Montag, 28. Februar 2011

Fantasy - Neuerscheinungen

Hier gehts zu den Neuerscheinungen:

~> Beste Buchneuerscheinung Taschenbuch März 2011
~> Beste Buchneuerscheinung Hardcover März 2011

Meine Favoriten für März 2011:

Der Novize des Assasinen von Nike Lake

Aus der Amazon - Redaktion:

"Mit dem kalten Blut der Assassinen!
Der unmenschlich starken und schnellen Horde von Schattenkriegern, die über sein Dorf herfallen, hat der junge Taro nichts entgegenzusetzen, und die Angreifer lassen ihn zum Sterben zurück. Nur einer der Assassinen zeigt Mitleid und verwandelt Taro in seinesgleichen – einen Vampir! Taro hat keine Wahl und wird zum Novizen des Asassinen. Als Taro erfährt, dass ein mächtiger Fürst hinter dem Überfall auf sein Dorf steckt, sinnt er auf Rache. Nun kann nicht einmal mehr die schöne Tochter des Fürsten ihn aufhalten!"


Die schwarzen Juwelen 08. Blutsherrschaft von Anne Bishop

Aus der Amazon - Redaktion:

"Nach "Blutskönigin" legt Anne Bishop ihren neuen Roman aus der Welt der Schwarzen Juwelen vor: Lady Cassidy hat die Herrschaft über Shalador übernommen und ist fest entschlossen, das Gesetz des Blutes zu achten. Doch eine finstere Prophezeiung droht das Reich in seinen Grundfesten zu erschüttern…"








Nachtgeboren von Alicon Sinclair

Aus der Amazon - Redaktion:

"Ein geheimnisvoller Fluch spaltet die Stadt Minhorne. Die Nachtgeborenen können nur in der Dunkelheit existieren, während die Lichtgeborenen das Sonnenlicht zum Leben brauchen. Eines Morgens steht eine hochschwangere Frau vor der Tür des nachtgeborenen Arztes Balthasar Hearne. Es ist Tercelle, die Verlobte von Balthasars verschollenem Bruder. Tercelle bringt Zwillinge auf die Welt, die die ungewöhnliche Fähigkeit des Sehens besitzen. Kurz darauf wird Balthasars eigene Tochter entführt. Er ist mit seiner Familie in eine grausame Verschwörung geraten, die das Gleichgewicht von Licht und Dunkelheit gefährdet."


Der Drachenflüsterer 03. Das Verlies der Stürme von Boris Koch

Aus der Amazon - Redaktion:



"Im fernen Großtirdischen Reich herrscht der mächtige Orden der Drachenritter. Geblendet von Aberglauben und Machtgier, unterjochen die grausamen Ritter die Drachen und machen sich ihre Magie zunutze. Dies sind die Abenteuer des jungen Ben, der die Fähigkeit besitzt, den Drachen ihre Flügel wiederzugeben und ihnen so die Freiheit zu schenken. Doch dadurch macht er sich Feinde, die gefährlicher sind, als er es sich je träumen ließ ...

Nachdem der junge Drachenflüsterer Ben den Häschern des mächtigen Drachenordens nur mit knapper Not entkommen ist, ist er mehr denn je entschlossen, der Unterdrückung im Großtirdischen Reich endlich ein Ende zu bereiten und für die endgültige Freiheit der Drachen zu kämpfen. Gemeinsam mit seinen Freunden verschanzt Ben sich in dem verlassenen Verlies der Stürme, einer geheimnisvollen uralten Festung, und tut alles, um dem Drachenorden die Stirn zu bieten: Er gewährt anderen Geächteten Unterschlupf, befreit Gefangene und verbreitet in der Bevölkerung die Wahrheit über die magischen Wesen. Es scheint, als könnten die Geächteten die Macht des Ordens brechen, doch dann findet Ben eines Tages die Überreste abgeschnittener Drachenflügel und gleichzeitig verschwindet sein bester Freund, der Drache Aiphyron, spurlos. Sofort ist klar, dass Aiphyron von den Rittern des Drachenordens verschleppt wurde – doch wohin? Während Ben sich auf die Suche macht, gehen seine Gefährten der Frage nach, wer Aiphyron an den Drachenorden ausgeliefert haben könnte. Schon bald regt sich ein schrecklicher Verdacht: Gibt es einen Verräter in den eigenen Reihen?"

Schattenschwingen - Die dunkle Seite der Liebe von Tanja Heitmann

Aus der Amazon - Redaktion: 

"Welten trennen sie, Liebe eint sie
Mila und Sam sind überglücklich: Nachdem er den Kampf gegen Asami gewonnen hat, kann Sam frei zwischen Sphäre und Menschenwelt hin und her wechseln! Damit ihr Versteckspiel endlich ein Ende hat, planen sie Sams offizielle Rückkehr nach St. Martin. Doch in der Sphäre brodelt es, und die Konflikte der Schattenschwingen greifen auf bedrohliche Weise auf die Menschenwelt über. Als ihre beste Freundin Lena von einer Schattenschwinge angegriffen wird, erkennt Mila: Ihre Familie und Freunde sind erst dann sicher, wenn die Trennung zwischen den beiden Welten wieder hergestellt wird. Mila fasst einen folgenschweren Entschluss: Wohl wissend, dass Sam sich einzig in der Sphäre wirklich lebendig fühlt, trennt sie sich von ihm ..."

Neva von Sara Grant

Aus der Amazon - Redaktion: 

" Die 16-jährige Neva hat es satt, keine Antworten auf Fragen zu bekommen, die sie nicht einmal laut stellen darf: Warum wird ihr Heimatland von einer undurchdringbaren Energiekuppel von der Außenwelt abgeschottet? Warum verschwinden immer wieder Menschen spurlos? Und was ist mit ihrer Großmutter geschehen, die eines Tages nicht mehr nach Hause kam? Gemeinsam mit ihrer besten Freundin Sanna beschließt Neva, Antworten zu verlangen und nicht mehr brav alle Gesetze und Regeln zu befolgen. Doch dabei verliebt sie sich nicht nur in den einen Jungen, der für sie tabu sein muss – sondern gerät auch in tödliche Gefahr …"

Plötzlich Fee - Sommernacht von Julie Kagawa

Aus der Amazon - Redaktion: 

"Mit sechzehn beginnt eine magische Zeit sagt man. Es warten dunkle Geheimnisse auf dich, und du findest endlich die wahre Liebe. Sie haben Recht. Mein Name ist Megan Chase, ich lebe in Loisiana, bin sechzehn Jahre alt und seit gestern bin ich ... plötzlich Fee. Schon immer hatte Meghan das Gefühl, dass irgendetwas in ihrem Leben nicht stimmt. Aber als sie an ihrem sechzehnten Geburtstag einen geheimnisvollen Jungen entdeckt, der sie aus der Ferne beobachtet, und als ihr bester Freund sich auf einmal merkwürdig verhält, muss sie erkennen, dass offenbar ein besonderes Schicksal auf sie wartet. Doch nie hätte sie geahnt, was wirklich dahintersteckt: Sie ist die Tochter des sagenumwobenen Feenkönigs und nun gerät sie zwischen die Fronten eines magischen Krieges. Ehe sie sich’s versieht, verliebt sie sich unsterblich in den jungen Ash – den dunklen, beinahe unmenschlich schönen Prinzen des Winterreiches. Er weckt in Meghan Gefühle, die sie beinahe vergessen lassen, dass er ihr Todfeind ist. Wie weit ist Meghan bereit zu gehen, um ihre Freunde, ihre Familie und ihre Liebe zu retten?"

Samstag, 26. Februar 2011

Fantasy - Neuerscheinungen

Hier gehts zu den Neuerscheinungen:

~> Beste Bucherscheinungen Taschenbuch Februar 2011
~> Beste Buchneuerscheinung Hardcover Februar 2011

Meine Favoriten für Februar 2011: 

Clockwork Angel: Chroniken der Schattenjäger  
von Cassandra Clare

Aus der Amazon-Redaktion:


"London, 1878. Ein mysteriöser Mörder treibt in den dunklen Straßen der Stadt sein Unwesen. Ungewollt gerät Tessa in den Kampf zwischen Vampiren, Hexenmeistern und anderen übernatürlichen Wesen. Als sie erfährt, dass auch sie eine Schattenweltlerin ist und zudem eine seltene Gabe besitzt, wird sie selbst zur Gejagten. Doch dann findet sie Verbündete, und zwar ausgerechnet im Institut der Schattenjäger. Dort trifft sie nicht nur auf James, hinter dessen zerbrechlicher Schönheit sich ein tödliches Geheimnis verbirgt, sondern auch Will, der mit seinen Launen jeden auf Abstand hält – jeden, außer Tessa. Tessa ist völlig hin- und hergerissen, und weiß nicht, wem sie trauen soll. Schließlich sind die Schattenjäger ihre natürlichen Feinde."

House of Night 05. Gejagt von P.C. & Kristin Cast

Aus der Amazon-Redaktion:

"Zoey ist wieder mit ihren Freunden vereint und Stevie Rae und die roten Jungvampyre sind nicht länger Neferets Geheimnis. Aber eine dunkle Gefahr bedroht die neue Ruhe. Kalona, Neferets neuer Liebhaber, sieht umwerfend aus und hat das gesamte House of Night in seinen Bann gezogen. Und niemand scheint zu bemerken, welche Bedrohung von ihm ausgeht. Der Schlüssel, den es braucht, um seinen immer stärker werdenden Einfluss zu brechen, liegt in der Vergangenheit. Aber was, wenn diese Vergangenheit Geheimnisse offenbart, die Zoey nicht wissen will und Wahrheiten, denen sie sich nicht zu stellen traut? " 


Dark Moon von Claire Knightley

Aus der Amazon-Redaktion:


"Als Lydia im Wald auf einen verwirrten jungen Mann trifft, ist sie verängstigt und fasziniert zugleich. Seine Haut schimmert blass, an Gesicht und Händen hat er Verbrennungen. Verzweifelt bittet er Lydia um Hilfe. Sie bringt den schönen Fremden zu sich nach Hause, doch wenige Stunden später ist er verschwunden. Noch ahnt Lydia nicht, dass ihr Schicksal bereits untrennbar mit dem seinen verknüpft ist - und dass ihr Blut sie zu etwas ganz Besonderem macht."


Die Götter 01. Ruf der Krieger von Pierre Grimbert

 Aus der Amazon-Redaktion:

"Noch immer hat die Insel Ji ihr größtes Geheimnis bewahrt. Nun schicken sich die Erben der Krieger und Magier an, die Insel zu verteidigen. Eine mysteriöse Botschaft führt die jungen Kämpfer zusammen, die fortan magische Abenteuer und gefährliche Schlachten bestehen müssen, wenn sie das Rätsel um die verschwundenen Götter lösen und ihre Aufgabe als Hüter der Insel erfüllen wollen … Nach "Die Magier" und "Die Krieger" setzt Pierre Grimbert mit "Die Götter" seine Erfolgsserie fort."

 

 

Magierdämmerung 02. Gegen die Zeit von Bernd Perplies

Aus der Amazon-Redaktion:

"London 1897. Das Leben von Jonathan Kentham ist nicht mehr das, was es mal war. Als unfreiwilliger Erbe der Macht des verstorbenen Lordmagisters Albert Dunholm wird er in einen Kampf zwischen zwei Magierfraktionen verstrickt. Der Usurpator Wellington hat mit seinen Gefolgsleuten die Macht an sich gerissen und die Anhänger Dunholms eingesperrt, darunter Jonathan und dessen dandyhaften Magierfreund Jupiter Holmes. Den beiden läuft die Zeit davon, denn sie müssen unbedingt das Siegel von Atlantis schließen, bevor die Magie die Welt ins Chaos stürzt. Doch Hilfe naht von unerwarteter Seite."

  

Geisterflut von Stacia Kane 

Aus der Amazon-Redaktion:

"In einer Welt, in der die Geister der Toten auferstehen und die Lebenden verfolgen, sind Geisterjäger sehr gefragt. Chess Putnam besitzt magische Kräfte und die Fähigkeit, Geister zu bannen. Ein Job, der ihren Lebensunterhalt sichert, aber nicht genug abwirft, um ihre Schulden bei dem Drogenboss Bump bezahlen zu können. Dieser zwingt Chess dazu, einen gefährlichen Auftrag anzunehmen. Ein Unbekannter bedient sich schwarzer Magie, um Dämonen zu beschwören und dunkle Energien zu entfesseln, die eine ganze Stadt vernichten könnten. Chess muss all ihre magischen Kräfte aufwenden, um dem Schuldigen auf die Spur zu kommen."

 

Darkyn 03. Dunkle Erinnerung von Lynn Viehl

Aus der Amazon-Redaktion:

"Die Mordkommissarin Samantha Brown ist eine toughe und erfolgreiche Polizistin. Sie verfolgt einen psychisch gestörten Mörder, und der einzige Hinweis auf seine Identität ist ein mittelalterliches Kreuz, in das der Name Lucan eingraviert ist. Genau so heißt der Besitzer eines neu eröffneten Nachtclubs, der sich in der Nähe des Tatorts befindet. Doch als Samantha gegen Lucan zu ermitteln beginnt, muss sie feststellen, dass sein düsterer Charme ein tiefes Verlangen in ihr weckt. Was Samantha nicht ahnt: Lucan ist ein Vampir. Und er erkennt in der hübschen Kommissarin die Reinkarnation seiner ersten großen Liebe."

Das Feenorakel von Jeanine Krock

Aus der Amazon-Redaktion:


"Der charmante Dunkelelf Julen ist von seinem neuen Auftrag alles andere als begeistert. Er soll auf ein Mädchen aufpassen, dessen Lebenserfahrung kaum über die Grenzen ihres Schulzimmers hinausgeht. Die Dinge werden noch komplizierter, als die zauberhafte Alva dank ihrer einzigartigen Stimme das Angebot erhält, mit einer Band auf Tour zu gehen. Und schon bald verdichten sich die Hinweise darauf, dass Julennicht ohne Grund für diesen Job ausgewählt wurde ..."

Mittwoch, 23. Februar 2011

Der Kuss des Kjer - Lynn Raven

Achtung, Suchtgefahr: Ein Fantasyroman mit WOW-Effekt!

Der Kuss des Kjer

Klappentext:

" Mit einem Trick bringt Mordan, der erste Heerführer der kriegerischen Kjer, die junge Heilerin Lijanas vom Volk der Nivard in seine Gewalt. Im Auftrag seines Königs Haffren soll er die Heilerin an den Hof bringen.
Lijanas aber hat nur einen Gedanken: Flucht! Doch je näher sie den als »Blutwolf« verschrienen Mordan kennenlernt, desto stärker fühlt sie sich zu ihm hingezogen. Und er sich ebenso zu ihr. Er setzt alles dran, sie sicher an den Hof seines Königs zu bringen. Dort erwartet sie jedoch eine tödliche Überraschung … "

Zum Autor:

Lynn Raven wurde im Jahre 1971 in Neuengland, USA, geboren. Sie ist eine deutsch-amerikanische Schriftstellerin im Bereich Fantasy und veröffentlicht  ihre Bücher ebenfalls unter dem Pseudonym Alex Morrin.

(Aus: wikipedia.de, 23. Februar 2011, 17.11 Uhr)

Zum Roman:
Lijanas, eine junge Heilerin aus dem Volke Nivards, wird von dem ersten Herrführer der Kjer, Mordan,  auf Befehl von dessen König Haffren entführt. Auf dem Weg zu ihm, kann sie nur noch an Flucht denken, doch bemerkt sie bald, dass, je mehr sie ihn kennenlernt, sie sich immer mehr zu ihm hingezogen fühlt. Und auch er kann sich ihrer nicht entziehen. Doch wartet auf die beiden eine unheilvolle Zukunft, die schreckliches Ahnen lässt ...

Fazit:

Der Kuss des Kjer ist ein Beispiel dafür, wie man einen erstklassigen Fantasyroman schreiben kann, ohne sich aller Klischees zu bedienen oder dem Leser zu viel vorwegzunehmen.

Angefangen bei den Protagonisten, die beide aus jeweils verfeindeten und im Krieg zwischeneinander stehenden Völkern entstammen, bis hin zu den Antagonisten und auch den Nebencharakteren wird einem Vielfalt auf höchstem Niveau geboten. Ohne einen Spannungsabbruch der Geschichte katapuliert Raven die Leser mitten ins Geschehen, dem man sich ab der ersten Seite nicht mehr entziehen kann.

Während den Leser die geschichtlichen Ereignisse ebenso mitreißen wie die einzlene Entwicklung jedes Charakters, gehen einem die Schicksale der Kjer-Kamaraden Mordans und die Gefühlswelt der Protagonisten sehr nahe. Man kann förmlich die Faszination der Charaktere aufeinander miterleben. So sehr sich die Meinung zwischen Mordan und Lijanas ändert, steigert sich zusehends auch immer weiter die Symphatie des Lesers diesen Charakteren gegenüber.

Besonders schwer ist es, auf 500 Seiten Flucht, die Spannung beizubehalten, sodass dem Leser nicht langweilig wird. Was ich ahnte, ist nicht eingetroffen: Mit jeder Seite nahm die Spannung eher zu, unvorhergesehene Ereignisse ließen weitere Spannungshöhepunkte zu und der liebevolle Schreibstil der Autorin und der Gestaltung der Charaktere kann man sich nicht mehr entziehen.

Doch wird nicht nur Wert auf das Innenleben der Protagonisten gelegt; Auch die geschichtlichen Ereignisse nehmen einen faszinierenden Lauf. Es treten ebenso schöne, wie auch schreckliche Momente auf, sodass sich der Leser auch hier dem Gegensatz von Liebe und Hass, Leben und Tod stellen muss.

Für mich persönlich ist dieses Buch bisher einer der Highlights 2011. Eine Weiterempfehlung dieses Buches ist faktisch ein Muss. Fantasy auf höchsten Niveau, wie man sie kennt und liebt.

Abgesehen davon ist die Covergestaltung wunderschön und verkörpert zusätzlich nochmal den schönen Schreibstil der Autorin, wie ich finde.

Auf jeden Fall 5/5 Sternen von mir für dieses ganz besondere Buch!

(Ob eine Fortsetzung folgt, ist noch nicht bekannt.)

Autor: Lynn Raven
Roman
Verlag: cbtFANTASY, Taschenbuch
Genrè: Fantasy, Roman
Preis: 12,95 €

Direkt bei amazon kaufen

Montag, 21. Februar 2011

Das Geheimnis ihrer Liebe - Johanna Lindsey

Ein Liebesroman der wahrhaft anderen Art!

Das Geheimnis ihrer Liebe
Klappentext: 


"England zu Anfang des vergangenen Jahrhunderts: Der Viscount Nicholas will seiner Geliebten einen Streich spielen und entführt sie, nur um zu verhindern, dass sie einen bestimmten Mann besuchen kann. Doch Nicholas erwischt die falsche: Die Frau, die er in dieser Nacht der Irrungen und Wirrungen versehentlich entführt, ist Lady Regina, die bei ihrem Onkel Lord Edward lebt. Dass er sie auch noch verführt hat, lässt sich bald nicht mehr übersehen. Der Viscount freilich weiß von der Schwangerschaft nichts. Nur widerwillig stimmt er einer Heirat zu. Die Liebe von Lady Regina wird auf eine harte Probe gestellt ... "

Zum Autor:

Johanna Lindsey, US-Amerikanerin, wurde im Jahr 1952 in Frankfurt am Main, Deutschland, geboren und ist einer der meist gelesenen Autorinnen historischer Liebesromane weltweit.

(Aus: wikipedia.de, 21.Februar.2011, 15.51 Uhr)   

Zum Roman:
Als die hübsche Lady Regina, eine waschechte Malory, fälschlicherweise von Viscount Nicholas entführt und verführt wird, nimmt ihre Männersuche ihr Ende: Er soll es sein, der sie heiraten soll. Um damit die Ehre Reginas zu schützen und ihr ihre Pein zu ersparen, stimmen ihre Onkels zu - doch ihr Gemahl, Nicholas, muss erst zu der Hochzeit "gewungen" werden. Seine Angst, sie könnte hinter sein Geheimnis kommen und er wäre ihrer unwürdig, versteckt er sich hinter Ausflüchten und versucht alles, Um Regina ihre Verlobung lösen zu lassen - gegen allen Widerspruch seines Herzens ... 

Fazit:

Wieder einmal hat es Johanna Lindsey mit einem ihrer Romane um den Malory Clan geschafft, die Herzen der Frauen weich werden zu lassen.

