Sonntag, 13. Februar 2011

Kryson 01. Die Schlacht am Rayhin - Bernd Rümmelein

Der Beginn eines vielversprechenden Fantasy-Epos!

Die Schlacht am Rayhin
 
Klappentext:

"Es ist ein fragiles Gleichgewicht, das Kryson regiert: der Wechsel zwischen Tag und Nacht, zwischen Licht und Schatten, der Ausgleich zwischen den magischen Brüdern, die in einen scheinbar ewigen Schlaf versunken sind.
Ein Gleichgewicht, das nachhaltig erschüttert wird, denn die Rachuren, barbarische Chimärenkrieger, überziehen den Kontinent Ell mit Terror und Schrecken. Nur der Magier Sapius weiß die Hinweise zu deuten: Einer der magischen Brüder wird erwachen und das Weltengefüge nachhaltig beeinflussen. Damit ist Kryson in größter Gefahr. Die Schlacht am Rayhin soll die Entscheidung bringen. Eine Niederlage bedeutet Tod und Sklaverei für das Volk der Klan. Doch was bedeutet ein Sieg? "

Zum Autor:

Bernd Rümmelein wurde 1966 in Stuttgart, Deutschland, geboren und ist ein deutscher Fantasyautor.

Zum Roman:
Ein Krieg an den Ufern des Rayhin. Klankrieger gegen Rachuren, den barbarischen Chimärenkriegern der Königin Rajuru. Das Gleichgewicht auf Kryson droht erschüttert zu werden. Sapius, ein Magier, soll das Erwachen des dunklen Hirten verhindern, um das Gleichgewicht zu wahren und somit Terror und Schrecken zu verhindern. Doch wird er es schaffen, den Trupp der Klan, der von dem Bewahrer Madhrab in die Schlacht geführt wird, rechtzeitig zu erreichen und vor den Gefahren zu warnen? Und was passiert, sollten die Klan diesen sehr unwahrscheinlichen Sieg doch erringen?

Fazit:

Der Einstieg in den Roman ist nicht einfach. Schachtelsätze zu Beginn, lange Rückblenden und stetiger Informationsfluss machen es dem Leser eindeutig schwierig. Dennoch verliert sich dies schon nach kurzer Zeit, sodass man vollständig in die Geschichte eintauchen kann.

Sehr verwirrend ist es, dass man nicht klar definieren kann, wer nun Freund und wer Feind, wer gut und böse ist, denn jeder scheint seinen eigenen Motiven zu folgen. Dadurch steigt natürlich auch die Spannung, plötzliche Wendungen in der Geschichte beeinflussen den Verlauf und öffnen stetig neue Türen und Wege zu immer wieder neu auftauchenden Möglichkeiten, sodass man am Ende des Romans wahrlich einige Ideen entwickelt, wie es weitergehen könnte.

Das war das erste Buch, welches direkt von einer Schlacht berichtete, ohne vorher einzuleiten. Man wird direkt ins Geschehen eingeführt und bekommt durch die Rückblenden ein Gefühl für die Situation. Magie und Macht sind im Spiel, ebenso wie eine enorm hohe Burtalität, die die Geschichte eines Krieges prägt.

"Der Krieg und die Schlacht sollten nicht zum Selbstzweck verkommen. Es musste daher schonungslos, abschreckend und grausam sein, so wie Krieg ist. Es gibt keine Sieger, nur Verlierer, gleichgültig auf welcher Seite sie stehen. Nichts durfte beschönigt werden oder zur reinen Actionszene werden."
(Bernd Rümmelein)

Die Charaktere erscheinen glaubwürdig, obwohl manche doch einem Superheld gleichen und zumindest im ersten Teil kaum Schwächen aufzeigen. Doch das soll kein Maß sein und kann sich ändern.

Die Geschichte um den dunklen Hirten und den weißen Schäfer birgt eine originielle Geschichte und auch so ist Kryson für Menschen, die nicht allzu zart besaitet sind, wirklich empfehlenswert!

14,95 € ist obendrein für diesen Roman mit ihrer wundervollen Gestaltung den Preis wert!

4 von 5 Sternen für einen gelungenen Auftakt zur Serie um "Kryson".

Gesamte Reihe in einem Überblick:

01. Die Schlacht am Rayhin

02. Diener des dunklen Hirten
03. Zeit der Dämmerung
04. Das verlorene Volk
05. noch unbekannt
06. noch unbekannt

Autor: Bernd Rümmelein
Fantasyreihe
Verlag: Otherworld ; Broschiert
Genrè: Fantasy, Roman
Preis: 14,95 €

Direkt bei amazon bestellen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen