Freitag, 18. Mai 2012

Virtuosity - Liebe um jeden Preis - Jessica Martinez

Überzeugender Jugendroman über die Mehrdeutigkeit der Liebe.

Virtuosity

Klappentext:

"Die siebzehnjährige Carmen ist ein Star. Sie tourt mir ihrer Geige durch die Welt und spielt überall vor ausverkauften Konzertsälen. Doch die Konkurrenz ist hart. In wenigen Tagen beginnt der Guarneri-Wettbewerb, bei dem Jungstars aus den verschiedensten Ländern gegeneinander antreten - und nur der Sieg zählt.

Carmen steht unter Druck, den sie schon seit einiger Zeit nur noch mit Tabletten in den Griff bekommt. Doch dann lernt sie ihren ärgsten Konkurrenten kennen, den fast gleichaltrigen Jeremy. Und obwohl Carmen weiß, dass sie sich vor ihm in Acht nehmen sollte, fühlt sie sich unwiderstehlich zu ihm hingezogen. Für Carmen ist die Zeit gekommen, sich zu entscheiden: Setzt sie auf den Sieg oder auf die Liebe ..."

Zur Autorin:

Jessica Martinez wurde in Calgary, Kanada geboren. Schon als Kind liebte sie Geschichten genauso wie Musik. Nach ihrem Studium war sie unter anderem Orchestermusikerin und gab Geigenunterricht. Heute lebt sie mit ihrem Mann und zwei kleinen Kindern in Orlando, Florida. Virtuosity - Liebe um jeden Preis ist das erste Buch der Autorin.

(Aus: Vortuosity - Liebe um jeden Preis, Informationen zur Autorin)

Rezension

Die junge Carmen steht unter enormem Druck: In wenigen Wochen findet der Guarneri-Wettbewerb statt, der Wettbewerb, den sie gewinnen muss, um zu beweisen, dass sie die beste Geigenspielerin der Welt ist. Doch fernab von ihrem öffentlichen Image und den vielen Proben und Geigenstunden, sieht sich Carmen nicht nur dem Druck ihrer Mutter und ihrer Abhängigkeit Nervositätsstillender Pillen wider: Denn als sie ihren gefährlichsten Konkurrenten gegenübersteht, weiß Carmen tatsächlich nicht, in was sie sich hineinmanövriert. Denn die Liebe kennt keine Grenzen. Allerdings kann Carmen nicht beides haben. Die Frage ist nur, für wen sie sich entscheiden wird: Ihre lang gesehnte Karriere oder die Liebe zum jungen Jeremy?

Virtuosity - Liebe um jeden Preis erzählt eine Geschichte über ein Mädchen, welche fernab ihres Talents und dem hohen Druck, welcher damit verbunden ist, plötzlich dem vielleicht schwierigsten aller Probleme gegenübersteht, nämlich der Liebe. Schon zu Beginn der Handlung schafft die Autorin es, der Hauptfigur Carmen Sympathie und Authentizität zu verleihen. Wichtig zu erwähnen ist hierbei der Bruch des Charakters und damit verbunden Carmens Entwicklung, welche sehr gut zur Geltung kommt - denn nicht alles, was zu Beginn rosig erscheint, behält zum Schluss seinen wahren Charakter. So sieht sich das talentierte Mädchen nicht nur dem Leistungsdruck bezüglich ihres Talents gegenüber, sondern auch dem familiären Druck ihrer Mutter, welche ihre eigene Karriere als Sopranistin aufgrund einer Krankheit nicht fortführen konnte und nun den eigenen Wunsch des Erfolgs in den Erfolgen ihrer Tochter wiedererkennt. So ist es auch nicht verwunderlich, dass sich mit fortschreitender Handlung eine gewisse Spannung in der Mutter-Tochter Beziehung der Charaktere entwickelt. Auch die psychische Ebene Carmens erhält duzende Kratzer: Selbstzweifel und eine innere Zerrissenheit zwischen dem Vertrauen und Glauben an ihre Mutter, an ihrem Talent und an ihren Gefühlen zum männlichen Protagonisten der Geschichte, Jeremy, erschüttern die Emotionen und Gedanken der Figur. Als Leser verfolgt man den ständigen Prozess der mentalen Entwicklung Carmens und kann sich sehr gut mit der Figur identifizieren. Vor allem die Befreiung der familiären und äußerlichen Zwänge durch eigene Entscheidungen zeichnen den Entwicklungsprozess des Charakters aus. Auch Jeremy, welcher einen Gegenpool und eine auflockernde Stimmung in das Geschehen bringt, zeichnet Sympathie aus. Mit einer leichten, unbeschwerten Art gewinnt diese Figur das Herz des Lesers im Nu, sodass man sich innerhalb des Geschehens kaum von der Geschichte zu lösen vermag. 

