Sonntag, 13. Februar 2011

Kushiel 01. Das Zeichen - Jacqueline Carey

Ein überaus atemberaubender Start einer neuen Fantasytrilogie!

Das Zeichen

Klappentext:

"Die Bewohner von Terre d'Ange entstammen der Verbindung von Göttern und Menschen und leben nach einer einfachen Regel: Liebe, wie es dir gefällt. Die junge Phèdre ist mit dem Mal eines Gottes gezeichnet - Kushiels Pfeil, der Segen und Fluch zugleich bedeutet: Sie besitzt die Gabe, Lust am Schmerz zu empfinden. Eines Tages kommt sie als Kurtisane am königlichen Hof einer Verschwörung auf die Spur, die Terre d'Ange in seinen Grundfesten zu erschüttern droht..."

Zum Autor:

Jacqueline Carey wurde 1964 in Highland Park, Illinois, Amerika, geboren und ist eine amerikanischen Fantasyautorin.
 
(Aus: wikipedia.de, 15. Feb. 2010, 21:14 Uhr)

Zum Roman:
Phèdre, die im Nachtpalais der 13 Häuser lebt, hat eine besondere Gabe: Sie empfindet Lust am Schmerz, denn sie wurde mit Kushiels Pfeil gezeichnet. Als Anafiel Delaunay sie an ihrem 10. Geburtstag zu sich holt, muss sie sich als gefügige Schülerin zeigen, Sprachen lernen und als Kurtisane am königlichen Hof dienen. Dort kommt sie allmählich einer Verschwörung auf die Spur, welche nicht nur sie, sondern ganz Terre d'Ange bedroht...

Fazit:

Die Geschichte an sich ist wirklich atemberaubend, das muss man so echt sagen. Man hat wirklich das Gefühl, hier wurde eine neue Religion, eine neue Welt und neue Sitten, Völker etc. geschaffen.

Carey hat einen wunderschönen Sprachstil, welcher während des gesamten ersten Teils (Das Zeichen) der Trilogie auf beständig hohem Niveau bleibt. Selbst die Sexszenen werden weder osbszön, noch irgendwie pornohaft dargestellt. Sie kann wirklich gut umschreiben. Die Relation zu den 953 und der Erotik fällt einem durchaus ins Auge und nicht selten muss man wirklich bei manchen Beschreibungen der Folterungen inne halten, das war teilweise wirklich schlimm, da muss man einfach mitfühlen.

Die Charaktere sind alle, wirklich ohne Außnahmen, gelungen. Sie wirken so authentisch und individuell, doch so glaubhaft und kommen so gut rüber, dass man sie entweder lieben oder hassen kann. Ich muss sagen, dass der Cassaline mein Lieblingscharakter ist, Melisande mein liebster Hasscharakter. Einen Antagonisten auf diese Weise darzustellen schaffen nur sehr wenige, Carey ist es wahrlich mehr als gut gelungen.

Ein paar kleinere Längen waren vertreten, die dann durch andere Szenarien im Roman jedoch leicht in Vergessenheit geraten. Immer wieder schafft es die Geschichte einen zu fesseln, erstaunen zu lassen und reißt einen mit. Zwischen Entsetzen, Angst, Mitgefühl und Spannung, sowie Erleichterung ist ein sehr enger Grad gesetzt, der beim Lesen wie eine Droge wirkt.

Dementsprechend muss man wirklich sagen, dass ich selten so ein gutes Buch gelesen habe, auch wenn die politischen Intrigen und Namen teilweise echt verwirrend sind. Wenn man nicht alles genau mitliest, verliert man schnell den Überblick, es ist in diesem Sinne also keine allzu leichte Kost und auch nicht jedem zu empfehlen (z.B. würde ich sowas 12-15 Jährigen schonmal gar nicht zutrauen, natürlich gibt es Außnahmen).
Die Mischung aus Spannung, Erotik und geheimnissvollen Intrigen bietet Gänsehautfeeling pur, und somit würde ich das Buch wirklich nur empfehlen.

16,95 € kostet der Roman beim LYX Verlag, was in Relation zu den 953 Seiten und dem wirklich sehr schönen Cover durchaus berechtigt ist. Eine zweite Auflage erschien vor kurzem auch beim HEYNE < Verlag (für 9,95 € und weniger Seitenumfang).

Von mir 5 Sterne für den tollen Autakt dieser Fantasytrilogie!

Gesamte Trilogie in einem Überblick:

01. Das Zeichen
02. Der Verrat
03. Die Erlösung

Autor: Jacqueline Carey
Fantasytrilogie
Verlag: LYX Egmont ; Broschiert
Genrè: Romantic Fantasy
Preis: 16,95 €

Direkt bei amazon kaufen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen