Freitag, 20. Januar 2017

Nazurkas Freitagsfavorit - Heute: YA Fantasy

Schönen Freitag Abend an alle Leser da draußen!

heute ist wieder Freitag, was bedeutet, dass ich euch heute ein weiteres Schmuckstück von Buch empfehlen werde. Das wird jetzt jeden Freitag der Fall sein. Dabei gibt es jede Woche einen anderen Roman zu entdecken, und auch die Genre werden sich dabei kontinuierlich abwechseln, sodass hoffentlich für jeden etwas dabei sein wird.

Wenn ihr aus dem heutigen Genre eine ähnliche oder gute Empfehlung für mich habt, würde ich mich freuen, wenn ihr mir dazu einen Kommentar unter diesen Post schreiben würdet. Wenn ihr weitere Empfehlungen aus diesem Genre oder einem anderen haben wollt, könnt ihr das selbstverständlich ebenfalls in die Kommentare schreiben!

Kommen wir zu meinem heutigen Freitagsfavorit:

A Court of Thrones and Roses ist der erste Band einer YA Fantasy Reihe und meiner Lieblingsautorin Sarah J. Maas, der wundervoll einnehmend von einer starken Heldin und einem tollen Worldbuilding erzählt, das einem absolute Gänsehaut verursacht. Hier mal kurz für euch der Inhalt, damit ihr wisst, um was es geht:
Feyre's Überleben hängt am seidenen Faden. Als Jägerin streift sie seit Jahren durch die Wälder um Wild zu erlegen und so ihre arme Familie Winter für Winter durch zubringen. Doch nur wenige trauen sich, zu tief in die Wälder zu gehen, denn die bösartigen Feen sind nicht weit und niemand will sie gegen sich aufbringen. Doch eines Abends dringt Feyre tief in den Wald ein - und begegnet einem Wolf, dessen Identität als Fee sie nicht ausschließen kann. Doch ihr Hass auf die magischen Wesen ist groß - ebenso wie der Hunger, der an ihr und ihrer Familie nagt. Doch der Tod des Wolfs zieht Konsequenzen nach sich. Konsequenzen, die Feyre's Leben und ihr gesamtes Sein für immer verändern werden.
Dieser Roman ist schlicht und ergreifend bezaubernd. Es vereint alles, was man sich von einem richtig, richtig guten Fantasybuch wünscht! Starke Heldin, ambivalente Figuren, ein geniales Worldbuilding, Tiefe, Spannung und so, so viel mehr. Wer bislang um die Bücher dieser Frau rumgekommen ist, verpasst etwas essentielles in seinem Leseleben. Hier steht außer Frage, dass sich jeder dieses Buch kaufen muss! Und gute Neuigkeit auch für die deutschen Fans: Der Roman erscheint schon im Februar auf deutsch bei dtv unter dem Titel Das Reich der sieben Höfe - Dornen und Rosen. Also, keine vorgetäuschten Gründe können nunmehr gefunden werden, diesem tollen, tollen Roman zu entgehen. Und kleiner "Spoiler": Band zwei wird euch den Atem rauben und stellt den ersten nochmal richtig in den Schatten!

Hier für euch in Kurzform, weshalb es mir das Buch so angetan hat:
  • Ausnahmetalent Sarah J. Maas
  • Grandiose Figurenzeichnungen
  • Tiefgründige Charaktere mit viel Individualität und Facetten
  • Ambivalente Antagonisten
  • Fantastischer Weltenaufbau und atemberaubendes Setting
  • Liebe zum Detail
  • Realistische Entwicklungen
  • Der Glaube, dass man, um etwas erreichen zu können, auch Opfer bringen muss
  • Den Figuren wird alles abverlangt
  • Atemberaubendes Finale
  • Herausragender Schreibstil
  • Nebenfiguren genauso tiefgründig wie Protagonisten
  • Titel des Romans passt wunderbar zur Geschichte
  • Innovativ, mit bekannten Fragmenten
  • Spannend von der ersten bis zur letzten Seite
  • Einfach nur WOW
Für alle die es interessiert findet ihr hier auch noch die Rezension!

Herzlichst,
Eure Nazurka

Donnerstag, 19. Januar 2017

Frostblood Saga 01. Frostblood - Elly Blake

Gutes Setting, viel Potenzial, mangelnde Umsetzung.

