Montag, 14. Februar 2011

Der geheimnisvolle Verführer - Johanna Lindsey

Ein weiterer Roman um den Malory-Clan.

Der geheimnissvolle Verführer

Klappentext:

"Nach dem Tod ihrer Mutter hält die unternehmungslustige Katey Tyler nichts mehr in Connecticut. Auf der Suche nach Ablenkung reist sie nach England. Schon die Überfahrt wird aufregender, als sie es sich je erhofft hätte: Ein Blick des Überaus charmanten Schiffsbesitzers Boyd Anderson und Katey bekommt weiche Knie. Und dies ist erst der Anfang einer knisternden Begegnung..."

Zum Autor:

Johanna Lindsey, US-Amerikanerin, wurde im Jahr 1952 in Frankfurt am Main, Deutschland, geboren und ist einer der meist gelesenen Autorinnen historischer Liebesromane weltweit.
(Aus: wikipedia.de, 08.Januar.2010, 20.06 Uhr)  

Zum Roman:
Auf ihrer Weltreise begegnet Katey Tyler dem Schiffsbesitzer Boyd Anderson, der ihre Aufmerksamkeit auf sich zieht. Dies beruht auf Gegenseitigkeit,doch verlieren sie sich aus den Augen. Denn eines Abends hört sie aus ihrer Kabine dumpfe Geräusche und entdeckt ein entführtes Kind. Schon bald macht sie sich auf die Suche nach der Familie des Kindes. Als diese sie in einem Gasthaus überraschen, muss sie feststellen, dass sie nicht nur wieder auf Boyd Anderson trifft, der zur Familie gehört, sondern, dass er in ihr auch die Entführerin des Kindes sieht...

Fazit:

"Der geheimnissvolle Verführer" ist ein Liebesroman mit einfacher Konzeption: Eine Seereise, zwei Unbekannte und eine Liebesgeschichte. Das ungewöhnliche, was diese von anderen Geschichten unterscheidet, ist die Tatsache, dass Boyd Anderson, der Katey Tyler über alle Massen begehrt, sie für die Entführerin von Judith, der kleinen Tochter von Anthony Malory, hält. Als der Irrtum aufgedeckt wird und Boyd Anderson seinen Fehler erkennt, ist es schon zu spät: katey fühlt sich gedemütigt, erdniedrigt und persönlich beleidigt. Nichts, was er sagt oder macht, kann diesen Entschluss ihrerseits ändern.

Hier beginnen doch einige nervenaufreibende Stellen, denn manchmal wünscht man sich, Katey würde endlich nachgeben. Ihr äußerst sturer Charakter und ihre Rumzickerei ist manchmal nur noch mit einem Glas Rotwein beim Lesen zu ertragen. Ebenso die, mehr schlecht als recht, ausgeführten Verführungsversuche Boyd Anderons, die allerdings eher humorvoll vom Leser aufgenommen werden.

Besonders symphatisch erscheint einem der Malory-Clan: Eine unglaublich einflussreiche und adlige Familie, die überall ihre Finger im Spiel haben könnten. Vor allem Anthony und James Marloy bieten ein erstaunliches Angebot an humorvollen Szenen, die dem Leser gut und gerne öfters ein Lächeln über die Lippenn zaubern.

Insgesamt ein netter Roman, mehr allerdings nicht. Durchaus schnell lesbar, da man immer auf den Augenblick wartet, dass die sture Katey endlich Boyd ranlässt und nur der Malory-Clan und ihre humorvolle Seite erhalten dem Leser oft die Freude am Lesen.

3/5 Sternen für diesen eher durchschnittlichen Roman Johanna Lindseys, die weitaus auch bessere Romane geschrieben hat.

Autor: Johanna Lindsey
Roman
Verlag: Heyne<; Taschenbuch
Genrè: Liebesroman
Preis:7,95 €

Direkt bei amazon kaufen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen