Mittwoch, 30. November 2011

Interview mit Christina Knorr

Nach langer, langer Zeit haben wir es geschafft: Das Interview mit Christina ist fertig!
Vier lange Stunden unterhielten wir uns auf der Buchmesse über das Programm von LYX, Christinas Job als Pressereferentin und Blogger im Allgemeinen. Natürlich plauderte Christina auch aus dem Nähkästchen. Wenn ihr erfahren wollt, was sie gerne liest, was es mit den "Historical Romance" Romanen des Verlags auf sich hat und wie Blogger im Verlagswesen gesehen werden, solltet ihr unbedingt weiterlesen!

Kurze Info für alle, die am Gewinnspiel zu diesem Interview teilgenommen haben:
Keine Sorge, niemand ist vergessen. Die zwei Gewinner werden heute Abend noch ermittelt und erhalten eine Nachricht von mir! Vielen Dank an alle Fragesteller, es hat sich wirklich gelohnt!

Interview mit Christina Knorr

Nazurka: Hallo Christina! Vielen Dank, dass Du Dir für dieses Interview Zeit genommen hast. Dann fangen wir doch gleich mal an: War es schon immer Dein Wunsch, in einem Buchverlag als Pressereferentin zu arbeiten?

(c) LYX EGMONT
Christina & Nazurka
auf der Buchmesse
Christina: Mir war schon immer klar, dass ich gerne mit Texten arbeiten wollte, da ich auch eine große Leseratte bin. Also trat ich ein Lehramtstudium in den Fächern Englisch und Deutsch an. Wie der Zufall es so wollte, bekam ich nach Beendigung meines Studiums eine Volontariatsstelle bei C.H. Beck in München. Statt also in der Schule als Lehrerin anzufangen, bin ich ins Verlagswesen gerutscht. Nach zwei Jahren habe ich dann durch eine Stellenanzeige bei LYX den Job als Pressereferentin ergattern können.

Nazurka:Wie verläuft ein normaler Pressealltag für Dich und macht Dir die Arbeit dort Spaß (dass der Job stressig ist, steht ja außer Frage)?

Christina: Natürlich macht mir mein Job Spaß! Ein Pressealltag kann auf die unterschiedlichsten Weisen stattfinden. Im Regelfall kommt man morgens ins Büro, checkt seine Emails und beginnt, an seinen Projekten weiterzuarbeiten. Dann finden oft jede Menge Meetings statt, man verfasst Pressetexte, plant Marketingstrategien, organisiert Veranstaltungen, wie z.B. Lesungen und und und… Es ist auf jeden Fall sehr abwechslungsreich.

Nazurka: Mal zu deinen Lesegewohnheiten. Du liest bestimmt auch einige LYX-Bücher. Stammen deine Lieblingsbücher ebenfalls von LYX oder hast Du weitere oder auch ganz andere Favoriten?

(c) LYX EGMONT
Hex Hall - Wilder Zauber
Christina: Ich lese generell gerne Unterhaltungsliteratur und da natürlich auch viel aus unserem Programm. Ich liebe z.B. Young-Adult-Romane, wie die „Hex Hall“ Serie von Rachel Hawkins! Auch „Nightshade“ von Andrea Cremer hats mir angetan, ebenso wie die wunderschönen Romane von Gesa Schwartz (Grim, Die Chroniken der Schattenwelt) und Bernd Perplies (Magierdämmerung, Tarean). Außerdem kann ich mich herrlich amüsieren bei den humorvollen Romanen von Lynsay Sands, Katie MacAlister und Kimberly Raye.

Es ist jetzt aber auch nicht so, dass ich nur Chick Lit oder Young Adult lese, ich bin da nicht wirklich festgelegt. Einer meiner absoluten Lieblingsautoren ist z.B. Richard Yates. Sein Buch „Revolutionary Road“ hat mich sehr berührt und gehört zu meinen All-Time-Favourites. Ähnlich wie Kate Mortons „Das geheime Spiel“ oder Sara Gruens „Wasser für Elefanten“. Außerdem lese ich noch gerne die Bücher von Neil Gaiman, Nick Hornby, J.K.Rowling, Haruki Murakami, Bret Easton Ellis und und und . Also doch eine recht bunte Mischung…

Derzeit lese ich „The Help“ von Kathryn Stockett und freue mich schon auf den Film, der bald dazu in die Kinos kommt. Wenn der so toll ist wie das Buch, sollte man ihn sich auf keinen Fall entgehen lassen!

Nazurka: Das ist ja ne ganze Menge. Also liest Du auch gerne viel? Welches sind denn deine Lieblingsautoren und hast Du auch schon welche von ihnen getroffen? Was liest Du zur Zeit?

(c) LYX EGMONT
Die Chroniken der
Schattenwelt - Nephilim
Christina: Als Teenie fand ich Bret Easton Ellis ganz toll! Ich war einmal dabei, als er ein Interview gegeben hat. Der ultimative Augenblick, den ich nie vergessen werde, war, als er auf die Antwort einer Frage in die Menge nickte und dabei zufällig zu mir rüberschaute, und ich nickte mechanisch mit und war so glücklich! (lacht) Einer meiner spannendsten Momente mit einem Autor. Außerdem war es toll, Kate Morton bei ihrer Signierstunde in Köln zu treffen…Sie ist eine ganz, ganz zauberhafte Frau.

Meine letzte Lektüre: „Der Historiker“ von Elisabteh Kostova. Hat mir aber nicht so gefallen…

Nazurka: Welches Genre liest Du denn am liebsten? Und brichst Du auch mal ein Buch ab, wenn es Dir nicht zusagt?

Christina: In letzter Zeit habe ich viel Young Adult gelesen – das kam natürlich auch mit der Label-Gründung von INK. In dem Bereich mag ich alles – von lustig bis gruselig! Durch Kate Morton habe ich eine besondere Vorliebe für Geschichten entwickelt, in denen alte Häuser und Familiengeheimnisse thematisiert werden ;). Wenn ich einen Roman lese und er mir nach dem ersten Drittel immer noch nicht gefällt, breche ich das Buch meistens ab. Es gibt einfach so viele tolle Bücher, da muss man sich nicht durch eines quälen, dass einem einfach nicht so gefällt. Ich finde den Moment aber immer wieder faszinierend, wenn man ein Buch beginnt und schon nach einigen Seiten merkt „Wow, das wird ganz, ganz großartig!“

Nazurka: Spielst Du manchmal mit dem Gedanken, selbst ein Buch zu schreiben? (Wenn ja, in welche Richtung würde das gehen – Dystopie, Fantasy, Romantic…?)

