Freitag, 31. Januar 2014

Interview mit C.M. Singer

Liebe LeserInnen,

vielleicht haben einige von euch bereits eines oder mehrere Bücher der Autorin C.M. Singer gelesen. Für Literatopia habe ich ein Interview mit der Autorin geführt, indem es um so ziemlich alles ging: Ihr Bücher, den Job, Hobbys, Self publishing, E-books und mehr...

Wenn ihr euch mal reinklicken wollt, könnt ihr das hier tun!
Euch viel Spaß damit.

Herzlichst,
Eure Nazurka

Donnerstag, 30. Januar 2014

Der Weg in die Dunkelheit 02. Die Wächterin - Erica O'Rovrke

Spannende Fortsetzung!

Die Wächterin

Klappentext:

"Gefangen in einem Netz aus Liebe und Verrat

Ohne die Liebe könnte das Leben so einfach sein. Doch ihren Gefühlen für den gut aussehenden Colin kann Mo Fitzgerald ebenso wenig entkommen wie den düsteren Geheimnissen in ihrer Familie. Und dann tritt auch noch der faszinierende Luc wieder in ihr Leben und zieht Mo in einen Kampf uralter magischer Dynastien ... und in seinen Bann. Hin und her gerissen zwischen den beiden Männern in ihrem Leben ahnt Mo nicht, dass Luc ihr einiges verschweigt - und dass auch Colin ein finsteres Geheimnis hat..."

Informationen zur Autorin:

Erica O'Rovrke liest alles, was sie in die Finger bekommt - auch die Rückseite von Müslipackungen. Beim Schreiben jedoch konzentriert sie sich nur auf ihre große Leidenschaft: die Fantasy. Ihre Heldinnen sind Mädchen, die sich gerade in die Jungen verlieben, von denen sie fernbleiben sollten, die lernen, selbstständig zu sein und die ihr eigenes Schicksal in die Hand nehmen. Erica R'Rovrke lebt mit ihrem Ehemann und drei Töchtern in der Nähe von Chicago.

Autorenhomepage: www.ericaorourke.com

(Aus: Die Wächterin, Informationen zur Autorin)

Rezension

Eigentlich hat Mo Fitzgerald mit der Welt der Magie abgeschlossen, nachdem sie die Sturzflut aufgehalten und Luc's Welt gerettet hat. Doch eines Tages taucht er wieder auf - und erneut muss sich Mo in Gefahr begeben. Doch dieses Mal hängt auch ihr eigenes Leben davon ab, denn irgendetwas stimmt nicht mit der Magie und diese Unstimmigkeit zerrt auch an ihr selbst. Und als wenn dies nicht alles wäre, muss Mo sich in ihrer Welt auch noch mit den Machenschaften der Mafia auseinandersetzen. Ein gefährliches Spiel beginnt - und wird von den dunklen Geheimnissen derer Männer überschattet, die sie lieben...

Die Wächterin setzt dort an, wo ihr Vorgänger aufhört. Die Welt ist im Einklang und Mo Fitzgerald, Protagonistin des Romans, versucht, in ihr normales Leben zurück zu kehren. Doch wie sich herausstellt ist dies nicht möglich. Denn es gehen Dinge vor sich, die nur Mo aufhalten kann. Also wird sie erneut in den Strudel der Magie gezogen, muss gleichzeitig die Mafia und ihren Onkel Billy in Schach halten und sich zwischen zwei Männern entscheiden, die beide ein dunkles Geheimnis hüten. Genug Dinge also, um die sich ein Mädchen ihres Alters sorgen sollte. Mit den beiden Welten - magisch und nichtmagisch - und ihrer Konzeption taucht der Leser somit in eine ambivalente Handlung und Geschichte ein, welche maßgeblich von den Entscheidungen Mo's geprägt ist.

Mo Fitzgerald als Protagonistin ist dem Leser schon in Die Erwählte sehr sympathisch geworden - und ebendiese Sympathie weitet sich nun aus. Als Mädchen ihren Alters sieht sie sich mit so skurrilen und unglaublichen Situationen konfrontiert, dass dies auch bei ihrer Figur Spuren hinterlässt. Interessant ist hier vor allem, wie sich die Figur innerhalb der Handlung entwickelt, selbstständiger wird und Entscheidungen trifft, die weitreichende Folgen nach sich ziehen - und natürlich Konsequenzen. Konsequenzen, mit denen sie leben und umgehen muss und die sie schier verzweifeln lassen. Doch auch Colin und Luc, beides ebenfalls tragende Figuren, entwickeln sich weiter. Während Colin seine harte Fassade Stück für Stück bröckeln lässt und seine Beziehung zu Mo intensiver und offener wird, verbirgt Luc sich in sich selbst und zieht sich vage zurück, obgleich er noch immer bestimmend auf Mo's und sein gemeinsames Schicksal beharrt. Und für Mo selbst ist dies wie ein Spiel mit dem Feuer, da beide Geheimnisse hüten, welche sie - teils freiwillig, teils unfreiwillig - herausfindet. So mischen sich auch die Beziehungsstrukturen neu und geben der Handlung die nötige Spannung, um den Leser weiterhin auf Trab zu halten und eine engere Bindung zu den Charakteren selbst aufbauen zu können.

Zur Geschichte an sich sei gesagt, dass die Autorin eine wunderbare Gradlinie zwischen der Welt der Flachen (die nicht magisch begabten) und der Welt der Bögen (die magisch begabten) zu kreieren. So hat Mo als Protagonistin nicht nur die Probleme einer Seite, sondern gleich beider Welten zu schultern, was sich definitiv in der Storyline niederschlägt. Spannend und rasant wird man durch die Ereignisse gezogen, unvorhergesehene Wendungen maximieren das Lesevergnügen und die sympathischen Figuren tun ihr übriges. Man klebt förmlich mit den Augen auf dem Papier und kann einfach seinen Blick nicht abwenden. Auch im weiteren Verlauf der Handlung zeigt sich vor allem zum Ende hin, dass noch einige Zusammenhänge erläutert, Geheimnisse gelüftet und Handlungsstränge zusammengezogen werden - und den Leser so dringend nach dem dritten und letzten Band der Trilogie dürsten lassen, wie ein Verdurstender nach einem Glas Wasser. So bleibt nun abzuwarten, wie sich die Storyline im letzten Band der Trilogie um Mo FItzgerald entwickeln wird - das Potenzial für ein wunderbares Finale ist zumindest gelegt.

Fazit

Die Wächterin von Erica O'Rovrke ist spannungsgeladen und actionreich. In der Ambivalenz der Handlung steckt viel Potenzial, welches die Autorin zu nutzen weiß. Vor allem die Entwicklung der Charaktere und ihre neuen Konstellationen sorgen für eine faszinierende Geschichte, in der sich Mo als Heldin beweisen muss. Fans der Fantasy sollten definitiv einen Blick auf diese Serie werfen, es lohnt sich!

Gesamte Trilogie in einem Überblick:

01. Die Erwählte
02. Die Wächterin
03. Die Schöpferin

Pro & Contra

+ Figurenkonstellation
+ Spannungsgeladen
+ Zwei aufeinander prallende Welten
+ Mo's Entwicklung
+ Pageturner
+ Colin & Luc

o Noch offenes Potenzial

Bewertung:

Handlung: 4,5/5
Charaktere: 4,5/5
Lesespaß: 5/5
Preis/Leistung: 5/5

Insgesamt:

Erica O'Rovrke
Trilogie
Verlag: blanvalet, Taschenbuch
Genre: Fantasy; Roman
Originaltitel: Tangled
E.Termin: 17. Dezember 2012 (Ausgabe von blanvalet)
ISBN/ASIN: 3442268710
ISBN-13: 978-3442268719
Preis: 9,99 €, 448 Seiten

Mittwoch, 29. Januar 2014

Lesestatistik & Jahresrückblick 2013

Liebe Leser/innen,

das Jahr 2013 fing im Bereich des Lesens mehr schlecht als recht an: Neue Uni, neuer Wohnort, neue Leute. Sprich: Viel Ablenkung, um seinem Hobby fast gar nicht nachzukommen. Doch irgendwann Mitte letzten Jahres hat es mich wieder gepackt und seitdem geht es hier auf meinem Blog wieder regelmäßig zu und ich komme wieder dazu, einiges zu lesen. Das Jahr 2013 ist im Bezug auf meine Statistik zwar weniger gut gelaufen, dafür ist mein SuB ins unermessliche gestiegen (wortwörtlich) - denn er liegt mittlerweile irgendwo bei 1.400 Büchern und ich habe weder Muße noch Nerven die genaue Anzahl herauszufinden.

Doch nun möchte ich euch einen kurzen Überblick geben, was bei mir 2013 so an Zahlen einhergegangen ist:

Bücher:
Gekaufte Bücher: 234
Geschenkte Bücher: 6
Gewonnene Bücher: 0
Rezensionsexemplare: 67
Neue Bücher insg.: 306

Ebooks:
Gekaufte Ebooks: 44
Rezensionsexemplare: 5
Neue Ebooks insg.: 49

Statistik:
Gelesene Bücher: 44
Davon Rereads: 1
Gelesene Ebooks: 9
Abgeb. Bücher/Ebooks: 0
Gelesene Seiten: 19.624

SuB: Unbekannt (aber mind. 1300)

Seit 2013: +262
Ebook SuB: 39

2013 habe ich E-books für mich entdeckt (wenn sie auch nicht wirklich richtige Bücher für mich ersetzen können und es meist viele Kurzgeschichten oder kostenlose E-books oder Empfehlungen Dritter waren, die bei mir einziehen durften). Die Zahl meiner neuen Bücher im letzten Jahr beläuft sich auf über 300, gelesen habe ich allerdings nur knapp 50 Romane. Dennoch, und eben weil mein Lesejahr eigentlich erst so richtig im Juli gestartet ist, finde ich diese Anzahl okay.


Nun möchte ich euch noch ein paar meiner Highlights des Jahres 2013 vorstellen. Es gab einige sehr gute Bücher, die mich mitgerissen und mitgenommen haben und eben jene Bücher möchte ich euch kurz vorstellen:



Highlights 2013


Secrets of the demon von Diana Rowland bietet eine spannungsgeladene und humorvolle Story, welche die Geschehnisse aus den beiden vorherigen Bänden gekonnt aufgreift und miteinander verknüpft. Viele neue Hintergründe kommen ans Licht und vor allem die Charakterentwicklung der Hauptfiguren kann sich sehen lassen. Auch wenn das gewisse Etwas diesmal fehlt, kann man nicht anders, als sofort zum Folgeband greifen zu müssen. Für Fans der Serie ein absolutes Muss!



Was geschah mit Mara Dyer? von Michelle Hodkin ist ein atemberaubender Roman und ein Pageturner ohnegleichen. Die Parallelen zwischen den Halluzinationen der Protagonisten und der Realität verschwimmen gekonnt miteinander und lassen den Leser tief in die Geschichte eintauchen. Wunderbare Charaktere und eine super spannende Story mit Gänsehautfeeling bestimmen den Verlauf. Wer nach etwas besonderem sucht, hat es hier gefunden. Ein Roman, welchen man unbedingt gelesen haben muss, weil man sonst im Leben etwas verpasst. Unbedingt lesen!
Zur Rezension


Geisterhauch von Darynda Jones bietet ein fantastisches Lesevergnügen, dass mit Witz, Charme und tollen Charakteren punkten kann. Wer Band eins schon mochte, dem wird Band zwei noch mehr gefallen: Mehr Spannung, mehr Tiefe und überraschende Moment lassen das Buch definitiv zu einer lesenswerten Lektüre werden, welche sich Fans des Genres nicht entgehen lassen sollten!
Zur Rezension


Crown of Midnight von Sarah J. Maas ist ein phänomenaler Roman und ein Pageturner ohnegleichen. Band eins war schon sehr gut – aber Band zwei ist einfach nur grandios. Sowohl Charaktere, als auch Handlung und Grundidee können restlos überzeugen. Zweifler des ersten Bandes sollten sich bereithalten, denn hier wird alles ausgemerzt, was je als Kritikpunkt hätte gelten können. Ein absolut phänomenaler Roman, welcher es locker mit den Spitzentiteln der hiesigen Fantasyliteratur aufnehmen kann und viel Potenzial für weitere Folgebände bietet. Bitte, bitte mehr davon!

Zur Rezension

Die Erwählte von Sarah J. Mass ist ein Roman der Extraklasse: Wunderbare Charaktere und eine spannende Handlung vermögen es, den Leser sofort in seinen Bann zu ziehen. Inhaltlich gesehen bietet der Roman, obgleich er voll die Erwartung des Lesers erfüllt hat, noch Unmengen an weiterem Potenzial für Folgebände. Spannend, innovativ und herzergreifend, schlichtweg alles, was das Leserherz begehrt. Für Fans des Genre Fantasy ein unumgänglicher Roman, den man unbedingt gelesen haben sollte.


Sora’s Quest von T.L. Shreffler ist ein phänomenales Buch, dass alles vereint, was Fans der Fantasy sich wünschen: Charaktere, die tief das Herz des Lesers ergreifen, ein perfektes Zwischenspiel von Spannung, Epic, Humor und Emotion. Atemberaubende Dialoge und ein tief zwischen den Zeilen wachsendes Vertrauen. Und Aufopferung und Hoffnung in den verzweifelststen Situationen. Ein Roman, welcher ein blutendes Herz zurücklässt, Sehnsucht erweckt und auch im Nachklang noch eine lange Zeit im Kopf des Lesers nachhallt. Für Fans der Fantasy ein absolutes MUST READ und eines der besten Romane des Genres. Wer sich diese Story entgehen lässt – dem entgeht etwas Wichtiges im Leben. Unbedingt lesen!


Viper’s Creed von T.L. Shreffler ist ein phänomenaler zweiter Band der Cat’s Eye Chronicles, welcher seinem Vorgänger in nichts nachsteht. Mit diesem Roman schafft die Autorin den Sprung zu bekannten Fantasygrößen und steht damit für Qualität und die Erschaffung einzigartiger Geschichten. Hier wird alles vereint, was sich ein Fantasyfan nur wünschen kann. Ein absolutes Must-Read für Fans der Serie und des Genre der Fantasy. Prädikat: Unbedingt lesen!

Dies waren die Romane, die mich dieses Jahr am meisten mitgenommen und begeistert haben! Vielleicht habt ihr ja auch einen oder mehrere dieser Romane bereits gelesen.

Was mich 2014 erwartet

2014 wird hoffentlich ein erfolgreiches Lesejahr, aber definitiv auch anstrengend (bezüglich Uni). Ich lasse einfach alles auf mich zukommen und freue mich einfach über eure Lesebereitschaft.
Und damit wünsche ich euch ebenso wie mir ein erfolgreiches Lesejahr 2014!

Herzlichst,
Eure Nazurka

Dienstag, 28. Januar 2014

Mythos Academy 01. Frostkuss - Jennifer Estep

Guter Auftakt einer Welt voller Mythen und Legenden.

Frostkuss

Klappentext:

"» Mein Name ist Gwen Frost. Sobald ich einen Menschen berühre, sehe ich seine Erinnerungen und seine Vergangenheit vor mir - alles, was er erlebt oder gefühlt hat. Ich kenne seine geheimsten Wünsche und Sehnsüchte... 
Doch diese Gabe ist ein Fluch. Wenn der Junge, den ich küsse, an eine andere denkt. Oder wenn ein Mädchen ermordet wurde, und ich die Einzige bin, die ihren Mörder kennt... «"

Informationen zur Autorin:

Jennifer Estep ist Journalistin und New-York-Times-Bestsellerautorin. Sie schloss ihr Studium mit einem Bachelor in Englischer Literatur und Journalismus und einem Master in Professional Communications ab und schreibt heute Paranormal Romance und Urban Fantasy für erwachsene Leserinnen und Jugendliche. Bei Piper erschien bisher ihre All-Age-Serie um die »Mythos Academy«.

Autorenhomepage: www.jenniferestep.com

(Aus: Frostkuss, Informationen zur Autorin)

Rezension

Nach dem Tod ihrer Mutter würde Gwen nichts lieber tun, als die Schuld an ihrem Ableben zu vergessen. Mit einem Schulwechsel ändert sich jedoch ihr Leben völlig: Denn von nun an geht sie auf die Mythos Academy, wo Nachfahren von Wikingern, Amazonen und vielen anderen bekannten Helden lernen, sich, ihr Leben und ihre Liebsten zu schützen. Gwen jedoch ist für all' diese verwöhnten Menschen Luft. Bis zu dem Tag, da vor ihren Augen die beliebteste Schülerin der Schule ermordet wird und niemand Aufhebens darum macht. Also beschließt sie, mit Hilfe ihrer Gypsi Gabe dem Tod der Schülerin auf den Grund zu gehen - und wird dabei in den Strudel von Ereignissen gezogen, welche plötzlich auch ihr eigenes Leben zu gefährden drohen.

Mit dem Auftakt der Mythos Academy, Frostkuss, zieht Autorin Jennifer Estep den Leser in eine Welt der Mythen und Legenden - mit einer Protagonistin, die weder an eben diese Legenden und Mythen glaubt, noch in irgendeiner Form etwas mit den Nachfahren dieser Helden, welche diese Mythos Academy besuchen, zu tun hat. Einzig ihre Gypsi Gabe ist es, die sie dorthin brachte. Und am liebsten wäre sie von dort sofort wieder verschwunden. Ihre Situation ändert sich allerdings schlagartig, als eine Mitschülerin ermordet wird und niemand ihrer Todesursache nachgeht. Doch Gwens Ehrgefühl entscheidet für sie - auf eigener Faust macht sie sich auf die Suche nach Indizien, wer der Mörder gewesen sein könnte. Und innerhalb dieser Ereignisse begleitet der Leser Gwen auf ihrer Reise nach Verständnis, Mut und der Tatsache, dass nicht alles so zu sein scheint, wie sie von Anfang an geglaubt hat.

Während man dem Verlauf der Handlung folgt, wird schnell klar, was Gwen für ein Mensch und Charakter ist. Gwen ist geprägt vom Ehrgefühl, welches definitiv mit der Tatsache einhergeht, dass ihre Mutter Polizistin war - und Gwen sich für ihren Tod verantwortlich fühlt. Gefangen in ihrer eigenen Welt tritt sie als stiller Charakter auf, der so absolut dem Gegenteil vieler Figuren entspricht, welche sie auf der Mythos Academy trifft. Und mit ihrer Gypsi Gabe, der Fähigkeit, alle vergangenen Erinnerungen und Emotionen der betreffenden Personen von persönlichen Gegenständen zu sehen, ist sie auf ihrer neuen Schule einzigartig. Obgleich man nicht sofort einen Zugang zu ihr als Figur findet und auch etwas Zeit braucht, um mit ihr und den anderen Figuren warm zu werden, schließt man sie im Verlaufe ihrer Entwicklung langsam ins Herz - und fiebert auch mit, wenn es darum geht, sie auf ihren Ermittlungen und ihrem Weg, sich anderen gegenüber zu öffnen, zu begleiten. Neben ihr tritt Logan Quinn als ambivalenter Charmebolzen mit tiefgründigerer Miene auf, ebenso wie ihre angehende Freundin und Computerfreak Daphne Cruz, welche nicht nur der Leser, sondern auch Gwen vorläufig als Klischee-Tusse abstempelt. Mit diesen beiden Figuren ergeben sich Möglichkeiten und Entwicklungen innerhalb der Beziehungsstrukturen, welche einiges innerhalb des Spannungsbogens der Storyline ausmachen und auch sicherlich im weiteren Verlauf der Serie noch viel Einfluss haben werden.

Zur Handlung selbst lässt sich allerdings sagen, dass der Beginn der Geschichte zunächst holprig daherkommt - Erklärungen und Hintergrundgeschichte stehen zunächst im Mittelpunkt, ebenso wie die Schulstruktur und Gwens Tagesablauf als solcher. Erst nach gut einhundert Seiten kann einen die Story so wirklich packen und mitnehmen, während sich die Ereignisse zunächst einfach nur dahinschleppen. Die Idee hinter der Storyline ist keine schlechte, jedoch auch nicht besonders innovativ. Dennoch schafft die Autorin es, im Verlaufe der Ereignisse das Potenzial der Geschichte zu greifen und so für Spannung zu sorgen. Leider sind einige Aspekte der Geschehnisse einfach zu vorhersehbar und zu stereotyp, um den Leser wirklich überraschen zu können. Und auch das Finale, welches zum Ende des Romans hin viele Einzelpfade zusammenfügt, erzielt leider nicht unbedingt eine spannungsgeladene Atmosphäre. Alles in allem bietet sich innerhalb der Grundstory jedoch noch einiges an Potenzial, was die Autorin durchaus nutzen könnte, hier aber leider meist nicht richtig gegriffen und herausgearbeitet wurde, sodass sich zwar eine nette Unterhaltung ergibt, diese allerdings noch lange nicht aus der breiten Masse von Fantasy-Jugendbüchern herausstechen kann.

Fazit

Frostkuss von Jennifer Estep ist ein Auftakt mit Potenzial. Obgleich eben dieses mehr oder minder ungenutzt im ersten Band der Serie verstreicht und auch die Story erst nach einer gewissen Zeit an Fahrt gewinnt, wachsen einem die Charaktere immer mehr ans Herz. Wen die Thematik der Götter interessiert und kein Problem mit einer vorhersehbaren Story hat, sollte definitiv einen Blick riskieren - denn Potenzial ist vorhanden und das Interesse zum Weiterlesen nach Band eins auf jeden Fall gegeben.

Gesamte Reihe in einem Überblick:

01. Frostkuss
02. Frostfluch
03. Frostherz
04. Frostglut
05. Frostnacht
06. Frostkiller

Kurzgeschichten zur Reihe:

First Frost
Halloween Frost
Spartan Frost

Pro & Contra

+ Potenzial
+ Entwicklung der Protagonistin
+ Fortschritt in der zweiten Hälfte des Romans
+ Fließender, klarer Schreibstil
+ Logan & Daphne

o Grundidee

- Ungenutztes Potenzial
- Vorhersehbar
- Kein direkter Zugang zu Gwen
- Fulminantes Finale zu lasch

Bewertung:

Handlung: 3/5
Charaktere: 3/5
Lesespaß: 3,5/5
Preis/Leistung: 3/5

Insgesamt:

Jennifer Estep
Fantasy-Serie
Verlag: Ivi, Broschiert
Genre: Fantasy/Jugendbuch; Roman
Originaltitel: Touch of Frost
E.Termin: 12. März 2012 (Ausgabe von Piper)
ISBN/ASIN: 349270249X
ISBN-13: 978-3492702492
Preis: 14,99 €, 400 Seiten

Unsterblich 01. Tor der Dämmerung - Julie Kagawa

Eine inspirierende Geschichte um blutrünstige Vampire.

Tor der Dämmerung

Klappentext:

"Nur sie kann die Menschen retten

Dunkelheit hat sich über die Welt gesenkt. Die Menschen sind zu Gefangenen der Vampire geworden. Nur wer sich an die Regeln hält, hat eine Chance zu überleben. Doch Allison, ein Mädchen mit großem Mut und einem gefährlichen Geheimnis, will sich nicht mehr an diese Regeln
halten. Sie lehnt sich gegen die Unterdrücker auf - mit ungeahnten Folgen."

Informationen zur Autorin:

Julie Kagawa wurde in Sacramento, Kalifornien, geboren, bevor sie im Alter von neun Jahren mit ihrer Familie nach Hawaii umzog. Schon in ihrer Kindheit war das Schreiben ihre große Leidenschaft: Langweilige Schulstunden vertrieb sie sich damit, all die Geschichten festzuhalten und zu illustrieren, die ihr im Kopf herum spukten - nicht gerade zur Freude ihrer Lehrer. Nach Stationen als Buchhändlerin und Hundetrainerin machte sie später ihr größtes Interesse zum Beruf und wurde Autorin. Sie lebt und schreib in Louisville, Kentucky.

Autorenhomepage: www.juliekagawa.com

(Aus: Tor der Dämmerung, Informationen zur Autorin)

Rezension

Allison lebt in einer Welt voller Chaos: Vampirstädte sprossen vor Jahren aus dem Erdboden, als eine Seuche die Menschheit bedrohte und den Großteil der seiner Bevölkerung auslöschte. Nun regieren Blutsauger fast alle Städte, denn sie sind immun gegen den Virus. Wer sich ihnen nicht beugt, überlebt meist nicht. Doch im Tausch für ihr Blut sorgen die Vampire für die Menschen - mit Nahrung und Schutz vor außerhalb der Mauern, wo die Verseuchten nur auf frisches Fleisch in Form hungriger und verzweifelter Menschen warten. Doch Allison will sich nicht den Vampiren beugen, will nicht zum Haustier werden und als Futter jener Kreaturen leben. Also lehnt sie sich gegen das System auf und versucht, irgendwie zu überleben. Doch nach einer großen Entdeckung folgt ein folgenschweres Schicksal: Sie wird von Verseuchten angegriffen und schwer verletzt. Ein Vampir findet sie und bietet ihr eine letzte Chance: Sterben - oder ein neues, ein Untotes , Leben beginnen. Was Allison allerdings nicht ahnt ist, dass ihre Entscheidung ihr Leben für immer verändern wird.

Mit dem ersten Band ihrer neuen Serie Unsterblich zeigt Julie Kagawa, dass sie auch anders schreiben kann - düsterer, verzweifelter, brutaler. Nichts innerhalb der Geschichte um die blutsaugenden Vampire, welche schlichtweg als Monster dargestellt werden, ähnelt auch nur im entferntesten ihrer Plötzlich Fee-Saga, die Tausende von Fans zu begeistern wusste. Wer hier auf magisches, zauberhaftes und romantisches hofft - der kann eben diese Hoffnung begraben. Denn hier findet sich eine Story wieder, welche selbst in der Dunkelheit erschaffen worden zu sein scheint.

