Mittwoch, 31. Juli 2013

[Zitat] Serafina ~ Das Königreich der Drachen - Rachel Hartman


» Seine Augen fielen zu, uns er schwieg so lange, dass ich schon dachte, er sei eingeschlafen, aber dann sagte er derart sanft, das ich es kaum ertragen konnte: 
»Liebe ist keine Krankheit. «
Was war Liebe wirklich wert? Hunderttausend Kriege? 
«

 Rachel Hartman - Serafina ~ Das Königreich der Drachen
(Mehr Zitate findest du hier)

Dienstag, 30. Juli 2013

Interessante Neuerscheinungen im August

Liebe Leserinnen und Leser,

Hier findet ihr interessante Neuerscheinungen für den August. Auch könnt ihr in den vergangenen Neuerscheinungen der Monate Juni und Juli stöbern. Viel Spaß dabei!

Herzlichst,
Eure Nazurka

Montag, 29. Juli 2013

Memento 01. Die Überlebenden - Julianna Baggott

Eine wahrhaft düstere Dystopie mit bleibendem Eindruck.

Die Überlebenden

Klappentext:

"Eine amerikanische Stadt, neun Jahre, nachdem die Bomben fielen. Majestätisch thront die Kuppel des Kapitols über den Trümmern - in ihr leben die Reinen, Makellosen. Sie wurden auserwählt, eine neue, bessere Menschheit zu begründen, wurden rechtzeitig in Sicherheit gebracht. Alle anderen kämpfen unten in der zerstörten Stadt täglich ums Überleben.

Auch die 16-Jährige Pressia hat es schwer, sich und ihren Großvater, durchzubringen. Als sie Bradwell kennenlernt, fühlt sie sich auf merkwürdige Weise zu ihm hingezogen. Doch bald sind die beiden auf der Flucht vor dem Millitär. Dabei treffen sie auf Patridge, der aus dem Schutz des Kapitols geflohen ist. Gemeinsam machen sie sich auf die Suche nach einer wahrscheinlich tödlichen Wahrheit ..."

Informationen zur Autorin:

Die Bestsellerautorin Julianna Bagott schreibt ebenfalls unter den Pseudonymen Bridget Asher und N.E. Bode. Sie hat in den letzten zehn Jahren sechszehn Bücher Bücher veröffentlicht, vier davon sind bereits in deutscher Sprache erschienen. Insgesamt gibt es neununddreißig fremdsprachige Ausgaben ihrer Titel und ihre Romane wurden mehrfach ausgezeichnet. Neben ihrem Beruf als Schriftstellerin ist sie auch Dozentin für Kreatives Schreiben an der Universität Florida. Julianna lebt mit Mann und vier Kindern in Florida.

(Aus: Die Überlebenden, Informationen zur Autorin)

Rezension

Lange Jahre nachdem die Bomben fielen, schlägt sich Pressia gemeinsam mit ihrem Großvater durch und kämpft tagtäglich ums Überleben. Als jedoch ihr sechzehnter Geburtstag naht, muss sie ihre Existenz mehr denn je verheimlichen und sich vor der OSR, dem gewaltsamen Militärregime, verstecken. Als sie ihren Namen jedoch tatsächlich auf der Liste der gesuchten Jugendlichen wieder findet, bringt sie das Schicksal mit Bradwell zusammen. Dieser erzählt ungeheuerliche Geschichten: Das Kapitol hätte den Bombenangriff von langer Hand aus geplant! Unsicher ob sich darin Wahrheit oder Lüge abzeichnet, hilft Bradwell ihr, als das Unglaubliche geschieht: Ein Reiner, ein Mensch aus dem Kapitol, namens Pattridge bricht aus um seine wahrscheinlich noch lebenden Mutter zu finden. Und ausgerechnet Bradwell und Pressia müssen ihm dabei helfen. Auf ihrer Reise jedoch stellen sie schnell fest, dass sich die Geschichte um Pattridge auf ungeheuerlicher Weise mit ihrem eigenen Schicksal verknüpft und sie erkennen müssen, das alles, was ist und war auf einer einzigen Lüge beruht...

» Man denkt, man hat jede Menge Zeit, und dann hat man doch keine. «
(Zitat aus: Memento ~ Die Überlebenden, S. 457)

"Ein dumpfes Brummen erfüllte die Luft, vielleicht eine Woche nachdem die Bomben gefallen waren - es war nicht ganz einfach, die Zeit im Auge zu behalten." Mit diesem ersten Satz beginnt der Prolog im ersten Band der "Memento"-Serie, Die Überlebenden. Dabei beginnt die Geschichte Julianna Baggott's neun Jahre, bevor die Bomben fielen mit dem Prolog eines bisher unbekannten Person, welche sich jedoch schnell als Mutter der Protagonistin Pressia herausstellt. Schon nach ein paar knappen Seiten findet sich der Leser in einer düsteren und hoffnungsvollen Atmosphäre wider, welche sich, wie einem beim Lesen bald klar wird, durch den gesamten Roman zieht. Hoffnung gibt es kaum in einer von Bomben zerstörten Welt. Dafür umso mehr Leid, Trauer - und vor allem Verlust. Denn jeder der Überlebenden hat unzählige Verluste hinnehmen müssen, ein ungeheures Leid erlebt und mehr Trauer erfahren, als einem Menschen zustehen sollte. Dabei stellen Erinnerungen, Mementos, den wichtigsten und kostbarsten Schatz der Bewohner dar und sie tauschen diese, um sich ihren Lebenswillen in einem letzten Rest von Würde und Verzweiflung zu bewahren.

Die Handlung als solche zu charakterisieren stellt sich innerhalb der Geschehnisse als sehr schwierig heraus. Es bildet sich während der Ereignisse und bei Betrachtung der Reise der Protagonisten eine unterschwellige Unmut beim Leser, ein Gefühl des Unwohlseins. Denn das, was dort thematisiert wird, ist nichts für schwache Nerven. Daher wirkt die Atmosphäre des Romans auch kontinuierlich düster, dunkel und extrem hoffnungslos. Vertrauen und Freundschaft sind rar, Misstrauen und Gewalt an der Tagesordnung. Die Autorin hat hier eine Welt mit einer Gesellschaft geschaffen, die jedem lebendem und denkendem Mensch aus den Grundfesten heraus missfallen sollte - und regt somit auf sehr vielschichtigen Ebenen zum Nachdenken an. Dabei nehmen einige Ereignisse und gesellschaftlich dirigierte Normen (vor Allem innerhalb des Kapitols) teilweise mehr als absurde Wegrichtungen ein. Hier zu nennen wäre beispielsweise die Idee der Schaffung von Elitekriegern - stärker, schneller und klüger als jeder normale Mensch. Eine reine Kampfmaschine, mit dem alleinigen Zweck der Eliminierung von Störfaktoren. Dies geschieht mittels sogenannter Gencodierung, welche im Roman einen enorm wichtigen Punkt anspricht und Fragen über Fragen über die fragwürdige Vorgehensweise der Menschen liefert. Oder die Tatsache der Bestimmung, wer sich fortpflanzen darf und wer nicht. Wer auch nur leicht von der Norm abweicht, wird gleich ins Theraphiezentrum gesteckt - und kommt nur selten wieder heraus.

Die Charaktere des Romans sind keine typischen Siegertypen, keine Figuren, mit denen man sich leicht identifizieren könnte - aber Trauer und Mitgefühl sind definitiv Emotionen, die ein jeder mit ihnen verbindet. Pressia als Protagonistin kämpft schon ihr gesamtes Leben ums Überleben, hat Dinge gesehen, die kein Kind im zarten Alter von sechzehn Jahren gesehen haben sollte. Gleiches gilt für Bradwell, der ebenfalls eine Schlüsselrolle innerhalb des Romans einnimmt. Beide zeichnen sich durch gemeinsame Eigenschaften wie Mut und einen stark ausgeprägten Überlebensinstinkt aus. Doch sie besitzen auch unterschiedliche Ansichten und müssen sich mit ihrem eigenen, ambivalenten Inneren auseinander setzen, was für beide nicht leicht sind. Natürlich findet sich auch eine Liebesgeschichte wieder, die allerdings eine minimale Rolle einnimmt und den Schwerpunkt der Geschichte in keinster Weise beeinflusst. Interessant als Figur ist auch Pattridge, der als Reiner die Bombenanschläge im Kapitol überlebt hat. Nach seiner Flucht stellt er immer mehr alles in Frage, was er dort über die Außenwelt gelernt hat und muss nicht nur gemeinsam mit den anderen beiden ums nackte Überleben kämpfen, sondern sich selbst einigen Bewusstseinskonflikten stellen und das Geheimnis um seine verschollen geglaubte Mutter aufdecken, wodurch er auch viel von seiner bislang verschwommenen Kindheit erfährt.

Bemerkenswert an diesem Roman ist auch die Schaffung neuer Wesen und die innovativen Ideen, die Autorin Baggott damit verknüpft. Wesen, mehr Mensch als Tier, die in den Deadlands und Meltlands leben und alles mit sich reißen und zerfleischen, was sich ihnen (und ihrer Nahrung) in den Weg stellt. Selbst die Figuren sind auf bizarre Art und Weise entstellt, spielt die Storyline doch in einer verseuchten Stadt nach einem Bombenangriff, der Menschen, Tiere und Gegenstände miteinander verschmelzen ließ. So ergeht es auch den Protagonisten Pressia und Bradwell. Anstatt einer Hand besitzt Pressia nur noch einen Puppenkopf, der mit ihr verwachsen ist. In Bradwells Rücken flattern Flügel von mit ihm verschmolzenen Vögeln. Die meisten haben unendlich viele Narben, sind mit Metall oder auch Glassplittern übersät, die in die Haut der Leute eingeschmolzen sind und Gegenstände ersetzen ganze Gliedmaßen, Körperteile oder auch Organe der Überlebenden. Auch dies zeigt deutlich, in welch frustrierender Lage sich die Menschen außerhalb des Kapitols befinden und mit welchen Problemen sie sich rumschlagen müssen.

Schlussendlich  bietet der Roman trotz - oder genau wegen - seiner dunklen und hoffnungslosen Atmosphäre das perfekte Setting einer Dystopie, ohne Friede-Freude-Eierkuchen-Storyline. Es zeigt ein Bild der Hoffnungslosigkeit, wodurch eine extreme Endzeitstimmung vorherrscht, welche den Leser unweigerlich zum Nachdenken anregen. So unglaublich manche Geschehnisse sind, so düster alles zu sein scheint und so wenig Hoffnung auch noch vorherrscht spürt man als Leser denselben Tatendrang, den auch die Figuren der Handlung immer und immer wieder weitertreiben, in der Hoffnung, etwas an ihrer Situation ändern und die Wahrheit ans Licht bringen zu können. Mit dem Höhepunkt der Handlung und einem abschließendem Epilog legt Julianna Baggott die Messlatte für den zweiten Band der Trilogie sehr hoch - und bringt die Leser dazu, ungeduldig eben diesem Folgeband entgegen zu fiebern.

Fazit

Die Überlebenden von Julianna Baggott ist eine außergewöhnliche Dystopie, die einer Endzeitstimmung extrem nahe kommt. Hoffnung, Freude und Vertrauen gibt es in einer Welt der Überwachung, des Misstrauens und des nackten Überlebens nicht. Mit einer durchgehend düsteren Atmosphäre und spannenden Ereignissen bringt die Autorin mit dem ersten Band der Memento-Trilogie ihre Leser zum Nachdenken und lässt uns mit einer elementaren Frage zurück: Wie weit werden die Menschen wohl gehen?

Gesamte Trilogie in einem Überblick:

01. Die Überlebenden
02. Die Feuerblume
03. Noch unbekannt

Pro & Contra

+ Düsteres Setting
+ Individuelle Charaktere
+ Innovative Aspekte und Ideen
+ Passender Buchtitel zur Story
+ Ambivalenz der Figuren
+ Spannung
+ Endzeitstimmung ohne Friede-Freude-Eierkuchen

0 Anspruchsvoll auf psychologischer Ebene

Bewertung:

Handlung: 5/5
Charaktere: 4,5/5
Lesespaß: 4,5/5
Preis/Leistung: 5/5

Insgesamt:

Julianna Baggott
Trilogie
Verlag: Baumhaus, Gebundene Ausgabe
Genre: Dystopie; Roman
Originaltitel: Pure
E.Termin: 16.März 2012 (Ausgabe von Baumhaus)
ISBN/ASIN: 3833901136
ISBN-13: 978-3833901133
Preis: 16,99 €, 464 Seiten

Sonntag, 28. Juli 2013

Lebe lieber übersinnlich 01. Flames 'N' Roses - Kiersten White

Ein Auftakt mit verschenktem Potenzial.

Flames 'N' Roses

Klappentext:

"Ich weiß nicht, woher ich komme.
Ich sehe Dinge, die du nicht siehst.
Ich bin Teil einer dunklen Prophezeiung.
Und dabei will ich doch nur eins:
ein richtiges Date!

Rosa, gefährlich und romantisch:
Das Traumpaar Evie und Lend verwischt die Grenze zwischen Realität und Übersinnlichkeit."

Informationen zur Autorin:

Kierstin White hat einen großen Mann und zwei kleine Kinder. Sie lebt in San Diego, nahe dem Meer, wo sie ihre Tage vollkommen normal verbringt. Diese Fülle an Normalität hat dazu geführt, dass sie alle paranormalen Dinge absolut faszinierend findet - unter anderem Feen, Vampire und Popkulur. Flames 'N' Roses ist ihr erstes Buch.

(Aus: Flames 'N' Roses, Informationen zur Autorin)

Rezension

In einer Welt, in der es nicht nur normale Menschen, sondern auch die verrücktesten Paranormalen Wesen gibt, ist Evie etwas besonderes: Sie hat die Gabe als einziger Mensch auf der Welt die Tarnung paranormaler Wesen zu durchschauen. Seit sie klein ist arbeitet sie aus diesem Grunde für die Internationale Behörde zur Kontrolle Paranormaler. Und zwar gemeinsam mit ihrer besten Freunden - einer Meerjungfrau. Nach einem Zwischenfall im Institut wird jedoch eines Tages Lend gefangen genommen, der, wie Evie schon bald herausfindet, ein Gestaltwandler zu sein scheint. Doch das beunruhigenste ist, dass Evie allem Anschein nach im Mittelpunkt der Ereignisse steht: denn angeblich gibt es eine dunkle Prophezeiung, die sich durch Evie erfüllen soll.

Mit dem ersten Band der Serie Lebe lieber übersinnlich, welcher den Titel Flames 'N' Roses trägt, wird der Leser von Autorin Kiersten White in eine lustige Geschichte entführt, die alles mögliche verspricht - sich allerdings als ganz anders entpuppt, als man zunächst erwartet. Mit einem gewagten und humorvollen Gespräch zwischen Evie, der Protagonistin der Story, und einem Vampir, den sie für das Institut fangen soll, beginnt die tatsächlich kuriose Handlung, denn im Angesicht des Todes stellt sich dem Leser bloß eine Frage: Warum trägt man bei einem augenscheinlich so gefährlichem Einsatz bloß hohe Schuhe? Und die Antwort wird promt geliefert. Denn am besten zu charakterisieren wäre Evie wohl mit folgenden drei Worten: Schlagfertig, modebewusst - und pink.

Während man innerhalb des Handlungsverlaufs zum Beginn einige Details zum Internationalen Institut zur Kontrolle Paranormaler erfährt und in die Atmosphäre der Geschichte einzutauchen beginnt, folgt dem Leser eine stetige Brise Humor. Ebenso, wie einige Charaktere das Licht der Storyline erblicken. Denn neben Evie, die durch Mut, aber auch durch Unsicherheit ihrer Selbst gegenüber zu charakterisieren wäre, treten auch weitere Figuren auf, wie ihre beste Freundin (die zufällig eine Meerjungfrau ist und ebenfalls für das Institut arbeitet) und Lend. Er spielt neben Evie die wahrscheinlich wichtigste Rolle und nimmt durch sein Geheimnis und sein mysteriöses Verhalten sofort die Sympathie des Lesers für sich ein. Neben seiner Neugier und seinem Drang, anderen helfen zu wollen, zeichnet er sich auch durch kryptische Bemerkungen aus. Er und Evie entwickeln sich während des Handlungsverlaufs, wobei Evie ihre äußere Fassade zum Teil durchbricht und einen ambivalenten Konflikt zu bewältigen hat, der nichts anderes als sowohl ihre Vergangenheit, wie auch ihre Zukunft miteinander verbindet. Obgleich beide Charaktere eine gewisse Sympathie mitbringen, fehlt ihnen die Tiefe. Deutlich zu spüren ist dies leider bei den meisten Nebencharakteren, die nur auftauchen oder verschwinden, um die Handlung voranzubringen. Es gibt keine Graustufen, alle Charaktere sind genau definiert, sowohl von ihren Eigenschaften, als auch von ihrem Verhalten und Auftreten her, wodurch eine Menge Potenzial verloren geht.

Einen Pluspunkt jedoch gewinnen die Feen, welche mit ihren eigenen Interessen und Machenschaften die Ereignisse gekonnt zu ihrem Gunsten zu beeinflussen vermögen. So geschehen auch einige relevante Ereignisse, welche sich im fortlaufendem Handlungsstrang zu einem roten Faden verbinden lassen, der die Storyline trotz einiger Längen auszeichnet. Was jedoch fehlt sind Überraschungsmomente, unvorhergesehene Ereignisse und die Authenzität der jeweiligen Situationen, die leider oft nicht gegeben sind. Es fühlt sich oftmals an, als wäre man in Zuckerwatte gepackt und würde viele der Geschehnisse nur von außen betrachten und eben deshalb nicht genau wahrnehmen. Schade eigentlich, denn der Humor bringt einige Erfrischungen in die Geschichte und lockert oftmals einige Situationen auf. Auch wenn der Roman mit einer gewissen Begeisterungsfähigkeit zu lesen ist, verschenkt er dennoch sein Potenzial, was auch der vermeintliche Höhepunkt und das Ende des ersten Bandes leider nicht mehr wett machen können. Zu hoffen bleibt, dass die Autorin im zweiten Band das Potenzial der Geschichte besser einzusetzen und zu nutzen weiß.

Fazit

Flames 'N' Roses von Kiersten White ist ein humorvoller Roman, welcher durchaus angenehm zu lesen ist, jedoch sein Potenzial nicht ausschöpfen kann. Trotz einer gewissen Sympathie den Protagonisten gegenüber mangelt es an Tiefe, Überraschungsmomenten und Authenzität, sowohl bei den Charakteren, als auch bei der Handlung. Dennoch ist der Roman mit einer gewissen Begeisterungsfähigkeit verknüpft, der sicherlich jugendlichen Lesern der Fantasy gefallen könnte.

Gesamte Reihe in einem Überblick:

01. Flames 'N' Roses
02. Dreams 'N' Whispers
03. Tears 'N' Kisses

Pro & Contra

+ Gewisse Begeisterungsfähigkeit
+ Humorvoll
+ Einige skurille Situationen

0 leicht zu lesender Schreibstil

- Mangel an Authenzität und überraschenden Wendungen
- Keine Graustufen, Tiefe bei Charakteren fehlt
- Verschenktes und ungenutztes Potenzial
- Teilweise Abschnitte mit Längen

Bewertung:

Handlung: 3/5
Charaktere: 3/5
Lesespaß: 3,5/5
Preis/Leistung: 3/5

Insgesamt:

Kiersten White
Trilogie
Verlag: Loewe, Gebundene Ausgabe
Genre: Fantasy/Jugendbuch; Roman
Originaltitel: Paranormalcy
E.Termin: 6.Juni 2011 (Ausgabe von Loewe)
ISBN/ASIN: 3785572387
ISBN-13: 978-3785572382
Preis: 17,95 €, 380 Seiten

Samstag, 27. Juli 2013

915...

915 Bücher liegen zur Zeit auf meinem SuB, was mich ehrlich erstaunt. Denn das letzte Mal waren es noch 988, und seitdem sind noch um die 200 dazu gekommen. Entweder ich habe mich also beim ersten, oder beim zweiten Mal verzählt. Da ich aber gerade keine Lust habe die Liste nochmal runterzuzählen, bleibt's erstmal hierbei.

Wie hoch ist euer SuB denn?
Freue mich auf eure Kommentare!

Herzlichst,
Eure Nazurka!

Freitag, 26. Juli 2013

Kurze Blogvorstellung

Hallo ihr Lieben,

heute würde ich euch gerne einen Blog vorstellen, der erst seit diesem Monat existiert. Noor von Bücher sind Juwelen ist quasi eine Art Schützling von mir und ich fände es super, wenn ihr sie beim Aufbauen des Blogs als regelmäßige Leser unterstützen würdet. Ich jedenfalls tue es und hoffe, dass ihr
mal einen Blick auf den noch ganz jungen Blog werft.

Damit noch einen schönen Leseabend!

Herzlichst,
Eure Nazurka

Donnerstag, 25. Juli 2013

Zustandberichte #6

Liebe Leserinnen und Leser,

Lange ist es her, seit ich einen Zustandbericht gepostet habe. Das will ich nun wieder aufleben lassen.

Heute habe ich eine Prüfung geschrieben, die ich vollkommen in den Sand gesetzt habe. Es ärgert mich deshalb, weil genau der Kernpunkt des gesamten Fachs (nämlich Systemtheorien, Handlungstheorien und sozialintegrative Theorien) einfach mit keiner einzigen Frage dran kam, stattdessen allerdings unwichtige Details abgefragt wurden. Die vollen drei Tage zum Lernen hätte ich lieber mit Lesen verbracht, denn das Ergebnis ist nun das gleiche, nur habe ich meine Zeit zum Lernen verschwendet. Nun muss ich da nächstes Semester nochmal ran. Aber da werde ich das Ding - gut - bestehen, da könnt ihr aber drauf wetten. Jetzt heißt es allerdings weiter lernen für die nächste Prüfung am Mittwoch, die hoffentlich gut laufen wird.

Desweiteren bin ich soeben mit Memento - Die Überlebenden fertig geworden. Die Rezension dazu gibt
es schon bald. Aber es sei so viel gesagt: Es ist einfach mega düster. Ich habe noch nie so eine düstere Dystopie gelesen (und der Inhalt lässt einen schon ängstlich werden und nachdenken...)

Und als dritte und letzte Meldung: Ich habe das neue Buch für meine Ultimate Challenge ausgelost und werde nun also mit dem ersten Band der Rad der Zeit Serie beginnen. Mal sehen, wie mir Drohende Schatten gefallen wird.

Mit diesem Briefing verabschiede ich mich vorerst, doch kehre ich vielleicht schon heute Abend zurück, wer weiß?

Herzlichst,
Eure Nazurka

Mittwoch, 24. Juli 2013

[Zitat] Serafina ~ Das Königreich der Drachen - Rachel Hartman


» Manchmal hat es die Wahrheit schwer, die Wälle unserer Vorurteile zu überwinden.
Eine Lüge, im richtigen Gewand, hat es da viel leichter.«

 Rachel Hartman - Serafina ~ Das Königreich der Drachen
(Mehr Zitate findest du hier)

Dienstag, 23. Juli 2013

Neue Bücher

Liebe Leserinnen und Leser,

wieder einmal habe ich ein paar Neuzugänge zu verzeichnen. Was es diesmal neues in meinem Buchregal gibt, seht ihr hier. Viel Spaß!


  1. Boy Nobody - Allen Zadoff
    1. Anmerkung: Diesen Roman habe ich mir auf der Leipziger Buchmesse bei bloomoon vormerken lassen und nun ist er endlich da. Eine Verfilumg des Romans mit dem Sohn von Will Smith scheint schon geplant und die Rechte sind verkauft. Ich bin gespannt, was sich dahinter für ein Stoff verbirgt und ob mich das Buch mitreißen kann.
  2. Halo (01.) - Alexandra Adornetto
    1. Anmerkung: Schon lange wollte ich diesen Roman haben, nun habe ich ihn günstig auf Ebay ergattert. Auch wenn die Rezensionen wirklich durchwachsen sind - Das Cover ist traumhaft!
  3. Damphir 05. Schattenherz - Barb & J.C. Hendee
    1. Anmerkung: Der fünfte Band der Damphir-Serie. Ja, ich weiß. Ich hab die Reihe noch gar nicht begonnen. Aber ich könnte... und ihr kennt mich ja: Wenn ich eine Reihe begonnen habe, lese ich sie auch weiter. Und deswegen durfte dieser Band ebenfalls schon mal günstig bei mir einziehen.
  4. Das Ikarusprojekt 02. Im Zwielicht - Jackie Kessler & Caitlin Kittredge
    1. Anmerkung: Ein absolut wunderschönes Cover und eins der besten von LYX überhaupt. Der zweite Band des Ikarusprojekts durfte auch sehr günstig durch Ebay bei mir einziehen, und weil ich Teil 1 bereits hier stehen habe, werde ich wohl beide demnächst für die LYX Challenge lesen. Bin gespannt!
  5. Jägerin der Nacht 03. Dawnbreaker - Jocelynn Drake
    1. Anmerkung: Auch hier sind die ersten beiden Teile bereits in meinem Besitz, da durfte auch Band drei schon einziehen. Leider sind jetzt noch alle drei ungelesen, aber mal sehen, wann ich sie mir endlich werde schnappen können.
  6. Nachtjäger (01.) - J.T. Geissinger
    1. Anmerkung: Tatsächlich hat meine kleine Schwester dieses Buch an der Nordsee für die Rückfahrt vom Strandurlaub gekauft, da sie meine, die sie mitgenommen hatte, schon durch hatte. Zwar kam sie nicht mehr dazu es zu lesen, meinte aber, ich soll's behalten. Zitat: "Ich lese ja sowieso immer deine Bücher. Hab' ich ne viel größere Auswahl und bin nicht so versessen in Bücher wie du!". Tja, ich sag doch, ich bin Bibliophil...
Vielleicht findet sich einer der Bücher oder Teile einer bestimmten Reihe ja auch bei euch im Buchregal wieder! Schreibt's einfach in die Kommentare, freut mich!

Herzlichst,
Eure Nazurka


Montag, 22. Juli 2013

[Zitat] Serafina ~ Das Königreich der Drachen - Rachel Hartman


» Es gibt Melodien, die so unmittelbar zu einem sprechen wie Worte und aus einer einzigen reinen Empfindung heraus entspringen. Eine solche Melodie ist auch die Anrufung. Ihr Komponist hatte damit die reine Essenz der Trauer einfangen wollen; 
es war, als riefe er uns zu:
Das bedeutet es, jemanden zu verlieren.«

 Rachel Hartman - Serafina ~ Das Königreich der Drachen
(Mehr Zitate findest du hier)

Sonntag, 21. Juli 2013

Der Wassergeist [Projectbook 3]

DER WASSERGEIST

Wasser. Das Element der Erde. Des Lebens. Unumgänglich. Plätschernd. Wachsam. Grausam und schön. Liebevoll und kalt. Kalt.

Dunkel? Hell! Ja, das bin ich. Facettenreich wie der Schatten des Montagmorgens.

Wie es mir geht? Gut, sage ich. Kühler als Sonntagmorgen. Wärmer als Sonntagnacht. Klarer, nicht so verschwommen.

Und von schimmerndem Grün, jawohl!

Geplanscht bin ich, ein Tropfen, jeden Augenblick! In mir, im Wasser, dem Element der Erde. Des Lebens.

Das Wichtigste überhaupt, was es je gab und je geben wird!

Helle Sonnenstrahlen, ja, meine Freundin. Du wärmst mich, nimmst mir die Kälte aus meinen einsamen Tropfen, aus denen ich bestehe.

Ohja, ich habe viel erlebt.

Jeden Sonnenaufgang, meine liebe Freundin, jede Mondscheinnacht, mein lieber Freund.

Wasser. Das Element der Erde. Des Lebens. Unumgänglich. Plätschernd. Wachsam. Das Wichtigste, was es je gab und was es je geben wird!
Kein Ende…

(c) Nazurka

Samstag, 20. Juli 2013

[Zitat] Blood Magic ~ Weiß wie Mondlicht, rot wie Blut - Tessa Gratton


» Wir geben etwas, um etwas anderes zu erschaffen.«

 Tessa Gratton - Blood Magic ~ Weiß wie Mondlicht, rot wie Blut
(Mehr Zitate findest du hier)

Donnerstag, 18. Juli 2013

Das Flüstern der Toten (01.) - Darynda Jones

Interessanter und humorvoller Lesespaß!

Das Flüstern der Toten

Klappentext:

"Die Toten sind ihre ständigen Begeleiter ...

Charley Davidson hat einen ungewöhnlichen Job: Sie weist den Geistern der Toten den Weg ins Jenseits. Als drei Anwälte einer Kanzlei in derselben Nacht ermordet werden, tauchen deren Geister beiCharley auf und bitten sie, ihren Mörder zu finden. Bei ihren Ermittlungen gerät Charley schon bald ingroße Gefahr. Ein dunkles Geschöpf hat sich erhoben und droht, großes Unheil über Albuquerque zu bringen ..."

Informationen zur Autorin:

Darynda Jones hat Gebärdensprachedolmetschen studiert und lebt mit ihrem Mann und zwei Söhnen in New Mexico. Das Flüstern der Toten ist ihr erster Roman, mit dem sie in den USA sogleich einen Bestseller landete. 

Autorenhomepage: www.darnyda.com

(Aus: Das Flüstern der Toten, Informationen zur Autorin)

Rezension

Charley Davidson hat bereits seit ihrer Geburt eine besondere Gabe: Sie kann die Toten sehen. Und nicht nur das: Sie kann mit Ihnen sprechen und führt sie durch das Licht ins Jenseits. Nicht alle Toten bleiben, aber einige hält es noch immer im Diesseits. So auch drei Anwälte, welche alle in derselben Nacht ermordet wurden. Von wem ist nicht bekannt, denn keiner von ihnen konnte einen Blick auf ihren Mörder werfen. Charley nimmt sich des Falls an und muss schon bald feststellen, dass die ganze Angelegenheit deutlich weiter reicht, als sie zuerst annahm. Doch damit nicht genug: Charley wird selbst von einem Geschöpf aufgesucht, dessen Wut und Monstrosität ihre Angst ins Unermessliche steigert - denn dieses Wesen sucht sie seit ihrer Geburt heim. Charley muss herausfinden, was es mit dem Wesen auf sich hat und wer der Mörder der Anwälte ist.

"Seit Monaten hatte ich immer wieder denselben Traum - den, wo ein dunkler Fremder aus Rauch und Schatten materialisierte, um mit mir Doktor zu spielen
", so lautet der erste Satz von Darynda Jones' Roman "Das Flüstern der Toten". Die Überschrift des ersten Kapitels, welches den Namen "Besser Tote sehen, als tot sein" trägt, leitet schon die Thematik dessen ein, was die Gabe der Protagonistin, Charley Davidson, ist, denn sie kann Tote sehen, hören und auch mit ihnen kommunizieren. Außerdem gehen die Toten durch sie, durch das Licht, hinüber ins Jenseits. Doch einige weigern sich die hiesige Sphäre zu verlassen und hinüber zu gehen. Und genau das ist Charleys Job: Sie sorgt dafür, dass auch diese Toten den Weg ins Jenseits finden. So arbeitet sie als Privatdedektivin an Fällen von mysteriösen Morden mit, so auch bei ihren neuesten Klienten: drei Anwälte, welche alle in derselben Nacht - vermutlich von demselben Mörder - umgebracht wurden. Dabei spiegelt sich die Haupthandlung aus der Perspektive der Protagonistin, Charley Davidson, wieder, was interessante Einblicke auf das Wesen der Figur und ihrer unmittelbaren Umgebung erlaubt.

Als Charakter wirkt Charley Davidson stark. Ihr makaberer Humor und ihre lockere Art lassen beim Leser große Sympathie für sie aufkommen. Auch ihre Bescheidenheit ist ein starker und bedeutsamer Faktor ihrer Charaktereigenschaften. Doch das wichtigste ist wohl, dass sie nicht als Übermensch daherkommt, obgleich sie eine außergewöhnliche Gabe besitzt. Sie muss sich ihre Freundschaften, ihre wenigen, hart erkämpfen, da sie ihre Geheimnisse für sich behalten muss. Und auch ihre Angst vor dem dunklen Wesen, welches sie ab und an aufsucht, lässt sie deutlich menschlich wirken, sodass sich der Leser mit ihr identifizieren kann. Während der Handlung entwickelt sich Charley und muss einige Entscheidungen treffen, die ihr Leben gründlich auf den Kopf stellen könnten. Dennoch muss sie diese Schritte gehen, sich trauen und erhält so ihren Respekt auch gegenüber den anderen Figuren. Obwohl viele Nebenfiguren tatsächlich nicht tragend für die Haupthandlung sind, geben sie dem Roman ihre eigene Note mit sich, da sie individuell auftreten und auch bei kurzen Auftritten mit Authenzität glänzen können. Vor allem Reyes tut es einem an: Mysteriös, nicht greifbar, allerdings mit enormer Ausstrahlung, welchen ihn unglaublich interessant werden lässt. Leider bekommt man von ihm im ersten Teil der Serie noch nicht viel mit, was sich allerdings mit Sicherheit bei den Folgebänden deutlich ändern wird.

Zur Handlung selbst kann man sagen, dass der Humor der Protagonistin die gesamte Atmosphäre aufzulockern weiß. Zwar braucht es am Anfang ein bisschen Anlauf, bis die Story einen richtig zu Fesseln vermag, doch dann kann man kaum mehr die Finger vom Roman lassen. Vor allem zum Höhepunkt hin wird der Leser mit einigen interessanten Details und Gegebenheiten überrascht, welche auch den Schluss des Romans wirklich gut abschließen und der leichte Cliffhanger zum Ende hin einen sofort dazu verleitet, den nächsten Teil der Serie in die Hand zu nehmen, welcher hoffentlich auch einiges bieten wird.

Fazit

Das Flüstern der Toten von Darynda Jones bietet humorvolle und übernatürliche Unterhaltung, welche den Leser nach einer kurzen Eingewöhnungsphase völligst zu begeistern weiß. Sympathische Charaktere und der gewisse Hang zu makaberem Humor lassen den Leser in die Geschichte eintauchen. Vor allem zum Ende hin steigt die Spannung, sodass man kaum die Finger von Band zwei wird lassen können. Eine schöne Lektüre für Fantasyfans jeder Art.

Gesamte Reihe in einem Überblick:

03. Second Grave on the Left
04. Third Grave Dead Ahead
05. Fourth Grave Beneath My Feet
06. Fifth Grave Past the Light (Sept. 2013)

Pro & Contra

+ Sympathische Figuren
+ Sich aufbauende Spannung
+ Tolles Cover
+ Gutes Setting
+ Leichter Cliffhanger

o Lockerer, leichter Schreibstil

- Zu wenige Informationen über Reyes
- Nicht von Beginn an fesselnd

Bewertung:

Handlung: 3,5/5
Charaktere: 4/5
Lesespaß: 4/5
Preis/Leistung: 4/5

Insgesamt:

Darnyda Jones
Mehrteilige Serie
Verlag: Lyx Egmont, Taschenbuch
Genre: Fantasy; Roman
Originaltitel: First Grave on the Right
E.Termin: 12. Juli 2012 (Ausgabe von Lyx Egmont)
ISBN/ASIN: 380258421X
ISBN-13: 978-3802584213
Preis: 9,99 €, 368 Seiten

Mittwoch, 17. Juli 2013

Secrets of the demon (03.) - Diana Rowland

Ein mitreißender Folgeband der Serie um Kara Gillian.

Secrets of the demon

Klappentext:

"My name is Kara Gillian and I'm a homicide detective. But that's not all. I sense the "arcane" in our world, and there's quite a bit of it , even in Beaulac, Louisana. I'm also a summoner of demons, which comes in handy now that I work on a task force that deals with supernatural or paranormal crimes. My partners, Ryan and Zack, are attractive and smart FBI agents, but they're not summoners, which sometimes makes it tough for them to unterstand what I'm dealing with.

To conplicate things even more, I managed to get myself into a "situation" with one of the most powerful of demons - Demon Lord Rhyzkahl - who, in exchange for saving Ryan's life, struck a bargain with me that definitely works better for him. It doesn't help that this beautiful demon Lord finds me attractive - something Ryan doesn't appreciate. And I know Rhyzkahl has something on Ryan, but so far, I can't find out what.

Meanwhile, I'm trying to solve a string of murders that are somehow tied together by money, sex, rock music and...mud. But how can I concentrate on the case when I'm not even sure who - or what - my partners are?"

Informationen zur Autorin:

Diana Rowland lebt mit ihrem Mann und ihrer Tochter in Louisana, USA. Nach einem Mathematikstudium hat sie verschiedene Jobs ausgeübt, unter anderem arbeitete sie als Polizistin, Kriminaltechnickerin und Assistentin in einer Leichenhalle. "Vom Dämon gezeichnet" ist ihr erster Roman.

(Aus: Vom Dämon gezeichnet von Diana Rowland)

Rezension

Sechs Monate sind vergangen, in welchen Kara Gillian einigem trotzen musste. Nicht zuletzt dem Serienmörder, dem "Symbol man", welcher unerbitterlich Menschen abschlachtete, um seine Macht zu mehren. Nun jedoch erweckt ein neuer Fall ihre Aufmerksamkeit, denn die Leadsängerin einer Band, Lida Moran, wird von etwas ähnlichem wie einem Golem angegriffen. Obwohl sie überlebt, geschehen weitere Morde, welche sich mehr und mehr zu einem Netz um die Band und Lidas Familie spinnt. Doch damit nicht genug, denn Kara selbst wird Opfer von Angriffen, welche sich nur mit übernatürlicher Macht erklären lassen. Und auch ihre Partner scheinen nicht diejenigen zu sein, für die sie sich ausgeben. In all dem Trubel muss Kara Gillian sich entscheiden und herausfinden, was wirklich passiert. Und dafür bleibt ihr nur eine einzige Person, die ihr helfen kann: Dämonenlord Rhyzkahl.

"The heavy music pounded through me, making my teeth vibrate and the muscles in my back tense in reaction", so lautet der erste Satz des dritten Romans der Reihe "Die Fälle von Kara Gillian" von Diana Rowland. Harmlos, möchte man annehmen. Doch so harmlos der Beginn erscheint, mit welchem die Autorin die Leser erneut in die Welt von Kara entführt, so voller Wucht schlägt schon nach wenigen Seiten die Bombe ein, welche einen unweigerlich fesselt. Denn Kara Gillian ist nicht zum Spaß unterwegs. Und wie sich herausstellt, scheint sie mit ihrem Verdacht richtig gelegen zu haben, dass jemand der Leadsängerin der Band, Lida, etwas antun will. Doch niemals hätte sie mit etwas gerechnet, dass der Bezeichnung eines Golems gleich kämme. So erfährt man im Übrigen auch schon zu Beginn, dass auch Kara Gillian an ihre Wissensgrenzen stößt, denn über Golems weiß sie nun wirklich nichts. Und auch ihre Partner können sie nicht mit Wissen füttern. Während sie allerdings Stück für Stück nach Informationen sucht, steht das Verbrechen nicht still und Kara findet sich schon bald in der Situation wieder, in der sie nicht mehr nur die Jägerin, sondern auch die Gejagte ist.

Interessant am dritten Band dieser Serie ist, dass es diesmal weniger um Lord Rhyzkahl und die Dämonenwelt an sich geht, über dessen tiefe Eindrücke man sich noch im zweiten Band gefreut hat. Natürlich steht im Vordergrund die Geschichte um die Angriffe auf die Band und die Mordversuche und Morde, welche sich ereignen, und Kara und ihr Team, welche alles darauf geben, diesen Fall zu lösen. Doch in Secrets of the demon finden sich einige neue Informationen wieder, nicht nur über Kara selbst, sondern auch über ihre Kollegen Ryan und Zack, welche nicht zu sein scheinen, was sie immer von ihnen gedacht hat.

Dies lässt sich wunderbar auch an der Charakterentwicklung der Hauptfiguren festmachen. Zum einen haben wir Zack und Ryan, welche mit einigen Geheimnissen aufkommen und auch die Leser sicherlich damit bis ins Mark erschüttern. Zum anderen jedoch zeigt Kara Gillian tiefere Einblicke in ihre Gedanken und Gefühlswelt. Sie reift, und man reift mit ihr. Ihre Schlüsse, welche sie über ihre Kollegen zieht, erschüttern die Grundfesten ihrer Gedanken. So sieht sich Kara auch bald in Gedanken auf einer Art Selbstfindung, bei dem es vor allem um die Zukunft geht. Was sie wirklich will, WEN sie wirklich will. Selbst der unerschütterliche Dämonenlord Rhyzkahl legt mit seinem beschützenden Verhalten gegenüber Kara einige neue Facetten offen, doch seine mysteriöse Ader bleibt erhalten, denn die Absichten und Ziele des Lords sind weiterhin nicht bekannt. Umso neugieriger wird man dafür allerdings, was sich nun eventuell zwischen Kara und Ryan abspielen könnte, auch wenn eine Beziehung zwischen den beiden noch auf mehr als nur auf wackligen Beinen steht.

Zur Handlung kann man erwähnen, dass sie genau das hält, was sie verspricht - unerwartete Wendungen, interessante Details, kuriose Vorfälle und eine gehörige Portion Beamtenhumor, welcher, wie auch in den Vorgängerbänden, die gesamte Atmosphäre aufzulockern weiß. Und auch mit fortschreitender Seitenzahl strahlt der Roman noch Spannung aus und auch der Höhepunkt und das Ende der Story warten nochmal mit einigen Überraschungen auf. Lediglich das gewisse Etwas hat dem Roman gefehlt. Die rote Linie, welche die gesamte Reihe durchzieht, wird in Band drei leider nicht sehr viel enger gesponnen, obwohl man wahnsinnig neue und ungeheuerliche Dinge erfährt. Doch die Verknüpfung dessen und die Tatsache, dass eben der Großteil des Romans sich mit dem aktuellen Fall von Kara auseinandergesetzt hat, mildert etwas die Begeisterung. Dennoch kann man sagen, dass auch dieser Roman aus der Feder der Autorin den Leser mitreißt und definitiv zum nächsten Roman, Sins of the demon, greifen lässt, welcher eine Menge neues Potenzial verspricht. 

Fazit

Secrets of the demon von Diana Rowland bietet eine spannungsgeladene und humorvolle Story, welche die Geschehnisse aus den beiden vorherigen Bänden gekonnt aufgreift und miteinander verknüpft. Viele neue Hintergründe kommen ans Licht und vor allem die Charakterentwicklung der Hauptfiguren kann sich sehen lassen. Auch wenn das gewisse Etwas diesmal fehlt, kann man nicht anders, als sofort zum Folgeband greifen zu müssen. Für Fans der Serie ein absolutes Muss!

Gesamte Reihe in einem Überblick:

01. Vom Dämon gezeichnet
02. Vom Dämon versucht
03. Secrets of the demon
04. Sins of the demon
05. Touch of the demon
06. Fury of the demon (Jan. 2014)

Pro & Contra

+ Humorvoll
+ Charakterentwicklung
+ Viele Überraschungen
+ Unvorhergesehene Wendungen
+ Durchgehend spannend

- Das gewisse etwas fehlt
- Potenzial nicht ganz ausgeschöpft

Bewertung:

Handlung: 4/5
Charaktere: 4,5/5
Lesespaß: 4/5
Preis/Leistung: 4,5/5

Insgesamt:

Diana Rowland
Mehrteilige Serie
Verlag: Dow, Taschenbuch
Genre: Fantasy; Roman
Originaltitel: Secrets of the demon
E.Termin: 4. Jan. 2011 (Ausgabe von dow)
ISBN/ASIN: 0756406528
ISBN-13: 978-0756406523
Preis: $7,99, 320 Seiten

Dienstag, 16. Juli 2013

Umfrageergebnisse

Liebe LeserInnen,

Vor einer Woche habe ich gemeinsam mit Sarah von buchverliebt eine Umfrage gestartet, welche heute ausgelaufen ist. Dabei ging es darum, auf welchem Endgerät für Ebooks ihr eure Ebooks lest. 46 Leute haben ihre Stimme abgegeben und hier ist nun das Ergebnis:

Amazon Kindle: 26 Stimmen (63%)
Andere E-Reader: 17 Stimmen (36%)

Tatsächlich hätte ich eigentlich damit gerechnet, dass noch deutlich mehr Leute angeben, dass sie auf dem Kindle lesen. Deshalb finde ich diese 2/3 Mehrheit doch ziemlich verwunderlich.

Wie geht es euch damit? Hättet ihr mit solch einem Ergebnis gerechnet?
Ich freue mich auf eure Kommentare zu diesem Thema.

Herzlichst,
Eure Nazurka

Montag, 15. Juli 2013

Neue Bücher

Es ist soweit: Es sind wieder einige neue Bücher bei mir angekommen, vor allem von LYX (was für die Lyx Challenge super ist!). Natürlich werde ich sie euch auch diesmal wieder vorstellen. 
Viel Spaß beim Stöbern, vielleicht befindet sich ja eines der Bücher in eurem Besitz, eventuell ja auch schon gelesen und rezensiert. 

  1. Grim 03. Die Flamme der Nacht - Gesa Schwartz
    1. Anmerkung: Dritter und letzter Band der Grim-Serie und nun auch in meinem Besitz. Zwar habe ich die gesamte Trilogie noch nicht gelesen, aber eigentlich nur positives darüber gehört. Und die Cover der Trilogie sind einfach phänomenal. Mal sehen, wann ich mich da ranwagen werde.
  2. Mortel Kiss 02. Wem gehört dein Herz? - Alice Moss
    1. Anmerkung: Den ersten Band der Mortel Kiss Serie habe ich schon seit langem daheim, allerdings noch nicht gelesen. Und dann dachte ich: Ein Folgeband ist draußen, warum nicht? Nun habe ich beide zu Hause stehen und werde hoffentlich bald dazu kommen, mit dieser Reihe ebenfalls zu beginnen.
  3. Arcadion 02. Im Schatten des Mondkaisers - Bernd Perplies
    1. Anmerkung: Auch hier steht Band 1 noch ungelesen im Regal, allerdings wird der erste Teil bald für die LYX Challenge von mir gelesen. Da ist es immer gut, Band 2 schon im Petto zu haben, falls einen ein Cliffhanger oder unersättliche Neugierde erwartet.
  4. Nightshade 02. Dunkle Zeit - Andrea Cremer
    1. Anmerkung: Den ersten Band dieser Trilogie habe ich schon vor längerer Zeit gelesen. Nun dachte ich, dass es mal Zeit wird, auch hier wieder anzuknüpfen. Bin schon gespannt, wie es hier weitergeht.
  5. Engel der Dunkelheit 01. Ewiger Schwur - Anne Marsh
    1. Anmerkung: Gerade neu rausgekommen, musste ich den Roman einfach schon haben. Ich gehe da ohne riesen Erwartungen rein (aber das Cover ist ja mal traumhaft). Auch dieses hier wird für die LYX Challenge schon bald gelesen werden!
  6. Unearthly 01. Dunkle Flammen - Cynthia Hand
    1. Anmerkung: Dieses Buch stand schon länger auf meiner Wunschliste. Nun habe ich es ziemlich günstig auf Ebay ersteigert und bin auch hier schon sehr neugierig.
  7. Hex Hall 03. Dämonenbann - Rachel Hawkins
    1. Anmerkung: Band 1 liegt daheim, fehlt nur noch Band 2. Wenn ich den noch kaufe, kann ich auch hiermit beginnen, denn viele schwärmen einfach sehr von dieser Trilogie.
Herzlichst,
Eure Nazurka

Sonntag, 14. Juli 2013

[Zitat] Blood Magic ~ Weiß wie Mondlicht, rot wie Blut - Tessa Gratton


» Also wird die Frucht der Erde genommen,
ihr Fleisch herausgerissen.
Also wird sie dem Stillstand überantwortet und der Verwesung.
So lautet das Gesetz der Fäulnis,
des Todes dessen, was ist,
der Geburt dessen, was sein wird.
Ihr seid Wein. «

 Tessa Gratton - Blood Magic ~ Weiß wie Mondlicht, rot wie Blut
(Mehr Zitate findest du hier)

Samstag, 13. Juli 2013

The Ultimate Challenge

Liebe Leserinnen und Leser,

es ist soweit. Ich lege alle Karten offen auf den Tisch.

26 begonnene Romane.
29 offene Rezensionen.
64 (!!!) offene Rezensionsexemplare.

