Mittwoch, 27. März 2013

booknews

Es ist mal wieder so weit: Eine weitere booknews geht online, diesmal zu einem Roman, welchen ich schon begonnen habe zu lesen. Einige von euch kennen die Autorin des Buches mitnichten, daher wird vielen der Name Lena Klassen eine deutliche Vorfreude durch den Körper jagen, denn ja - sie hat wieder einen neuen Roman rausgebracht, welcher pünktlich im März 2013 zur Leipziger Buchmesse erschien und dort auch groß vorgestellt wurde. Erschienen im Drachenmond Verlag bietet die Autorin diesmal eine Dystopie auf, welche schon nach sehr kurzer Zeit absolut zu fesseln weiß.


Wild heißt dieser Roman, und genau darum geht es auch: Wilde Gefühle, die unterdrückt werden müssen, denn der neue Mensch darf keine wilden Emotionen zeigen. Wer gerne mal in die Geschichte reinschnuppern möchte, kann sich unten den Klappentext durchlesen und gerne auch auf der Homepage des Verlags nachschauen. Links findet ihr wie gewöhnlich unten. Zu diesem Titel wird es demnächst übrigens eine sehr, sehr spannende und große Aktion geben - mehr dazu schon bald. Nur soviel: Die Autorin selbst wird mitmischen...

Gezähmte Gefühle.
Eine Welt ohne Krankheit und Kummer.
Kein Leid und keine Leidenschaft.

Einmal wöchentlich bekommt jeder in “Neustadt” seine Glücksinjektion. Trotzdem ist die siebzehnjährige Pi nicht so glücklich wie alle anderen. Stimmt etwas nicht mit ihr? Oder warum darf sie nicht mit Lucky zusammen sein, ihrem besten Freund? Anders zu sein ist gefährlich, denn hinter dem Zaun, der “Neustadt” umgibt, liegt die Wildnis. Dort herrschen noch Krankheit und Gewalt – und dorthin werden alle verbannt, die aus der Reihe tanzen.
Dann geschieht etwas Unfassbares: Die Glücksdroge versagt. Und plötzlich steht Pi vor der Entscheidung ihres Lebens: Liebe oder Freiheit?

1 Kommentar:

  1. Bei Dystopien bin ich ja mittlerweile ein wenig skeptisch geworden weil die sich ja eh nur noch alle gegenseitig kopieren. Aber irgendwie klingt dieses Buch ganz originell ;) bin gespannt auf deine Rezi

    AntwortenLöschen