Beginnend mit der Protagonistin der Story, Allison, erschafft die Autorin eine Figur mit strikten Moralvorstellungen - nichts ist ihr mehr zuwider wie die Blutsauger, die die Stadt regieren, in welcher sie ums Überleben ringt. Doch genau diesen Umstand macht sich Kagawa zu Nutze - und stellt Allison vor eine Wahl, die all ihre Moralvorstellungen, all' ihre Gedanken und alles, an was sie jemals im Leben geglaubt hat, völlig auf den Kopf stellt. Denn eines ist ihr noch mehr zuwider als die Untoten - nämlich der Tod. Allison liebt das Leben, und so klammert sie sich an den letzten Strohhalm, welcher ihr geboten wird: Anstatt zu sterben, entscheidet sie sich für ein ewiges Leben. Diese ambivalente Konstellation ist Hauptgegenstand der Emotionen und Handlungsweisen, welche Allison auf ihrer Reise begleiten und ihre Entwicklung von Grund auf neu prägen. Sie muss schon früh lernen, dass es besser ist, sich bedeckt zu halten, kein Aufsehen zu erregen. Im Zweikampf zwischen ihrem neuen Dasein und der Meinung anderer Menschen gegenüber Vampiren, versucht Allison eine Gradwanderung, welche sie einzigartig macht: Denn obgleich sie nun ein Monster ist, versucht sie mit aller Macht, sich gegen das Übel zu entscheiden und dennoch Gutes zu tun. Und das, obwohl ihr mehr als nur einige Steine in den Weg gelegt werden. Vor allem - und genau aus diesem Grund - ist sie eine unglaublich ambivalente und faszinierende Figur mit zahlreichen Facetten, die sofort das Herz des Lesers für sich gewinnt und es schafft, ein hohes Interesse an ihr und auch den vielen Nebenfiguren zu wecken, welche fernab stereotyper Zeichnungen viele individuelle Merkmale besitzen und ebenfalls dem Leser ans Herz wachsen.

Zur Handlung selbst lässt sich sagen, dass sich der Fokus der Geschichte tatsächlich eher auf die Entwicklung der Figuren richtet, als auf einen tatsächlichen Haupthandlungsstrang. Nichtsdestotrotz lernt der Leser verschiedene Handlungsorte kennen, welche sicherlich im weiteren Verlauf der Serie noch eine wichtige Rolle spielen werden. Auf ihrer Reise aus der Vampirstadt hilft sie einer Gruppe Menschen auf der Suche nach Eden. Einer Stadt, die angeblich nur von Menschen regiert wird und auf einer Insel liegt, welche keine Verseuchten auch nur in ihrer Nähe birgt. Auf dieser Reise stellen sich ihr einige Hindernisse, welche nicht nur Angriffe von Menschen und Vampiren, sondern auch Sticheleien und Gehässigkeiten von innerhalb der Gruppe kommen. In all' diesen Ereignissen jedoch steht das Innenleben der Protagonistin an oberster Stelle, und genau dies spürt man auch.
Was jedoch auch deutlich spürbar wird, ist die drückende Atmosphäre des Romans, welcher sich über seine gesamte Länge hin zieht. Hoffnung ist eine Emotion, welche nur wenige sich zu fühlen trauen, denn alles wird überschattet von der Tatsache, dass das Leben jedes Einzelnen binnen Sekunden ausgelöscht werden könnte. Kagawa greift auf viele innovative Ideen zurück, vor allem was die Geschichte der Verseuchten betrifft, und zeichnet so eine einzigartige Story, welche - trotz so deprimierender Stimmung - den Leser auf Trab hält und auch zum Ende hin noch mit einiger Spannung aufzuwarten weiß. Ein fulminantes Finale erwartet einen am Ende des Romans, dass Lust auf den zweiten Band schürt, ohne als Cliffhanger da zu stehen. Und mit dem Auftakt der Reihe zeigt auch die Autorin selbst eine neue Facette - wohl eine von vielen, die es noch aus ihrer Feder zu entdecken gilt.

Fazit

Tor der Dämmerung von Julie Kagawa ist düster, blutig und verzweifelt - und so ziemlich das absolute Gegenteil ihrer erfolgreichen Feen-Saga. Dennoch gelingt ihr eine innovative Story, welche vor allem durch authentische Figuren und ihre Entwicklungen überzeugen kann. Hier versteckt sich eine Menge Potenzial, welches es auszuschöpfen gilt und Julie Kagawa hat einen tollen ersten Band geschrieben, der diesem gerecht werden könnte. Fans der Autorin und Geschichten mit düsteren Atmosphären sollten sich diese Geschichte auf keinen Fall entgehen lassen!

Gesamte Reihe in einem Überblick:

01. Tor der Dämmerung
02. Tor der Nacht (12. Mai '14)

Weiter Titel in Vorbereitung.

Pro & Contra

+ Düstere Atmosphäre
+ Innovative Ideen
+ Ambivalenz der Figuren und Handlung
+ Allison
+ Entwicklung der Protagonistin
+ Darstellung der Vampire als "Monster", die sie sind

o Noch offenes Potenzial

Bewertung:

Handlung: 4/5
Charaktere: 4,5/5
Lesespaß: 4,5/5
Preis/Leistung: 4/5

Insgesamt:

Julie Kagawa
Fantasy-Serie
Verlag: Heyne fliegt; Gebundene Ausgabe
Genre: Fantasy; Roman
Originaltitel: The Immortal Rules
E.Termin: 10. Juni 2013 (Ausgabe von Heyne fliegt)
ISBN/ASIN: 3453268571
ISBN-13: 978-3453268579
Preis: 16,99 €, 608 Seiten

Direkt bei amazon bestellen

Montag, 27. Januar 2014

Interessante Neuerscheinungen Januar 2014

Liebe Leser/innen,

auch hier etwas spät dran, aber dennoch möchte ich euch auch diesen Monat wieder die interessanten Neuerscheinungen nicht vorenthalten. Leider waren es diesmal nur wenige Romane, die mich in ihren Bann ziehen konnten. Gab es dennoch diesen Monat für euch ein Must-Have?

Zur Seite der Neuerscheinungen gelangt ihr hier. Viel Spaß beim Stöbern!

Herzlichst,
Eure Nazurka

Sonntag, 26. Januar 2014

Bücherwurmbilanz Dezember 2013

Besser spät als nie - so lautet in letzter Zeit häufig die Devise bei mir. Dies hat mehrere Gründe, welche ich euch in ein paar Tagen in einem neuen Post meiner "Zustandsberichte" auch erzählen werde. Doch für den Moment genügt es wohl, bei meiner Lesestatistik für den Dezember zu bleiben. Leider sieht diese nicht so aus wie erhofft, ich habe lediglich zwei Bücher lesen können. Dennoch möchte ich euch auch hier wieder die Info geben, was lesetechnisch so alles passiert ist bei mir. Gelesen habe ich folgende zwei Romane:


  1. Zwischen den Welten 02. Days of Blood and Starlight - Laini Taylor **** (noch unrezensiert)
  2. Meisterspione 03. Die Dornen der Rose - Joanna Bourne ****
Außerdem ist im Dezember noch folgende Rezension online gegangen:
  1. Die Braut des irischen Kriegers - Michelle Willingham ***
Neuzugänge
  1. Im Auge der Sonne – Barbara Wood (Rezensionsexemplar)
  2. Elemental Assassin 01. Spinnenkuss – Jennifer Estep (Rezensionsexemplar)
  3. Warrior Cats 01. In die Wildnis – Erin Hunter (Rezensionsexemplar)
  4. Atlanteans 01. Die Erben von Atlantis – Kevin Emerson (Rezensionsexemplar)
  5. Der Ruf des Verlangens – Margaret Moore & weitere
  6. Der Highlander und die Kriegerin – Maya Banks
  7. Books & Braun 01. Das Zeichen des Phönix – Pip Ballantine & Tee Morris
SuB: Irgendwo über 1.350

TOP und FLOP im Monat Dezember

Beides gab es diesen Monat nicht. Sowohl der Roman von Joanna Bourne, als auch der von Laini Taylor haben mir zugesagt und gefallen, aber bei beiden fehlte es noch zur Bestbewertung und zu einem wirklichen Highlight.

Was der Januar bringt

Bis jetzt noch nicht viel und da der Monat auch fast rum ist, werden die Tage wohl nur noch zwei Rezensionen und ein Zustandsbericht, sowie meine Jahresstatistik zum letzten Lesejahr kommen.
Dafür habe ich aber im Januar einiges lesen können, sodass euch im Februar viele neue Rezensionen erwarten werden, sowie ein Interview.

Herzlichst,
Eure Nazurka

Freitag, 24. Januar 2014

Meisterspione 03. Die Dornen der Rose - Joanna Bourne

Ein wunderschöner Romantic History Roman.