Christina: (lacht) Wenn ich ein Buch schreiben würde, wäre es definitiv etwas im Chicklit-Bereich. Also über junge Frauen, die gerne mal in Fettnäpfchen treten, sich dadurch aber nicht unterkriegen lassen. Allerdings hat der Markt in den letzten Jahren so viel davon gesehen, dass ich es im Moment nicht für nötig erachte, ihn mit meinen Künsten zu fluten. (Aber nur so als Tipp: „Schokolade zum Frühstück“ von Bridget Jones ist eine tolle Komödie über das Frausein – geradezu eine Dokumentation! Absolut empfehlenswert!)

(c) LYX EGMONT
Magierdämmerung
- Ab in den Abgrund
Nazurka: Mal zu uns Bloggern und aus deiner Sicht als Pressereferentin: Nervt es, dass so viele Blogger immer wieder nach Rezensionsexemplaren fragen?

Christina: Wir freuen uns immer, wenn Anfragen von Buchbloggern kommen! Auch wenn wir oft erst zeitverzögernd antworten können, versuchen wir immer auf die (An-)Fragen der Leser einzugehen. Seit einigen Wochen müssen wir „Neukontakte“ allerdings erst einmal ablehnen, weil wir mit dem Bearbeiten der Anfragen einfach nicht mehr hinterher kommen und schließlich gibt es auch ein begrenztes Kontingent an Rezensionsexemplaren, mit dem wir haushalten müssen. Generell ist für uns als Unterhaltungsverlag die Zusammenarbeit mit Buchbloggern aber sehr wichtig!

Nazurka: Was hälst Du von Blogs wie unseren, die wir hobbymäßig bloggen, Rezensionen schreiben und veröffentlichen? Meinst Du, dass dies gute Propaganda für den Verlag und deren Bücher ist, oder zieht ihr (der Verlag) Meinungen und Rezensionen von hauptberuflichen Kritikern vor?

Christina: Für Unterhaltungsliteratur gibt es ja ohnehin weniger Aufmerksamkeit in den „klassischeren Medien“, will sagen Feuilletons oder Literatursendungen in Radio und Fernsehen. Wir machen die Erfahrung, dass unsere Bücher hauptsächlich im Internet, also auf Blogs und in Foren etc, besprochen werden und das ist gut, denn genau dort finden sich auch die Leser, die wir mit unserem Programm erreichen möchten.

Nazurka: Ist die Vergabe von Rezensionsexemplaren ein Verlustgeschäft oder rentiert sich diese Werbung für euch? Wie reagiert ihr auf negative Rezensionen?

Christina: Ich würde nicht sagen, dass es ein Verlustgeschäft ist. Ich denke mal, da haben beide Seiten was davon: Der Rezensent bekommt das Buch und dafür veröffentlicht er eine Rezension. Durch die Beschränkung unseres Rezensionsexemplarkontingents schützt man sich ja genau vor dem Fall, dass zu viele Bücher gratis rausgegeben werden und man sich dadurch dann unwirtschaftlich verhält und selbst schadet.
Gegen negative Rezensionen haben wir nichts, denn die Leser sollen ja ihre ehrliche Meinung ausdrücken. Wenn die Kritik also konstruktiv und begründet ist, geht das völlig in Ordnung. Wir erwarten von unseren Rezensenten allerdings auch, dass sie sich im Vorfeld über die Bücher informieren, die sie zur Besprechung anfordern. Man kann ja etwa in die Leseprobe auf unserer Homepage reinlesen und sich so ein Bild von dem Buch machen, das einen interessiert. Es ist bisher aber kaum vorgekommen, dass wir gar keine Rezension erhalten haben oder erst Jahre später. Die Zusammenarbeit zwischen den Bloggern und LYX läuft sehr gut!

(c) LYX EGMONT
Vampire Academy
- Schicksalsbande        
Nazurka: Wie wird man Pressereferentin, welche Vor-und Nachteile gibt es?

Christina: Es gibt viele Ausbildungen, die einen auf diesen Beruf vorbereiten. Generell ist es auf jeden Fall schon mal wichtig, dass man ein offener und kommunikativer Mensch ist, denn man muss sehr viel auf Leute zu gehen. Außerdem sollte man strukturiert und gut organisiert sowie teamfähig arbeiten können. Ein Studium ist in jedem Fall von Vorteil, denn dort erwirbt man viele dieser Fähigkeiten automatisch bzw. baut diese aus.
Die Vorteile des Berufs sind, dass er sehr abwechslungsreich ist und man immer neue Kontakte kennenlernt, mit denen man gemeinsam Projekte umsetzt. Einer der Nachteile, wenn man es so nennen will, ist, dass man sich schon damit abfinden muss, oft nicht so viel Arbeit zu schaffen, wie man eigentlich möchte. Man müsste sich klonen können, das wäre toll!

Nazurka: Kommen wir mal zur Arbeit im Verlag: Nach welchen Kriterien entschließt sich der Verlag, fremdsprachige Bücher zu übersetzen und ins Programm aufzunehmen?

Christina: Natürlich informiert sich der Verlag zu allererst auf dem Markt. Was ist momentan im Kommen, in welche Richtung gehen die Trends (Vampirliteratur, Steampunk)? Man versucht vorauszuahnen, was den Lesern gefallen könnte. Z.B. sahen wir Steampunk als Trend und da bot sich an, Bernd Perplies zu fragen, ob er nicht Lust hätte, etwas in der Richtung zu schreiben! Raus kam die spannende Trilogie „Magierdämmerung“, in der magisch-fantastische Aspekte geschickt mit Steampunk verbunden werden.

Nazurka: Da Bernd Perplies ja auf Deutsch schreibt, ist keine Übersetzung des Buchtitels nötig. Doch nach welchen Aspekten werden bei Übersetzungen die deutschen Buchtitel ausgewählt?

Christina: Die Kriterien sind eigentlich ähnlich gehalten. Auch hier beobachten wir Trends, schauen, welche Titel den Leser ansprechen könnten. Bei Originaltiteln wie z.B. „Vampire Academy“ von Richelle Mead oder „Dragon Love“ von Katie MacAlister, haben wir den englischen Titel belassen. Das Eindeutschen von Titeln ist nicht immer zwingend notwendig. Wenn wir die Titel auf Deutsch übersetzen, versuchen wir diese so zu gestalten, dass sie dem Inhalt gerecht werden und diesen auch wiedergeben.

(c) LYX EGMONT
Steamed
Nazurka: Wie entscheidet ihr bei eurem großen Programm, welcher Roman auch als Ebook veröffentlich wird?

Christina: Natürlich versuchen wir, alle unsere Titel als Ebook anzubieten. Ansonsten richtet sich das nach den Verkaufszahlen, sprich, wie hoch die Nachfrage ist. Da ist es natürlich gut, wenn wir unseren Lesern eine große Palette an Erscheinungsformaten bieten können.

Nazurka: Neben den Ebooks, die ja stark im Kommen sind, gibt es bei euch demnächst noch eine große Veränderung. Was hat es mit den neuen „Steam Romance“- Romanen auf sich? Und wann gehen die „Historical Romance“ - Bücher an den Start?

Christina: Steam-Romance ist eine Stilrichtung, die wir seit einiger Zeit im Programm haben. Unsere Bestsellerautorin Katie MacAlister hat mit „Steamed“ eine Mischung aus Steampunk-Abenteuer und Liebesroman veröffentlicht und auch in Meljean Brooks „Die Eiserne See“ sorgen diese beiden Komponenten für ein tolles Leseerlebnis!
Mit „Historical Romance“ betreten wir tatsächlich Neuland bei LYX. Die ersten Romane werden kommenden Mai erscheinen und es sind Liebesromane in historischem Setting, meistens dem viktorianischen Zeitalter. Wir freuen uns schon sehr darauf und sind gespannt, wie die Stories bei den Leserinnen ankommen.

Nazurka: Welches Subgenre dominiert bei euren Lesern? Spiegelt sich das in den Verkaufszahlen wieder? Und wie nehmen die Leser das Segment des „Romantic Thrill“ auf?

(c) LYX EGMONT
Hex Hall - Dämonenbann
Christina: Romantic Fantasy ist ziemlich eindeutig immer noch unser beliebtestes Genre. Mit den „Romantic-Thrill“-Romanen haben wir uns aber in kurzer Zeit sehr erfolgreich am heiß umkämpften Markt positioniert – die Mischungen aus Thrillern und Liebesromanen kommen gut an! Wir sind gespannt, wie es in dem Bereich weitergeht, haben aber allen Grund zu Optimismus!

Nazurka: Aktuelle Vorschau aufs Verlagsprogramm: Was kommt hier auf die Leser zu?

Christina: Oh, diese Frage kann ich ganz einfach beantworten und zwar mit einem Link! Hier kann man schon einen Blick ins neue Programm werfen! Ich fiebere sehr sehr sehr dem 3. Teil der „Hex Hall“-Reihe von Rachel Hawkins entgegen und außerdem bin ich superneugierig auf unsere Historials!

Nazurka: Liebe Christina, vielen, vielen Dank für dieses tolle Interview!

Christina: Immer wieder gerne! :)

Donnerstag, 24. November 2011

Neue Bücher (Memo an mich: Bin ich noch zu retten?)

Ich mache es kurz und knapp. Schonungslos. 58 neue Bücher. Die existenzielle Frage nach der Rettung stellt sich hier definitiv. Bin ich überhaupt noch menschlich? Wer mir eine Antwort hierauf geben kann, der kriegt den Status "Gott" auf meinem Blog.

Da es so viele sind und ich nicht spammen möchte, schreibe ich hier nur die Titel der Bücher mitsamt der Autoren auf. Ich hoffe, ihr versteht, dass das anders einfach viel zu viel wäre. 

Hier nun die Liste meiner neuen Bücher:

  1. Harem Girls - Mein Leben als Geliebte des reichsten Mannes der Welt von Jillian Lauren
  2. Mondfrau von Claudia Liath (Rezensionsexemplar)
  3. Nacht von Elena Melodia (Rezensionsexemplar)
  4. Das Erwachen der Wölfin 01. Die Verwandlung von J.M. Sampson (Rezensionsexemplar)
  5. Unter dem Vampirmond 02. Verführung von Amanada Hocking (Rezensionsexemplar)
  6. Das Feenorakel von Jeanine Krock
  7. Alphavampir von Sandra Henke
  8. Carrier of the mark von Leigh Fallon
  9. Fallen 03. Passion von Lauren Kate
  10. Anna and the French Kiss (01.) von Stephanie Perkins
  11. Die Drachenjägerin 03. Das unterirdische Reich von Maja Winter
  12. Wind der Zeiten von Jeanine Krock
  13. Das Orchideenhaus von Lucinda Riley
  14. Wenn ich bleibe (01.) von Gayle Forman
  15. Lovesong (02.) von Gayle Forman
  16. Memory – Stadt der Träume (02.) von Christoph Marzi
  17. Engel der Nacht (01.) von Becca Fitzpatrick
  18. Sehnsucht nach Rinland 01. Die weiße Möwe von Lena Klassen
  19. Dark Love von Lia Habel
  20. Das Zehnte Königreich von Kathryn Wesley
  21. Die letzte Zauberin von Mary H. Herbert
  22. Rhiannon‘s Ride 01. Der Turm der Raben von Kate Forsyth
  23. Numbers 01. Den Tod im Blick von Rachel Ward
  24. Skinned (01.) von Robin Wasserman
  25. Der Lilianpakt von Corina Bomann
  26. Pastworld von Ian Beck
  27. Die Königin der Unsterblichen von Maria Dahvana Headley
  28. Sternenschimmer von Kim Winter
  29. The Forest 01. Wald der tausend Augen von Carrie Ryan
  30. Ashes 01. Brennendes Herz von Ilsa. J. Bick
  31. Schattenauge von Nina Blazon
  32. Alera 01. Geliebter Feind von Cayla Kluver
  33. Alera 02. Zeit der Rache von Cayla Kluver
  34. Die Tore der Geister von Mara Volkers
  35. Gargoyle von Andrew Davidson
  36. Zeit der Gespenster von Jodi Picoult
  37. Shadowblade 01. Dunkle Fesseln von Diana Pharadoh Francis
  38. Ravinia von Thilo Corzilus
  39. Das Wolkenvolk 01. Seide und Schwert von Kai Meyer
  40. Deadline 24 von Anette John
  41. Urbat 01. Die dunkle Gabe von Bree Despain
  42. Die Legende von Sigurn und Gudrún von J.R.R. Tolkien
  43. Das Herz der Nacht von Ulrike Schweikert
  44. Immortals after Dark 02. Kuss der Finsternis von Kresley Cole
  45. Immortals after Dark 03. Versuchung des Blutes von Kresley Cole
  46. Gestaltenwandler-Serie 01. Leopardenblut von Nalini Singh
  47. Schattenwandler 02. Gideon von Jacquelyn Frank
  48. Schattenwandler 03. Elijah von Jacquelyn Frank
  49. Schattenwandler 04. Damien von Jacquelyn Frank
  50. Evermore 01. Die Unsterblichen von Alyson Noel
  51. Ring-Trilogie 01. Grün wie die Hoffnung von Nora Roberts
  52. Ring-Trilogie 02. Blau wie das Glück von Nora Roberts
  53. Ring-Trilogie 03. Rot wie die Liebe von Nora Roberts
  54. Mortal Kiss 01. Ist deine Liebe unsterblich? Von Alice Moss
  55. Die Tribute von Panem 01. Gefährliches Spiel von Suzanne Collins (im Schuber)
  56. Die Tribute von Panem 02. Gefährliche Liebe von Suzanne Collins (im Schuber)
  57. Die Tribute von Panem 03. Flammender Zorn von Suzanne Collins (im Schuber)
  58. Du oder der Rest der Welt (02.) von Simone Elkeles
Außer den ersten dreien sind alle von diesem Monat. Was ein Geburtstag so alles anrichten kann...
Die sind übrigens fast alle gekauft.