Unglaublich, oder? Lange genug musste ich zusehen, wie alles sich stapelt, die Listen länger und länger werden, bis ich weder den Überblick hatte, noch mich die Lust packte, etwas gegen diese immensen Zahlen zu unternehmen.

DAMIT IST JETZT SCHLUSS!

Denn nun starte ich eine Gegenoffensive, die "The Ultimate Challenge".

Ziel:

Auf meiner Challengeseite befinden sich alle Listen mit den genannten Büchern. Zusätzlich habe ich mir einige Stapeln an Büchern zusammengestellt, welche ich mir für die nächsten Monate vorgenommen habe zu lesen. Ziel des ganzen ist es, möglichst zeitnah alle Bücher dieser Stapel zu lesen (und natürlich rezensieren). Per Losverfahren entscheide ich immer, welches Buch als nächstes gelesen wird. 1. Los entscheidet den Stapel, das 2. Los das Buch. Es wird immer ein Buch abwechselnd vom Stapel und von den bereits begonnenen Büchern gelesen.

Monatsziele:
  • 2 begonnene Bücher fertig lesen und rezensieren
  • 1 alte offene Rezensionen schreiben
  • 1-2 Rezensionsexemplare lesen und (wenn möglich direkt) rezensieren
  • 1-2 Romane aus den vorherigen Stapeln lesen und rezensieren
Punkt drei und vier können sich überschneiden (darf sich um dasselbe Buch handeln).

Gerne könnt ihr auch an der Challenge teilnehmen und sie euch so zurechtschneiden, wie ihr sie braucht. Dafür ist weder eine Anmeldung, noch eine Übersicht notwendig, denn das machen wir ja nur für uns. Meinen Fortschritt werde ich auf der Challengeseite festhalten.

Es tut gut, den Kampf zu beginnen! Es lebe das Lesen! SIEG!

Herzlichst,
Eure überaus vorfreudige Nazurka

Lyx Callenge - 50 Teilnehmer. Knacken wir die nächsten 50?

Hey ihr Lieben,

nur zwei Wochen nach Beginn der Challenge machen nun schon ganze 50 Teilnehmer mit. Wir sind begeistert  und hoffen, dass auch die nächsten 50 rasch folgen werden.


Wer noch neu dabei ist oder es noch nicht gesehen hat? Bei der Juliaktion zur Lyx Challenge könnt ihr euch ein Extralos verdienen!

Wir wünschen euch viel Spaß beim Lesen und rezensieren!

Herzlichst,
Nazurka & Sarah

Donnerstag, 11. Juli 2013

Neue Bücher

Hallo ihr Lieben,

wie bereits angekündigt im letzten "Neue Bücher"-Post, fehlt ja noch ein Roman. Diesen möchte ich euch hier natürlich nicht vorenthalten. Ich bin auch schon am Lesen und muss sagen, dass es mir unheimlich gut gefällt. Und das, obwohl es lange her ist, dass ich die ersten beiden Teile auf Deutsch gelesen habe und es natürlich auch auf Englisch ist.
Nun bin ich mal gespannt, da ich morgen noch eine Prüfung habe, muss ich natürlich eher lernen heute, aber vielleicht schaffe ich es ja doch noch, mir eine Stunde des Lesevergnügens zu gönnen.


  1. Secrets of the demon (03.) - Diana Rowland

Wie siehts bei euch aus? Lest ihr gerade ein englisches Buch, was euch ebenfalls richtig gut gefällt? Oder ist es ein Deutsches, was euch gerade in den Bann zieht? Ich bin gespannt auf eure Kommentare. 

Herzlichst,
Eure Nazurka

Mittwoch, 10. Juli 2013

Neue Mitbewohnerin

... namens Naraneh, 8 Wochen alt und gestern bei mir eingezogen. Nachdem sie mir heute mein Bett vollgepinkelt hat, hat sie beim nächsten Mal zumindest die Katzentoilette gefunden. Ich hoffe es bleibt so, sonst wird die Nacht wirklich anstrengend. Und mit zwei Prüfungen (morgen und übermorgen) wäre ein bisschen Schlaf echt nett.

Hier noch ein Bild von der kleinen Dame, was sagt ihr dazu?


Herzlichst,
Eure Nazurka

Dienstag, 9. Juli 2013

How to read a book

Hallo meine Lieben,

Aus gegebenem Anlass: Habe soeben dieses Video auf einem anderen Blog entdeckt und bin einfach nur begeistert. Es drückt exakt das aus, was ich auch empfinde und ich bin so froh, dass es auch viele Gegenbewegungen zur Digitalisierung des gesamten menschlichen Daseins und seiner "Werkzeuge" gibt.

Watch and enjoy!


Herzlichst,
Eure Nazurka

Montag, 8. Juli 2013

Umfrage (LYX Challenge Teilnehmer bitte teilnehmen!)

Hallo meine lieben Leserinnen und Leser,

wie ihr bereits am Titel dieses Postings sehen könnt, führen Sarah und ich im Moment eine Umfrage durch. Diese beschäftigt sich mit der Frage, auf welchen Endgeräten ihr eure Ebooks lest, sprich: Amazon Kindle oder andere E-Reader? Wir würden euch bitten zahlreich teilzunehmen, da wir diese Umfrage dann auch gerne auswerten würden und es auch für die Challenge eine Rolle spielt (mehr wird an dieser Stelle allerdings nicht verraten).

Daher: Bitte nehmt an der Umfrage teil und stillt unsere Neugierde. Auch Nicht-Teilnehmer der Challenge können gerne voten.

Herzlichst,
Sarah & Nazurka

PS: Die Umfrage findet ihr oben rechts in der Seitenleiste. Ihr könnt noch eine Woche "voten".

[Zitat] City of Bones - Cassandra Clare


» Der Junge weinte nie wieder und er vergaß nie, was er gelernt hatte:
dass lieben zerstören heißt und dass geliebt werden bedeutet,
derjenige zu sein, der zerstört wird. «

Cassandra Clare - City of Bones
(Mehr Zitate findest du hier)

Sonntag, 7. Juli 2013

Interessante Neuerscheinungen im Juli

Hallo meine Lieben,

Interessante Neuerscheinungen für den Monat Juli 
(und auch noch die vom Juni) findet ihr  hier.

Herzlichst,
Eure Nazurka

Samstag, 6. Juli 2013

[Zitat] Seventeen Moons ~ Eine unheilvolle Liebe - Kami Garcia & Margaret Stohl


» Wir können uns nicht aussuchen, was wahr und was falsch ist.
Wir können nur wählen, was wir mit der Wahrheit anfangen. «

 Kami Garcia & Margaret Stohl - Seventeen Moons ~ Eine unheilvolle Liebe
(Mehr Zitate findest du hier)

Freitag, 5. Juli 2013

Was geschah mit Mara Dyer? (01.) - Michelle Hodkin

Ein atemberaubender Roman und ein Pageturner ohnegleichen.

Was geschah mit Mara Dyer?

Klappentext:

"Mara hat das Gefühl, verrückt zu werden. Sie weiß nicht, was in jener Unglücksnacht geschah, als ihre Freunde ums Leben kamen. Nur bruchstückhaft kehrt die Erinnerung zurück - und offenbart eine Wahrheit, die nicht nur Maras Welt zum Einstürzen bringt ..."

Informationen zur Autorin:

Michelle Hodkin wurde in der Nähe von Miami geboren und wuchs im Süden Floridas auf. Sie besuchte das College in New York und später die juristische Fakultät in Michigan. Wenn sie nicht schreibt, kümmert sie sich um ihre Tiere. Was geschah mit Mara Dyer? ist ihr erster Roman.

(Aus: Was geschah mit Mara Dyer?, Informationen zur Autorin)

Rezension

Das erste Mal als Mara die Augen aufschlägt, befindet sie sich im Krankenhaus. Denn nach einem tragischen Unfall, bei dem ihr Freund Jude, seine Schwester Claire und ihre beste Freundin Rachel gestorben sind, ist sie die einzige Überlebende - und verlor all ihre Erinnerungen. Was haben sie in der verlassenen und baufälligen Anstalt gesucht? Wieso sind sie dorthin aufgebrochen? Und warum hat nur sie überlebt? Als sie Noah auf ihrer neuen Schule kennen lernt, kehren auch allmählich die Erinnerungen zurück, ebenso wie sich mysteriöse Todesfälle in ihrer Umgebung mehren. Und bald schon muss Mara feststellen, dass nicht nur mit ihr etwas nicht stimmt, sondern dass auch Noah seine dunklen Geheimnisse bewahrt...

Mit ihrem Debüt "Was geschah mit Mara Dyer?" schafft Michelle Hodkin einen atemberaubenden Roman, welcher sich durch Spannung, verschwimmende Parallelen und wunderbare Charaktere auszeichnet. Schon zu Beginn der Geschichte wird der Leser mit einem unglaublichen Gänsehautfeeling begrüßt. Die Situation, in der Protagonistin Mara Dyer sich befindet, nämlich dem völligen Verlust ihrer Erinnerungen der letzten Tage, wirft viele offene Fragen auf, welche sich nach und nach und vor allem durch einige Rückblicke innerhalb der Geschichte, zu einem großen und ganzen zusammensetzen. Interessant dabei ist, dass die Autorin es unglaublich gut schafft, die Realität, wie wir sie kennen, mit den Halluzinationen von Mara verschwimmen zu lassen, sodass man sich des Öfteren die Frage stellen muss, welche Szenen und Gegebenheiten nun der Realität entsprechen und welche nicht. Dennoch bringt die Autorin es fertig, eine klare rote Linie innerhalb der Storyline zu schaffen, sodass der Leser genötigt ist, sich mit all seinen Gedanken und Gefühlen in die Geschichte zu integrieren.

