Donnerstag, 10. Oktober 2013

[Frankfurter Buchmesse] Messebericht Tag 2

Meine lieben Freunde,

heute war mein zweiter Buchmessetag. Auch heute hatten wir wieder einige Termine und haben uns Programme von Pressevertretern vorstellen lassen. Desweiteren konnte ich endlich mal spontan ein paar Gesichter hinter den Blogs kennen lernen, wobei es auch zu regen Diskussionen kam. Aber natürlich bekommt ihr jetzt erstmal alles im Detail.

Die Messe fing für uns (Jess und mich) wieder ziemlich früh an, wobei ich noch einige Dinge zu erledigen hatte, unser Navi uns heute wieder einen weiteren Stadtteil von Frankfurt zeigte und wir dann doch leicht gestresst schon am morgen auf der Messe ankamen. Nichtsdestotrotz ließen wir uns davon nun wirklich nicht die Laune verderben. Wir trafen uns mit Judith (Chefredakteurin von Literatopia) und brachen gemeinsam zu unserem ersten Termin auf.

Bei Beltz angekommen empfing uns die Pressereferentin außerordentlich herzlich. Wir haben viel gequatscht, wobei es unter anderem um die Warrior Cats Serie ging. Nach Anorielt's Begeisterung dachte ich, ich könnte es doch zumindest versuchen. Und die Liebe hat sich gleich mal meinen Namen notiert und schickt mir den ersten Band der ersten Staffel auch nach der Messe nach Hause, was echt super lieb ist! Darüber hinaus muss ich aber wieder sagen: Erneut keine Fantasy und wenig, was mich interessiert. Daher habe ich mir diesmal keinen einzigen Titel aufgeschrieben.

Danach machten Jess und ich uns auf ins Pressezentrum, denn neben der Buchmesse musste ich mich auch noch für einen Unikurs einschreiben, was partout irgendwie nicht klappen wollte. Wir verließen dann nach einer knappen Stunde auch das Pressezentrum und blieben dann beim Verkaufsstand vom Gutenberg Museum hängen. Dort habe ich mir, wie ihr auf dem Foto erkennen könnt, ein Feder-Tinten-Set gekauft und werde es gleich nächste Woche mal ausprobieren. Außerdem hat mir Jess noch diesen schönen Block geschenkt (ebenfalls auf dem Foto).

Wir schlenderten weiter über die Messe, trennten uns dann aber bis 13 Uhr, denn ich wollte mal einige Bloggergesichter kennen lernen. Und es war wirklich, wirklich toll mal einige von euch kennen zu lernen. Unter anderem dabei waren Lurchi von Leselurchs Bücherhöhle, Steffi von Magic Ally Princess Book Dreams, Tabhea von mydailybooks, Julia von Julchens Bücherwelt und Hanna von Hannas Lovely Books. Ich freue mich auch schon drauf beim Bloggertreffen morgen weitere Gesichter kennen zu lernen. Wir haben heute über Bücher und Themen rund um die Verlage und Blogosphäre gequatscht und es tat gut mal mit Gleichgesinnten zu reden!

Um 13.30 Uhr ging es dann zu unserem Termin bei Loewe/Script 5. Nico hat uns mal wieder herzlich begrüßt, es gab Schokolade, Kekse und Kaffe und mal wieder ein umfangreiches Programm, bei dem ich mir doch einige Titel notiert habe. Unter anderem sind das folgende Titel: Raum 213 von Amy Crossing (ET: Jan. 2014), Schlaf nicht ein von Michelle Harrison (ET: März 2014), Hide - Jennifer Rush (ET: März 2013), Vor uns die Nacht von Bettina Belitz (ET: März 2013) und Serienunikat von Chantal-Fleur-Sandjon (ET: März 2013). Man merkt schon, im März ballt sich in deren Verlagsprogramm einiges, aber ich bin froh, dass auch einige Titel dabei waren, die mich angesprochen haben.

Nach dem Termin ging es sofort weiter zu Christina Knorr von LYX Egmont. Sie stellte uns kurz die Spitzentitel aus den Frühjahresprogrammen von LYX und INK vor und verriet, dass LYX im übernächsten Programm auch tatsächlich Belletristiktitel im Sinne von Zeitgenössischer Literatur herausbringen wird. Da sind wir ja dann wirklich gespannt. Hier habe ich mir eigentlich nichts notiert, denn ihr wisst ja: Es landen potenzial fast alle LYX Titel auf meine Wunschliste (bis auf Thriller).

