Dienstag, 26. Juli 2011

Darkyn 02. Im Bann der Träume - Lynn Viehl

Gelungene Fortsetzung der Darkyn-Serie!

Im Bann der Träume

Klappentext:

"Die todkranke Jema Shaw arbeitet als Beraterin der Polizei von Chicago. Bei der Untersuchung eines Tatorts wird sie von dem Vampirkrieger Thierry beobachtet, der sie fortan nicht mehr vergessen kann. Er besucht Jema in ihren Träumen und erfüllt ihr dort alle sinnlichen Wünsche. Doch was er in ihren Erinnerungen entdeckt, bricht ihm das Herz ..."

Zur Autorin:

Die amerikanische Autorin Lynn Viehl wurde 1961 geboren. Unter Pseudonym hat sie bereits zahlreiche erfolgreiche Liebesromane geschrieben. Die Darkyn-Serie ist ihr erster Ausflug in die Romantic Fantasy, mit dem sie sogleich auf die USA-TODAY-Bestsellerliste gelangte. Gegenwärtig lebt sie mit ihrer Familie in Florida.

(Aus: Darkyn - Im Bann der Träume, Informationen zur Autorin)

Zum Roman:
Jema Shaw ist nicht nur im Museum ihres verstorbenen Vaters tätig, sondern arbeitet nachts auch als Beraterin bei der Polizei. Nichts ahnend wird sie zu einem Fall gerufen. Allerdings wartet dort nicht nur ein ermordeter Mann auf sie: Thierry, ein, wie es heißt, wahnsinniger Vampir, wird auf sie aufmerksam. Doch anstatt sie zu töten, bringt nicht nur ihr Blut ihn in Wallung. Nach dieser Nacht kann er sie nicht vergessen, sodass er sich aufmacht und sie in ihren Träumen aufsucht. Bei seinen Besuchen stellt er nicht nur fest, dass Jema todkrank ist, sondern auch, was ihre düsteren Erinnerungen verbergen. Umso mehr er sie jedoch beschützen will, desto mehr Feinde scheinen sich gegen sie verschworen zu haben ...

Fazit:


"Hoffnung, nachdem man so viele Jahre lang akzeptiert hatte, dass es keine gab, war ein Kuss für die Seele und ein Dolch im Herzen."

Der zweite Band in der Darkyn-Serie schließt direkt an die vorherige Handlung des ersten Teils an. Wieder findet man sich in der Welt der Darkyn und ihrer Tresora, ihren menschlichen Dienern, wieder und wird noch mehr als im ersten Teil intensiv in die Handlung hineingezogen.

Der Beginn ist meines Erachtens nach nicht leicht: Viele neue Charaktere werden eingeführt, viele neue Stränge in der Geschichte und neue Handlungsoptionen werden aufgezeigt, die allerdings noch nicht unmittelbar miteinander verbunden sind. Vor allem schwirrt dem Leser tatsächlich zu Beginn der Kopf, da man so viele verschiedene Perspektiven und Sichtweise auf die Geschichte erhält und man sich wirklich erstmal konzentriert einlesen muss, um den Überblick zu behalten, bzw. zuerst einen zu gewinnen.

Sobald man in der Geschichte drinnen ist, geht's auch schon los: Von Langeweile kann keine Rede sein, denn ständig warten überraschende Wendungen in der Handlung auf den Leser, sodass vorhersehbare Tätigkeiten im schwarzen Loch ersticken. Von der rasanten Spannung im Roman, wird das Augemerk des Lesers mehr auf die Handlung denn auf die Liebesgeschichte gelenkt, also anders, als zu erwarten war.

Im Verlauf der Handlung fügen sich die einzelnen Stränge zusammen und ergeben so ein größeres Gesamtbild, in dem sich viele Details und Rätsel verbergen, die es zu entschlüsseln gilt. Doch auch dieser Band ist wie ein Puzzle in der Serie: Alle geben einen Teil und erst zum Schluss fügt sich das Gesamtbild zusammen.

Positiv überrascht war ich von den Erklärungen der Begriffe um die Darkyn, als auch von der Charakterzeichnung der Charaktere: War im ersten Teil der Reihe eine Frau mit großem Selbstbewusstsein und großer Fingerfertigkeit die Protagonistin, so ist nun das Gegenteil der Fall: Jema steht als schüchterne und nicht von sich überzeugte Person dar, die, unter Druck gesetzt von ihrer Mutter und ihrem Arzt, im Schattendasein ein Leben führt, welches man nichtmal als solches bezeichnen könnte.

Neben den überraschenden Wendungen in der Handlung, scheint auch in diesem Roman nicht jeder Charakter das zu sein, was er zu sein vorgibt. Viele Rätsel tun sich auf, nicht alle werden gelöst, sodass der Leser gespannt auf die Fortsetzung der Reihe blicken kann, ohne mit einem Cliffhanger zurückgelassen zu werden.

Empfehlenswerter Teil der Darkyn-Serie, allerdings etwas schwächer als sein Vorgänger, da vor allem zu Beginn Verwirrung herrscht und man sich durch viele Perspektiven der einzelnen Charaktere kämpfen muss. Auch die Liebe/Erotik ist ein bisschen zu kurz geraten für das, was der Klappentext versprach. Daher 4/5 Sternen von mir für "Im Bann der Träume". Ich bin schon sehr gespannt auf die Fortsetzung und kann die Reihe auf jeden Fall weiterempfehlen.

Gesamte Reihe in einem Überblick:

01. Versuchung des Zwielichts
02. Im Bann der Träume
03. Dunkle Erinnerung
04. Blindes Verlangen
05. Für die Ewigkeit
06. Noch unbekannt
07. Noch unbekannt

Autor: Lynn Viehl
Romantasy
Verlag: Lyx; Taschenbuch
Genre: Romantasy, Roman
Originaltitel: Privat Demon
Erscheinungstermin: 2. August 2010 (bezieht sich auf die Ausgabe von Lyx)
ISBN/ASIN: 3802582683
Preis: 9,95 €


Kommentare:

  1. Ich habe den ersten Teil der "Darkyn" Reihe letztes Jahr gelesen und fand ihn schrecklich :D Ich musste mich regelrecht dadurch kämpfen und habe es dann direkt gegen ein anderes Buch getauscht.
    Aber schön, wenn dich die Reihe mehr begeistern konnte als mich. Da merkt man mal wieder wie unterschiedlich die Geschmäcker sind!

    AntwortenLöschen
  2. Oh, da sehe ich direkt einen Kommentar, dem ich mich gerne anschließe.
    Wie Jennyfer habe ich mich durch Band 1 nur so gequält. Nicht, dass die Story irgendwie sehr langweilig wäre. Ich konnte mich nur aus irgendeinem Grund nicht dafür begeistern wie ich es gerne hätte.

    Aber deine Rezi zu hier ist recht schön. :>

    AntwortenLöschen