Die Dornen der Rose

Klappentext:

"Der Einzige, dem sie trauen kann, ist der Feind

Frankreich, 1794. Die schöne Marguerite de Fleurignac hilft Aristokraten bei der Flucht vor der Guillotine. Doch sie wurde verraten und muss nun ihre Verbündeten warnen. Als sie auf den britischen Spion William Doyle trifft, errät dieser sofort, wer die schöne Französin ist. Er bietet ihr seinen Schutz an, da er hofft, Marguerite könnte ihn zu ihrem Vater führen, der brisante Informationen besitzt. Sie brechen zu einer gefährlichen Reise auf, bei der ihre Herzen ebenso auf dem Spiel stehen wie ihrer beider Leben."

Informationen zur Autorin:

Joanna Bourne lebt mit ihrer Familie in den Blue Ridge Mountains. Ihre Begeisterung für die Zeit der Napoleonischen Kriege führte zur Entstehung ihres ersten Romans. Ihre Spione-Serie wurde bereits mehrfach mit dem RITA-Award ausgezeichnet. Zu ihren Lieblingsautorinnen gehören Jacqueline Carey, Dorothy Dunnett und Lois McMaster Bujold.

Autorenhomepage: www.joannabourne.com

(Aus: Die Dornen der Rose, Informationen zur Autorin)

Rezension

Marguerite de Fleurignac ist nicht nur die Tochter eines wohlhabenden Mannes, sondern auch Anführern einer Organisation, welche es sich zum Ziel gesetzt hat, Adlige vor dem Tod durch die Guillotine zu retten. Doch nun wurde sie verraten und muss um ihr Leben bangen. Da begegnet die William Doyle, einem britischen Geheimagenten, welcher sie direkt als die Tochter des Mannes erkennt, den er sucht. William will sich anbieten ihr zu helfen und erhofft sich dabei, Marguerites Vater zu finden, der Informationen von Wert besitzt. Doch womit er nicht gerechnet hat ist die unglaubliche Anziehungskraft, die von ihr ausgeht und ihn schier um den Verstand bringt...

Die Dornen der Rose ist der nunmehr dritte Band der Meisterspionen-Serie von Joanna Bourne. Wie auch seine Vorgänger spielt dieser Roman im Zeitalter der Napoleonischen Kriege, was an der Handlung und auch der Atmosphäre überdeutlich hervortritt. Doch die Autorin versetzt ihre Leser nicht nur in dieses aufregende Zeitalter zurück, sondern stellt auch eine Liebesgeschichte in den Vordergrund, die eigentlich nicht sein darf. Ein britischer Spion und eine aristokratische Französin trauen sich dennoch, ihre Liebe zu bekunden, doch schnell wird klar, dass dies nicht ohne Gefahren einhergehen kann.

Protagonisten des Romans sind dabei Marguerite de Fleurignac, ihrerseits eine französische Adlige, sowie William Doyle, Meisterspion des britischen Geheimdienstes. Beides sind Figuren, die starke Persönlichkeiten besitzen. Attribute wie Intellektualität, Klugheit und Gerissenheit zeichnen sie beide und ihr Tun aus - denn ohne diese Eigenschaften würde wohl niemand von beiden lange Zeit überleben. Und dennoch sind die beiden auch unterschiedlicher Natur, haben verschiedene Beweggründe, Motive und Ziele. Doch das Schicksal bringt beide zusammen und lässt eine interessante Entwicklung ihrer Selbst und ihrer Beziehung zueinander zu. Dabei fühlt der Leser mit beiden Figuren in jedweder Situation und kann sich leicht mit den Charakteren identifizieren.
Sogar für etwas Humor ist Platz - nicht nur durch William und Marguarite, sondern auch durch Hawker, welcher den Beruf eines ehemaligen Diebes bekleidet und nun von William für den britischen Geheimdienst ausgebildet werden soll. Diese Figur bietet, obgleich sie stets im Hintergrund agiert, eine willkommene Abwechslung und fortwährend neuen Schwung in die Storyline mit ein.

Zur Handlung selbst lässt sich sagen, dass sie durchaus spannend gezeichnet ist, obgleich die ruhigen Momente doch überwiegen. Detailarbeit zeichnet vor allem das wunderbare Setting und die tolle Atmosphäre, in welcher der Leser ohne Probleme eintauchen kann, aus. Dennoch ist die Storyline keineswegs langatmig: Es ist vielmehr ein Gleichgewicht zwischen Ruhemomenten und entscheidenden, schnellen Handlungssträngen, welche die Geschichte auszeichnen. Und genau dies führt dann auch zu einem fabelhaften Höhepunkt, welchen man voller Spannung verfolgt, aufmerksam die Geschehnisse beobachtet, mit den Figuren mitfühlt und Geheimnisse ans Licht kommen. Insgesamt betrachtet liefert die Autorin den Lesern eine wohltuende, historische Liebesgeschichte, welche das Herz des Lesers durchaus zu gewinnen vermag. Und obgleich doch einiges mehr an Potenzial da gewesen wäre, darf zu hoffen bleiben, dass die Autorin eben dieses in den nächsten Bänden ihrer Meisterspion-Serie aufgreifen wird.

Fazit

Die Dornen der Rose von Joanna Bourne ist ein wunderschöner Historical, der sich durch ein Gleichgewicht von Ruhe- und Spannungsmomenten auszeichnet. Liebevolle Charaktere und eine in sich stimmige Storyline sorgen für ein wohltuendes Lesevergnügen. Hier sollten Fans der Detailarbeit und einem tollen Setting durchaus auf ihre Kosten kommen.

Gesamte Reihe in einem Überblick:


Weitere Titel in Planung.

Pro & Contra

+ Tolles Setting
+ Detailarbeit
+ Hintergrundgeschichte
+ Entwicklung der Figuren
+ Hawker
+ Gleichgewicht zwischen Spannungs- und Ruhemomenten
+ Wundervolles Cover

- Noch offenes Potenzial
- Manchmal etwas zu ruhig innerhalb der Handlung

Bewertung:

Handlung: 3,5/5
Charaktere: 4/5
Lesespaß: 4/5
Preis/Leistung: 4/5

Insgesamt:

Joanna Bourne
Romatic History Serie
Verlag: LYX; Taschenbuch
Genre: Romantic History; Roman
Originaltitel: The Forbidden Rose
E.Termin: 10. Mai 2013 (Ausgabe von LYX)
ISBN/ASIN: 3802590791
ISBN-13: 978-3802590795
Preis: 9,99 €, 448 Seiten

Direkt bei amazon bestellen

Donnerstag, 23. Januar 2014

Beautiful Disaster (01.) - Jamie McGuire

Eine absolute chaotisch-romantische Liebesgeschichte.

Beautiful Disaster

Klappentext:

"»Es ist gefährlich, jemanden so sehr zu brauchen. Du versuchst ihn zu retten, und er hofft, dass dir das gelingt. Ihr beide seid ein Desaster. «Abby lächelte. »Es spielt keine Rolle, was ist oder warum. Wenn es gut ist ... ist es wunderschön. «

Als sie Travis begegnet, ist nichts mehr wie zuvor. Abby fühlt sich unwiderstehlich von ihm angezogen, obwohl er alles ist, was sie nicht will: ein stadtbekannter Womanizer, arrogant, unverschämt - aber leider auch unverschämt sexy. Abby lässt sich auf eine Wette mit ihm ein und gerät in einen Strudel aus Zuneigung und Zurückweisung, Hingabe und Leidenschaft, der beide bis an die Grenzen treibt ..."

Informationen zur Autorin:

Jamie McGuire ist in Tulsa, Oklahoma, aufgewachsen und lebt mit ihrem Mann und ihren Kindern auf einer Farm in der Nähe ihrer Heimatstadt. Beautiful Disaster schaffte es bis in die Top 10 der New York Bestseller-Liste. Von Jamie McGuire erschien zuletzt auf Deutsch: Walking Disaster.

Autorenhomepage: www.jamiemcguire.com

(Aus: Beautiful Disaster, Informationen zur Autorin)

Rezension

Um ihrer Familie und der Vergangenheit den Rücken zu kehren, zieht Abby mit ihrer besten Freundin von ihrer Heimat weg, um auf's College zu gehen und einen Neuanfang zu wagen. Doch schon nach kurzer Zeit lernt sie Travis kennen - Mädchenschwarum, Frauenheld, Herzensbrecher. Abby weiß, dass dies der Typ Mann ist, dem sie definitiv nicht ihr Herz schenken möchte und hält ihn auf Abstand. Doch irgendetwas an ihr reizt Travis, denn unerwarteter weise beginnt er, Interesse an Abby zu entwickeln und versucht eindeutig, sie rumzukriegen. Dass daraus deutlich mehr wird, konnten beide nicht ahnen. Und plötzlich befinden sich Abby und Travis in einem Wirbelwind der Gefühle, gute wie schlechte, welchen sie trotzen müssen, um ihren gemeinsamen Weg zu finden...