»» Man muss ein Künstler sein, und ein Wahnsinniger obendrein, ein Spielball unendlicher Melancholie, um sofort den tödlichen kleinen Dämon unter den normalen Kindern zu erkennen«, sagte er mit sanfter, leiser Stimme und wob seinen britischen Akzent um die Worte. » Da steht sie, von ihnen unerkannt und sich ihrer fantastischen Macht selber nicht bewusst, ««
(Aus: Was geschah mit Mara Dyer?, S. 68)

Mit Blick auf die Figuren der Geschichte kann man deutlich sagen, dass die Autorin ihren Charakteren individuelle Eigenschaften mitgegeben hat, welche sich auf unterschiedlichste Art und Weise innerhalb der Handlungsebene äußern. Dies wird vor allem bei den Protagonisten des Romans deutlich, Mara und Noah, welche sich auf Maras neuer Schule kennen lernen. Dabei glänzt Noah vor allem mit seiner Leichtigkeit, humorvollen und auch ironischen Aussagen und seiner Zuneigung, welche er offensichtlich im Verlauf der Geschichte für Mara entwickelt. Mara jedoch wird als ziemlich ambivalenter Charakter dargestellt, welcher im Verlauf der Storyline eine außerordentliche Entwicklung durchmacht. All ihre Gedanken und Gefühle sind authentisch, nachvollziehbar und nehmen den Leser absolut für sich ein. Auch wenn sie eher die ruhige Miene hält und sich nur wenigen Menschen öffnet, erfährt man die genauen Gründe dafür und kann sich daher sehr stark mit ihr identifizieren.

Genau deswegen gestaltet sich der Handlungsverlauf auch unglaublich spannend. Während man mit den Charakteren mitfiebert und man sich authentisch mit den Figuren identifizieren kann, fliegen die Seiten nur so dahin. Man ist kaum in der Lage, den Roman auch nur für ein paar Sekunden zur Seite zu legen. Insbesondere die Gedanken und Gefühle Maras' setzen einem deutlich zu. Dabei erwischt man sich oft bei dem Gedanken, was man selbst in ihrer Situation getan und wie man reagiert hätte. Hier teilt sich die Grenze zwischen Wahnsinn, Unglaubwürdigkeit und reiner, purer Wahrheit. Und genau dies ist eine der Komponenten, welchen diesen Roman zu etwas besonderem werden lassen und aus dem Mainstream herausheben. Auch mit fortschreitender Seitenzahl und vielleicht auch gerade deshalb, nimmt die Story einen immer spannenderen Verlauf, sodass auch der Höhepunkt der Geschichte und die Erinnerungen Maras eine reine Sinnflut an Gefühlen und Gedanken beim Leser auslösen, welche einen einfach mitreißen und überschwemmen. Heftig wird es dann auch zum Schluss des Romans, welcher mit einem wirklich bitterbösen Cliffhanger endet, der einen in Gedanken einfach nicht mehr loslässt. Und obwohl das Potenzial der Story nahezu gänzlich ausgeschöpft wurde, lässt das Ende nochmal eine Steigerung im Folgeband erhoffen, welcher hoffentlich bald erscheinen wird.

Fazit

Was geschah mit Mara Dyer? von Michelle Hodkin ist ein atemberaubender Roman und ein Pageturner ohnegleichen. Die Parallelen zwischen den Halluzinationen der Protagonisten und der Realität verschwimmen gekonnt miteinander und lassen den Leser tief in die Geschichte eintauchen. Wunderbare Charaktere und eine super spannende Story mit Gänsehautfeeling bestimmen den Verlauf. Wer nach etwas besonderem sucht, hat es hier gefunden. Ein Roman, welchen man unbedingt gelesen haben muss, weil man sonst im Leben etwas verpasst. Unbedingt lesen!

Pro & Contra

+ Tolle Charaktere
+ Verschwimmende Parallelen
+ Rasant & spannend
+ Pageturner ohnegleichen
+ Authentisch, berührt den Leser
+ Genialer Cliffhanger

Bewertung:

Handlung: 5/5
Charaktere: 4,5/5
Lesespaß: 5/5
Preis/Leistung: 5/5

Insgesamt:

Michelle Hodkin
Trilogie
Verlag: Dtv, Taschenbuch
Genre: Fantasy/Jugendbuch; Roman
Originaltitel: The unbecoming of Mara Dyer
E.Termin: 1.März 2013 (Ausgabe von dtv)
ISBN/ASIN: 3423715367
ISBN-13: 978-3423715362
Preis: 14,95 €, 480 Seiten

Donnerstag, 4. Juli 2013

Gallagher Girls 01. Spione küsst man nicht - Ally Carter

Humorvoller Teenieroman mit Potenzial.

Spione küsst man nicht

Klappentext:

"Die Gallagher Akademie für hochbegabte junge Mädchen ist alles andere als eine gewöhnliche Mädchenschule, denn hier werden die Top-Agentinnen von morgen ausgebildet! Doch was passiert, wenn sich ein Gallagher Girl in einen ganz normalen Jungen verliebt? Cameron "Cammie" Morgan beherrscht zwar 14 Sprachen, kann sich wie ein Chamäleon tarnen und CIA-Codes knacken, aber die Gallagher Akademie hat sie nicht auf das erste Herzklopfen vorbereitet. Als sie Josh trifft, wird ihr
Leben komplett auf den Kopf gestellt ..."

Informationen zur Autorin:

Ally Carter stammt aus Oklahoms. Ihre Mutter war Lehrerin, ihr Vater Landwirt und Viehzüchter. Sie hat eine ältere Schwester. Nach dem Studium an der Cornell-Universität arbeitete sie ein paar Jahre in der Agrarindustrie, bis sie sich ganz dem Schreiben zuwandte. 2005 wurde ihr erster Roman veröffentlicht. Ihr Bücher erscheinen in mehr als zwanzig Ländern und waren auf den Bestseller-Listen der New York Times, USA today oder des Wall street journal. Heute lebt und arbeitet sie im Mittleren Westen.

(Aus: Spione küsst man nicht, Informationen zur Autorin)

Rezension

Als Cameron in ihrem neuen Fach "Geheimoperationen" endlich ihr Agentinnenwissen einsetzen und einen Fall lösen darf, wird ihr Leben auf einmal völlig auf den Kopf gestellt. Denn während dieser Operation werden ihre beiden besten Freundinnen und ebenfalls Agentinnen der Gallagher Akademie Liz und Bex gekidnappt. Doch das ist noch nicht alles: Cammie begegnet nämlich Josh, einem hübschen und ganz normalem Jungen von nebenan, der nicht mal Ansatzweise ahnt, dass sie zu einer Top Spionin ausgebildet wird. Doch wie soll Cameron, welche keine Ahnung hat, wie sie mit Jungs umzugehen hat, dieses Geheimnis vor ihm fernhalten? Denn eins ist sicher: Trotz ihrer geheimen Treffen und dem prickelnden Gefühl in ihrem Bauch darf Josh niemals erfahren, wer sie wirklich ist...

Mit dem ersten Roman der Gallagher Girls-Serie, "Spione küsst man nicht" schafft Ally Carter einen locker leichten Roman über hübsche Agentinnen, kluge Mädchen und die typischen Teenieprobleme in Sachen Liebe. Schon zu Beginn des Romans wird der Leser in eine sympathische Atmosphäre gezogen und mit humorvollen Aussagen und dem Ernst der Welt - der Rettung der Menschheit auf Gallaghergirls-Art - konfrontiert. Hier lernt man auch direkt die Protagonistin des Romans, Cammie das Chamäleon, kennen. Neben ihren zwei besten Freundinnen Liz und Bex bestand Cammies Leben bislang nur aus dem sonntäglichen Mittagessen mit ihrer Mutter, welche die Schulleiterin der Gallagher Akademie ist, und ihrem Schulalltag.

14 Sprachen zu beherrschen ist eine Kunst, doch in diesem Schuljahr darf Cammie nun das Fach "Geheimoperationen" besuchen. Ebenso wie ihre Klassenkameraden tuscheln alle über ihren neuen Lehrer, den gut aussehenden und erfahrenen Agenten Joe Solomon. Doch welche Geheimnisse sich in seinem Inneren befinden, erfährt niemand. Als Nebencharakter treibt er die Geschichte voran und zeigt sich als geheimnisvoller und wissender Charakter. Somit bildet er einen Gegenpart zu den anderen Figuren der Geschichte, allen voran Liz, Bex und Josh, welche maßgeblich die Ereignisse bestimmen und durch Humor, leicht zu entfachende Affektiertheit, Überzeugungskraft, Optimismus und vielen weiteren, individuellen Eigenschaften glänzen. Als Hauptfigur jedoch besitzt Cammie auch andere Eigenschaften - Vorsicht, Skepsis und ein großes Herzklopfen begleitet diesen Charakter beim Lesen und machen ihn somit für die Leser dieser Zielgruppe (junge Jugendliche) deutlich greifbar.

Während die Handlung zu Beginn als Einstieg sehr interessant wirkt und man fließend in die Geschichte rein kommt, zieht sich leider schon nach einiger Zeit die Story wie Kaugummi. Denn entgegen dem spannenden Klappentext passiert zunächst einfach nicht viel. Die Stroyline hält sich daher weniger bei rasanten Spionageeinsätzen und Eskapaden auf, sondern zeigt ihren Hauptfokus auf dem Kennenlernen von Cammie und Josh und der Entwicklung ihres Verhältnisses. Dabei bleibt die Geschichte leider im Großteil auf der Stelle stehen, auch wenn die Pläne der Mädchen und die damit verbundenen Hürden dem Leser des öfteren ein Grinsen ins Gesicht zaubern. Dennoch muss man sagen, dass auch mit dem Höhepunkt der Handlung nur wenig Spannung erzeugt wird, welche sich auch nicht lange bewähren kann.