Nach dem Besuch bei LYX haben wir dann nochmals kurz bei dtv angehalten, die Pressereferntin dort allerdings nicht sprechen können, weshalb wir wohl morgen nochmal am Stand vorbeischauen werden. Auch sind wir bei allen möglichen Verlagen der Randomhouse Verlagsgruppe durch die Gegend geschlendert und haben das ein oder andere Buch gefunden, welches wir sofort auf unsere Wunschlisten gesetzt haben. Danach nahmen wir uns allerdings etwas Auszeit in der Sonne, bevor es zu unserem letzten Termin zu Carlsen ging. Dort ging es der Referentin eher um Feedback, als das sie uns ihr kommendes Programm vorgestellt hätten. Neben einem netten Kennenlernen und einigem an Gequatsche, durfte ich mir als Rezensionsexemplar den ersten Teil der Grischa-Trilogie, Goldene Flammen, von Leigh Bardugo mitnehmen.

Viel mehr haben wir dann nicht mehr geschafft, wieder sind wir in Halle 3.0 und Halle 3.1 hängen geblieben und auch morgen stehen wieder ein paar Termine, sowie Signierstunden, Lesungen und Bloggertreffen an. Wen von euch darf man denn bei Randomhouse und/order ChickenHouse erwarten? Ich hoffe, es kommen viele! Ich würde mich freuen. Nun geht es aber ins Bett mit meiner aktuellen Lektüre. Bis morgen!

Herzlichst,
Eure Nazurka

PS: Hier könnt ihr euch wieder den Messebericht von Jess auf ihren Schattenwegen durchlesen! Viel Spaß!

Kommentare:

  1. Was, die Reihe wurde nicht weiter übersetzt? So ein Mist, dann muss ich wohl wirklich mal zu englischen Büchern greifen ^^ Denn wenn du sagst, dass sich das ganze noch entwickelt, dann bin ich schon ziemlich gespannt.

    Deine berichte über die buchmesse find eich übrigens sehr gut, denn ich bin am samstag das erste mal auf der fbm und hab noch gar keine ahnung ^-^ so bekommt man schon mal einen eindruck.

    AntwortenLöschen
  2. Ich finds schön das du der Warrior Cats Reihe eine Chance gibst :-) Die Reihe hat mich damals doch überrascht bzw. wie gut sie mir gefallen hat. Auf das neue Lyx Programm bin ich schon gespannt. Frau Knorr schrieb mir wir dürften wohl im November damit rechnen.

    Was hast du denn gegen Thriller?

    AntwortenLöschen
  3. Ich bin ja sowas von neidisch! =)
    Woher weiß ich denn überhaupt, wann und wo auf der Messer Bloggertreffen stattfinden? Dazu habe ich bisher noch nichts gelesen... Bitte um Info!! =)

    Lg
    Anja

    AntwortenLöschen
  4. Hahahhaha, das mit Lyx war echt klasse. xD Aber ich verstehe dich ja. Dass sie einfache Belletristik ins Programm nehmen werden/wollen finde ich gar nicht mal schlecht. Da bin ich schon echt gespannt. Danke für die Info. :>

    Liebe Grüße
    Sarah

    AntwortenLöschen
  5. http://kaestra.blogspot.de/2013/10/dyson-01-eine-unheilvolle-begegnung.html

    AntwortenLöschen
  6. Ja, bei "School of Secrets" haperte es einfach massig an der Umsetzung. Die Idee war so gut, aber naja ...

    Auf Walking Disaster bin ich auch schon echt gespannt, aber da habe ich mir sagen lassen, ich solle erstmal Band eins ein bisschen sacken lassen und dann den zweiten lesen, da es ja quasi die Selbe Geschichte ist, nur eben aus der Sicht der Typen (Travis). Es kommt mir sehr gelegen, da ich so einen Sichtweisenwechsel ja gerade erst bei "Teamwechsel" und "Ryan Hunter" gelesen habe und da hats mir ja echt gefallen. Wäre mies, wenns bei Disaster nun anders wäre. :>

    AntwortenLöschen