Montag, 14. Oktober 2013

Buchmessespecial Sarah J. Maas

Liebe Leserinnen und Leser,

aus gegebenem Anlass möchte ich hier nochmal ein kurzes Buchmessespecial zur Autorin Sarah J. Maas machen. Viele von euch haben sicherlich ihr Debüt Throne of Glass - Die Erwählte gelesen, manche vielleicht auch schon Band zwei, welcher den englischen Titel Crown of midnight trägt. Und so manch schmachtender Fan (zu dem ich mich definitiv zähle) liest auch die vier Ebook Kurzgeschichten der Autorin gerne, welche vom Setting her noch vor den Ereignissen von Throne of Glass spielen.

Wie ihr bereits wisst und vielleicht auch in meinen Messeberichten gelesen habt, hatte ich die Chance die Autorin auf der Buchmesse kennen zu lernen, mit ihr zu reden und in ihr englisches Original eine Fanbotschaft hineinzuschreiben. Meine Begeisterung habe ich die letzten Tage mit jedem, vom Pressereferent von Verlag xy bis zu Bloggern und Nichtbloggern verteilt und dabei
einige mit meiner Begeisterung angesteckt. Auf der Buchmesse hat Sarah viel zur Entstehung der Geschichte, den Hintergründen und zur Charakterzeichung Celaenas erzählt, doch auch privat hat sie einige Eindrücke an die Leser weitergetragen und wurde damit einfach umso sympathischer.

Wer auf der Messe das Glück hatte, sich den Roman signieren zu lassen hat definitiv eine begnadete Autorin kennengelernt, die mit jeder Pore Herzblut in ihre Geschichte fließen lässt und nur so vor Leidenschaft gegenüber dem Schreiben erblüht. Für alle die nicht dort waren, ein kleiner Trost: Zum Weihnachtsgewinnspiel bei Literatopia kann man unter anderem ein signiertes Exemplar von Throne of Glass gewinnen - in welches sie sogar etwas gezeichnet hat! Zu gegebenem Zeitpunkt erfahrt ihr hier natürlich mehr.

Worauf ich in diesem Post hinaus will? Lest ihr Buch. Lest Band zwei. Und die Kurzgeschichten. Denn sie werden eure Lesehighlights dieses Jahr werden.

Vielleicht hat der ein oder andere ja sogar eine Frage, welche er der Autorin unbedingt schon einmal stellen wollte ?

Dann könnt ihr diese gerne hier in einem Kommentar hinterlassen, denn wie schon angekündigt sagte Frau Maas mir auf der Buchmesse ein Interview zu. Ende des Monats werde ich ihr die
Fragen schicken und bis dahin könnt ihr gerne welche hinterlassen. Natürlich werdet ihr das Interview auch auf meinem Blog einsehen können - aber bis dahin wünsche ich euch nun erstmal ganz viel Spaß mit ihren Büchern!

Herzlichst und voller Sehnsucht wartend auf den dritten Band der Serie,
Eure Nazurka

Kommentare:

  1. Oh, das ist ja toll *_*
    Ich war ja bei dem Interview um 15:45 dabei, also hab ich nicht so viele Fragen.
    Aber ich wüsste gerne, wie viele Bücher die Reihe haben soll. Auf Goodreads waren es sechs, aber da frage ich gerne nochmal nach :)
    Liebe Grüße!
    MiHa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Miha,

      Zu deinem Kommentar von eben: Sie sagte, es werden 6-7 werden. Außerdem soll es auch eine Spin-Off Serie dazu geben. Allerdings wird das noch einige Zeit dauern. Ich freue mich schon sehr drauf und frage sie das gerne aber auch nochmal offiziell im Interview!

      LG
      Nazurka

      Löschen
  2. Auf so "unbekannte" Bücher komme ich immer mal wieder zufällig. Es hat also auch seine Vorteile, wenn man Phasenweise auf ein Genre fixiert ist. Das ganze fing nur damit an, dass "Teamwechsel" kostenlos als ebook erhältlich war ... und nun das. xD

    Die Bücher von Poppy J. Anderson, die ich jetzt gerade lese, habe ich sogar von der Autorin gestellt bekommen. Es ist immer wieder schön durch die Suche nach einem neuen Buch auf Amazon die Autoren bei FB zu finden und nett zu unterhalten und mag die Konversation mit der schlichten Frage nach der Reihenfolge beginnen (so wie hier). :D

    Es gibt sicherlich eine Menge interessanter Bücher, aber nicht alle bekommen Aufmerksamkeit. Du sagst "anstatt immer die selben Cover" und da muss ich dir Recht geben. Ich finde es momentan sehr nervig, wenn ich sehe, dass auf einem haufen Blogs die selben Bücher zur selben Zeit gekauft werden, diese zur selben Zeit vorgestellt werden, zur selben Zeit gelesen werden und dann eine Massenflut an Rezensionen freigesetzt wird. Das ist sehr schade, denn die wenigsten lese scheinbar noch ehemals erschienene Bücher, sondern zumeist das aktuellste und zugleich probieren wenige wirklich was neues aus. Ich muss sagen, ich habe schon einige Indie-Titel und somit auch Autoren entdeckt von denen ich so gerne mehr, mehr, mehr lesen würde als von manch einem hochgelobten Autor. ;)

    Obwohl auch gehypte Bücher nichts schlechtes sein müssen.

    Liebe Grüße
    Sarah

    AntwortenLöschen
  3. Ich gehöre ja definitiv mit zu den Menschen, die du angesteckt hast ;) Ich bin jetzt so unglaublich gespannt auf das Buch <3

    Das Treffen mit Sarah war auf jeden Fall schon mal ein Erlebnis, sie ist eicht eine tolle Frau :) und ich bin richtig stolz auf mein signiertes Exemplar :)

    Liebste Grüße, Ally

    AntwortenLöschen