In den nächsten zwei Wochen wird es hier noch etwas stiller bleiben, da ich meine ganzen Leistungskurs Klausuren jetzt schreibe, doch danach warten wieder ein paar tolle Überraschungen auf euch! :)

Herzlichst,
Eure Nazurka

Donnerstag, 17. November 2011

Buchmessebücher (4/4)

Endlich komme ich dazu, die letzten Bücher, die ich von der Buchmesse mitgenommen habe, vorzustellen. Es sind Romane, die ich schon seeeeeehr lange haben wollte und seit Ewigkeit auf meiner Wunschliste stehen. Bzw. standen, denn nun darf ich diese endlich mein Eigen nennen. Und hier sind die drei letzten Schätze:

Die Chroniken der Unterwelt 01. City of Bones von Cassandra Clare

Aus der Amazon - Redaktion:

"Gut aussehend, düster und sexy. Das ist Jace. Verwirrt, verletzlich und vollkommen ahnungslos. So fühlt sich Clary, als sie in Jaces Welt hineingezogen wird. Denn Jace ist kein normaler Junge. Er ist ein Dämonenjäger. Und als Clary von dunklen Kreaturen angegriffen wird, muss sie schleunigst ein paar Antworten finden, sonst wird die Geschichte ein tödliches Ende nehmen!"

Die Chroniken der Unterwelt 02. City of Ashes von Cassandra Clare

Aus der Amazon - Redaktion:

"Clary wünscht sich ihr normales Leben zurück. Doch was ist schon normal, wenn man als Schattenjägerin gegen Dämonen, Werwölfe, Vampire und Feen kämpfen muss? Sie wünscht sich nichts sehnlicher, als der Unterwelt den Rücken zuzukehren. Doch als ihr Bruder Jace in Gefahr gerät, stellt sich Clary ihrem Schicksal - und wird in einen tödlichen Kampf gegen die Kreaturen der Nacht verstrickt.Clary wünscht sich ihr normales Leben zurück. Doch was ist schon normal, wenn man als Schattenjägerin gegen Dämonen, Werwölfe, Vampire und Feen kämpfen muss? Sie wünscht sich nichts sehnlicher, als der Unterwelt den Rücken zuzukehren. Doch als ihr Bruder Jace in Gefahr gerät, stellt sich Clary ihrem Schicksal - und wird in einen tödlichen Kampf gegen die Kreaturen der Nacht verstrickt."

Die Chroniken der Unterwelt 03. City of Glass von Cassandra Clare

Aus der Amazon - Redaktion:

"Urban Fantasy vom Feinsten: Nach dem großen Erfolg der ersten beiden Bände der Trilogie Chroniken der Unterwelt erscheint nun der mit Spannung erwartete dritte Band. Mit der brillanten Fortsetzung von City of Ashes lockt die New-York-Times-Bestsellerautorin ihre Leser zurück in die dunkle Schattenwelt von New York, wo neue fantastische Geschöpfe schon auf der Lauer liegen. Atemberaubend!"

Donnerstag, 10. November 2011

Otherworld Lable wird nicht fortgeführt

Wie einige von euch sicherlich schon mitbekommen haben, verkündete die Verlagsgruppe Carl Uebbereuter, dass diese ihren Sitz von Wien nach Berlin umlegt. Dies begründet sich aus den sinkenden Verkaufszahlen in Österreich konträr zu den steigenden in Deutschland. Das Unterlable "Otherworld" soll jedoch nicht weiterentwickelt werden. Unklar ist noch, ob einige der begonnenen Reihen und Serien überhaupt abgeschlossen werden. Ueberreuter möchte jedoch nun gezielt nach deutschen Autoren suchen.


Wer den ganzen Artikel lesen will, folgt am besten folgendem Link:


Ich persönlich muss sagen, dass ich es sehr schade finde, dass "Otherworld" nicht weitergeführt wird, denn er war einer der wenigen Verlage, die eben Fantasy gezielt für ältere Jugendliche und Erwachsene bietet. Ich bin gespannt, wie sich das in den kommenden Monaten weiterentwickeln wird und hoffe auf gutes.

Montag, 7. November 2011

Brightmarked-Trilogy 01. Die Stadt der verschwundenen Kinder - Caragh O'Brien

Ein wunderschönes Buch, welches zum Nachdenken anregt.

Die Stadt der verschwundenen Kinder

Klappentext:

"Jeden Monat müssen die ersten drei Neugeborenen an den Mauern der Stadt abgegeben werden. So lautet das uralte, unbarmherzige Gesetz. Doch was verbirgt sich dahinter? Für die junge Gaia gibt es nur einen Weg, das herauszufinden: Sie begibt sich heimlich in die verbotene Stadt...

Zur Autorin:

Caragh O'Brien wuchs in Minnesota auf und studierte Literatur und Kreatives Schreiben. Nach dem Studium begann sie als Highschool-Lehrerin zu arbeiten und entdeckte nebenbei die Freude am Schreiben. Die Stadt der verschwundenen Kinder ist ihr erstes Jugendbuch und hat in den Vereinigten Staaten und in Großbritannien viel Aufsehen erregt. Caragh O'Brien ist verheiratet, hat drei Kinder und lebt mit iherer Familie und zwei Wüstenrennmäusen in Connecticut.
Mehr über Caragh O'Brien und die Welt von Gaia auf www.caraghobrien.com

(Aus: Die Stadt der verschwundenen Kinder, Informationen zur Autorin)

Rezension
Gaia wächst in einer schwierigen Zeit auf. Nahrung und Kleidung sind Mangelware, ebenso wie viele andere Dinge, die einzig den Auserwählten der Enklave vorbehalten sind. Dort kommen jedoch nur jeweils die ersten drei Neugeborenen des Monats hinein, denn die Dorfbewohner des Vorortes Wharfton müssen laut Gesetz der Enklave diese Babys überlassen. Gaia hat gerade ihre erste Geburt hinter sich und ihr erstes Neugeborenes bei der Enklave abgegeben, als ihre Eltern zum Verhör verhaftet werden. Warum, weiß niemand, doch nach wochenlangem Verschwinden, beginnt Gaia an dem System zu zweifeln. Gaias einzige Chance, ihre Eltern wiederzusehen, besteht darin sich in die verbotene Stadt zu schleichen. Mit Hilfe einiger Rebellen gelingt ihr das Unmögliche - doch was Gaia im Inneren der Enklave vorfindet, lässt sie an allem Zweifeln, woran sie je geglaubt hat.