Beinahe mit einer Leichtfertigkeit, die einen erstaunen lässt, erschafft sie Charaktere, die einem zu Beginn an ans Herz wachsen, obwohl man eigentlich keine Symphatie hegen sollte.Nicholas, der Viscount, ist das beste Beispiel hierfür. Als Rohling und unverschämt stellt Lindsey seinen Charakter jenem starken, weiblichen Bild Reginas gegenüber, die ihm keine Scherereien macht. Doch anstatt sich in ihrer Liebe zu laben, denkt er, er sei nicht gut genug für sie, ihrem Stand nicht angemessen, und versucht, ihren Hass auf sich zu ziehen.

Anstatt einer Liebesgeschichte pà exellance erwartet uns hier das genaue Gegenteil: Ein verheiratetes Parr wider Willen, durch Verführung und Schwangerschaft, von der der Viscount zunächst nichts ahnt, zwingen die beiden zu einem Bund, den sie beide eigentlich eingehen wollen, den er allerdings aus Gründen seines Stolzes nicht zulassen kann.

Als er dann auch noch verschwindet und seine Braut in der Hochzeitsnacht alleine zurücklässt, erfährt man auch die Leiden der jungen Lady Regina, die fassungslos auf diese ganze Scharade blickt. Gefühle der Verwirrung, Angst, Trauer, Wut und Verzweiflung, die eine junge Mutter bald quälen und die sie ihrem Bräutigam nicht zu verzeihen gedenkt.

Doch Reginas Familie ist nicht gewillt, ihr all diese Leiden aufzubinden, und setzt alles daran, ihr Mädchen glücklich zu sehen - an vorderster Front ihre Onkel, die sich seit dem Tod ihrer Eltern um sie kümmern, als wäre sie ihre eigene Tochter. Und von dieser Liebe bekommt auch der Leser mächtig zu spüren.
In diesem Roman trifft eine Liebesgeschichte einer etwas anderen Art auf den Witz und Humor einer außergewöhnlichen Familie, mit der man sich besser nicht anlegen sollte.

Enziges Manko an der Geschichte ist, dass einem Lady Regina mit ihrer Sturheit, ebenso wie ihr Gemahl, manchmal schon zum zerreißen gespannt auf die Nerven gehen - zwar nur fast - , aber etwas impulsiverere Leser mögen darin vielleicht eine Sinnlosigkeit und Nervenrauberei erkennen, die anderen verschlossen bleibt.
Trotz dessen ein wunderschöner Roman, wie er nur der Feder Johanna Lindsey's entstammen kann.

4/5 Sternen!

Autor: Johanna Lindsey
Roman
Verlag: Heyne<; Taschenbuch
Genrè: Liebesroman
Preis: 3,95 €  

Direkt bei amazon kaufen

Dienstag, 15. Februar 2011

Das Zeitalter der Fünf 01. Priester - Trudi Canavan

Ein etwas langatmiger Einstieg in die neue Trilogie von Bestseller-Autorin Trudi Canavan.

Priester

Klappentext:

"Die magisch begabte Auraya ist auserwählt, eine Priesterin der Weißen zu werden. Doch für diese Ehre muss sie alles hinter sich lassen, was ihr lieb und teuer ist: ihre Heimat, ihre Familie undLeiard, den Traumweber. Dabei könnte Auraya gerade seine Hilfe dringend brauchen, als geheimnissvolle, schwazr gekleidete Magier ausschwärmen, die nur ein Ziel zu kennen scheinen: den Untergang des Weißen Ordens ..."

Zum Autor:

Trudi Canavan wurde am 23. Oktober 1969 in Kew, Melbourne, Australien, geboren und ist eine australische Fantasy-Schriftstellerin.

(Aus: wikipedia.de, 12. Februar 2011, 14.34 Uhr)
Zum Roman:
Auraya, die ihre Heimat verlässt, um eine Priesterin im Orden der Weißen zu werden, wird von den Göttern auserwählt, eine der Fünf zu werden, die auserwählten der Götter, die durch die fünf Weißen ihren Willen ins Volk tragen. Auraya ist glücklich über ihre Auswahl, zu den Weißen gehören zu dürfen, doch eines Tages verlangen die Götter nach Bündnissen, die die Weißen in ganz Nordithania schließen sollen. Und als schwarz gekleidete Magier gesichtet werden, droht ein Krieg von gewaltigem Ausmaße, alleine dem Hass gegenüber jenen fünf Göttern gerichtet und mit dem Ziel den Orden der Weißen gänzlich zu zerstören ...

Fazit:

"Das Zeitalter der fünf" enstand nach "Die Gilde der schwarzen Magier" aus der Feder Trudi Canavans, dennoch lassen sich deutliche Unterschiede ausmachen.

Wenn man beide Trilogien miteinander vergleicht, empfindet man den Einstieg in "Priester" zunehmend als langatmig. Als Leser muss man Geduld mitbringen und sich quasi die ersten knapp 300 Seiten ins Buch tragen lassen. Erst dann entfaltet sich Spannung über das Buch, gerade so wie ein Schmetterling seine Flügel auseinander faltet.

Canavans Schreibstil ist durchaus als sehr angenehm zu empfinden. Eine einfache Sprache, keine allzu komplizierte Storyline, in die man sich zuerst einfinden müsste, bringen einen angenehmen Lesefluss mit sich. Sowohl die Charakterzeichnung der Protagonisten und auch der Nebencharaktere, als auch die Umgebung und die Darstellung der Geschehnisse sind durchweg authentisch und nachvollziehbar.

Wie so oft merkt man, dass ein holbriger Einstieg nicht gleich alles kaputt machen muss: Nachdem der Autor in seine eigene Geschichte findet, wird der Leser durchgehend unterhalten. Spannungsvolle Ereignisse fördern das Lesevergnügen, und Misstrauen gegenüber manchen Charakteren, Zuneigung gegenüber anderen, wird deutlich und man ertappt sich dabei, seine Neugier zügeln zu müssen, da man nicht mehr mit dem Lesen aufhören kann.

Ohne zu lügen darf man behaupten, dass einen der erste Teil um "Das Zeitalter der Fünf " definitiv dazu anregt, auch die Folgeteile zu lesen. Nicht ganz so sehr glänzt die Trilogie wie ihr Vorreiter, dennoch erfährt man auch hier als Leser einen angenehmen Lesespaß, auch wenn der erst etwas auf sich warten lässt.

3 von 5 Sternen für den Einstieg in "Das Zeitalter der Fünf"!

Gesamte Reihe in einem Überblick:

01. Priester
02. Magier
03. Götter

Autor: Trudi Canavan
Trilogie
Verlag: blanvalet ; Taschenbuch
Genrè: Fantasy, Roman
Preis: 9,95 €

Direkt bei amazon kaufen

Darkyn 01. Versuchung des Zwielichts - Lynn Viehl

Ein leuchtender Stern in der Romantic Fantasy!

Versuchung des Zwielichts

Klappentext:

"Alexandra Keller ist Ärztin und glaubt nur an das, was sich rational erklären lässt. Als sie jedoch dem geheimnisvollen Millionär Michael Cyprien begegnet, gerät ihr Weltbild ins Wanken. Cyprien ist einer der unsterblichen Darkyn und verfügt über außergewöhnliche Kräfte. Schon bald kann sich Alexandra Cypriens magischer Anziehungskraft nicht mehr entziehen."

Zum Autor:

Lynn Viehl wurde 1961 geboren und ist eine amerikanische Autorin. Mit der Reihe um "Darkyn" wagt sie ihren ersten Einstieg in die Romantic Fantasy. Zurzeit lebt sie mit ihrer Familie in Florida.

(Aus: http://www.egmont-lyx.de/product_info.php/info/p3493_darkyn_band_1.html, 28. Jan. 2011, 23. 32 Uhr )

Zum Roman:
Alexandra Keller hat ein gutes Herz: Sie ist plastische Chirurgin und hilft nicht nur Menschen, die sich ihre Dienste leisten können, sondern behandelt oft auch kostenfrei bedürftige Menschen, die sich eine Behandlung nicht leisten können. Eines Tages bekommt sie zum wiederholten Male ein Angebot von einem Mann names Michael Cyprien, der ihre Dienste benötigt. Alex weiß nicht, wieso er ausgerechnet sie braucht, wo es doch so viele andere Chirurgen gibt. Doch Michael ist etwas besonderes: Er gehört den Darkyn an, und seine schnelle Heilung macht einen Eingriff praktisch unmöglich.  Alex muss sich letztendlich - wenn auch unfreiwillig - der Sache annehmen. Doch wird sie aus diesem Dilemma wieder herauskommen?

Fazit:

"Wir haben schon wieder 'nen Brief von diesem Cyprien gekriegt", so lautet der erste Satz im ersten Band der Reihe um die Darkyn, "Versuchung des Zwielichts". Und zurecht kann man sagen: Man wird direkt ins eiskalte Wasser geworfen.

Statt einer Einleitung, wie oft so üblich in Romanen, wird der Leser hier mitten ins Geschehen katapultiert. Die Ärztin Alex wird in einen Auftrag hineingezogen, der ihr ganzes Weltbild und ihre Zukunft auf den Kopf stellt.
Mit spritzigem Humor, der dem Leser oftmals ein Grinsen ins Gesicht zaubert und schlagfertigen Antworten weiß sich Alex jedoch gegenüber Michael und auch vielen anderen zu verteidigen.

Die Charaktere sind so unterschiedlich und authentisch gezeichnet, dass man aus jeder Kategorie seinen Lieblingscharakter wählen könnte: Ob Böse oder gut, gewalttätig oder liebevoll, grausam oder witzig, temperamentvoll oder ruhig: Dieser Roman hat ein unglaublich facettenreiches Aufgebot.

Der angenehm leichte Schreibstil der Autorin, vermischt mit dem bisschen französischen und italienischen Flair, dem sie dem Roman anhaucht und die unterschiedlichen Ortswechsel der Szenen verdankt der Leser eine abwechlungsreiche Handlung und tolle gegensätzliche Charaktere (John, der ruhige Priester, Alex die schlagfertige Chirurgin).  

Und wie unterschiedlich die Charaktere sind, so unterschiedlich verhält sich die Handlung. Mal ist man in einer absolut erotischen Szene und wird promt in die kalte Wirklichkeit zurückgeholt, wenns ans Foltern geht.
Lynn Viehl hält sich nicht mit Beschönigungen auf, sie stellt  Extreme dar, die den Leser lachen und weinen, mitfiebern und ekeln und auch leidenschaftlich werden lassen. In diesem Roman wird einem alles geboten, nicht zuletzt Hochspannung von der ersten bis zur letzten Seite.

Was bleibt einem übrig als zu sagen, dass der erste Band der Reihe um die "Darkyn" ein voller Erfolg in den Start der Romantic Fantasy bietet! Bitte mehr davon, Frau  Viehl!

An dieser Stelle auch herzlichen Dank an den Egmont-Lyx Verlag, der mir dieses Rezensionsexemplar zur Verfügung stellte!





5/5 Sterne für den Auftakt um die Darkyn!

Gesamte Reihe in einem Überblick:

01. Versuchung des Zwielichts
02. Im Bann der Träume
03. Dunkle Erinnerung
04. Blindes Verlangen
05. Für die Ewigkeit
06. Noch unbekannt
07. Noch unbekannt

Autor: Lynn Viehl
Romantasy
Verlag: Lyx; Taschenbuch
Genre: Romantasy, Roman
Originaltitel: If Angles Burn
Erscheinungstermin: 2. August 2010 (bezieht sich auf die Ausgabe von Lyx)
ISBN/ASIN: 3802582683
Preis: 9,95 €  

Direkt bei amazon kaufen

Zärtlicher Räuber - Johanna Lindsey

Johanna Lindsey in Höchstform: so wie man sie kennt und liebt!

Zärtlicher Räuber

Klappentext:

"Die hübsche Waise Danny hat ihr ganzes Leben als gerissene Taschenbiebin in den dunkelsten Ecken Londons verbracht. Als sie gemeinsam mit dem attraktiven Edelmann Jeremy Malory den perfekten Coup landet, verliebt sie sich sofort in ihn. Doch passt die ungezügelte Danny in die prachtvolle Welt des reichen Jeremy?" 

Zum Autor:

Johanna Lindsey, US-Amerikanerin, wurde im Jahr 1952 in Frankfurt am Main, Deutschland, geboren und ist einer der meist gelesenen Autorinnen historischer Liebesromane weltweit.

(Aus: wikipedia.de, 26.Januar.2011, 23.46 Uhr)   

Zum Roman:
Auf einem Raubzug in einem Gasthaus macht Danny, eine Waise, die sich schon ihr ganzes Leben lang als Taschendiebin verdingt, Bekanntschaft mit Jeremy Malory, der sie kurzer Hand in Auftrag nimmt, seinem Freund Percy aus der Patsche zu helfen - ob sie will oder nicht, spielt keine Rolle. Doch nach dem Raubzug wird Danny aus ihrer Bande geworfen und da sie nicht weiß, wohin, sucht sie Jeremy Malory auf und verlangt, ihr bei ihm eine Arbeitsstelle als Dienstmädchen zu gewähren. Was sie nicht ahnt: Jeremy Malory ist auf weit mehr aus als nur eine neue Bedinstete, denn er ist Hals über Kopf vernarrt in Danny...

Fazit:

In "Zärtlicher Räuber" erleben wir Johanna Lindsey in ihrer Höchstform! Sie fackelt nicht lange, sondern wirft den Leser quasi mitten ins Geschehen. Einmal angefangen, wird es schwer, der mitreißenden Geschichte Dannys zu entgehen.

Nicht nur die Charaktere sind authentisch gezeichnet: Dieser Roman um den Malory-Clan trieft vor klassischem Humor, dass man gar nicht vermag, mit dem Grinsen und Lachen aufzuhören. Die erfrischende Erzählweise und die Spannung und Leidenschaft, der man beim Lesen gewahr wird, garantieren Lesevergnügen auf höchstem Niveau.
Natürlich fiebert man mit der Protagonistin mit, die sich, wie so oft in Lindseys Roman - mit ihren Gefühlen im Zwiespalt sieht: Soll ich oder soll ich nicht nachgeben? lautet hier die Frage, und wie so oft vermag es der männliche Charme die Damen zu überzeugen.

Natürlich wird auch hier wieder kein Blatt vor den Mund genommen, und auch das intime Zwischenspiel zwischen Danny und Jeremy wird auf leidenschaftliche Art und Weise dargestellt, dass dem Leser das Blut in Wallung gerät.

Doch auch die Hintergründe und andere Ereignisse der Geschichte werden nicht ignoriert, man hat am Ende ein zufriedenes Gefühl, denn nichts bleibt offen, und die ca. 450 Seiten sind verflogen, wie im Nu, ohne das es einem gewahr wurde.

Johanna Lindsey hat es wieder einmal geschafft, die Träume von Mächen und Frauen wahr werden zu lassen!
5 Sterne für diesen tollen Malory-Roman!

Autor: Johanna Lindsey
Roman
Verlag: Heyne<; Taschenbuch
Genrè: Liebesroman
Preis:8,95 €  

Direkt bei amazon kaufen

Die Sturmjäger von Aradon 02. Magierlicht - Jenny-Mai Nuyen

"Der Western ist tot. Reglos die Berge, in alle Weite leere Erde ohne Licht. Nur die glimmende Spur des Mannes, der das Totenlicht trägt."

Magierlicht

Klappentext:

"Sie spürte seine Hand an der Wange. Seine Fingerspitzen legten sich sacht um ihren Hals. Und sie begriff, dass die zornigen Wogen des Ozeans sie nicht töten würden, nicht die Schlünde der Erde, nicht einmal das Tife Licht. Sie konnten ihr nichts anhaben. Er allein war ihr Tod.
Die junge Sturmjägerin Hel ist weiter auf Dämonenjagd, doch immer fragwürdiger scheint ihre Mission. Denn auch die Magier, die sie ausgesandt haben, spielen nicht mit offenen Karten. Es fällt Hel von Tag zu Tag schwerer, gegen Mercurin zu kämpfen, den Dämon mit den Augen voller Unendlichkeit. Auf dem Spiel steht nichts Geringeres als die Zukunft der Menschheit und das Leben all ihrer Freunde ..."

Zum Autor:

Jenny-Mai Nuyen wurde am 14. März 1988 in München, Deutschland, geboren und ist eine deutsche Fantasyautorin.

(Aus: wikipedia.de, 25. Jan. 2011, 15.02 Uhr)

Zum Roman:
Hel, Sturmjägerin von Aradon, macht sich mit Nove und ihren Gefährten auf die Jagd nach den Dämonen, die die Totenlichter tragen. Sie sollen die Vernichtung der Menschheit einleuchten und das magische Reich für immer zerstören. Ausgesandt, um dieses zu verhindern, begibt sich Hel in große Gefahren - denn man verdächtigt sie ebenfalls, eines der Totenlichter zu tragen. Unentschlossen, wem sie noch zu trauen vermag, begegnet sie ausgerechnet Mercurin, dem Dämon, der ihr Tod bedeuten könnte ...

Fazit:

Auch mit dem zweiten Teil um die Sturmjäger von Aradon hat es Jenny-Mai Nuyen geschafft, den Leser in die atemberaubende Welt des Lebendigen Landes zu ziehen!

Hel, Protagonistin des Romans, ereilt die Aufgabe den Dämon mit dem Totenlicht zu finden. Auf dieser Reise lernt man die Charaktere weiter kennen, die sich durchaus auch weiterentwickeln. Sowohl Nova als auch Hel sind belebte, spannende Charaktere, und auch der leichte Humor gebunden mit dem außerordentlichen Schreibstil der Autorin, die es schafft, einen in eine andere Welt zu locken, bieten dem Leser beste Unterhaltung.

Sowohl Plot als auch originelle Ideen sind sehr ausgereift, man bekommt eine durchdachte Geschichte, die von zauberhaften Elementen durchzogen ist. Ob Pixies, Zwerge, Elfen oder Druiden - in diesem Roman wird alles geborten!

Jedoch muss man sich damit begnügen, dass der Einstieg nicht alle Erwartungen erfüllt. So muss sich der Leser erstmals wieder in die Geschichte reinfinden, was an sich allerdings kein Problem darstellen sollte.
Vor allem der Schlussteil bietet noch einmal Spannung pur! Viele Ereignisse werden zu einem abschließenden Höhepunkt vereint, der dem Leser keine Geduld lässt, nun das Buch mehr aus der Hand zu legen.
Und auch auf Gefühlsebene bekommen wir wieder reichlich Nahrung, denn diesmal kommen sich Mercurin und Hel näher, als diese zunächst für möglich gehalten hätte!

Insgesamt ein wirklich leicht zu lesender Roman, mit vielen fantastischen Inhalten, originellen Ideen und einer ausgereiften Storyline, die durch das sprachliche Talent der Autorin nur unterstützt wird. Unter anderem findet man eigens von Nuyen angefertigte Illustrationen zu den einzelnen Charakteren und zum Coverbild kann man nicht mehr sagen, als das es einfach nur wunderschön ist und fantastischer nicht sein könnte.

Einzig der Spannungsabfall an einigen Stellen wären als kleines Manko zu nennen, sodass ich nun 4 Sterne für die Fortsetzung der Sturmjäger von Aradon geben darf!

"Sie legte ihre Hand an seine Wange, konnte fast nicht glauben, dass sie ihn so anfassen konnte, als wäre er nur ein Junge, sie nur ein Mädchen."

Gesamte Reihe in einem Überblick:

01. Feenlicht

02. Magierlicht

03. Noch unbekannt



Autor: Jenny-Mai Nuyen
Trilogie
Verlag: cbt; Hardcover
Genrè: Fantasy, Roman
Preis: 18,99 €

Direkt bei amazon kaufen

Montag, 14. Februar 2011

Weisser Schrecken - Thomas Finn

Spätestens nach diesem Buch betrachtet man den 6. Dezember mit anderen Augen!

Weisser Schrecken

Klappentext:

“Unter Schnee und Eis lauert der Tod. Eine alte Macht erwacht zum Leben. Und nur eine Gruppe verschworener Freunde kennt ihr Geheimnis ...“

Zum Autor:

Thomas Finn wurde am 12. Mai 1967 in Chicago, USA, geboren und ist ein Roman-, Spiele-, Theater- und Drehbuchautor.

(Aus: wikipedia.de, 25. Jan. 2011, 13.53 Uhr )

Zum Roman:
Andreas, Niklas, Robert, Miriam und Elke sind unzertrennbare Freunde – doch hinter ihrer Vergangenheit lauern Geheimnisse. Geheimnisse, die die Bewohner Perchtals zu vertuschen versuchen, denn alle 16 Jahre verschwindet in dem kleinen Dorf ein Kind. Nachdem einige mysteriöse Ereignisse geschehen, beginnen die Kinder, alle im Alter von 15 Jahren, zu recherchieren – und stoßen dabei auf eine unheimliche Verschwörung, die das Leben in ihrer Heimat Perchtal bestimmt – eines, welches das Leben aller Kinder Perchtlas in Gefahr bringt ...

