Sonntag, 22. April 2012

Zwischen den Welten 01. Daughter of Smoke and Bone - Laini Taylor

Ein wirklich innovativer und vielversprechender Auftakt einer phantastischen Trilogie!

Daughter of Smoke and Bone


Klappentext:

"Was würdest du dir wünschen, wenn du nur eine Perle deiner Kette opfern musst, damit dein Wunsch in Erfüllung geht?

Wo würdest du hinreisen, wenn du bloß durch eine Tür gehen musst, um nahezu alle Orte der Welt zu erreichen?

Wie würdest du dich fühlen, wenn du den falschen Mann liebst, er aber die Antwort auf alle deine Fragen ist?

Karou dachte, sie wüsste, wer sie ist. Doch dann kommt es zu einer Begegnung, die alles verändert …

Eine Liebe, die älter ist als die Zeit. 
Und ein Kampf, bei dem ALLES auf dem Spiel steht."

Zur Autorin:

Laini Taylor hat bereits drei Romane veröffentlicht. Sie hat Literatur und Kunst studiert und lebt in Portland, Oregon mit Ehemann und Tochter Clementine.

(Aus: Daughter of Smoke and Bone - Zwischen den Welten, Informationen zur Autorin)

Rezension

Karou lebt ein Doppelleben. Kunststudentin in Prag auf der einen Seite, Gehilfin des Wunschhändlers Brimstone, ihres Ziehvaters, auf der anderen. Doch bis auf wenige Ausnahmen hütet er seine Geheimnisse vor Karou. Als Kurierin übernimmt sie Botengänge für ihn und besorgt Brimstone seine Ware - Zähne, in allen Formen und Größen, von Tieren und Menschen. Wofür er diese benötigt, bleibt Karou schleierhaft. Als sie jedoch erneut einen Auftrag erhält, der Karou ins ferne Makkaresch führt, ahnt sie nicht, dass sich ihr Schicksal wenden wird. Denn die Zugänge ins Anderswo, wie sie den Laden Brimstones bezeichnet, sind gekennzeichnet von einer schwarzen Hand. Überall auf der Welt. Und als sie sich plötzlich einem Gefecht mit einem Engel gegenübersteht, der sie zu töten versucht, ahnt sie noch nicht, wie eng ihrer beide Schicksale doch miteinander verknüpft sind...

"Daughter of Smoke and Bone - Zwischen den Welten" von Laini Taylor erzählt eine interessante und vor allem mit innovativen Ideen gespickte Geschichte. Nicht überraschend daher, dass "Zwischen den Welten" auch wortwörtlich gemeint ist - denn in diesem Roman geht es nicht um die alltäglichen Probleme pubertierender Mädchen und das Verliebt sein in einen wunderschönen Jungen. Dieser Roman zeigt viel mehr - dass Krieg ein alles umfassendes Monstrum ist, welches jede Denkweise und alle Moral verschlingt. Schicksal ist in diesem Roman kein schwammiger Begriff, sondern genau die Begebenheit, die alles ausmacht. Und Hoffnung sein allumfassendes Mittel.

" » Krieg ist alles, was man uns gelehrt hat, aber es gibt andere Arten zu leben. Wir können sie finden, Akiva. Wir können sie erfinden. Das hier ist der Anfang. « Sie berührte seine Brust, und eine Woge der Liebe überschwemmte sie, Liebe zu dem Herzen, das sein Blut bewegte, Liebe zu seiner glatten Haut, seinen Narben und seiner Zärtlichkeit, die so gar nicht soldatenhaft war. Dann nahm sie seine Hand, drückte sie an ihre Brust und fügte hinzu: 
»Wir sind der Anfang. «
(Daughter of Smoke and Bones - Zwischen den Welten, S. 454)

Die Einführung ins Hauptthema ist gut gelungen, auch wenn der Anfang doch recht zäh ist und man sich etwas gedulden muss, bis die Geschichte an Fahrt gewinnt. Der Hauptcharakter, Karou, wird erstmal eingeführt und in all ihrer Ungewöhnlichkeit dargestellt - Blaue Haare, Tattoos, eine pulsierende Ader und ein stürmischer Charakter. Sogleich erhält man auch die Information, dass Karou durchaus nicht nur eine normale Kunststudentin in Prag ist, sondern sich mittels den Perlen ihrer Kette kleinere Wünsche erfüllen kann. Während die Einleitung sich etwas in die Länge zieht, wird der Leser dann allerdings mit dem Warten belohnt - denn auf einmal geht es Schlag auf Schlag. Der Perspektivwechsel (die Geschichte wird aus mehreren Perspektiven in der 3. Person geschildert) zu dem neuen Hauptcharakter, einem Engel namens Akiva, sorgt für aufkommende Spannung und Neugierde. Dieser scheint das genaue Gegenteil von Karou zu sein - Ruhig, emotionskalt und konsequent. Beide Protagonisten sind, obwohl so gegensätzlich, doch von ausgeprägter Detailarbeit und voller Gefühl. Und sie beide besitzen eine zutiefst unterschiedliche, jedoch sehr prägende Vergangenheit, welche sie in ihrem Tun und Denken durchaus beeinflussen. Karou als auch Akiva stehen beide für einen Umbruch, gehören unterschiedlichen Völkern an und spiegeln so auch den Konflikt zwischen den Welten wider - Wo Hass ist, kann auch Liebe sein, wo Unverständnis herrscht auch Einigkeit. Vor allem die Grundidee ist eigentlich gar nicht neu - jedoch wird sie von so vielen innovativen, kleinen Details ausgeschmückt, sodass die Geschichte an sich einem unter die Haut geht und man vor allem auf emotionaler Ebene mit den Figuren verbunden ist. Auch die Nebencharaktere, obwohl nicht allzu viele initiiert werden, zeigen sich in facettenreicher Vielfalt - Von den Chimären wie Brimstone und Thiago, sowie Karous bester Freundin und auch den Geschwistern Akivas stellt eine Fülle an unterschiedlichen Charakeren, welche dem Leser auf die ein oder andere Weise das Herz erwärmen.