Die Stadt der verschwundenen Kinder erzählt von einem System, welches den Menschen Gesetze vorschreibt, die sie nicht hinterfragen. Ferner erzählt die Geschichte von Unterdrückung, von Macht und Korruption, ebenso wie von Liebe und dem Drang, für das zu Kämpfen, woran man glaubt. Mit dem Auftakt der "Brightmarked"-Trilogie zieht Caragh O'Brien ihre Leser von der ersten Seite ab direkt in den Bann. Man wird in die Geschehnisse der Stadt eingeschleust, direkt zur ersten Geburt, die die Protagonistin Gaia als Hebamme betreut. Sofort sucht den Leser das Gefühl der Wehmut und Trauer heim, während er die Ereignisse mitverfolgt. Die Tatsache, dass die ersten drei Babys des Monats in der Enklave abgegeben werden müssen, wurde noch nie hinterfragt. Doch mit der Verhaftung ihrer Eltern beginnt Gaia am System zu zweifeln. Der erste Samen für den Verlauf der Geschichte ist gesät. Nach ihrer ersten Geburt und bei ihrem Elternhaus angekommen, lernt sie Captain Grey kennen. Ein unheimlicher und geheimnisvoller Typ, der ihr bis ins Tiefste ihrer Seele zu blicken scheint. Dieser glaubt, dass Gaia im Besitz eines Dokumentes ist, welche die Enklave unter allen Umständen zu suchen scheint. Dass dies tatsächlich der Wahrheit entspricht, doch Gaia nichts mit dem Büchlein ihrer Mutter anfangen kann, verschweigt sie ihm.

Der wunderbar leichte und im wahrsten Sinne des Wortes fantastische Sprachstil der Autorin bringt einem die Charaktere unglaublich nahe. Überlegungen und Gedankengänge kommen absolut authentisch rüber, Zeichnung der Figuren ist unglaublich präzise. Vor allem Captain Grey muss man einfach sympathisch finden. In seiner Rolle als geheimnisvoller Wachmann geht er auf, doch entwickelt er sich im weiteren Verlauf der Geschichte zusehends zu einem verantwortungsvollen und intelligentem Charakter, der Gaia bald nicht mehr von der Seite weichen kann. Auch Gaia entwickelt sich zusehends: Vom naiven Kind, welche das System und die Gesetze nie in Frage stellte, zu einer jungen Frau, die durch den Kampf ums Überleben Reife und Klugheit beweist. Und tatsächlich findet man sich innerhalb der Handlung ständig auf rasanten Fluchten durch die Enklave und deren Gebäude wieder. Es kommt absolut keine Langeweile auf, der Leser wird von einem Ereignis ins nächste gezogen, ja beinahe gehetzt, obwohl es einem nicht schnell genug gehen kann. Die Spannung, die der Geschichte wohnt, hat ihre Grundlage auf der Entwicklung der Geschichte, doch ebenso auch auf der Entwicklung der Figuren und ihrer Beziehung zueinander. Das skrupellose Gesetz wird ebenso vorgeführt, wie das absolute Unverständnis des Systems für "Ausreißer". Passend zum rasanten Handlungsstrang werden jedoch auch ruhigere Momente eingeführt, in denen man mehr über die Hintergrundgeschichte der Protagonisten Gaia und Captain Grey erfährt. Mit fortschreitender Seitenzahl sieht man sich immer mehr dem krönenden Finale entgegen, welches noch einige Überraschungen und plötzliche Wendungen enthält, die dem Leser absolut nahe gehen und mit Herzrasen verbunden sind. Die Geschichte als solches bietet noch eine Menge Potenzial, welches weithin genutzt werden kann und trotz dessen, dass es eine klassische Dystopie ist, bietet der Roman durch die Detailarbeit und Tiefe einen Wiedererkennungswert, der die Geschichte zu etwas besonderem in diesem Genre werden lässt.

Fazit:

Mit ihrem Debütroman Die Stadt der verschwundenen Kinder ist Caragh O'Brien ein wunderschöner Roman gelungen, der klassisch dem Dystopiengenre zuzuordnen ist, jedoch durch Details und überraschende Wendungen aus dem Mainstream heraussticht. Fans der Dystopienliteratur sind bestens bedient und auch Leser von Jugendromanen, die gerne eine ausgereifte Geschichte mit absolut sympathischen Charakteren und einer rasanten Handlung lesen möchten, sollten hier unbedingt zugreifen! Ein Roman zum Mitfühlen und Nachdenken.

Pro & Contra

+ authentische, sympathische Charaktere
+ interessante Ideen (Handlung)
+ Detailarbeit und Tiefe
+ Entwicklung der Charaktere absolut greifbar
+ wunderschöner, präzise und klarer Schreibstil
+ Traumhaftes Cover
+ Voller Emotionen
+ Rasant und spannend von der ersten bis zur letzten Seite
+ Dystopie, die zum Nachdenken anregt

- Wartezeit auf den zweiten Teil!

Bewertung:

Handlung: 5/5
Charaktere: 5/5
Lesespaß: 5/5
Preis/Leistung: 5/5
Insgesamt:

Gesamte Trilogie in einem Überblick:

01. Die Stadt der verschwundenen Kinder
02. Das Land der verlorenen Träume
03. noch unbekannt

Autor: Caragh O'Brien
Trilogie
Verlag: Heyne fliegt; Gebundene Ausgabe
Genre: Dystopie/Jugendbuch; Roman
Originaltitel: Birthmarked
Erscheinungstermin: 24. Januar 2011 (bezieht sich auf die Ausgabe von Heyne fliegt)
ISBN/ASIN: 345352800X
Preis: 16,99 € 


Freitag, 4. November 2011

LYX Egmont Challenge #4. Update

Leicht verspätet, doch trotz dem ganzen Stress (wir fahren morgen auf die Deutsche Meisterschaft, drückt uns die Daumen), kommt hier nun das 4. Update zur Lyx Challenge. Bisher war der Oktober der schwächste Monat, auch wenn trotz dessen wieder mehr als 100 Rezensionen bei mir Einzug gehalten haben. Desweiteren wächst auch die Teilnehmerzahl von Monat zu Monat - Momentan sind wir bei 80 angelangt! Ich frage mich, wann ich den 100. Teilnehmer begrüßen kann und werde dafür dann wahrscheinlich noch einen Preis drauf packen - also, neue Teilnehmer sind immer gern gesehen! 

Wir haben auch diesen Monat wieder einige, die die Challenge erfolgreich abgeschlossen haben! Gratulation an Anorielt, Elena20, Punktolino, Patricia, Sarah, Bianca, Dubhe und Sandra, die ihre ersten zusätzlichen 10 Rezensionen schon oben drauf gepackt hat, wow!

Bevor es nun zum Update geht, hier kurz die Erinnerung zum
Großen LYX Challenge Gewinnspiel


So, nun gehts zum Update:
1. Statistiken

Insgesamt wurden 103 Rezensionen eingereicht. Es wurden Bücher von 34 verschiedenen Autorinnen rezensiert. Außerdem wurden 43 verschiedene Reihen/Serien rezensiert und davon 78 unterschiedliche Romane!