Ein großer Pluspunkt jedoch ist der Schluss des Romans, denn mit fortschreitender Seitenzahl und dem vermeintlichen Gauben zu wissen, wie die Story ihr Ende findet, wird man mehr als überrascht: Einige überraschende Wendungen lassen die Geschichte zum Schluss hin wieder an Spannung aufnehmen und  garantieren die Neugier und das Interesse des Lesers. Alles in allem muss natürlich auch die Zielgruppe beachtet werden, für die dieser Roman sicher eine unterhaltsame und abwechslungsreiche Komponente bietet, jedoch wurde auch viel Potenzial verschenkt. Damit bleibt die Hoffnung, dass es im nächsten Band der Serie etwas spannender zugeht und auch die Charaktere sich weiterentwickeln werden.

Fazit

Spione küsst man nicht von Ally Carter ist ein angenehmer Jugendroman, welcher durch die Thematik der Spionage und der Hürden Überbrückung in Sachen Liebe mit humorvollen Paraden und sympathischen Charakteren aufwarten kann. Sicherlich ein lockerer und leichter Lesespaß und bestens für Jugendliche geeignet. Auch wenn nicht sämtliches Potenzial genutzt wurde, freut man sich dennoch auf den zweiten Band der Serie!

Gesamte Reihe in einem Überblick:

01. Spione küsst man nicht
02. Mädchen sind die besseren Spione

Pro & Contra

+ Überraschendes Ende
+ Humor
+ Sympathische Charaktere

- Verschenktes Potenzial
- Mittelpart zieht sich in die Länge

Bewertung:

Handlung: 2,5/5
Charaktere: 3,5/5
Lesespaß: 3/5
Preis/Leistung: 3/5

Insgesamt:

Ally Carter
Serie
Verlag: planet girl, Broschiert
Genre: Jugendbuch; Roman
E.Termin: 20.März 2013 (Ausgabe von planet girl)
ISBN/ASIN: 3522503317
ISBN-13: 978-3522503310
Preis: 12,95 €, 300 Seiten

Mittwoch, 3. Juli 2013

Neue Bücher

Hallo ihr Lieben,

es ist mal wieder soweit: Heute stelle ich euch wieder einige meiner Neuzugänge vor. Dabei sind diesmal auch englische Bücher, die leider viel zu selten bei mir Einzug halten. Doch bevor ich lange um den heißen Brei herumrede, hier meine neuen Prachtexemplare!

  1. Brightmarked 02. Das Land der verlorenen Träume - Caragh O'Brien
    1. Anmerkung: Ich war damals sooo endlos begeistert vom ersten Teil der Trilogie  (Zur Rezension), dass natürlich klar war, dass der Folgeteil ebenfalls bei mir einziehen würde. Nur dass es so lange dauern würde, damit hätte ich nicht gerechnet. Da die Uni und einfach auch der Wohnortwechsel damals so viel Zeit verschluckt hat, kam ich leider nie dazu. Nunja, nun habe ich es aufgeholt und es steht definitiv auf meiner Leseliste für den August!
  2. Brightmarked 03. Der Weg der gefallenen Sterne - Caragh O'Brien
    1. Anmerkung: Dass dann natürlich auch der dritte Band, der auch schon erschienen ist, nun gleich mit eingezogen ist, war ja wohl klar. Auch dieses Cover ist wieder traumhaft schön. Ich bin schon gespannt.
  3. The evolution of mara dyer (02.) - Michelle Hodkin
    1. Anmerkung: Wer mir auf Facebook folgt (dies kannst du hier tun) hat eventuell ein kurzes Statement von mir zu "Was geschah mit Mara Dyer?" gelesen. Rezension folgt, aber da ich einfach nicht warten kann und auch das Erscheinungsdatum des zweiten Bandes auf deutsch noch aussteht, habe ich mich einfach dazu entschlossen, mir den zweiten Band schon mal auf englisch zu besorgen. Ich bin wirklich schon sehr gespannt, wie es weitergeht!
  4. Touch of the demon (05.) - Diana Rowland
    1. Anmerkung: Der Fünfte Band einer Serie, dessen ersten beiden ich auf Deutsch einfach nur verschlungen habe. Beide sind damals bei LYX erschienen, nur leider lief die Serie nicht so gut, sodass der Verlag leider weitere Bände nicht übersetzt hat. Daher bin ich hier gewzungen auf Englisch umzusteigen und hoffe, dass ich mit dem Sprachniveau zurecht komme.
  5. Sins of the demon (04.) - Diana Rowland
    1. Anmerkung: Natürlich darf da auch der vierte Teil nicht fehlen. Band 3 ist ebenfalls bestellt, nur noch nicht angekommen. Im Übrigen findet ihr die Rezension zu Band 1 und Band 2 hier. 

  1. Lebe lieber übersinnlich 03. Tears 'N' kisses - Kiersten White
    1. Anmerkung: Den ersten Band der Serie habe ich letztens gelesen (Rezension folgt), doch meine Begeisterung hielt sich in Grenzen. Obwohl ganz charmant und witzig finde ich, dass es nur ein Durchschnittbuch und leichte Kost für zwischendurch ist. Dennoch möchte ich mit der Serie weitermachen und da mir der liebe Pressevertreter des Loewe Verlags Band 3 zukommen lassen hat, muss ich nun wohl mir auch bald Band 2 anschaffen. AUGUST!
  2. Dunkle Götter 01. Das Erwachen - Michael G. Manning
    1. Anmerkung: Ohja. Definitiv was für mich. Das Cover ist traumhaft! Das Buch kam von Piper ziemlich überraschend reingeschneit und ich freue mich schon riesig drauf! 
  3. Unsterblich 01. Tor der Dämmerung - Julie Kagawa
    1. Anmerkung: Vom Heyne fliegt Verlag kam dieses wunderschöne, tolle Buch zu mir hergeflogen. Julie Kagawa kann einfach schreiben und ich bin schon soooo gespannt, wie der Auftakt zu ihrer neuen Reihe wird und ob er der "Plötzlich-Fee"-Reihe das Wasser reichen kann. DEFINITIV AUGUST!
  4. Die Winterchroniken von Heratia 01. Der Verfluchte - Cairiel Ari
    1. Anmerkung: Ein Roman, welcher mir vom Autor des Buches zugeschickt wurde. Ich freue mich schon riesig, denn es verspricht eine gute Lektüre zu werden und das Cover ist einfach irgendwie wunderschön. Auch dieses hier steht für August an! 
  5. Das Rad der Zeit 01. Drohende Schatten - Robert Jordan
    1. Anmerkung: Der kennt sie nicht, "Das Rad der Zeit"-Serie von Robert Jordan. Zu meiner Schande muss ich leider jedoch gestehen, dass ich noch keines der Romane gelesen habe. Doch dies wird sich nun im AUGUST ändern. Da ich ja bei der "Das Rad der Zeit"- Challenge mitmache und diese zeitlich unbegrenzt ist, freue ich mich auf ein entspanntes Lesen der Lektüre. 
  1. Das erste Buch der Träume ~ Silber (01.) - Kerstin Gier
    1. Anmerkung: Ein wunderschöner Roman, welcher mir von FJB zugeschickt wurde. Bereits ausgelesen und rezensiert und wärmstens zu empfehlen, vor allem wenn man die "Edelstein-Trilogie" von Kerstin Gier gelesen hat und ihren Humor zu schätzen weiß, welcher auch hier Einzug hält. Zur Rezension.
Das war es zunächst mit den Neuzugängen, doch ich bin zuversichtlich, dass die nächsten nicht lange auf sich warten lassen werden!

Einen wunderschönen restlichen Lesetag!

Herzlichst,
Eure Nazuirka


Dienstag, 2. Juli 2013

Juli-Aktion zur 2. Lyx Challenge

Guten Morgen liebe Teilnehmer,

Seit heute startet die Juli-Aktion der Lyx-Challenge. Sarah und ich sind schon ganz aufgeregt, was ihr davon halten werdet. Alle Teilnehmer der Lyx-Challenge können bei dieser Aktion mitmachen  und schon jetzt die Möglichkeit erhalten, ein Extra-Los zu gewinnen (unter bestimmten Bedingungen).

Mehr zur Juli-Aktion findet ihr unter diesem Link bei Sarah auf dem Blog. Wir freuen uns auf zahlreiche Teilnehmer!

Herzlichst,
Nazurka & Sarah

PS: Mit Bitte um vollständiges Lesen der Aktion und des Formulars.

Montag, 1. Juli 2013

Lyx Challenge - Die zweite Runde beginnt heute!

Guten Abend liebe Leserinnen und Leser,

Heute nun beginnt die zweite Runde der LYX Challenge. Sarah und ich freuen und schon riesig drauf und sind gespannt, wie viele Rezensionen es diese Challenge werden. Können wir die 1062 von der letzten überbieten? - Wir werden es sehen!


Wer von euch keine Ahnung hat, was diese Challenge ist, wie man ihr beitreten kann und anderes, der kann sich hier darüber informieren. Wir starten mit 44 Teilnehmern in diese Runde. Eine Anmeldung ist allerdings jederzeit möglich! Wer also noch nicht dabei ist und Lust drauf hat, kann sich einfach melden.

Desweiteren wird es morgen auf Sarah's Blog buchverliebt die erste Aktion zur Challenge geben. Was ihr gewinnen/erreichen könnt wird an dieser Stelle noch nicht verraten. Geduld ist ja bekanntlich eine Tugend und morgen bekommt ihr natürlich auch den Link zur Aktion und nähere Infos.

An dieser Stelle sei noch gesagt, dass noch einige Fragen bei mir eingegangen sind, welche ich in einem weiteren Post noch beantworten werde. Auch bekommen die Sieger der letzten Challenge in wenigen Tagen eine Email von mir bezüglich der Gewinne. Leider fehlt noch eine Gewinnerin auf die ich gerne warten würde.

Ansonsten wünschen wir euch nun viel Spaß bei der Challenge!
Lest, lest und rezensiert was das Zeug hält! LYX!

Herzlichst,
Nazurka & Sarah