Fazit:

Wer ein zartes Gemüt hat, der sollte sich vielleicht vor dem Buch fernhalten – den man wird nicht mit singenden Kindern und Gänseblümchen beworfen, nein. Den der Schrecken lauert hier und er ist allgegenwärtig.

Zu Beginn leicht langatmig, beginnt der Thriller mit einem Prolog, in dem der Nikolaus einen Engel verschleppt – ziemlich verstörend, wo es doch direkt danach in einer Radiosendung weitergeht, in der Andres, Kinderarzt bei Ärzte ohne Grenzen, ein Interview gibt. Allerdings ahnt dieser nicht, dass sein ehemaliger Kollege Niklas von damals ihn anruft und ihn an die Geschehnisse von vor 16 Jahren erinnert, die sein komplettes Leben verändert haben.

Im Zeitsprung zwischen Gegenwart und dem Jahr 1994 werden die mysteriösen Ereignisse, die widerkehrend alle 16 Jahre im Dörfchen Perchtal stattfinden, vor allem jene, die 1978 stattfanden, aufgeklärt. Dem Leser wird gerade so viel an Informationen zuteil, dass dieser in den Szenen der Vergangenheit sich vor Spannung und Interesse kaum zu bewegen vermag. 

Dennoch ist die Verteilung der Informationen bestens gelungen, die einzelnen Stränge ziehen sich nach und nach zusammen und ergeben zu gegebener Zeit gezielt das gewünschte Gesamtbild, dass im Leser deutliche Spuren hinterlässt.

Mitreißend und spannend werden die Geschehnisse von 1994 und 1978 aufgegriffen und in einer gelungenen Vernetzung zwischen Protagonisten, den Ereignissen und dem persönlichen Wissensdrang der Leser gleichgesetzt.

Wer des Nachts liest, ertappt sich dabei, wie er verstohlen aus dem Fenster schaut, nachsieht, ob die Türe richtig geschlossen ist und sich klammheimlich unter seine Bettdecke kuschelt und auf Geräusche lauert. Wer dieses Buch liest, hat auch allen Grund dazu, denn die ständige Spannung und der Nervenkitzel, der den Leser begleitet, ist allgegenwärtig.

Ein guter, wenn auch mein erster Thriller, der einem definitiv dieses Genrè zu Herzen legt und auch geschichtliche und kulturelle Wissenslücken in dem ein oder anderen zu füllen vermag.

Mit einem sehr schauernden Cover, wenn man das erwähnen darf. Auf jeden Fall aufmerksamkeitserregend und zielorientiert.

4 Sterne von mir für "Weisser Schrecken" von Thomas Finn.


Autor: Thomas Finn
Einzelband
Verlag: Piper; Broschiert
Genrè: Mystery-Thriller; Roman
Preis: 9,95 €

Direkt bei amazon kaufen

Die Unmagier-Trilogie: Der Unmagier 01. Die Türme von Romander - W. J. Maryson

Die ungewöhnliche Kehrseite der Magie!

Die Türme von Romander

Klappentext:

Auf der Zaubererinsel Loh wird zum ersten Mal seit langer Zeit ein Zauberloser geboren, jemand, der über kein einziges magisches Talent verfügt: ein Unmagier. Der Knabe Lethe Welmsohn wird der Magieschule verwiesen, und nun droht ihm ein Leben als Ausgestoßener. Dann entdeckt einer der sieben mächtigsten Magier von Romander eine böse Macht, die das Fortbestehen des Inselreiches gefährdet: eine farbenlose Magie – und ihr scheint kein einziger Magier in Romander gewachsen, ganz gleich, wie mächtig er ist. Was niemand ahnt: Lethe mag ein Zauberloser sein, doch verfügt er über Fähigkeiten, die für den Fortbestand des Inselreiches von höchster Bedeutung sein könnten. Die Suche nach dem Ursprung der farbenlosen Magie beginnt ... "

Zum Autor:

Unter dem Pseudonym W.J. Maryson verbirgt sich der holländische Schriftsteller Wim Stolk, der am 21. Dezember 1950 in De Lier, Südholland, geboren wurde und ein holländischer Fantasy-Schriftsteller ist.

(Aus: wikipedia.de, 16. Januar 2011, 13.51 Uhr)

Zum Roman:
Nachdem der junge Lethe von der Magieschule verwiesen wurde, da er nicht über magisches Potenzial verfügt, hat er nur eine Möglichkeit sich vor dem Exil zu retten: Gemeinsam mit einem der mächtigsten Magier von Romander, Matei, bricht er zu einer geheimnisvollen Mission auf, in der es um die farblose Magie geht, die von allen gefürchtet wird. Und nur Lethe allein kann helfen, die farblose Magie zu stoppen, bevor sie der ganzen Welt ein Ende setzt. Doch wissen Matei und Lethe noch nicht von den Widersachern, die sich ihnen in den Weg stellen und dabei über mehr als nur über Menschenleben entscheiden...

Fazit:


Das erstaunliche an diesem Roman, ist die Tatsache, dass der Protagonist Lethe über keinerlei magisches Potenzial verfügt, und ihn somit zum "Unmagier Romanders" macht.

Somit umgeht W.J. Maryson die Tatsache einen Charakter zu haben, der Magiebegabt ist.

Zu Beginn des Romans muss man sich echt über langatmige Stellen, einen flachen Plot und platte Charaktere ohne gewisse Züge oder Besonderheiten quälen. Doch nach dem etwas sehr holprigen Einstieg scheint der Autor in seine eigene Geschichte zu finden.

Die Charaktere gewinnen etwas an Farbe, die Geschichte an Spannung. Etwas verwirrend waren die Namen mancher Nebencharaktere, die die Namen von Gegenständen tragen (wird wahrscheinlich am Übersetzer gelegen haben).

Die Eintragungen zu Beginn des jeweiligen Kapitels sind teilweise ziemlich wirr. Wer aus sowas keinen Gewinn ziehen kann wird es als unnötig, evtl. sogar als lästig betrachten. Ich für meinen Teil finde meinen Gefallen an Reimen, Eintragungen aus imaginären Büchern und Liedern, daher macht dieses einen sehr positiven Eindruck.

Zum Ende des Romans ist man wirklich gespannt, was es mit der farblosen Magie auf sich hat, und wie es mit den Charakteren und der Reise der Gefährten auf der Suche nache einem Mittel, der kommenden Zerstörung Einhalt zu gebieten, weiter geht.

Meine Lieblingsfigur ist allerdings der Prinz Dotar, der wahrlich ein facettenreicher Charakter mit viel Tiefe ist und von dem ich weiterhin zu hören vage.

Kein allzu großes Highlight in der Fantasyszene, jedoch interessante Ideen. Die Umsetzung lässt nur leider noch zu wünschen. Dennoch werde ich auch die nächsten beiden Teile der Trilogie lesen.

Insgesamt: Es gibt deutlich bessere Lektüren, denen man sich widmen kann, dennoch ein interessanter Einblick in die etwas andere Welt des Unmagiers von Romander.

3 Sterne für den ersten Teil um den Unmagier Lethe und die Türme von Romander.

Gesamte Trilogie in einem Überblick:

01. Die Türme von Romander

02. Die Schluchten von Lan-Gyt
03. Der Herr der Tiefe


Autor: W.J. Maryson
Trilogie
Verlag: Bastei Lübbe, Broschiert
Genrè: Fantasy, Roman
Preis: 8,95 €

Direkt bei amazon kaufen

Die Märchen von Beedle dem Barden - Joanne K. Rowling

Ein märchenhaftes Erlebnis.

Die Märchen von Beedle dem Barden

Klappentext:

"Welcher ordentliche Zauberer kennt sie nicht: die großartigen alten Märchen, die Beedle der Barde für die magische Gemeinschaft gesammelt hat? Jedem Zaubererkind werden sie abends vorgelesen. Nur Harry Potter hätte fast zu spät von ihnen gehört. Fast. Doch dann rettete ein wertvoller Hinweis daraus ihm das Leben - Im Kampf gegen Voldemort, dem grausamsten schwarzen Magier aller Zeiten."

Zum Autor:

Joanne K. Rowling wurde am 31. Juli 1965 in Vate, South Gloucestershire, England, geboren und ist eine britische Schriftstellerin, die mit ihren Romanen um  "Harry Potter" berühmt geworden ist.

(Aus: wikipedia.de, 16. Januar 2011, 11.58 Uhr)

Zum Roman:
Bei den Märchen um Beedle dem Barden werden Geschichten für Zauberer erzählt, wie wir Menschen Märchen von den Brüdern Grimm erzählt bekommen und allgegenwärtig erscheinen. Zusätzlich sind diese Märchen gestützt von Kommentaren von Albus Dumbledore, der sich so seine eigenen Gedanken über die Märchen der Zaubererwelt gemacht hat.

Fazit:

"Die Märchen von Beedle dem Barden" sind das Gegenstück der Märchen, mit denen ein jeder von uns aufgewachsen ist.
Ob Schneewitchen, Frau Holle oder Dornröschen, jeder kennt ihre Geschichten, so wie die Zauberer in ihrer Welt Märchen wie "Der Brunnen des wahren Glücks", "Des Hexers haariges Herz" oder auch "Das Märchen von den drei Brüdern" kennt.

Diese Märchen sind durchzogen von verschiedensten Äußerungen von Albus Dumbledore. Man kann gut zwischen den einzelnen Märchen unterscheiden, da jede Geschichte die für einen Zauberer verständliche und gültige Moral predigt, jedoch auch dessen Kehrseite für jeden bereithält.

Die facettenreiche Gestaltung der liebevollen kleinen Details, die in der Märchensammlung von Beedle dem Barden stecken, geben dem Leser das Gefühl, sich mit den Märchen in Verbinung zu setzen und ein schönes Leseerlebnis zu teilen.

Und wer weiß - vielleicht erzählen sich sogar die Menschen in der Muggelwelt bald zusätzlich zu den Märchen der Brüder Grimm die fabelhaften Märchen von Beedle dem Barden ... 
4 Sterne für diesen zauberhaften Ausflug in die Märchenwelt der Zauberer!


Autor: Joanne K. Rowling
Märchenband mit Kommentaren von Albus Dumbledore
Verlag: Carlsen, Taschenbuch
Genrè: Fantasy, Einzelband
Preis: 6,95 €

Liebe geht durch alle Zeiten 03. Smaragdgrün - Kerstin Gier

Ein gelungener Abschluss der Edelstein-Trilogie!