Eure TOP 10 AUTOREN:
(Anzahl der rezensierten Romane einer Autorin)
Nalini Singh
  1. Nalini Singh (18 ) 
  2. Katie MacAlister ( 10 ) 
  3. Lara Adrian ( 6 ) 
  4. Mary Janice Davidson ( 5 ) 
  5. Richelle Mead ( 5 ) 
  6. Kimberly Raye ( 5 ) 
  7. Lori Handeland ( 4 ) 
  8. Bella Andre ( 4 ) 
  9. Kresley Cole ( 4 ) 
  10. Lynn Raven ( 4 )

Eure TOP 10 Serien:
(Anzahl der rezensierten Romane einer Reihe)
Gestaltenwandler-Serie -
Band 1
  1. Gestaltenwandler-Serie ( 11 ) 
  2. Magische Verführung ( 9 ) 
  3. Midnight Breed ( 6 ) 
  4. Vampir-Serie (Kimberly Raye) ( 5 ) 
  5. Vampir-Serie (Katie MacAlister) ( 5 ) 
  6. Hotshots Firefighters ( 4 ) 
  7. Vampire Academy ( 4 ) 
  8. Immortals after Dark ( 4 ) 
  9. Bullet Catcher ( 3 )
  10. Alaskan Royals ( 3 )
  11. Navy Seals ( 3 ) 
  12. Zwielichtlande ( 3 )

Magische Verführung 
Eure TOP 10 gelesenen Romane:
(Anzahl der rezensierten Romane)
  1. Magische Verführung ( 7 ) 
  2. Leopardenblut ( 3 ) 
  3. Schattentochter ( 3 ) 
  4. Eiskalte Berührung ( 3 ) 
  5. Entlarvt ( 3 ) 
  6. dreizehn weitere Romane ( 2 )

Tatsächlich, es ist passiert: Richelle Mead verliert nach dreimonatiger Führung die Spitze. Nalini Singh übernimmt nun das Ruder, und das zweifach: "Magische Verführung" ist momentan ein Bestseller, und das
sieht man hier deutlich. Ansonsten ist wie immer alles kunterbunt gemischt!

2. Welches Subgenre lest ihr am Liebsten?

Romantic Fantasy: 70 %
Romantic Thrill: 20 %
Urban Fantasy: 9 %
High Fantasy: 1 %


3. TOP 10 Rezensentenliste
  1. Sandra ( 26 )
  2. Anne ( 21 )
  3. Angela  ( 20 )
  4. Fabella ( 18 )
  5. Punktolino ( 17 )
  6. Sarah ( 17 )
  7. Patricia ( 16 )
  8. Dubhe ( 16 )
  9. Petra ( 16 )
  10. Elena20 ( 16 )
Respekt! So viele Lyx Bücher! Ich selbst habe erst fünf rezensiert..*shame*

Buchtipps zur Challenge

Suche bissigen Vampir fürs LebenIch muss sagen, ich selbst habe diese Romane nicht gelesen, doch Kimberly Raye spricht für sich: Mit ihrem Humor bringt sie ihre Leser zum Lachen und die liebe Christina Knorr von LYX liebt ihre Bücher - ein Insidertipp also, den ich an dieser Stelle gerne weitergeben würde! (Bitte nicht vom Cover abschrecken lassen!)

Infos zur Buchreihe findet ihr hier!

Steampunk - ein neuer Trend im Fantasybereich. Doch was passiert, wenn man Steampunk mit Romance mischt? Meljean Brook schafft mit "Die Eiserne See - Wilde Sehnsucht" eine prickelnde Geschichte voller Spannung und Romantik! Wer sich auf der FB-Seite von LYX nicht schon die schönen Zitate anschauen und lesen konnte, für den ist es höchste Zeit, sich dieser Lektüre zu widmen! (Mein Exemplar steht schon zu Hause und ich bin fest davon überzeugt, dass ich es dieses Jahr noch lesen werde!)

Infos zum Auftakt dieser Serie gibt es hier!


Zum Schluss auch wieder die Challengelinks für diesen Monat:










#58 Ajana
      6. Vampir-Reihe 01. Blinddate mit einem Vampir - Katie MacAlister
      7. Magische Verführung - Nalini Singh

#65 Fjolamausi
       6. Skinwalker 01. Feindesland - Faith Hunter
       7. Die Eiserne See 01. Wilde Sehnsucht - Meljean Brook

#68 CasusAngelus
        5. Gestaltenwandler-Serie 01. Leopardenblut - Nalini Singh
        6. Betsy-Taylor-Romane 01. Weiblich, ledig, untot
            - Mary Janice Davidson

        7. Betsy-Taylor-Romane 02. Süß wie Blut und teuflisch gut
            - Mary Janice Davidson


#70 Lisa
     10. Darkyn 01. Versuchung des Zwielichts - Lynn Viehl
     11. Mein auf ewig - Shannon K. Butcher

#72 Caro
       2. Hex Hall 01. Wilder Zauber - Rachel Hawkins
       3. Vampire Academy 01. Blutsschwestern - Richelle Mead

#73 Rayne
       6. Vampire Academy 05. Seelenruf - Richelle Mead

#74 Booki
       1. Gestaltenwandler-Serie 01. Leopardenblut - Nalini Singh

#77 Melanie
       1. Magische Verführung - Nalini Singh
       2. Gestaltenwandler-Serie 06. Segende Nähe - Nalini Singh
       3. Immortals after Dark 07. Eiskalte Berührung - Kresley Cole
       4. Gestaltenwandler-Serie 07. Ruf der Vergangenheit - Nalini Singh
       5. Gestaltenwandler-Serie 08. Fesseln der Erinnerung - Nalini Singh

#78 Dubhe
      1. Argenau 01. Verliebt in einen Vampir - Lynsay Sands
      2. Midnight Breed 07. Gezeichnete des Schicksals - Lara Adrian
      3. Babel 01. Hexenwut - Cay Winter
      4. Land der Schatten 01. Magische Begegnung - Ilona Andrews
      5. Es kann nur eine geben (01.) - Stephanie Rowe
      6. Schau mir in die Augen, Kleiner! (02.) - Stephanie Rowe
      7. Vampir-Serie 01. Blind Date mit einem Vampir - Katie MacAlister
      8. Vampir-Serie 02. Küsst du noch oder beißt du schon? - Katie MacAlister
      9. Vampir-Serie 04. Vampir im Schottenrock - Katie MacAlister
    10. Vampir-Serie 05. Vampire sind zum Küssen da - Katie MacAlister
    11. Vampir-Serie 01. Suche bissigen Vampir fürs Leben - Kimberly Raye
    12. Vampir-Serie 02. Beiß mich, wenn du kannst - Kimberly Raye
    13. Midnight Breed 03. Geschöpf der Finsternis - Lara Adrian
    14. Midnight Breed 05. Gefährtin der Schatten - Lara Adrian
    15. Midnight Breed 06. Gesandte des Zwielichts - Lara Adrian

    16. Alaskan Royals 01. Aus versehen Prinzessin - Mary Janice Davidson

#80 jimmygirl26
      1. Alaskan Royals 01. Aus versehen Prinzessin - Mary Janice Davidson
      2. Alaskan Royals 02. Einfach königlich - Mary Janice Davidson
      3. Krieger des Lichts 03. Ungezähmte Leidenschaft - Pamela Palmer
      4. Die Phoenix-Chroniken 03. Blut - Lori Handeland

Herzlichst, 
Eure Nazurka

Lesestatistik Oktober 2011

Es ist mal wieder so weit für eine Lesestatistik. Bevor ich dazu komme: Nein, ich habe das 4. Update der LYX Challenge nicht vergessen! Ich durchsuche gerade nochmal alle Blogs nach fehlenden Links, bin aber bald durch. Dann wird das alles zusammengefasst und spätestens heute Abend könnt ihr staunen!