Beautiful Disaster von Jamie McGuire ist einer dieser Romane, die man verschlingt, sobald man sie beginnt zu lesen. Obgleich die Storyline weder spektakulär noch wirklich innovativ daherkommt, sind es die Protagonisten, ihre Handlungsweisen und Gefühle, welche den Leser zu fesseln vermögen und nicht mehr los lassen. Was sich hier wiederfindet ist eine Liebesgeschichte, welche einer Achterbahn gleicht: Höhen und Tiefen en masse prägen die Handlung und beide Figuren gleichermaßen.

Schon zu Beginn lernt man dabei die Hauptfiguren Abby und Travis kennen, welche zunächst unterschiedlicher nicht sein könnten. Er - ein Frauenheld, arrogant. Er prügelt sich für Geld und hat auch noch Spaß daran und hat quasi mit jedem Mädchen der Universität geschlafen, sprich: Ein Womanizer schlechthin. Sie dagegen ist die ruhige, die ihr Leben neu anfangen möchte. Mitfühlend, emotional. Auch wenn sie gut austeilen kann, stürzt sie sich normalerweise nicht in irgendwelche Situationen, welche ein schlechtes Bild von ihr erzeugen könnten. Und ihre Vergangenheit würde sie wohl am liebsten ganz vergraben.
Und dann treffen genau diese beiden Figuren zusammen - und es entwickelt sich dabei eine Liebesgeschichte, welche alle erdenklichen Hürden zu bewältigen hat. Eifersucht und Vertrauensbrüche - aber ihnen auch die Chance bietet, zu lernen, sich und ihren Charakter zu entwickeln und sich dabei auch auf den Partner einzustellen. Es ist ein riesiges, chaotisches Auf und Ab und reizt mit allen erdenklichen Möglichkeiten die Beziehung aus. Und doch ist genau dies der Grund, weshalb beide Figuren vor allem auch in ihrer Entwicklung so authentisch wirken und den Leser mit ihrer Story faszinieren können.

Die Handlung selbst beschränkt sich dabei Größenteils genau auf den Beziehungsaspekt und zeigt dabei zwar unterschiedliche Handlungsorte, welche dennoch nah beieinander liegen und den Leser nur wenig aus der bekannten Umgebung ausbrechen lassen. Doch dies ist auch nicht nötig, denn der Fokus liegt eben auf der Liebesgeschichte und definiert sich genau darüber. Spannend und packend erzählt die Autorin dabei in allen Einzelheiten, was geschieht und geht dabei vor allem auch auf die Emotionen der Figuren ein. Viele Dialoge kennzeichnen den Roman, sodass er lebendig und authentisch wirkt und immer wieder muss der Leser sich fragen, wie die beiden Figuren es nur immer wieder aus der nächsten Kriese schaffen. Einziges Manko ist hier jedoch das Finale, welches leider nicht ganz so glaubwürdig daherkommt und nur einen blassen Schein der Ereignisse zu umreißen mag. Desweiteren bleiben offene Fragen, wenn auch nur wenige. Und alles in allem liefert McGuire hier eine Story, die es sich mehr als lohnt, gelesen zu werden.

Fazit

Beautiful Disaster von Jamie McGuire ist ein hinreißender Roman, welche die Liebesgeschichte zweier Jugendlicher erzählt. Eine pure Achterbahnfahrt der Gefühle und ein riesiges Chaos zeichnet eben diese Beziehung wieder und lässt den Leser vor lauter Anteilnahme, Mitgefühl und Authentizität nicht mehr los. Gefangen in einer wunderbaren Story mit nur wenigen Mankos ist dies ein Roman, denn sich jeder Fan von Liebesgeschichten auf der Zunge zergehen lassen sollte.

Gesamte Reihe in einem Überblick:

01. Beautiful Disaster (aus Abbys Sicht)
02. Walking Disaster (aus Travis Sicht)
03. Beautiful Wedding (Novelle zu vorherigen Bänden)

Pro & Contra

+ Achterbahnfahrt der Gefühle
+ Authentische Protagonisten
+ Spannend
+ Begeisterungsfähig
+ Entwicklung der Hauptfiguren
+ Wunderbare Storyline

- Nicht wirklich innovativ
- Ein paar offene Fragen zum Schluss
- Finale etwas unglaubwürdig

Bewertung:

Handlung: 4/5
Charaktere: 4,5/5
Lesespaß: 4,5/5
Preis/Leistung: 4/5

Insgesamt:

Jamie McGuire
Duologie
Verlag: Piper, Taschenbuch
Genre: Belletristik; Roman
Originaltitel: Beautiful Disaster
E.Termin: 16. April 2013 (Ausgabe von Piper)
ISBN/ASIN: 349230334X
ISBN-13: 978-3492303347
Preis: 9,99 €, 464 Seiten

Dienstag, 21. Januar 2014

2. Lyx Challenge 6. Update

Liebe Teilnehmerinnen der Lyx Challenge,

vorab muss ich sagen, dass es mir für die Verspätung leid tut. Die Uni und mein Urlaub dazwischen haben es einfach nicht zugelassen, dass ich es vorher fertig kriege. An alle, die mir E-Mails geschrieben oder Kommentare verfasst haben: Danke dafür, ich habe euch nicht vergessen, aber ich konnte sie erst kürzlich eintragen. Nun ist wieder alles aktualisiert und Sarah und ich freuen uns auch schon auf eure nächsten Rezensionen! In den nächsten Tagen wird im Übrigen auf Sarah's und meinem Blog dann auch das Halbjahresupdate zur LYX Challenge veröffentlicht, hierbei aber bitte noch etwas Geduld!
Und wir möchten gerne den Leuten gratulieren, die bereits die Challenge geschafft haben.

Desweiteren steht euch immer noch bei der Januaraktion zur Challenge die Möglichkeit offen, viele Extralose zu sammeln. Wie das geht, erfahrt ihr hier.


PS: Es besteht weiterhin die Möglichkeit zu Anmeldung. Wie das geht, erfahrt ihr hier!

PPS: Die Liste der Extralose kann hier eingesehen werden, ebenso wie eine Liste aller bisherigen und aktuellen Aktionen zur 2. Lyx Challenge. Diese wird die nächsten Tage von Sarah aktualisiert!

Die Fakten

Insgesamt wurden im Monat November 49 Rezensionen der unterschiedlichsten Genres von euch eingereicht. Sie setzen sich zusammen von 27 unterschiedlichen Autorinnen und Autoren und aus 32 unterschiedlichen Reihen. Insgesamt wurden im Juli bei dieser Challenge 45 verschiedene Romane rezensiert und das aus 5 Subgenres.


Eure TOP Autoren
Quelle
  1. Nalini Singh ( 8 )
  2. Lara Adrian ( 7 )
  3. Lynsay Sands ( 2 )
  4. Kristen Callihan ( 2 )
  5. Roxanne St. Claire ( 2 )
  6. Richelle Mead ( 2 )
  7. Dianne Duvall ( 2 )
  8. Sabrina Jeffries ( 2 )
  9. Jennifer Ashley ( 2 )
  10. Katie MacAlister ( 2 )
  11. Lori Handeland ( 2 )
Eure TOP Reihen
  1. Midnight Breed - Lara Adrian ( 6 )
  2. Gilde der Jäger - Nalini Singh ( 3 )
  3. Gestaltwandler-Serie - Nalini Singh ( 3 )
  4. Argeneau - Lynsay Sands ( 2 )
  5. The Darkest London - Kristen Callihan ( 2 )
  6. Bullet Catcher - Roxanne St. Claire ( 2 )
  7. Immortals Guardians - Dianne Duvall ( 2 )
  8. Hellions of Halstead Halls - Sabrina Jeffries ( 2 )
  9. Mackenzies - Jennifer Ashley ( 2 )
  10. Dark Ones - Katie MacAlister ( 2 )
  11. Night Creatures - Lori Handeland ( 2 )
Eure TOP Einzelromane
  1. The Darkest London - Kuss des Feuers ( 2 ) 
  2. Dark Ones - Beissen für Anfänger ( 2 ) 
  3. Gestaltwandler-Serie - Geheimnisvolle Berührung
    ( 2 ) 
  4. Mackenzies - Das Werben des Lord Mackenzie
    ( 2 ) 
  5. Einundvierzig weitere mit jeweils ( 1 )
Euer Lieblingsgenre
  1. Romantic Fantasy ( 66 % )
  2. Romantic History ( 14 % )
  3. Romantic Thrill ( 12 % )
  4. Erotik ( 4 % )
  5. Fantasy ( 2% )
  6. Gay Romance ( 2 % )
  7. Thriller ( 0%)
Bisherige TOP Rezensenten
  1. Angela ( 41 )
  2. Romantic Book Fan ( 27 )
  3. Wunyo ( 25 )
  4. Astrid ( 25 )
  5. Melek ( 16 )
  6. buchverliebt ( 15 )
  7. Fenja1987 ( 15 )
  8. MissLilie ( 14 )
  9. Bianca ( 12 )
  10. Melanie J. ( 12 )
Buchtipps zur Challenge

Auch im Januar gibt es natürlich wieder einige vielversprechende Neuerscheinungen!
Cover und Klappentexte findet ihr hier.