Neben den handelnden Figuren steht die Thematik der Liebe zwar im Vordergrund, allerdings ist diese eng verbunden mit der Liebe zur Musik und zum Geige spielen, die beide Hauptfiguren eint. Diese Doppeldeutung der Liebe verleiht dem Leser zwei Ebenen, auf die man das Geschehen und die Handlungsweisen der Figuren projizieren, aber auch gut nachvollziehen kann. Der ständige Kampf darum, der beste sein zu müssen, zerrt auch an der Liebe beider Figuren zueinander, und eben dieser Zwiespalt bestimmt die Handlung seit jeher. Auch mit fortschreitender Seitenzahl wird dem Leser durchweg Spannung geboten, wenn auch insgesamt betrachtet gar nicht so viel passiert. In diesem Fall sind es tatsächlich die kleinen Begebenheiten und das Warten auf das große Finale, welche die spannenden Momente des Romans zeichnen. Auch die Detailarbeit kommt zur Geltung, denn der Leser merkt deutlich die persönliche Erfahrung der Autorin im Bezug auf das Fachwissen des Geige Spielens. Selbst wenn man selbst nicht in diesem Bereich agiert, sind Fachbegriffe und anderes sehr leicht verständlich und werden einem über den Schreibstil mit einfachen Worten sehr gut vermittelt. Neben dem wunderschönen Cover sorgt dementsprechend auch der Schreibstil für ein einheitliches Bild der Geschichte. Selten kann man sich den Worten entziehen oder gar den Roman zur Seite legen. Allerdings kommt die Ernüchterung doch mit dem Höhepunkt der Story: Unvorhergesehene Wendungen beschreiben nochmal einen zusätzlichen Spannungsbogen, doch gerade als der Leser auf die Auflösung der Gesamtsituation wartet, wird er mit einem bitteren Cliffhanger und einem doch sehr abrupten Ende enttäuscht. Ein Makel, der definitiv Lücken im Lesevergnügen einreißt. Zu hoffen bleibt, dass die Autorin bei ihren nächsten Romanen kein gähnendes Loch an das Ende einer eigentlich sehr schönen Geschichte setzt - denn es wäre genügend Potenzial für eine wunderbare Auflösung und ein befriedigendes Ende da gewesen.

Fazit

Virtuosity - Liebe um jeden Preis von Jessica Martinez ist ein gelungener Jungendroman, der über die Liebe an sich und zur Musik erzählt. Sympathische Charaktere und ein lockerer Schreibstil sorgen für durchgehende Unterhaltung, und die Thematik des Leistungsdrucks und die damit verbundenen Probleme lassen dem Leser eine leichte Identifizierung zu und regen zum Nachdenken an. Vor allem für Fans musischer  Thematiken, Jugendbüchern und leichter Lektüren zu empfehlen! Allerdings abzuraten, wenn man Romane mit Cliffhangern und abrupten Enden nicht mag.

Pro & Contra

+ Sympathische Charaktere
+ Ergreifende, emotionale Tiefe
+ Entwicklungsprozesse Carmens
+ Wunderschönes Cover
+ Durchgehend spannend

o  Lockerer, leichter Schreibstil

- Übler Cliffhanger/Offenes Ende
- Potenzial nicht gänzlich genutzt

Bewertung:

Handlung: 3/5
Charaktere: 4/5
Lesespaß: 4/5
Preis/Leistung: 4/5

Insgesamt: 

Autor: Jessica Martinez
Einzelband
Verlag: Boje; Gebundene Ausgabe
Genre: Jugendbuch; Roman
Originaltitel: Virtuosity
Erscheinungstermin: 07. März 2012 (bezieht sich auf die Ausgabe von Boje)
ISBN/ASIN: 3414823225
Preis: 12,99 € 


Kommentare:

  1. Wieder einmal eine schöne Rezension. Überlegt habe ich es mir schon einmal und eventuell kann ich es gewinnen *ganz fest dran glaub*. Gefallen würde es mir wahrscheinlich auf jeden Fall!

    AntwortenLöschen
  2. Ja, mit "Virtuosity" liebäugle ich schon eine ganze Weile. :) Deine Rezension klingt nicht schlecht und vielleicht kaufe ich es mir jetzt wirklich endlich mal ... :'D
    Liebste Grüße! :)

    killthesilencce.blogspot.com

    AntwortenLöschen