Nun zur Statistik: Der Oktober war ein Durchschnittsmonat. Sechs Bücher habe ich gelesen, jedoch weit mehr Rezensionen geschrieben. 

Gelesene Bücher im Oktober:
  1. Seventeen Moons ~ Eine unheilvolle Liebe (02.) - Kami Garcia & Margaret Stohl
  2. Die Drachenjägerin 02. Das geheime Bündnis - Maja Winter
  3. Eternally 01. Selbst die Ewigkeit kann uns nicht trennen - Lisa Cach
  4. Wer zuletzt küsst, küsst am längsten (04.) - Susan Mallery
  5. Brightmarked-Trilogy  01. Die Stadt der verschwundenen Kinder - Caragh O' Brien (Rezi folgt)
  6. Killerhure von Henry Nolan
Gekaufte Bücher im Oktober:

  1. Unter dem Vampirmond 01. Versuchung von Amanda Hocking (Rezensionsexemplar)
  2. Totentöchter 01. Die dritte Generation von Lauren Destefano (Rezensionsexemplar)
  3. Die Seelen der Nacht von Deborah Harkness (Rezensionsexemplar)
  4.  Schwanentanz von Jean Francis (Rezensionsexemplar)
  5. Dämonenerbe 01. Erweckung von Mara Laue (Rezensionsexemplar)
  6. Darkyn 03. Dunkle Erinnerung von Lynn Viehl
  7. Darkyn 04. Blindes Verlangen von Lynn Viehl
  8. Midnight Breed 01. Geliebte der Nacht von Lara Adrian
  9. Der Herr der Drachen (01.) von Mara Morgan (Rezensionsexemplar)
  10. Traumsplitter von Tanja Heitmann (Rezensionsexemplar)
  11. Die Feen von Maike Hallmann (Rezensionsexemplar)
  12. Die Eiserne See 01. Wilde Sehnsucht von Meljean Brook (geschenkt)
  13. Skinwalker 01. Feindesland von Faith Hunter
  14. Mara und der Feuerbringer 03. Götterdämmerung von Tommy Krappweiss
  15. Blutbraut von Lynn Raven
  16. Indigosommer von Antje Babendererde
  17. Die verborgene Seite des Mondes von Antje Babendererde
  18. Der Gesang der Orcas von Antje Babendererde
  19. Licht-Trilogie 01. Schwarzes Prisma von Brent Weeks
  20. Die Phoenix-Chroniken 01. Asche von Lori Handeland
  21. Chicagoland Vampires 01. Frisch gebissen von Chloe Neill
  22. Chicagoland Vampires 02. Verbotene Bisse von Chloe Neill
  23. Grim 02. Das Erbe des Lichts von Gesa Schwartz (geschenkt)
  24. Plötzlich Fee 02. Winternacht von Julie Kagawa
  25. Darkborn trilogy 02. Lichtgeboren von Alison Sinclair
  26. Die Chroniken der Unterwelt 01. City of Bones von Cassandra Clare
  27. Die Chroniken der Unterwelt 02. City of Glas von Cassandra Clare
  28. Die Chroniken der Unterwelt 03. City of Ashes von Cassandra Clare
  29. Das Geheimnis der versteinerten Träume von Ralf Isau
  30. Das Tal Season1 01. Das Spiel von Krystyna Kuhn
  31. Vampir wegen dir von Flynn Meaney
  32. Harem Girls - Mein Leben als Geliebte des reichsten Mannes der Welt von Jillian Lauren
  33. Mondfrau von Claudia Liath (Rezensionsexemplar)
  34. Nacht von Elena Melodia (Rezensionsexemplar)
Durch die Buchmesse ist einiges dazugekommen. Mittlerweile mache ich mir keine Sorgen mehr um meinen SuB. Wenn ich niemals alle meine Bücher schaffen sollte, habe ich immerhin eine ansehnliche Bibliothek, in der vielleicht mal meine Kinder/Cousins/Enkelkinder, wie auch immer, das Reich der Fantasien entdecken können.

Auf jeden Fall hat mein SuB durch die Buchmesse die 300 überschritten, obwohl das natürlich nur eine Frage der Zeit war. Der November wird sogar schlimmer ausfallen: Allein jetzt sind über 40 Bücher auf dem Weg zu mir. Natürlich stelle ich die euch dann auch alle vor, keine Sorge. Und dann können wir alle gemeinsam staunen und begreifen, warum Buchsucht nicht heilbar ist.

Übrigens hier noch mein Monatshighlight:


Hier geht's zur Rezension:

So, ich wünsche uns allen einen erfolgreichen Lesemonat November!
Da ich am 15. 11. Geburtstag habe, werden da sicherlich
noch einige Bücher auf mich zukommen. 

Herzlichst, Eure Nazurka

Mittwoch, 2. November 2011

Unter dem Vampirmond 01. Versuchung - Amanda Hocking

Ein erfrischend anderer Vampirroman.

Versuchung


Klappentext:

"Zwei Brüder
Der eine will ihre Liebe
Der anderer ihr Blut.


Als die 17-jährige Alice Bonham Jack kennenlernt, spürt sie unmittelbar eine tiefe Verbindung - denn Jack ist aufregend anders. Zwar ist er erst nach Sonnenuntergang ansprechbar, doch dann ist Jack da für sie. Da trifft Alice Jacks Bruder Peter, und Alice' Welt steht still. Sie kann kaum atmen, sobald Peter in der Nähe ist, so groß ist die Anziehungskraft. Doch Peter sprüht vor Hass. Und Alice muss sich entscheiden: zwischen Liebe und Schicksal, zwischen der Stimme ihres Herzens und dem Ruf ihres Blutes ..."

Zur Autorin:

Amanda Hocking, geboren 1984, lebt in Austin, Minnesota. Sie wurde im Zeitraum von Dezember 2010 bis März 2011 mit neun als E-Books selbst verlegten Büchern überraschend zur Auflagen-und Dollar-Millionärin. Inzwischen verhandelt die ehemalige Altenpflegerin über Filmrechte für eine ihrer Trilogien. Hocking gilt als derzeit erfolgreichste selbst verlegte Schriftstellerin der Welt. Vor Kurzem schloss die Autorin mit dem US-Verlag St. Martin's Press einen Vertrag über eine mehrbändige Jugendbuchserie ab. cbt ist Amanda Hockings Verlag in Deutschland.