Das Rätsel der Liebe - Nina Rowan

Lydia Kellaway besitzt ein einzigartiges Talent für Mathematik und ist daher in der viktorianischen Gesellschaft eine Außenseiterin. Als sie erfährt, dass Alexander Hall, Viscount Northwood, im Besitz eines Medaillons ist, das ein gefährliches Geheimnis ihrer Vergangenheit birgt, sucht sie ihn auf, um es zurückzuerlangen. Doch Northwood fordert sie zu einem Wettstreit des Geistes heraus. Lydia ahnt nicht, dass dabei ihr Herz auf dem Spiel steht.

Ein schmutziges Spiel - Karen Keskinen

Nach dem Tod ihres Bruders hat Jaymie Zarlin ihr Leben völlig umgekrempelt. Sie betreibt nun eine kleine Privatdetektei in Santa Barbara und sucht nach vermissten Menschen, Tieren und Gegenständen. Als ihr ehemaliger Freund, der Deputy Sheriff Mike Dawson, sie bittet, einen angeblich geklärten Mord an einem Teenager noch einmal unter die Lupe zu nehmen, führen sie die Spuren in die feine Gesellschaft der kalifornischen Stadt. Jaymie ahnt nicht, in welches Wespennest sie sticht. Schon bald ist ihr eigenes Leben in großer Gefahr …

Deep Secrets ~ Enthüllung - Lisa Renee Jones

Sara McMillan fühlt sich zwischen ihrem neuen Leben und ihrer Vergangenheit hin und her gerissen. In den Armen des attraktiven Künstlers Chris Merit sucht sie nach Antworten. Doch sein dunkles Verlangen stellt ihre Liebe auf eine harte Probe.

Alle Rezensionen des Monats Dezember in einem Überblick
    1. buchverliebt
      1. Midnight Breed 0.5. Versprechen der Nacht - Lara Adrian
      2. Bullet Catcher 04. Adrien - Roxanne St. Claire
      3. Bullet Catcher 05. Wade - Roxanne St. Claire
      4. Succubus 02. Succubus on Top ~ Ihr Kuss ist tödlich - Richelle Mead
      5. Gilde der Jäger 03. Engelsblut - Nalini Singh
      6. Immortal Guardians 02. Dunkler Zorn - Dianne Duvall
      7. Immortal Guardians 03. Verfluchte Seelen - Dianne Duvall
      1. Buchplaudereien
        1. Duchess Quartet 01. Ein unerhörter Ehemann - Eloisa James
        1. Sophie
          1. Gestaltwandler-Serie 12. Geheimnisvolle Berührung - Nalini Singh
        2. Lyne
          1. Hellions of Halstead Hall 02. Spiel der Herzen - Sabrina Jeffries
        3. Wunyo
          1. Gestaltwandler-Serie 11. Einsame Spur - Nalini Singh
        4. Astrid
          1. Mackenzies 02. Das Werben des Lord Mackenzie - Jennifer Ashley
          2. Bloodlines 01. Magisches Erbe - Richelle Mead
        5. Melanie J.
          1. Midnight 03. Midnight Fever ~ Verhängnisvolle Nähe - Lisa Marie Rice
        6. Beate
          1. Fesseln der Leidenschaft - Elisabeth Naughton
          2. Verhängnisvolles Verlangen - Nalini Singh
        7. Romantic Book Fan
          1. Zerberus 01. Tödliche Gefahr - Stephanie Ross
          2. Black Night Inc. 01. Gestohlene Wahrheit - Julie Ann Walker
        8. Sunny
          1. Midnight Breed 02. Gefangene des Blutes - Lara Adrian
        9. Angela
          1. Krieger des Lichts 04. Ungezähmte Sehnsucht - Pamela Palmer
          2. Hellions of Halstead Halls 04. Eine Lady zu gewinnen - Sabrina Jeffries
          3. Geheime Versuchung - Nalini Singh
          4. Breeds 03. Dashs Bestimmung - Lora Leigh
          5. Meisterspione 02. Eine riskante Affäre - Joanna Bourne
          6. Jägerin der Nacht 01. Nightwalker - Jocelynn Drake
        10. Lielan
          1. Midnight Breed 03. Geschöpf der Finsternis - Lara Adrian
          2. Midnight Breed 04. Gebieterin der Dunkelheit - Lara Adrian
          3. Midnight Breed 05. Gefährtin der Schatten - Lara Adrian
          4. Midnight Breed 06. Gesandte des Zwielichts - Lara Adrian
        11. Becky
          1. Pitch Black 01. Ohne Ausweg - Susan Crandall
        12. Jimmigirl26
          1. Höllische Versuchung - Charlaine Harris & Co
          2. Argeneau 01. Verliebt in einen Vampir - Lynsay Sands
        13. Heike
          1. Dark Ones 01. Beissen für Anfänger - Katie MacAlister
        14. MissLillie
          1. Gilde der Jäger: Engelstanz - Nalini Singh
          2. TURT/LE 02. Riskantes Manöver - Michelle Raven
          3. Gilde der Jäger 05. Engelsdunkel - Nalini Singh
        15. Susiliest
          1. Promises ~ Nur mit dir - Marie Sexton
        16. Melek
          1. The Darkest London 01. Kuss des Feuers - Kristen Callihan
          2. Arcadion 01. Flammen über Arcadion - Bernd Perplies
          3. Immortals after Dark 11. Lothaire - Kresley Cole
        17. MichelleDoreenA
          1. Der Kelch von Anvarin 01. Das Herz des Jägers - Lara Adrian
        18. Fenja1987
          1. Argeneau 03. Eine Vampirin auf Abwegen - Lynsay Sands
          2. City of Angles 01. Engelsbrut - Andrea Gunschera
          3. Gestaltwandler-Serie 12. Geheimnisvolle Berührung - Nalini Singh
        19. Marina
          1. Mackenzies 02. Das Werben des Lord Mackenzie - Jennifer Ashley
        20. Yuina
          1. Dark Ones 01. Beissen für Anfänger - Katie MacAlister
        21. ashavera
          1. The Darkest London 01. Kuss des Feuers - Kristen Callihan
          2. Night Creatures 03. Wolfsglut - Lori Handeland
          3. Night Creatures 04. Wolfsfieber - Lori Handeland
        Herzlichst,
        Eure Nazurka & Sarah

        Donnerstag, 16. Januar 2014

        Elemental Assassin 01. Spinnenkuss - Jennifer Estep


        Brutal, Actionreich, Erotisch - fabelhafter Start der Serie!

        Klappentext:

        "Sie ist eine Magierin.

        Sie ist eine Killerin.

        Sie hat nur eine Schwäche.

        Doch die kann sie das Leben kosten..." 


        Informationen zur Autorin:


        Jennifer Estep ist Journalistin und New-York-Times-Bestsellerautorin. Sie schloss ihr Studium mit einem Bachelor in Englischer Literatur und Journalismus und einem Master in Professional Communications ab und lebt heute in Bluff City, Tennesee. Bei Piper erschien bisher ihre All-Age-Serie um die Mythos Academy sowie die Urban-Fantasy-Reihe Elemental Assassin. 

        Autorenhomepage: www.jenniferestep.com

        (Aus: Spinnenkuss, Informationen zur Autorin)

        Rezension

        Gin ist Auftragsmörderin - und in ihrem Fach eine der Besten. Bekannt als die Spinne wird sie für Auftragsmorde in Ashland hoch bezahlt. Und sie scheitert niemals. Ihr Mentor und Ersatzvater Fletcher ist überdies ihr Mittelmann, welcher die Aufträge für sie an Land holt. Als Gin sich für eine neue Mission rüstet, muss sie jedoch bald feststellen, dass sie in eine Falle gerät - die weitreichende Folgen hat und ihr gesamtes Leben mittels eines Wimpernschlags ins Chaos stürzt. Um ihre Liebsten zu schützen und den Tod ihres Ersatzvaters zu rächen, welcher kaltblütig gefoltert und ermordet wurde, sowie sich selbst vor dem Tod zu bewahren, muss die Spinne ihr Netz verlassen. Und dabei treten so allerlei Probleme auf. Gemeinsam mit dem attraktivem Detective Donovan Caine, dessen Leben Gin rettet, und Fletchers Sohn Finn bereitet sich Gin auf einen Rachefeldzug gegen die Leute vor, die ihr eine Verschwörung anhängen wollen. Und Rache kann nicht nur schmerzhaft - sondern tödlich sein.