Frostblood

Klappentext:

"THEY SAY FROST AND FLAME WERE ONCE FRIENDS.
 THAT WORLD IS LONG GONE.

You are the most dangerous person I have ever met.
If I didn't need your fire so badly,
I would have let you die. "


Informationen zur Autorin:

Elly Blake loves fairy tales, old houses, and owls. After earning a degree in Enlish literature, she held a series of seemingly random occupations, including project manager, customs clerk, graphic designer, reporter for a local business magazine, and library assistant. She lives in Southwestern Ontario with her husband, kids, and a Siberian husky mix that definitely shows Frostblood tendencies. 

Autoremhomepage: www.EllyBlake.com

(Aus: Frostblood, Informationen zur Autorin)

Rezension

In Rubys Welt ist die Existenz von Firebloods eine schwindende Realität, denn der König, selbst ein Frostblood, lässt sie abschlachten oder gegen seine Frostblood-Champions in der Arena antreten, in der bisher keiner überlebte. Dass sie selbst ein Fireblood ist war immer ihr größtes Geheimnis - bis die Soldaten des Königs ihr Geheimnis lüften, sie verhaften und ihr Dorf niederbrennen. Im Gefängnis sitzend kommt ihr jedoch ein geheimnisvoller junger Mann zur Hilfe und bietet ihr einen Deal an: Ihre Hilfe den Frostblood-König zu stürzen gegen ihre Freiheit. Schnell willigt sie ein und findet sich bei Rebellen wieder, die sie trainieren. Doch bevor die beiden ihren Plan in die Tat umsetzen können wird sie gekidnappt und muss in der Arena gegen des Königs Champions antreten. Kann Ruby diesen Kampf überleben und den grausamen König stürzen, um ihr Land zu befreien?

» Those who can't control themselves will find themselves under the control of others.«
(Aus: Frostblood, S. 44)

Mit dem Auftakt dieser Fantasysaga lädt Elly Blake in eine phantastische Welt ein, die eine Menge Potenzial birgt, welche jedoch gefangen zwischen dem Klischee von schwarz-weiß eben diese nur schwer zu entfalten vermag. Auch lernt man im Verlaufe die Protagonisten wie Nebenfiguren kennen, die einzeln für sich gestanden sympathisch wirken, jedoch in einer komplexeren Beziehungsstruktur nicht funktionieren, was sich vor allem in der Liebesgeschichte zeigt. 

Ruby lernt man zunächst als einen wilden Freigeist kennen. Zwar kümmert sie sich um ihre Mutter und tanzt so nicht aus der Reihe, übt jedoch heimlich mit ihrer Feuergabe, obgleich ihre Mutter ihr dies untersagte. Aus gutem Grund, denn Firebloods werden jejagt und getötet und natürlich soll keine Aufmerksamkeit auf Ruby gelenkt werden. Als sie jedoch gefangen wird, macht ihr Charakter Sprünge. Man trifft sie schon zu Beginn als sarkastischen und wertschätzenden Menschen wider, der jedoch einfach nicht mit Arcus, dem Rebellen, der sie aus dem Gefängnis befreit, umgehen kann. Beide liegen sich ständig in den Haaren, streiten über die Maße und lassen Bemerkungen fallen, die in emotionalen Verletzungen mündet. Alles schön und gut, wenn dann nicht urplötzlich, ohne große Ankündigung die Gefühlswelt der beiden sich um hunderachtzig Grad dreht und beide merken, dass sie ineinander verliebt sind. Eine Entwicklung, die typisch ist in YA, jedoch gut und weniger gut gemacht werden kann. In diesem Fall jedoch kauft man ihnen die Liebesgeschichte nicht ab. Sie erscheint viel zu konstruiert, man fühlt keine Veränderungen sondern bekommt sie nur gesagt. Etwas, das leider Distanz zwischen Leser und Charakter schafft, die dann in mangelder Tiefe gründet und dem Roman das Potenzial nimmt. Hier sei auch gesagt, dass weder Nebencharaktere noch Bösewichte in irgendeinerweise diesen Zustand retten können, ihn vielmehr sogar verschlimmern, denn auch hier finden sich Stereotype sowie mangelnder Tiefblick wider, sodass die Geschichte mitnichten durch ihre Charaktere zu überzeugen weiß.