Autorenhomepage: www.amandahocking.blogspot.com

(Aus: Unter dem Vampirmond - Versuchung, Informationen zur Autorin)

Rezension

Das Leben der 17-jährigen Alice ist nicht gerade berauschend. Ständig von ihrer Freundin auf eine ihrer Streifzüge mitgeschleppt zu werden und doch nirgends rein zukommen ist ebenso bitter. Nach einem fehlgeschlagenen Discobesuch werden die beiden Mädchen von fremden Männern verfolgt - und von einem jungen Mann namens Jack gerettet. Jack scheint eine unglaubliche Ausstrahlung auf alle in seiner Umgebung zu haben - außer auf Alice. Als gute Freunde treffen sie sich täglich, bis Jack der Meinung ist, ihr seine Familie vorstellen zu müssen. Dort trifft sie Peter, der ihr gesamtes Dasein auf eine harte Probe stellt. Denn bald schon merkt Alice, dass sie sich körperlich stark zu ihm hingezogen fühlt - Peter sie hingegen zu hassen scheint. Was hat Peter erlebt, dass so ein Hass sein Innerstes schüren konnte?

Amanda Hocking schafft es, mit dem Beginn ihrer Romanreihe "Unter dem Vampirmond", eine etwas andere, aus dem Mainstream herausgehobene, Geschichte zu erschaffen, die von der ersten Seite ab zu begeistern weiß. Den Focus der Story bildet nicht etwa ein Kampf Gut gegen Böse, wie das oft genretypisch dargestellt wird. Tatsächlich gibt es in diesem Roman gar kein klassisches "Böses", welches es zu besiegen gilt. Mit Alltagssituationen wird der Leser durch die Handlung geführt, ohne, dass je Langeweile aufkommt. Die Protagonistin der Story ist die 17-jährige Alice, ein durchschnittlicher Mensch ohne besondere Begabungen und Talente. Durch diese Tatsache fühlt man sich der Figur sehr zugehörig. Lediglich in der Perspektive der Hauptprotagonistin geschrieben, muss man sich hier mit Beschreibungen und Empfindungen aus Sicht von Alice begnügen. Zwar kommen einige Nebencharaktere vor, allerdings werden diese oftmals unzureichend beschrieben - es mangelt sowohl an emotionaler, wie auch an charakterlicher Tiefe. Tatsächlich tauchen Figuren wie Alice' Mutter oder ihre Freundin Jane nur dann auf, wenn es dem fortschreitenden Handlungsverlauf dienlich ist. Alice Bruder Milo steht gemeinsam mit Jack und Peter, sowie der Familie der letzter genannten im Vordergrund des Gesamtgeschehens.

Der Roman als solches bietet kaum eigene innovative Ideen. Was ihn allerdings aus dem Mainstream herausstechen lässt, ist die Art, wie er geschrieben ist. Viele, auch wenn weniger tiefgründige, Dialoge, durchzogen von Humor. Die Autorin schafft durch ihren leicht flüßigen Schreibstil die Leser ohne besondere Schwierigkeiten in ihre Geschichte zu ziehen und darin gefangen zu halten. Vor allem der Humor, der nicht nur in den Dialogen, sondern auch in der schlichten Handlung oftmals die Oberhand gewinnt, gibt diesem Roman eine besondere, eigene Note. Vampire, die mit ihrer Unsterblichkeit nichts anderes anzufangen haben, als den ganzen Tag "Guitar Hero" auf der XBox zu spielen, sich entgegen dem Klischee nicht geheimnisvoll und verschwiegen, sondern aufgeweckt und offen präsentieren - dies ist durchaus eine Seltenheit. Auch wenn die Geheimniskrämerei und die offenkundige Naivität der Protagonistin manchmal doch etwas zu viel des Guten ist, kommt nie ein Gefühl des genervt oder gelangweilt seins auf. Die Entwicklung der einzelnen Charaktere findet zwar statt, ist aber nicht so gravierend wie in anderen Romanen dieses Genres. Zwar findet sich Alice immer mehr in Jacks Familie ein, jedoch ist keine ersichtliche Veränderung ihres Charakters zu spüren. Auch Jack bleibt ziemlich eindimensional und entwickelt sich kaum. Dennoch schließt man die Figuren Herz und empfindet sie als sympathisch.

Die Tatsache, dass Hocking es schafft aus einer ganz normalen Alltagssituation eine Geschichte jenseits der genretypischen Klischees aufzubauen, fällt definitiv positiv auf und hinterlässt einen bleibenden Eindruck beim Leser. Und obwohl die letzten Kapitel kein allzu fulminantes Finale preisgeben, ist die Spannung doch deutlich zu greifen. Die Hoffnung, dass die Autorin aus der Geschichte noch einiges rausholt ist allgegenwärtig und hinterlässt beim Leser das Gefühl, direkt mit dem zweiten Teil der Reihe, "Verführung", weiter machen zu müssen.

Fazit

Versuchung von Amanda Hocking strahlt durch die individuelle und ungewöhliche Umsetzung genretypischer Klischees. Sympathische Figuren und eine Handlung jenseits des Kampfes "Gut gegen Böse" sorgen für ein erfrischend neues Lesevergnügen. Auch wenn teilweise die charakterliche Tiefe und deren Entwicklung fehlt, kommen Fans mit einem Faible für ungewöhnliche und humorvolle Vampirliteratur durchaus auf ihre Kosten.

Gesamte Reihe in einem Überblick:

01. Versuchung
02. Verführung
03. Verlangen
04. Schicksal

Pro & Contra

+ Handlung jenseits von "Gut und Böse"
+ Humorvoll
+ Sympathische Charaktere
+ interessante Umsetzung genretypischer Klischees
+ Trotz Alltagssituation spannende Handlung
+ Ein Ende, dass auf mehr hoffen lässt.

o leicht verständlicher, flüssiger Sprachstil

- Tiefere Beleuchtung der Charaktere fehlt
- Entwicklung der Figuren kaum vorhanden
- Nebenfiguren nur zum Zweck der fortschreitenden Handlung

Bewertung:

Handlung: 3,5/5
Charaktere: 3/5
Lesespaß: 5/5
Preis/Leistung: 4,5/5
Insgesamt:

Autor: Amanda Hocking
Tetralogie
Verlag: cbt; Broschiert
Genre: Vampire/Jugendbuch; Roman
Originaltitel: My blood approves
E.termin: 03. Oktober 2011 ( Ausgabe von cbt)
ISBN/ASIN: 3570161358
ISBN-13: 978-3570161357
Preis: 12,99 €, 320 Seiten