Sonntag, 3. August 2014

Wo immer du bist - Cylin Busby

Ein hochemtionaler, berührender Roman über das Schicksal und seine Schattenseiten.

Wo immer du bist

Klappentext:

"Ich spürte ihre Wärme, als ihre Finger meinen Arm hinaufwanderten und auf meiner Schulter liegen blieben. Sie lächelte ihr Gesicht ganz nah an meinem. » Ich hab mir Sorgen gemacht, aber jetzt ist alles gut, oder? Ich bleibe bei dir. «

West liegt nach einem Unfall im Krankenhaus. Er kann sich nicht bewegen, kann nicht sprechen - und doch trifft er genau hier das Mädchen seiner Träume. Olivia ist wunderschön und geheimnisvoll- und auch sie fühlt sich zu ihm hingezogen. Doch West spürt, dass sie etwas zu verbergen hat. Und ihm ist klar: Wenn er wieder gesund ist, muss er ihr Geheimnis unbedingt ergründen ..."

Informationen zur Autorin:

Cylin Busby war Lektorin für Kinderbücher und Redakteurin für ein Jugendmagazin, bevor sie anfing, Geschichten zu schreiben. Inzwischen hat sie mehrere Bücher veröffentlicht. Wo immer du bist ist ihr erster Roman, der auf Deutsch erscheint. Sie wurde dazu inspiriert, nachdem ihr Vater eine Nahtoderfahrung durchlebt hatte. Die Autorin wohnt mit ihrer Familie in Los Angeles.

(Aus: Wo immer du bist, Informationen zur Autorin)

Rezension

Nach einem tragischen Unfall wacht West im Krankenhaus Bewegungs- und Sprachunfähig auf. Einzig seine Familie und eine Hand voll Freunden helfen ihm, die Tage im Krankenhaus zu bestehen und sich zu erinnern. Doch im Alltagstrott trifft er dieses dunkelhaarige, blasse und geheimnisvolle Mädchen, Olivia. Mit ihrer Hilfe gelingt es West Tag für Tag Fortschritte zu machen und bevor er weiß wie ihm geschieht, verbindet die beiden mehr als reine Freundschaft. Als es jedoch zu einer folgenschweren Entscheidung kommt und es um Wests Überleben geht, zieht das Schicksal seine Strippe - mit verheerenden Folgen.

Mit ihrem Roman »Wo immer du bist« schafft Autorin Cylin Busby eine beeindruckende und hochemotionale Geschichte voller bedingungsloser Hoffnung, Zweifel und Wut, Ärger und Verzweiflung und der bitteren Erkenntnis, dem Schicksal vollkommen machtlos erlegen zu sein und das Leben zu nehmen, wie es kommt. Doch es geht auch um Verlust in so vielen, ambivalenten und unterschiedlichen Dimensionen, um Trauer und um den Kampf, um die Hoffnung, dass es etwas gibt, worum es sich zu kämpfen lohnt. Dabei wird die Story der beiden Protagonisten, West und Olivia, aus der Perspektive Wests geschildert, der seine Eindrücke und Emotionen gegenüber Olivia und seiner Umwelt sowie seine eigenen Gedanken um seine Situation dem Leser unfassbar nah vermittelt. Im Fokus steht hierbei jedoch nicht nur seine gesundheitliche Lage. Auf einer zweiten Strukturebene sieht sich der Leser ebenfalls dem Zustand Olivias gegenüber, der jedoch erst nach und nach aufgeklärt wird, sodass man lange im Ungewissen über ihren gesundheitlichen Status gelassen wird.

Die beiden Protagonisten stehen sich innerhalb der Handlung als zwei nicht völlig gegensätzliche Charaktere gegenüber, die auf einer abstrakten Ebene versuchen, ihre Lage gemeinsam zu ertragen und zum besseren zu wenden. Während Olivia oft Stimmungsschwankungen ausgesetzt ist und von Sarkasmus bis Wut und Trauer so ziemlich alle Gemütslagen auslebt, kommt West als ruhiger Junge daher, der sich viele Gedanken um sein bisheriges Leben und seine Zukunft macht. Im Verlaufe des Handlungsstrangs lernt er Oliva als Person mehr als nur zu schätzen und dieses Gefühl beruht bei ihr auf Gegenseitigkeit, obgleich sie ihn über ihre Vergangenheit im unklaren lässt. Mit fortschreitender Seitenzahl entwickeln sich beide Personen auf emotionaler Ebene und gehen an die Grenzen ihres Vertrauens und Glaubens, gehen in ihren Gefühlen und ihrer Sorge zueinander auf.

Es ist schwer in Worte zu fassen, wie es der Autorin gelingt, den Leser emotional so stark zu fesseln und an die Geschichte zu binden. Trotz geringer Informationen und Eigenschaften, welche die Figuren inne haben, besitzen sie eine sehr starke Tiefe, welche einen über kurz oder lang emotional mitnimmt und ununterbrochen mitfiebern lässt. Obgleich der Start in die Handlung zunächst sehr verwirrend und der rote Faden (zurecht und mit Absicht!) nicht zu erkennen ist, trifft es einen spätestens in der zweiten Hälfte des Romans wie ein Schlag. Es kommen so viele Einzelheiten und Verwicklungen heraus, welche sich zusammenfügen und einen gebannt und voller emotionaler Ergriffenheit an dieser unfassbar (traurigen) Geschichte von West und Oliva teilhaben lassen, dass der Leser zum Ende der Geschichte nachdenklich und voll zwiespaltiger Gefühle zurückgelassen wird. Ein beeindruckender Roman einer Autorin, die sich nicht scheut, ihren Charakteren einen eigenen Weg gehen zu lassen - auch wenn dies bedeutet das Leben zu nehmen, wie es kommt.

Fazit

Wo immer du bist von Cylin Busby ist ein gefühlsbelastender, intensiver Roman über das Spiel des Schicksals und dem Umgang mit den Folgen. Auf eindrucksvolle Weise schildert die Autorin in dieser Geschichte, wie nah Glück und Unglück beieinander liegen und dass man das Leben nehmen muss, wie es kommt - auch wenn man manchmal nicht alles zu besseren wenden kann. Ein schwieriges Thema, mutig und hochemotional ergreifend erzählt und voll nachdenklicher Tiefe.

Pro & Contra

+ Hochemotional und sehr ergreifend
+ Mutig erzählt (Themenwahl und Handlung)
+ Charakterliche Tiefe trotz weniger Details
+ Schicksalswege und ihre Folgen
+ Trifft den Nerv des Lesers und regt zum Nachdenken an
+ Überraschend
+ Anders und herausstechend
+ Schwierige Thematik sehr authentisch verarbeitet

o Zu Beginn verwirrend und ohne roten Faden

Bewertung:

Handlung: 4,5/5
Charaktere: 5/5
Lesespaß: 4/5
Preis/Leistung: 4,5/5

Insgesamt:

Cylin Busby
Einzelband
Verlag: Boje, Gebundene Ausgabe
Genre: Belletristik; Roman
Originaltitel: Blink Once
E.Termin: 15. April 2014 (Ausgabe von Boje)
ISBN/ASIN: 3414823861
ISBN-13: 978-3414823861
Preis: 12,99 €, 240 Seiten

Kommentare:

  1. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  2. Huhu! :)

    Das Buch ist schon länger auf meiner Wunschliste und gerade ein Treppchen höher gerückt. :) Schöne Rezi!

    Liebste Grüße
    Nina

    AntwortenLöschen
  3. Hey (:
    Das ist die erste positive Rezi die ich dazu gefundene habe. Bin echt froh :D
    Jetzt werde ich es doch noch im Auge behalten.

    Liebe Grüße,
    Jasi ♥

    AntwortenLöschen
  4. Na ich weiß nicht, ob ich das Buch mal lesen möchte, weil ich bisher eher schlechte als positive Meinungen dazu gehört habe und die Gründe dazu mehr als nervig sind xD Ich glaube ich werde es trotz deiner guten Meinung wohl eher nicht verfolgen ^-^

    Liebe grüße,
    May

    AntwortenLöschen