Smaragdgrün

Klappentext:

"Was tut man, wenn einem das Herz gebrochen wurde? Richtig, man telefoniert mit der besten Freundin, isst Schokolade und suhlt sich wochenlang in Unglück. Dumm nur, dass Gwendolyn, Zeitreisende wider Willen, ihre Enegergie für ganz andere Dinge braucht: zum Überleben zum Beispiel. Denn die Fäden, die der zwielichtige Graf von Saint Germain in der Vergangenheit gesponnen hat, ziehen sich nun auch in der Gegenwart zu einem gefährlichen Netz zusammen. Um dem Geheimnis auf die Spur zu kommen, müssen Gwendolyn und Gideon - Liebeskummer hin oder her - nicht nur auf dem rauschenden Ball im 17. Jahrhundert zusammen Menuett tanzen, sondern sich in jeder Zeit kopfüber ins Abenteuer stürtzen ... "

Zum Autor:

Kerstin Gier wude 1966 in Bergisch Gladbach, Deutschland, geboren und verfasst vorwiegend Frauenliteratur.

(Aus: wikipedia.de, 16. Januar 2011, 10.46 Uhr)


Zum Roman:
Gwendolyn muss nach Gideons Geständnis einiges wegstecken. Doch Liebeskummer gehört im Moment nicht zu ihrem Zeitplan, denn es stehen Aufträge für sie bereit, denen sie sich nicht entziehen kann, auch wenn sie Gideon lieber aus dem Weg gegangen wäre. Das Geheimnis des zwielichtigen Grafen von Saint Germain muss gelöst werden, denn sie hat kein gutes Gefühl was ihn betrifft. Gemeinsam mit Gideon versucht sie zweierlei: Das Geheimnis des Grafen von Saint Germain zu entschlüsseln - und sich dabei nicht vor Liebeskummer in Selbstmitleid zu suhlen. Doch das Schicksal hält durchaus auch andere Pläne für sie bereit ...

Fazit:

Sehnsüchtig haben wir auf den dritten Teil der Edelstein-Trilogie gewartet, und endlich ist er da!
Kerstin Gier hat es auch dieses Mal wieder geschafft, den Leser in ein abenteuerliches Meisterwerk zu ziehen.
Gefangen zwischen Liebeskummer, Schokoladenfressattacken und Gesprächen mit der besten Freundin, um das zu überstehen - und dem Misstrauen, dass Gwendolyn gegenüber dem Grafen von Saint Germain hegt, entwickelt sich wieder eine spannende Geschichte, die einen nicht mehr aus dem Kopf gehen möchte.
Gwendolyns Gefühle hinsichtlich Gideon sind so klar nachvollziehbar, dass man einfach nicht anders kann, als alles mit ihr zu teilen, sowohl ihre Wut, als auch ihre Schwäche für Gideon.

Auch überzeugt Gier wieder mit ihrem flüssigem Schreibstil und einem gut durchdachten Plot, der keine Fragen in den Raum wirft, die nicht beantwortet werden könnten.

Wie auch in den ersten Beiden Bänden sind auch hier wieder die einzelnen Kapitel mit Einträgen aus den Chroniken der Wächter gespickt, die für zusätzlichen Spannungsgehalt und ein besonderes Mysterie-Feeling sorgen.

Doch im Gegensatz zu den ersten beiden Bänden der Edelstein-Trilogie, gibt es hier ein, zwei Dinge, die den Leser den Abschluss der Trilogie nicht als absolutes Meisterwerk dastehen lässt, sondern ein paar Abstriche gemacht werden müssen.

Denn am Schluss der Geschichte wünscht man sich doch noch die ein oder andere Szene zwischen Gideon und Gwendolyn, oder auch eine über Gwendolyns Cousine, Charlotte, die absolut eifersüchtig auf Gwendolyn und vernarrt in Gideon ist, die uns aber leider nicht gegeben ist.
Trotz dieser kleinen Mängel kann man sagen, dass auch der dritte Teil der Edelstein-Trilogie die Erwartungen der Leser zufriedenst erfüllt hat und den Vorgängern um kaum etwas nachsteht!

Auf jeden Fall ein Muss für Jung und Alt!
5 Sterne für den Abschluss der Edelstein-Trilogie.

Gesamte Trilogie in einem Überblick:

01. Rubinrot
02. Saphierblau

03. Smaragdgrün

Autor: Kerstin Gier
Trilogie
Verlag: Arena ; Hardcover
Genrè: Fantasy, Roman
Preis: 18,95 €

Direkt bei amazon kaufen

Gezeitenstern-Saga 04. Der Kristall des Chaos - Jennifer Fallon

Ein Meisterwerk mit Abstrichen.

Der Kristall des Chaos

Klappentext:

"Lukys, der älteste unter den Gezeitenfürsten, ruft die Unsterblichen von Amyrantha zusammen. Er will ein Tor zu einer anderen Welt öffnen. Dazu braucht er jedoch den Kristall des Chaos, den die Bruderschaft des Traot einst gestohlen hat. Declan Hawkes und Prinz Cayal werden ausgeschickt, um den Kristall zu finden. Die Suche führt sie nach Glaeba, wo der Unsterbliche Jaxyn Declans große Liebe Arkady gefangen hält. Erneut gerät die junge Frau zwischen zwei rivalisierende Unsterbliche ..."

Zum Autor:

Jennifer Fallon wurde 1959 in Carlton/Melbourne, Australien, geboren und ist eine Fantasy-Autorin.

(Aus: wikipedia.de, 09. Januar 2010, 18.44 Uhr)

Zum Roman:
Der Höhepunkt der Königsflut steht kurz bevor und alle Gezeitenfürsten versammeln sich auf Lukys Ruf hin. Dieser will ein Tor zu einem anderen Planeten öffnen. Cayals Bereitschaft zum Tod, der beim Öffnen des Tores ereilen soll, und Declans Versuch, Arkady vor Jaxyn zu retten, führt die beide auf die Mission, den Kristall des Chaos wiederzuerlangen. Denn nur dieser ist in der Lage, den Weg zu einem anderen Planeten zu öffnen. Doch nicht nur Lukys folgt noch anderen Plänen, auch Jaxyn macht wieder einmal mächtig Ärger...
Fazit:

Während die ersten drei Teile der Gezeitenstern-Saga unaufhörlich mit einer fesselnden Geschichte, abwechslungsreichen Charakteren und humorvollen Dialogen aufwarteten, sodass man die Bücher in einem Rutsch lesen konnte und freudig den nächsten Teil der Geschichte erwartete, trennt sich der vierte und letzte Teil, "Der Kristall des Chaos" von seinen Vorläufern.

Langatmige Stellen, die spritziger hätten dargestellt werden können und so das Interesse der Leserschaft schwächten war nur ein Manko. Die Charaktere sind immernoch interessant und vielschichtig, und auch die Dialoge halten immernoch das Niveau der vorherigen Bände. Allerdings hat die Geschichte an Schwung verloren und ermüdet zusehends, umso weiter man liest.

Der Höhepunkt und somit auch das schockierenste war das Ende der Tetralogie, die ja nun so gar nicht in die Vorstellung passte, die sich mancherlei Leser zurecht gelegt haben könnte.

Anstatt mit einer originellen Lösung für das Beziehungsgeflecht zwischen Cayal, dem unsterblichen Prinzen, Declan Hawkes und Arkady Desean aufzuwarten, flüchtet sich die Autorin in die Weiten des Weltalls und löst das Problem, indem es mehr oder weniger verleudnet wird.

Der Bezug, der zum Ende zu unserer eigenen Welt geschaffen ist, ist nicht schlecht und auch die Idee ist nicht übel, dennoch passt es nicht ganz rein und dem Leser bleibt irgendwie ein unbefriedigtes Gefühl zurück. Die Degradierung eines so interessanten Charakters wie Arkady, die noch einiges hätte verändern können oder interessanter machen können - diese Option wurde komplett ausgeschaltet.

Was jedoch wiederum toll ist, ist der Bezug vom ersten Prolog des ersten Teils "Der Unsterbliche Prinz" zum Ende des vierten Teils, denn genau die Bruderschaft des Tarot hat einiges beigetragen, den Kristall des Chaos zu verstecken, und es ist gut, dass dem Leser ein Wiedererkennungsgefühl gegönnt wird, was den vierten Teil dann doch auch in sich abschließt.

Zum Cover muss man sagen, dass es atemberaubend aussieht: Man kann sich kaum was darunter vorstellen, wenn man es noch nicht gelesen hat, allerdings befällt einen das Gefühl tiefster Befriedigung, wenn man sich das Cover am Ende des Lesens nochmals vor Augen führt.

Der Abschluss dieser Tetralogie erhält nur 4 von 5 Sternen, was der schockierendee Schluss und der etwas langatmige Lesefluss als Begründung hat.

Die Tetralogie an sich betrachtet ist ein gelungenes Meisterwerk, dass allerdings zum Ende hin nicht ganz befriedigend war. Aber auch das ist ja eine subjektive Meinung.

Fallon hat definitiv gezeigt, dass sie zu der Oberliga in der Fantasybranche zählt!

Gesamte Reihe in einem Überblick:

01. Der unsterbliche Prinz
02. Die Götter von Amyrantha
03. Der Palast der verlorenen Träume

04. Der Kristall des Chaos
Autor: Jennifer Fallon
Tetralogie
Verlag: LYX-Egmont; Broschiert
Genrè: Fantasy, Roman
Preis: 14,95 € 

Gezeitenstern-Saga 03. Der Palast der verlorenen Träume - Jennifer Fallon

Eine weitere Leiter zum Höhepunkt der Königsflut!

Der Palast der verlorenen Träume

Klappentext:

"Die magischen Gezeiten nähern sich ihrem Höhepunkt und mit ihnen wachsen die Kräfte der Unsterblichen. In vielen Reichen strecken die Gezeitenfürsten die Hand nach dem Thron aus. Declan Hawkes, der tot geglaubte Meisterspion, ist auf der Suche nach seiner großen Liebe Arkady Desean, die in ein fernes Land verschleppt wurde. Declan hütet ein Geheimnis, das ihn in den Augen aller, die gegen die Gezeitenfürsten kämpfen, zum Verräter macht, und das ihn für immer von Arkady entzweien könnte... "

Zum Autor:

Jennifer Fallon wurde 1959 in Carlton/Melbourne, Australien, geboren und ist eine Fantasy-Autorin.