Was jedoch ein großer Pluspunkt des Romans ist, ist das Setting, die generelle Atmosphäre und das Worldbuilding, welche noch immer großes Potenzial bergen, auch wenn man sich doch noch mehr Details gewünscht hätte. Dennoch: Größenteils dominieren Spannung und interessante Einblicke in die Welt den Plot, der zu Beginn noch etwas ruhig, ab dem zweiten Teil der Geschichte jedoch deutlich an Dynamik aufnimmt. Es gibt einige Ortswechel und Schauplätze, welche die Geschichte umrahmen und interessante Ansätze zur Plotkonstruktion. Im Verlaufe der Geschichte identifiziert man sich zwar weniger mit den Figuren, findet jedoch den Plot sowie den Ausgang des ersten Bandes durchaus authentisch und als zufriedenstellend wieder. Für den nächsten Band der Reihe muss die Autorin jedoch einen Zahn zulegen. Potenzial ist genügend vorhanden, Wenn richtig ausgenutzt könnte der weitere Gang der Story durchaus interessant werden - und den Charakteren der Geschichte eine zweite Chance einräumen, den Leser doch noch zu begeistern. 

Fazit

Frostblood von Elly Blake überzeugt weniger mit den Figuren sondern vielmehr mit dem Potenzial des Plots. Ein eher schwacher erster Band der Saga, der sehr konstruiert wirkt und der die Schwäche der Autorin, gewisse Stränge sinnvoll und authentisch miteinander zu verbinden, deutlich hervorhebt. Dennoch kann der Roman in seiner zweiten Hälfte mit Spannung und Dynamik aufwarten und lässt hoffen, dass der Folgeband das Potenzial der Geschichte auszuschöpfen und den Figuren Tiefe zu verleihen mag. Fortgeschrittenen Fantasylesern wäre dieses Buch eher nicht zu empfehlen, Fans der Kategorie YA Fantasy könnten jedoch durchaus Spaß an der Story finden, 

Gesamte Reihe in einem Überblick:

02. Fireblood (12. September '17)
03. Darkblood (2018)

Pro & Contra

+ Grundidee des Plots
+ Spannung und Dynamik im zweiten Teil
+ Potenzial der Story
+ Angenehmer Schreibstil

- Liebesgeschichte und Beziehungsstrukuren wirken zu konstruiert
- Potenzial der Geschichte wird nicht ausgenutzt
- Keine Empathie mit den Figuren
- Man steht nicht inner-, sondern als Leser außerhalb der Geschichte
- Stereotpye Figuren ohne Tiefgang

Bewertung:

Handlung: 3/5
Charaktere: 2,5/5
Lesespaß: 3/5
Preis/Leistung: 35



Insgesamt:

Elly Blake
YA Fantasy
Verlag: Little Brown, Gebundene Ausgabe
Genre: Jugendbuch Fantasy; Roman
Originaltitel: Frostblood
Sprache: Englisch
E.Termin: 10. Januar 2017 (Ausgabe von Little Brown)
ISBN/ASIN: 0316273252
ISBN-13: 978-0316273251
Preis: 17,99 €, 384 Seiten

Mittwoch, 18. Januar 2017

[Zitat] Rhapsodic - Laura Thalassa


» I lean my forehead against his, placing my hand against his cheek.
»Thank you for coming for me,« I say. I fear what whoud've happened if he hadn't. 
»Cherub,« he says, his voice serious, » I will always come for you. ««
(Aus: Rhapsodic, Kapitel 10, Position 1871)

Laura Thalassa - Rhpsodic
(Mehr Zitate findest du hier)

Montag, 16. Januar 2017

Neue E-Books

Liebe Buchliebhaber,

seit langem schon habe ich nicht mehr meine neuen E-Books vorgestellt. Zum einen lag das natürlich an meiner mangelnden Präsenz und Aktivität auf meinem Blog, zum anderen an der schlichten riesigen Anzahl an Neuzugängen die immerwährend meinen kindle fluten. Versteht mich nicht falsch, ich freue mich über jedes einzelne neue Buch und E-Book, nur waren es damals einfach so viele, dass ich gar kein Land mehr gesehen habe und es daher einfach hab sein lassen. Im neuen Jahr will ich es aber besser machen, vor allem, weil ich doch deutlich mehr E-Books lese als physische Bücher (derzeit) und es einfach so viel Tolles zu entdecken gibt! Und da sich für den Januar schon ein paar angesammelt haben mache ich heute direkt mal den Anfang! Hier also meine ersten E-Book-Schätzchen des Jahres!
(Wenn ihr auf den Titel klickt, gelangt ihr auf die amazon-Seite, wo ihr das E-Book findet!)