        »Ich heiße Gin und ich töte Menschen «, so lautet der erste Satz des Romans Spinnenkuss von Jennifer Estep. Mit dem ersten Band der Serie Elemental Assassin ist der Autorin ein actionreiche und spannungsgeladene Geschichte mit Fokus auf eine starke Frauenfigur als Hauptperson gelungen, welche die Leser restlos zu begeistern weiß. Spannend von der ersten bis zur letzten Seite lässt Jennifer Estep den Leser in eine Welt voller Verbrechen, Morde, Brutalität und Auftragsmörder eintauchen, in der man kaum Luft zu holen vermag - denn die Feinde von Gin, der Hauptfigur des Romans, schlafen ebenso wenig, wie sie es tut.

        Mit Gin hat die Autorin eine fabelhaft ambivalente Figur geschaffen, welche sofort den Einzug in das Herz des Lesers gewinnt - makaber und skrupellos, humorvoll und eiskalt, ein Killer mit versteckten und abgestumpften Gefühlen, welcher ab und an auch mal einen Dienst für die Öffentlichkeit tut und böse Menschen zur Strecke bringt, ohne einen Cent daran zu verdienen. Und eine Frau, welche Selbstbewusstsein, Stärke und Überzeugungskraft besitzt. Sie verkörpert den skrupellosen Killer, zeigt in den skurrilsten Situationen aber auch Emotionen, obgleich die eiskalten Blicke und ihre Mordlust überwiegen. Trotz ihres Berufs folgt Gin eigenen Moralvorstellungen und weiß sich in der knallharten Welt von Ashland zu behaupten. Dabei hilft ihr auch, dass sie ein starker Elementar ist, der die Macht der Steinwelt zur Verfügung steht.

        Doch neben Gin sind auch Detective Donovan Caine und Finn, der Sohn ihres Ziehvaters, interessante Figuren, welche sie auf ihrem Rachefeldzug begleiten - mache mehr, manche weniger freiwillig. Finn spielt den Charmbolzen mit Humor, welcher die Informationen beschafft, die sie benötigen, um ihre Zielperson zu eliminieren. Caine dagegen ist der Moralapostel, der Cop mit einem gewissen, ein Weltverbesserer ohnegleichen und jemand, der Gin zum Rasen bringt - auf positive Art und Weise, denn die Anziehungskraft zwischen den beiden ist nicht zu leugnen. Das tolle an seiner Figur ist seine Entwicklung, welche er während seines gemeinsamen Tripps mit Gin durchmacht. Er muss dabei feststellen, dass die Welt nicht so bund und fröhlich ist, dass Korruption und Macht Hauptmotive sind und sich auf die Handlungsweisen des Auftragskillers einlassen, was ihn viel Überwindung kostet und zu einem solch faszinierendem Charakter werden lassen. Gemeinsam bilden die Drei ein unterhaltsames und mehr als fähiges Team, den Rachefeldzug durchzuziehen.

        Die Handlung an sich birgt viele Tiefen, angefangen mit der Vergangenheit von Gin, über die man noch wenig erfährt, über die vielen, vielen Intrigen und die Korruption, welche sich in Machtverschiebungen zeigt, über Menschen und ihre tiefsten Abgründe und dunkelsten Geheimnisse und was sie tun, um sich selbst zu schützen. Dazu kommt der Aspekt der Magie ins Spiel, denn es gibt sogenannte Elementare, Wesen (Menschen, Zwerge, Vampire und viele mehr), welche in der Lage sind die Elementarmagie für sich und ihre Zwecke zu nutzen - manche zum Guten, und manche eben nicht. Und eh man's sich versieht, steckt man mitten in einer Geschichte eben jener Tatsachen und begleitet die Figuren auf ihrem Schachzug des Todes. Dabei kommen keine langatmigen Stellen auf, nicht einmal schafft man es, den Roman beiseite zu legen, denn dieser Pageturner wartet mit vielen, vielen guten Dialogen, überraschenden Wendungen, Details, Informationen, Erotik und vielem mehr auf. Dieser Mix macht Spinnenkuss zu einem absolut begeisterungsfähigem Roman, welcher auch zum Schluss den Atem des Lesers anhält und mit Informationen aufwartet, die einen sofort nach dem nächsten Band der Serie lechzen lassen. Bitte, bitte, mehr davon!

        Fazit

        Spinnenkuss von Jennifer Estep ist brutal, actionreich und erotisch zugleich. Eine starke Frauenfigur und ihre männlichem Helfer auf einem Rachefeldzug, welcher ein reines Blutbad hinterlässt, ist ein Pageturner und eine Wohltat für das Leserherz. Die Autorin nennt die Dinge beim Namen und scheut nicht, Details zu benennen und zu beschreiben. Ihr klarer Schreibstil und diese spannungsgeladene Geschichte machen den Roman zu einem absoluten Muss, welcher die Leser nach einer Fortsetzung lechzen lässt. Spinnenkuss ist ein Roman, den sich Leser mit Faible für Assassinen und starke Frauenfiguren nicht durch die Lappen gehen lassen sollten!

        Gesamte Reihe in einem Überblick:

        04. Spinnenfieber
        05. Spinnenbeute
        5.5. Spinnenzauber (Novelle)
        06. Spinnenfeuer (04.Oktober 2016)
        07. Spinnengift (01. März 2017)
        Weitere Titel in Planung.

        Pro & Contra

        + Starke Frauenfigur
        + Ambivalenz
        + Brutal & detailiert
        + Spannungsgeladen bis zur letzten Seite
        + Wunderbare, facettenreiche Neben- und Hauptfiguren
        + Klarer und präziser Schreibstil
        + Autorin nennt die Dinge beim Namen
        + Entwicklung der Handlung und der Charaktere
        + Elementarmagie

        Bewertung:

        Handlung: 5/5
        Charaktere: 5/5
        Lesespaß: 5/5
        Preis/Leistung: 5/5

        Insgesamt:

        Jennifer Estep
        Fantasyserie
        Verlag: Piper, Taschenbuch
        Genre: Urban Fantasy; Roman
        Originaltitel: Spider's Bite
        E.Termin: 10. Dezember 2013 (Ausgabe von Piper)
        ISBN/ASIN: 3492269400
        ISBN-13: 978-3492269407
        Preis: 12,99 €, 448 Seiten

        Mittwoch, 15. Januar 2014

        [Zitat] Julia für immer - Stacey Jay


        »» Sag mir, dass der morgige Tag niemals kommt. «
        Er zieht mich auf seinen Schoß und legt eine Hand auf meine Hüfte, wie er es noch nie zuvor getan hat. Seinen Fingerspitzen entspringt Wärme, die sich rasch in meinem Inneren ausbreitet und mir ins Gedächtnis ruft, dass ich schon bald in jeder Hinsicht seine Frau sein werde.


        Jede Berührung ist heilig.
        Alles, was wir in dieser Nacht tun, ist uns vorherbestimmt;
        es ist eine Feier unserer Versprechen und der Liebe, die uns erfüllt. 
        «

        Stacey Jay - Julia für immer
        (Mehr Zitate findest du hier)

        Montag, 13. Januar 2014

        Booknews: "Throne of Glass" geht in die zweite Runde!

        Liebe Fans von Sarah J. Maas,

        es ist soweit, es ist soweit: Band 2 von "Throne of Glass" steht in den Startlöchern. Der deutsche Titel trägt den Namen "Throne of Glass - Kriegerin im Schatten". Erscheinen wird Band 2 am 01. Mai 2014, worauf wir uns natürlich alle riesig freuen!
        Cover und Klappentext wie immer folgend:

        Throne of Glass - Kriegerin im Schatten

        Celaena hat sich in einem unerbittlichen Wettkampf gegen ihre Konkurrenten durchgesetzt und ist nun Champion des Königs. Nach seinen Vorgaben soll sie unliebsame Gegner beseitigen, die dessen grausame Herrschaft beenden wollen. Doch statt sie aus dem Weg zu räumen, warnt Celaena seine Feinde und ermöglicht ihnen so die Flucht. Dieses Geheimnis verbirgt sie zunächst selbst vor Chaol, zu dem sie sich gegen ihren Willen immer mehr hingezogen fühlt. Wie sehr kann sie ihm vertrauen? Schließlich ist Chaol der Captain der königlichen Leibgarde. Soll sie auf ihr Herz oder ihren Verstand hören?


        Und, freut ihr euch auch schon so sehr auf Band 2 wie ich oder habt ihr vielleicht noch gar nicht mit der Serie begonnen? Ich muss ja persönlich sagen, dass ich Band 2 atemberaubend fand. Wer Band 1 schon innig mochte, wird sich von Band 2 nicht losreißen können. Das Cover finde ich zwar sehr schön (vor allem die Farbwahl), muss aber sagen, dass das englische/amerikanische Cover deutlich stärker Celaenas Charakter und ihre Emotionen verdeutlicht.
        Meine Rezension zu Band 1 findet ihr hier.
        Was meint ihr dazu? Ich freue mich über Kommentare!

        Herzlichst,
        Eure Nazurka