(Aus: wikipedia.de, 21. November 2010, 12.09 Uhr)

Zum Roman:
Während Declan Hawkes, der erste Spion des Königs, sich auf die Suche nach seiner Liebe Arkady Desean macht, die von einem Gezeitenfürsten in die Sklaverei verkauft wurde, steigt die Flut der Gezeiten immer weiter. Dringender denn je sucht die Bruderschaft nach einem Weg, die Gezeitenfürsten zu stürzen, doch sie werden immer stärker. Und auch Declan Hawkes Bürde ist schwer, denn er muss sein Geheimnis, nun ebenfalls ein Unsterblicher und dazu noch ein Gezeitenfürst zu sein, vor seinen Freunden und der Bruderschaft geheim halten...

Fazit:

Während man noch die Geschehnisse des zweiten Teils um die Gezeitenstern-Saga, "Die Götter von Amyrantha" im Kopf hat, schließt sich dieser Teil nahtlos an die vorherigen Geschehnisse an, nach einem Prolog nämlich bei Arkadys Verschleppung in die Sklaverei. Auch im dritten Teil wird der Leser wieder direkt in die Handlung reinkatapultiert und kann sich des Humors, der spritzigen Dialoge und den unterschiedlichsten Charakteren erfreuen.

Und nicht nur die Handlung zieht immer weiter, denn Arkady Desean wird immer mehr zu einer Art Schlüsselfigur, es werden nun auch weiterhin die restlichen Gezeitenfürsten, die sich quer auf der Welt verteilt haben und machtpolitische Ränke schmieden, vorgestellt. Und auch unter den Gezeitenfürsten herrscht reichlich Aufregung und List, denn jeder versucht, sich selbst vor alle anderen zu stellen. Mit Außnahme von Cayal, der immernoch an seinem Todeswunsch festhält.

Insgesamt bietet auch der dritte Teil der Gezeitenstern-Saga beste Unterhaltung auf hohem sprachlichem Niveau mit der nötigen Portion Humor, die die drastischen Ereignisse um einiges leichter verdaulich machen. Wir sind gespannt auf das Finale, Mrs. Fallon!

5 Sterne für diese tolle Leistung und auch für das schöne Cover, welches einen nur so anlächelt, sodass man gar nicht drum rum kommt, dass Buch in die Hand zu nehmen und in einem Rutsch durchzulesen!
Dramatisch, fesselnd, spannend: Definitiv ein Muss für jeden Fantasyfan!

Gesamte Reihe in einem Überblick:

01. Der unsterbliche Prinz
02. Die Götter von Amyrantha

03. Der Palast der verlorenen Träume

04. Der Kristall des Chaos

Autor: Jennifer Fallon
Tetralogie
Verlag: LYX-Egmont; Broschiert
Genrè: Fantasy, Roman
Preis: 14,95 € 

Damian 01. Die Stadt der gefallenen Engel - Rainer Wekwerth

Definitiv ein Pageturner!

Die Stadt der gefallenen Engel

Klappentext:

"Lara will eigentlich nur ein paar aufregende Tage in Berlin verbringen. Doch hinter der Fassade der Großstadt verbringt sich eine Welt, in der Engel und Dämonen einen erbitterten Kampf austragen. Als Lara Damian kennenlernt und sich in ihn verliebt, weiß sie nicht, dass er dazu ausersehen ist, eine dunkle Prophezeiung zu erfüllen. Ein gut gehütetes Familiengeheimnis legt sich wie ein Schatten über sie - und bedroht nicht nur ihre Liebe zu Damian, sondern auch ihr Leben."

Zum Autor:

Rainer Wekwerth wurde 1959 in Esslingen am Neckar, Deutschland, geboren und ist ein deutscher Fantasyschriftsteller, der auch unter anderen Pseudonymen bereits erfolgreich Bücher herausgebracht hat.

(Aus: wekwerth.com, 08. Januar 2011, 11.57 Uhr)

Zum Roman:
Lara, ein ganz normales Mädchen, besucht ihre Großeltern in Berlin. Eigentlich wollte sie dort nur etwas erleben, Spaß haben und Leute kennen lernen. Doch bei einem Spaziergang im Park wird sie von zwei Jungen überfallen. Es scheint keinen Ausweg zu geben, bis ein geheimnissvoller Junge sie rettet - Damian. Bald schon verliert sie ihr Herz an ihn, ohne jedoch zu wissen, dass Damian düstere Geheimnisse birgt. Solche, die auch ihre Familie und ihre Liebe zu Damian erschüttern könnten...

Fazit:

"Damian, die Stadt der gefallenen Engel" ist nicht nur ein Roman, in dem es um das Gefühl der Liebe geht. Es geht um Verrat. Es geht um Hoffnungslosigkeit. Es geht um Trauer. Und es geht um Verzweiflung.

So düster diese Darstellung auch sein mag, so intensiv werden diese Gefühle, die die Protagonistin durchlebt, auch wahrgenommen und übermittelt. Man kann förmlich spüren, wie unsichtbare Hände sich um die eigene Kehle legen, langsam zudrücken und das Gefühl, es gäbe keinen Ausweg, einen langsam zerquetscht.

Seite um Seite wird man hier in eine spannende Geschichte gezogen, aus der man sich nicht mehr zu befreien vermag.Und dies auch gar nicht will. Die Protagonistin Lara, ein Mädchen, welches ihre Großeltern in Berlin besucht, kämpft mit ihrem eigenen Verstand, ihrer Zuneigung zu den Großeltern und ihrer Liebe zu Damian. Sie hat oft das Gefühl, ungesagtes stehe im Raum und traut ihren Wahrnehmungen nicht mehr, als sie durch die Stadt läuft und Dämonenähnliche Gestalten wie normale Menschen auf der Straße rumlaufen sieht.

Damian, der Junge, der ihr das Leben rettet und ebenfalls Protagonist dieses Romans ist, ist eine zwielichtige Gestalt, ein gefallener Engel, die ebenfalls mit seinen Gefühlen, insbesondere denen zu Lara und seinem Glauben, zu kämpfen hat. Auf der Suche nach dem richtigen Handeln verliert er sich oftmals in seinen Gedanken, die ihm jedoch oft missfallen. Denn seine Loyalität gegenüber seinen Pflichten stehen den Gefühlen für Lara und dem, was moralisch gut wäre, gegenüber.

Der Leser kann sich sehr gut mit den Situatationen der einzelnen Charaktere identifizieren und sich selbst in eben jene reinversetzen. Auf emotionaler Ebene gesehen muss man sagen, dass der Roman, auch mit dem Ende, weniger glückliche Gefühle vermittelt, sondern mehr die dunkle Seite der Emotionen anstrebt. Der Spannungsbogen, der sich um die komplette Story zieht, wird durchgängig aufrechterhalten, sodass dem Leser das Gefühl der Langweile im Keim erstickt wird und es wahrlich als Pageturner bezeichnet werden kann.

Dieser Roman war jeden Cent wert! 5/5 Sternen!

Gesamte Reihe in einem Überblick:

01. Die Stadt der gefallenen Engel
02. Die Wiederkehr des gefallenen Engels

Autor: Rainer Wekwerth
Fantasyreihe
Verlag: Arena; Broschiert
Genré: Fantasy, Roman
Preis: 16,95 €

Der geheimnisvolle Verführer - Johanna Lindsey

Ein weiterer Roman um den Malory-Clan.

Der geheimnissvolle Verführer

Klappentext:

"Nach dem Tod ihrer Mutter hält die unternehmungslustige Katey Tyler nichts mehr in Connecticut. Auf der Suche nach Ablenkung reist sie nach England. Schon die Überfahrt wird aufregender, als sie es sich je erhofft hätte: Ein Blick des Überaus charmanten Schiffsbesitzers Boyd Anderson und Katey bekommt weiche Knie. Und dies ist erst der Anfang einer knisternden Begegnung..."

Zum Autor:

Johanna Lindsey, US-Amerikanerin, wurde im Jahr 1952 in Frankfurt am Main, Deutschland, geboren und ist einer der meist gelesenen Autorinnen historischer Liebesromane weltweit.
(Aus: wikipedia.de, 08.Januar.2010, 20.06 Uhr)  

Zum Roman:
Auf ihrer Weltreise begegnet Katey Tyler dem Schiffsbesitzer Boyd Anderson, der ihre Aufmerksamkeit auf sich zieht. Dies beruht auf Gegenseitigkeit,doch verlieren sie sich aus den Augen. Denn eines Abends hört sie aus ihrer Kabine dumpfe Geräusche und entdeckt ein entführtes Kind. Schon bald macht sie sich auf die Suche nach der Familie des Kindes. Als diese sie in einem Gasthaus überraschen, muss sie feststellen, dass sie nicht nur wieder auf Boyd Anderson trifft, der zur Familie gehört, sondern, dass er in ihr auch die Entführerin des Kindes sieht...

Fazit:

"Der geheimnissvolle Verführer" ist ein Liebesroman mit einfacher Konzeption: Eine Seereise, zwei Unbekannte und eine Liebesgeschichte. Das ungewöhnliche, was diese von anderen Geschichten unterscheidet, ist die Tatsache, dass Boyd Anderson, der Katey Tyler über alle Massen begehrt, sie für die Entführerin von Judith, der kleinen Tochter von Anthony Malory, hält. Als der Irrtum aufgedeckt wird und Boyd Anderson seinen Fehler erkennt, ist es schon zu spät: katey fühlt sich gedemütigt, erdniedrigt und persönlich beleidigt. Nichts, was er sagt oder macht, kann diesen Entschluss ihrerseits ändern.

Hier beginnen doch einige nervenaufreibende Stellen, denn manchmal wünscht man sich, Katey würde endlich nachgeben. Ihr äußerst sturer Charakter und ihre Rumzickerei ist manchmal nur noch mit einem Glas Rotwein beim Lesen zu ertragen. Ebenso die, mehr schlecht als recht, ausgeführten Verführungsversuche Boyd Anderons, die allerdings eher humorvoll vom Leser aufgenommen werden.

Besonders symphatisch erscheint einem der Malory-Clan: Eine unglaublich einflussreiche und adlige Familie, die überall ihre Finger im Spiel haben könnten. Vor allem Anthony und James Marloy bieten ein erstaunliches Angebot an humorvollen Szenen, die dem Leser gut und gerne öfters ein Lächeln über die Lippenn zaubern.