Aurafeuer  - Andreas Suchanek // 2,49 € // deutsch
Blutsbande - Nicole Böhm // 2,49 € // deutsch
Madly - M. Leighton // 1,02 € // englisch


Rhapsodic - Laura Thalassa // 2,99 € // englisch
Cursed - Christina Bauer // 3,49 € // englisch

Die ersten fünf E-Books oben habe ich, bis auf Madly und Rhapsodic, alle kostenlos gekauft, weil ich sie zum Zeitpunkt einer Aktion runtergeladen habe. Die Preise die jetzt angegeben sind, sind die aktuellen auf amazon. Die drei kostenlosen waren daher natürlich absolute Spontankäufe. Ich habe auch noch keines dieser drei gelesen, aber alle Cover haben mich auf irgendeine Weise angesprochen (oder auch der Klappentext), sodass ich sie einfach mal runtergeladen habe. Bei Rhapsodic hat mich beides angesprochen. Das habe ich natürlich auch sofort gelesen und ist im übrigen auch das Buch, welches mich endgültig aus meiner Leseflaute gezogen hat. Schönes Buch, leider müssen wir uns bis zum Sommer für Band 2 gedulden. Die Rezension findet ihr hier. Madly war ansonsten ebenfalls noch ein günstiger Spontankauf. 





 The Affiliate - K.A. Linde // 4,49 € // englisch
The Queen of Traitors // 2,99 € // englisch
Written in Red // 4,99 € // englisch

Die beiden oberen Bücher im zweiten Block habe ich ebenfalls im Rahmen einer Sonderaktion kostenlos heruntergeladen. Jedoch finde ich den Preis jetzt nicht sonderlich hoch. Da ich nun die ersten vier Bände dieser Serie auf meinem kindle habe, werde ich wahrscheinlich bald mal damit beginnen, die Kritiken sind nämlich ausnehmend gut. The Affiliate war ein Spontankauf. Ich hatte Lust auf etwas episches und habe es mir daher runtergeladen. Leider habe ich es noch nicht begonnen, was ich aber bald nachholen werde. Dasselbe kann man von den nächsten beiden jedoch nicht sagen, denn beide habe ich bereits begonnen und stecke mittendrin. The Queen of Traitors ist Band zwei einer Trilogie, wo Band eins mit einem miesen Cliffhanger geendet hat, daher musste ich sofort weiterlesen. Und Written in Red ist eine Empfehlung der lieben Ina, der ich auch gefolgt bin. Mehr dazu in meiner Rezension, sobald ich fertig bin.

Meine Frage an euch: Kennt ihr eines dieser E-Books oder spricht euch eines davon an? Habt ihr sonstige E-Book-Empfehlungen für mich, denen ich unbedingt folgen sollte? 
Schreibt's mir in die Kommentare, ich freue mich drauf!

Herzlichst,

Eure Nazurka

Sonntag, 15. Januar 2017

The Bargainer 01. Rhapsodic - Laura Thalassa

Begeisterungsfähiger Auftakt einer fantasievollen Romantasy-Geschichte!

Rhapsodic

Klappentext:

"Callypso Lillis is a siren with a very big problem, one that stretches up her arm and far into her past. For the last seven years she’s been collecting a bracelet of black beads up her wrist, magical IOUs for favors she’s received. Only death or repayment will fulfill the obligations. Only then will the beads disappear.

Everyone knows that if you need a favor, you go to the Bargainer to make it happen. He’s a man who can get you anything you want … at a price. And everyone knows that sooner or later he always collects.

But for one of his clients, he’s never asked for repayment. Not until now. When Callie finds the fae king of the night in her room, a grin on his lips and a twinkle in his eye, she knows things are about to change. At first it’s just a chaste kiss—a single bead’s worth—and a promise for more.

