Dienstag, 25. Juni 2013

Ich brauche eure Hilfe!

Hey ihr Lieben,

Für meine Englischpräsentation am Donnerstag brauche ich eure Hilfe. Und ja, es geht um das (mittlerweile) leidige Thema Ebooks und "richtige" Bücher. Ich würde gerne die Entwicklung des amerikanischen Buchmarktes dem Deutschen gegenüberstellen und Vor- und Nachteile von Ebooks sowohl für Unternehmen/Buchmarkt, als auch für die Konsumenten darlegen und einen Ausblick auf die Zukunft geben, sowie eine Diskussion anregen.

Was das alles mit euch zu tun hat?

Ich möchte meine Präsentation gerne mit kurzen Zitaten eurerseits beginnen, in der ihr kurz und knapp sagt, warum ihr z.B. ein Ebook besser/schlechter findet, als ein normales Buch, wie ihr zu dieser Entwicklung steht, oder oder oder...

Lasst euch was einfallen, ich fände es toll, wenn ihr mir helfen würdet!

Herzlichst,
Eure Nazurka

Kommentare:

  1. Pro:
    "Nur mit einem E-Book kann man das ganze Bücherregal mit in den Urlaub nehmen."

    (das einzige Argument, dass für mich einen E-Reader verlockend macht *g*)

    Contra:
    "Ich kann die Seiten nicht fühlen und riechen und ich merke nicht, wie weit ich im Buch schon bin."

    "E-Books kann man weder vertauschen, noch verleihen und im Regal sehen sie auch nicht hübsch aus"

    "E-Books kosten meist genauso viel, wie richtige Bücher, aber man bekommt nur eine Datei und nichts haptisches"


    Und zu Diskussionsanregung: Ich finde die Idee klasse, die zum Beispiel bei "Asche und Phönix" schon ausprobiert wurde. Mit Kauf des richtigen Buches bekommt man eine E-Book-Version dazu. Man kann das Buch zu Hause stehen haben, aber im Zweifelsfall auch mobil weiterlesen.

    Ich wünsche dir viel Erfolg! :-)

    LG fireez

    AntwortenLöschen
  2. ich hatte dieses Diksussion schon in vielen meiner seminaren an der uni. als literaturwissenschaftlerin vllt kein wunder ^.^

    Meine Meinung: ich bin Sammlerin und mit einem ebook kann ich mir nichts Sichtbares in mein Regal stellen, was ich mir jeden Tag voller Stolz angucken könnte. Außerdem riechen ebooks nach nichts ;) Aber ich hab trotzdem einige Ebooks, zum Beispiel Lektüre für die Uni, weil es so einfach viel praktischer ist und zu dem auch kostengünstiger. Die Bücher hab ich mir zwar trotzdem immer irgendwann nachgekauft, aber in der Uni oder im Zug oder Bus ist ein ebook für mich viel einfacher zu handhaben.

    AntwortenLöschen
  3. Hi Nazurka,

    ich machs mal gleich auf Englisch ;-)

    "I immediately knew that I wanted an e-book reader when I first heard of it. I love real books but I also liked the idea of having all my favorite readings with me all the time - at any place. I have mostly english books on my kindle. They are beyond cheap and I read a lot in english. I only buy the paperback if I love the cover or if the story itself is very special to me."

    LG, Kerstin

    AntwortenLöschen
  4. Pro:
    "Mein ganzer Bücherschrank in einem kleinen Gerät - das ist einfach nur perfekt"

    Contra:
    "Das Gefühl der Seiten und der Geruch der umgeblätterten Seiten, die ganze Haptik eines Buches - das kann mir kein ebook Reader der Welt ersetzen"

    AntwortenLöschen