"Im Angesicht des Bösen wahrhaftig zu bleiben ist ein Beweis von Stärke."
(Daughter of Smoke and Bones - Zwischen den Welten, S. 476)

Charakteristisch für den Roman im Bezug auf den Aufbau sind die vorkommenden Flashbacks, so genannte Rückblenden, welche vor allem den Schlussteil des Romans dominieren. Dies ist wichtig, um dem Leser einen Rückblick auf vergangene Ereignisse zu gewähren und die momentane Situation besser zu verstehen. Doch obwohl diese durchaus interessant zu lesen sind, drängen sie leider die Hauptgeschichte, welche in der Gegenwart angesiedelt ist, etwas in den Hintergrund. Dies wird vor allem deutlich, da der Roman kurz nach Beendigung der Vergangenheitsblicke zurück in die Gegenwart schwenkt, wo nun ein radikaler Umbruch stattfindet und den Leser etwas unbeholfen aus der Geschichte entlässt. Das Gefühl eines sich abschließenden Endes bleibt somit verwehrt und auch der Höhepunkt der Handlung kann dies leider nicht ändern. Zu hoffen bleibt daher, dass die Autorin im nächsten Band der Trilogie das Potenzial der Geschichte erneut aufgreift und vor allem weitere innovative Ideen einfließen lässt, um die Geschichte weiterhin spannend und emotional ergreifend zu halten.

Fazit

"Zwischen den Welten" von Laini Taylor bietet eine innovativ geschmückte Geschichte über Liebe, Hoffnung und Krieg gleichermaßen. Mit facettenreichen Figuren und viel Gefühl ist dieser Roman, indem viele Wesen des phantastischen wie Chimären und Engel vorkommen, sehr empfehlenswert und ein vielversprechender Anfang einer magischen Trilogie. Für Fans von Jugendbüchern und Fantasy ein lohnendes Lesevergnügen.

Pro & Contra

+ Gefühlsbetonte Figuren
+ Innovative Ideen
+ Nach langatmiger Einführung ständige Spannung
+ Wunderschönes Cover
+ Teilweise überraschende Wendungen

o Flüssiger, einfacher Schreibstil

- Teilweise ungenutztes Potenzial
- Schluss kommt zu abrupt

Bewertung:

Handlung: 3,5/5
Charaktere: 4/5
Lesespaß: 4/5
Preis/Leistung: 4/5

Insgesamt: 

Autor: Laini Taylor
Trilogie
Verlag: Fjb; Gebundene Ausgabe
Genre: Jugendbuch/Fantasy ; Roman
Originaltitel: Daughter of Smoke and Bone
Erscheinungstermin: 23.Februar 2012 (bezieht sich auf die Ausgabe von Fjb)
ISBN/ASIN: 3841421369
Preis: 16,99 € 


Kommentare:

  1. Hast du schon das Cover zum neuen Plötzlich Fee Band gesehen? DAS ist geil!

    AntwortenLöschen
  2. Na das ist aber ein gewagtes Tattoo. Und wenns dir später nichtmehr gefällt?

    AntwortenLöschen
  3. Das klingt ja ganz so, als müsste dieses Buch dringend gelesen werden ... :)
    Liebste Grüße!

    killthesilencce.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  4. "In diesem Roman geht es nicht um die alltäglichen Probleme pubertierender Mädchen und das Verliebt sein in einen wunderschönen Jungen" - na, ein Glück!

    Schon blöd, wenn ein nicht ausgereiftes Ende die ganze vorangegangene Geschichte kaputt macht. Das ist nicht bei allen Büchern der Fall, bei deiner rezensierten Geschichte bestimmt auch nicht, aber es hinterlässt einen schlechten Nachgeschmack.
    Hatte ich beim enttäuschenden Ende des Buches "Julia für immer".

    AntwortenLöschen
  5. Wieder ein neuer Link für dich :)

    http://kaestra.blogspot.de/2012/04/navy-seals-01-entfuhrt-stephanie-tyler.html

    AntwortenLöschen
  6. Schöner Blog :) Ich habe ihn grade über Nadines entdeckt und bin gleich mal als Leser hängen geblieben.
    Ich bin von dem Buch sehr begeistert. Ich habe Band 1 und 2 gleich nacheinander gelesen und habe sie regelrecht verschlungen. Den Schreibstil der Autorin fand ich auch sehr gut und flüssig :) Ich freue mich schon auf den Erscheinungstag von Band 3.

    Liebe Grüße
    Jenny
    http://jennybuecher.blogspot.de/

    AntwortenLöschen