For the Bargainer, it’s more than just a matter of rekindling an old romance. Something is happening in the Otherworld. Fae warriors are going missing one by one. Only the women are returned, each in a glass casket, a child clutched to their breast. And then there are the whispers among the slaves, whispers of an evil that’s been awoken. 

If the Bargainer has any hope to save his people, he’ll need the help of the siren he spurned long ago. Only, his foe has a taste for exotic creatures, and Callie just happens to be one."

(Quelle, zuletzt aufgerufen am: 15.01.2017)

Informationen zur Autorin:

Born and raised in Fresno, California, Laura Thalassa spent her childhood cooking up fantastic tales with her best friend. Lucky for her overactive imagination, she also happened to love writing. She now spends her days penning everything from paranormal romance to young adult novels.

Laura Thalassa lives in sunny Santa Barbara, California with her husband, author Dan Rix.

Autorenhomepage: www.laurathalassa.com

(Aus: Autorenhomepage, zuletzt aufgerufen am: 15.01.2017)

Rezension

Callypso Lillis weiß was es bedeutet, in jemandes Schuld zu stehen. Schon als junges Mädchen trat sie in die Schuld des sogenannten 'Bargainers' ein. Und der Bargainer treibt seine Schulden ein - immer. Doch musste sie ihre Schuld bislang kurioserweise nie zurückzahlen - bis zum heutigen Tage. Als der Feenkönig der Nacht auf einmal mitten in ihrer Wohnung steht und die Begleichung ihrer Schulden verlangt weiß Callypso, dass es nur zwei Optionen gibt: Ihre Schuld begleichen - oder sterben. Doch noch hat sie keine Ahnung, auf was sie sich wirklich eingelassen hat ...

Mit dem ersten Band dieser neuen Romantic-Fantasy-Serie schafft Laura Thalassa einen charmanten und sehr begeisterungsfähigen ersten Band einer Fantasytrilogie, die einen starken Fokus auf die Liebesgeschichte zwischen den beiden Protagonisten legt und dennoch eine wunderbar phantastische Atmosphäre schafft, die mit viel Potenzial und einem schönen Worldbuilding aufwarten kann. Dabei kann sich der Leser auf eine spannende Geschichte, gespickt mit zeitlich getimten Backflashs und pfeffigen Dialogen freuen und so nach und nach die Figuren der Story in sein Herz schließen. 

» I lean my forehead against his, placing my hand against his cheek.
»Thank you for coming for me,« I say. I fear what whoud've happened if he hadn't. 
»Cherub,« he says, his voice serious, » I will always come for you. ««
(Aus: Rhapsodic, Kapitel 10, Position 1871)

Natürlich lernt man als erstes die Protagonistin der Geschichte, Callypso Lillis, intensiv kennen. An mancher Stelle, nicht nur der Figur wegen sondern auch aufgrund des Grundplots, erinnert die Geschichte ein bisschen an Laini Taylors 'Zwischen den Welten'-Trilogie und Protagonistin Karou. Callypso ist ein ehrlicher und starker Charakter, der den Leser sofort für sich einzunehmen weiß. Da man nicht nur ihr heutiges Ich, sondern durch die Vergangenheitsrückblicke am Anfang der Kapitel auch Eindrücke einer jüngeren Version ihres Alter Egos erhalten und ihre damalige Naivität mit ihrer heutigen Willensstärke und Skepsis in Vergleich setzen kann, merkt man, wie die Figur gleich zweierlei Entwicklungen durchmacht. Im Kontrast zu ihr steht der Bargainer, auch Desmond Flynn, Feenkönig der Nacht, genannt, ein Charakter, der zunächst als sehr geheimnisvoll und auch schaurig dargestellt wird, dem aber ganz ganz schnell ebenfalls ein charmantes und humorvolles sowie sorgenvolles Gemüt einverleibt wird. Auch seine Charakterentwicklung, wenn auch nicht ganz so intensiv wie Callypsos, lernt man vor allem durch die Flashbacks kennen. Besonders schön mit anzusehen ist die Entwicklung der Beziehungsstruktur zwischen den beiden, die einiges an Geheimnissen birgt und viele ungesagte Worte. Auch eine Menge Konfliktpotenzial lässt sich schon zu Beginn der Geschichte schnell erahnen, das bis zum Schluss sehr gut aufrechterhalten wird und somit die Story nicht nur auf Plot-, sondern eben auch auf Charakterebene, durchgehend spannend hält. Einzig die Nebencharaktere der Storyline kommen leider etwas blass daher, eine Tatsache, die man schon in anderen Büchern der Autorin feststellen konnte. Dies nimmt der Atmosphäre leider etwas an Tiefe und ist sicherlich eine Schwäche Laura Thalassas, an der sie definitiv noch arbeiten muss. 

