Sonntag, 13. Februar 2011

Schlafes Bruder - Robert Schneider

Ein Buch, welches ich im Deutschunterricht gelesen und von Anbeginn bis hin zum bitteren Ende gelesen und auch geliebt habe:

Schlafes Bruder





Klappentext:  

"Das ist die Geschichte des Musikers Johannes Elias Alder, der zweiundzwanzigjährig sein Leben zu Tode brachte, nachdem er beschlossen hatte, nicht mehr zu schlafen.
Mit seinem atemberaubenden Debütroman über das Leben und Sterben eines musikalischen Genies in einem österreichischen Bergdorf gelang Robert Schneider ein sensationeller Welterfolg." 

Zum Autor:

Robert Schneider wurde am 16. Juni 1961 in Breganz, am Voralberg geboren und ist ein österreichischer Schriftsteller.

(Aus: wikipedia.de, 24. Dez. 2009, 10.57 Uhr

Zum Roman:

Schon nach dem ersten Kapitel des Romans erfährt man den Ausgang der Geschichte, schon auf dem Klappentext wird dies verraten. Doch wieso regt dieses Buch dennoch nur umso stärker dazu an, gelesen zu werden?
Erfahren will man, wie so eine Tragödie von statten gehen kann, dass ein Musiker, welcher 22-jährig den Tod gefunden hat, ein solch schreckliches Schicksal erleiden muss.
Erzählt wird die Geschichte des Johannes Elias Alder, von der Geburt, zur Kindheit, dem Wunder seines ersten Hörens, sowie der Liebe zu Elsbeth, die er aufgeben muss, denn "wer schläft, liebt nicht".

Dieses Buch hebt sich deutlich von anderen Lektüren ab. Es hat eine große Ähnlichkeit zu "Das Parfum" von Patrick Süskind, ist unterscheidet sich dennoch auf eine ganz besondere Art und Weise von eben diesem.

Der Leser wird mit hineingezogen in eine zeitliche Reise, erfährt Freuden und Leiden des Johannes Elias und es entsteht eine Vertrautheit zwischen Erzähler und Leser. Die emotionale Beteiligung seitens des Lesers an diesem Buch ist hoch - meist werden die Schicksalsschläge des Elias weiter hervorgehoben als seine glücklichen Tage, die Kapitelüberschriften sind mehrdeutig, teilweise ironisch zu betrachten.

Der Erzähler selbst klinkt sich in die Geschichte ein, gibt Kommentare, lässt seiner Trauer, Wut und Verzweiflung freien Lauf, hat Mitleid mit seinem Protagonisten und äußerstes Bedauern, dass sein Talent nicht entdeckt und seine Liebe ihm nicht geschenkt wurde. Philosophische Einschübe seitens des Erzählers sind ebenso zu finden wie auch die Tatsache, dass der Erzähler selbst im Buch Möglichkeiten des Johannes Elias reflektiert, auch wenn sie doch nie eintreten.
 
Fazit:

Der Schreibtsil und die angenehme Art und Weise, wie dem Leser ein so schreckliches Schicksal vor Augen geführt wird, ist grandios. Von der ersten Seite hin wird man in die Geschichte gebracht, der Leser zuerst abgeschreckt, sodass nur diejenigen, die diesem Buch mit Interesse und Gefühl folgen wollen, es auch tun - erst dann lässt der Erzähler diese Leser vollends in die Geschichte eintauchen.
Die Geschichte an sich zeigt ein tragisches Schicksal, bei welchem ich selbst am Ende Tränen vergießen musste. So ein Werk darf man anderen nicht vorenthalten.
Nach diesem Buch braucht man dennoch eine gehörige Portion Sonne.

"Schlafes Bruder" - So kommt der Tod und nimmt dem Bruder ein Menschenleben weg.

Das Preis-Leistungsverhältnis ist vollkommen in Ordnung, selbst wenn der Roman das Doppelte gekostet hätte, es würde sich lohnen.

Daher mein Fazit, 5 Sterne für dieses außergewöhnliche Buch, dass in meinen Augen eines der besten zeitgenössichen Romane ist, die ich bisher gelesen habe.

"Kömm, o Tod, du Schlafes Bruder."
 
Autor: Robert Schneider
Einzelband
Verlag: Reclam ; Broschiert
Genrè: zeitgenössische Literatur, Roman
Preis: 8,90 €

Direkt bei amazon bestellen

1 Kommentar:

  1. Schöne Rezension ;) Spiegelt es wieder wie ich es auch fand.
    Ich hab das Buch gelesen, weil ich einen Buchvergleich mit "Das Parfum" für ein Fachreferat (ähnlich Facharbeiti ;)) machen muss, aber es ist wirklich toll! Dabei habe ich mehr schlechtes als positives über dieses Meisterwerk gehört.

    AntwortenLöschen