Insgesamt ein netter Roman, mehr allerdings nicht. Durchaus schnell lesbar, da man immer auf den Augenblick wartet, dass die sture Katey endlich Boyd ranlässt und nur der Malory-Clan und ihre humorvolle Seite erhalten dem Leser oft die Freude am Lesen.

3/5 Sternen für diesen eher durchschnittlichen Roman Johanna Lindseys, die weitaus auch bessere Romane geschrieben hat.

Autor: Johanna Lindsey
Roman
Verlag: Heyne<; Taschenbuch
Genrè: Liebesroman
Preis:7,95 €

Direkt bei amazon kaufen

Gezeitenstern-Saga 02. Die Götter von Amyrantha - Jennifer Fallon

Das Machtpolitische Intrigenspiel der Unsterblichen geht in die nächste Runde!

Die Götter von Amyrantha

Klappentext:

"Auf Amyrantha steigen die Gezeiten. Die Unsterblichen spüren, dass die Stunde ihrer Macht wieder näher rückt. Sie verlassen ihre Verstecke und versuchen, unerkannt einflussreiche Positionen zu besetzen, um die Menschheit zu unterwerfen. Arkady, die junge Fürstin von Lebec, erkennt die Gefahr. Auch Declan, der Erste Spion des Königs, weiß, was hinter den Kulissen vorgeht. Beide wollen der geheimen Bruderschaft des Tarot helfen, die den Unsterblichen seit Jahrhunderten Widerstand leistet. Doch die Macht der Gezeitzenfürsten wächst unerbittlich ..."

Zum Autor:

Jennifer Fallon wurde 1959 in Carlton/Melbourne, Australien, geboren und ist eine Fantasy-Autorin.

(Aus: wikipedia.de, 02. Januar 2011, 00.09 Uhr)

Zum Roman:
Während die Gezeiten sich der Königsflut entgegen neigen, bleiben der geheimen Bruderschaft des Tarot wenig Zeit und Mittel, um die Unsterblichen zu bekämpfen. Arkady, Fürstin von Lebec, soll dem Ersten Spion - Declan und ihr bester Freund - , der ebenfalls der Bruderschaft angehört, helfen, die Unsterblichen zu suchen und einen Weg zu finden, sie zu bekämpfen; doch ihre Möglichkeiten sind rargesäht. Dazu muss sie auch noch ihren Ehemann Stellan nach Torlenien begleiten, wo sie auf die Kaiserin trifft, die nicht nur einige Geheimnisse birgt, sondern auch nicht das zu sein scheint, was alle glauben ...

Fazit:

Der zweite Teil der Gezeitenstern-Saga sorgt für Unterhaltung: Sowohl mit recht aufheizendem Humor, spannender und origineller Story, unvorhersehbaren Wendungen, als auch was auch Intrigen politischer Natur wie auch persönlichem Ehrgeiz unter den einzelnen Gezeitenfürsten und der Menschheit angeht: es ist alles dabei.

Es werden neue Charaktere eingeleitet, Gezeitenfürsten, die im ersten Teil schon in Cayals Rückblenden erwähnt wurden, bis hierhin aber noch nicht auftauchten. Und jede der neuen Figuren bietet eine neue Facette, die entdeckt werden will, etwas frisches, etwas spannendes.

Der Kontrast zwischen Protagonisten und Antagonisten, wie sie hier zwischen Jaxyn, dem Fürsten der Askese, Cayal, dem unsterblichen Prinzen (der eher zu den Protagonisten zählt, weil er unglaublich symtathisch wirkt, auch wenn er ein Gezeitenfürst ist und etwas abseits betrachtet werden muss, da er wahrhaft unberechenbar ist) als auch der Erste Spion des Königs, Declan und Arkadys bester Freund, der Fürstin von Lebec, Arkady Desean, und ihrem Gemahlen, Stellan, stellt einen wahrhaft großen Spielraum dar, der neben der Handlung zum Hauptvergnügen und Spannungspunkt der Geschichte wird. Dazu darf man natürlich nicht auch die anderen liebevollen Charaktere, die die Protagonisten in ihren Handlungen unterstützen und den Hauptstrang so abrunden, vergessen, wie z.B. die Chamälide Tiji, oder Warlock, der ebenfalls noch an großer Bedeutung gewinnen wird.

Die ganze Geschichte in sich wirkt stimmig: brilliante Dialoge, toller Humor, unvorhergesehene Geschehnisse und der Spannungsbogen, der während des ganzen Romans vorhanden bleibt, sorgen durchgehend für sehr gute Unterhaltung. Die Geschichte wirkt lebendig, was nicht letztlich auch am flüßigem und angenehmen Schreibstil der Autorin zusammenhängt.

Insgesamt muss man sagen, dass der zweite Teil alles bietet, was man sich von einem unterhaltungsvollen Roman erwartet, und selbst für Leser, die vielleicht nicht so sehr auf der Fantsasy-Schiene fahren, ist dieses Buch allein des Humors und des Schreibstils willen ein echtes Muss.

5/5 Sternen für die Fortsetzung der Gezeitenstern-Saga!

Gesamte Tetralogie in einem Überblick:

01. Der unsterbliche Prinz

02. Die Götter von Amyrantha

03. Der Palast der verlorenen Träume
04. Der Kristall des Chaos

Autor: Jennifer Fallon
Tetralogie
Verlag: LYX-Egmont; Broschiert
Genrè: Fantasy, Roman
Preis: 14,95 €

Direkt bei amazon kaufen

Gezeitenstern-Saga 01. Der unsterbliche Prinz - Jennifer Fallon

Ein grandioser Auftakt einer neuen Fantasy-Saga!

Der unsterbliche Prinz

Klappentext:

"Der Legende nach regierten die Gezeitenfürsten das Land Amyrantha über viele Jahrhunderte. Eines Tages taucht ein Mann auf, der behauptet, Cayal, der unsterbliche Prinz, zu sein. Sind die mythischen Gezeitenfürsten zurückgekehrt? Die junge Herzogin Arkady kann nicht daran glauben, und doch übt der Unbekannte eine unbeschreibliche Anziehungskraft auf sie aus. Während sie seinen Geschichten lauscht, wird ihr bewusst, dass ihrer Heimat der apokalyptische Untergang droht..."

Zum Autor:

Jennifer Fallon wurde 1959 in Carlton/Melbourne, Australien, geboren und ist eine Fantasy-Autorin.

(Aus: wikipedia.de, 21. November 2010, 12.09 Uhr)

Zum Roman:
Arkady Desean, Fürstin von Lebec, kann ihren Ohren nicht trauen: Ein Mann, der in ihrem Gefängnis festgehalten wird, behauptet Cayal, der unsterbliche Prinz, zu sein. Der erste Spion des Königs, ihr bester Freund Declan, bittet sie, dem nachzugehen, denn er glaubt an die Gezeitenfürsten, gerade so, wie Arkady dies niemals tun würde. Doch umso mehr sie sich mit dem unsterblichen Prinzen beschäftigt, desto mehr verliert sie sich in einer Welt, die sie nicht nur für unmöglich hält, sondern auch noch den Untergang ihrer eigenen Welt bedeuten könnte...

Fazit:

Zu Beginn der Geschichte wird der Leser mit gewissem Galgenhumor überrascht, den der unsterbliche Prinz, Cayal, von sich gibt. Er bedauert die Tatsache, dass der Henker Urlaub habe und ihn deshalb nicht köpfen könne. Schon dieser Ausschnitt zeigt, dass Cayals Wunsch nach dem Tod sich als Motiv der weiterführenden Handlung ziehen wird.

Doch als er Arkady trifft, stellt ihn dieser Wunsch auf eine harte Probe, denn er begehrt sie mehr, als er je eine andere Frau begehrt hat. Die Unterhaltungen zwischen Arkady und Cayal ziehen sich durch den gesamten Handlungsablauf. In verschiedenen Orten und Situationen erzählt der unsterbliche Prinz von seinem früheren Leben und seiner Unsterblichkeit.

Doch Arkadys rationales Denken und ihre Sturheit lassen sie an seiner Geschichte zweifeln und sie überdenkt die Tatsache, dass er vielleicht doch die Wahrheit sagen könnte, erst, als er sich zum Beweis eine Hand abhackt, die vor ihren Augen plötzlich wieder nachzuwachsen beginnt.

Arkadys rationales Denken und ihre Sturheit sind manchmal nervend für den Leser, da es einfach Situationen gibt, die so klar und deutlich zeigen, dass Cayal ihr gar nichts vormachen könnte, dass der Leser sich nur die Hand auf die Stirn klatschen möchte und denkt, wann sie es denn nun endlich begreifen möchte. Die Erlösung kommt dann, als sie am Ende des Romans wirklich zu dem Schluss kommt, dass Cayal die Wahrheit über die Gezeitenfürsten spricht und Arkady so langsam dämmert, in was sie sich da hineingeritten hat.

Viele Hintergründe aus der Geschichte Cayals, als auch der Welt Amyranthas werden beleuchtet und vertieft, mögliche Motive zur Schau gestellt, Die Gezeitenfürsten selbst in den Rückblenden Cayals vorgestellt. Dessen Humor sorgt während des ganzen Romans für Unterhaltung, obwohl es hauptsächlich um die Geschichte Cayals geht, und weniger um die Handlung in der Gegenwart, die zu Beginn relativ wenig bietet, allerdings im Verlauf der Geschichte immer näher rückt, denn die Gezeitenfürsten kommen, denn die Flut naht.

Die Charaktere sind so individuell gestaltet, dass man sowohl auf der "bösen" als auch auf der "guten" Seite genug Abweichungen zu den normalen Stereotypen Charakteren feststellen kann. Und sie erfreuen einen immer mit ihrer Anwesenheit, egal, um wen es sich nun handeln mag.

Jennifer Fallon hat mit dem Beginn dieser Tetralogie einen guten Start in ein Fantasyabenteuer gegeben, dessen Plot und Geschichte sich doch von vielen anderen Fantasybüchern positiv abhebt und Der unsterbliche Prinz macht definitiv Neugier auf mehr.

4 Sterne für den Start um die Gezeitenstern-Saga!

Gesamte Tetralogie in einem Überblick:

01. Der unsterbliche Prinz

02. Die Götter von Amyrantha
03. Der Palast der verlorenen Träume
04. Der Kristall des Chaos

Autor: Jennifer Fallon
Tetralogie
Verlag: LYX-Egmont; Broschiert
Genrè: Fantasy, Roman
Preis: 14,95 €

Direkt bei amazon kaufen