» And mountains may rise and fall, and the sun might wither away, and the sea claim the land and swallow the sky. But you will always be mine. «
(Aus: The Queen of All that Dies, Kapitel 23, Position 4781)

Die Grundstory an sich erstreckt sich über das Worldbuilding zweier Welten - der Menschenwelt, in der Leute mit besonderen Fähigkeiten existieren und auch geduldet werden, die diese Tatsache jedoch nicht unbedingt vor Unwissenden Menschen kundtun und der Feenwelt, von der man in Band eins der Serie eher wenig mitbekommt. Handlungsorte erstecken sich dabei meist eigentlich nur in den Häusern der Protagonisten und weichen selten von diesen ab. Das tut tatsächlich der Dynamik der Geschichte wenig Abbruch, auch wenn man sich doch ein wenig mehr Details zum Weltenaufbau gewünscht hätte. Potenzial, dass hoffentlich in den beiden Folgebänden der Trilogie noch ausgebaut wird. Zwar dreht sich der Plot hauptsächlich um die Liebesgeschichte zwischen den beiden Charakteren, jedoch hält auch ein anderer Grundplot Einzug, der eher thrillerartig aufgebaut eine zusätzliche Spannungsebene in die Geschichte einbaut. Auch im Hinblick auf die Schlussseiten des Romans gibt es rasante Wendungen und interessante Einblicke, auch wenn diese nicht immer unbedingt überraschend daherkommen und einige Geheimnisse werden zum Schluss auch endlich gelüftet. Jedoch bleiben offene Fragen bestehen, die hoffentlich im zweiten Band der Trilogie beantwortet werden. Außerdem bleibt zu hoffen, dass die Autorin etwas mehr Tiefe bezüglich der Charaktere und des Worldbuildings einbringen kann, um das Gesamtpotenzial der Geschichte völlig ausschöpfen zu können.

Fazit

Rhapsodic von Laura Thalassa ist ein einnehmender und begeisterungsfähiger erster Band einer vielversprechenden Fantasytrilogie, dessen Hauptfokus im ersten Band auf der Liebesgeschichte zwischen den beiden Protagonisten Callypso und Desmond liegt. Mit viel Spannung und einem schönen Spannungsbogen schafft es die Story trotz kleinerer Schwächen den Leser zu überzeugen und macht definitiv Lust auf den nächsten Band. Fans der Fantasy mit einem Drang zur Romantik sollten sich diesen Roman auf jeden Fall näher anschauen.

Gesamte Reihe in einem Überblick:

01. Rhapsodic
02. A Strange Hymn (Sommer 2017)
03. Noch unbekannt

Pro & Contra

+ Starke Frauenfigur
+ Actionreiche Handlung
+ Interessantes Setting
+ Worldbuilding mit Potenzial
+ Guter Erzählstil
+ Romantische Liebesgeschichte
+ Bargainer

0 Viel offenes Potenzial

- Nebencharaktere haben zu wenig Tiefgang
- Es fehlt noch das gewisse Etwas
- Handlungsorte eingeschränkt

Bewertung:

Handlung: 4/5
Charaktere: 4/5
Lesespaß: 4/5
Preis/Leistung: 4/5

Insgesamt:

Laura Thalassa
Romantic Fantasy
Verlag:  amazon Selfpublishing, E-Book
Genre: Romantic Fantasy; Roman
Originaltitel: Rhapsodic
Sprache: Englisch
E.Termin: 15. November 2016 (Ausgabe von amazon Selfpublishing)
ISBN/ASIN: B01M4K3DUH
ISBN-13: 978-1541130852
Preis: 2,99 €, 326 Seiten