Donnerstag, 12. März 2015

Die Bestimmung 02. Tödliche Wahrheit - Veronica Roth

Düstere Fortsetzung - spannend, vielschichtig, brutal ehrlich und tiefgründig. 

Tödliche Wahrheit

Klappentext:

"In einer ungewissen Zukunft, in der die Fraktionen zerfallen, gibt es keine Sicherheiten mehr. Außer der Einen: Wo auch immer ich hingehe - ich gehe dorthin, weil ich es will ...

Tris und Four haben sich endlich ihre Liebe gestanden. Doch der Aufstand hat begonnen und es herrscht Krieg zwischen den Fraktionen. Als die Unbestimmten angegriffen werden, ist es Tris' Aufgabe, sie zu retten. Ihre Entscheidung bedeutet jedoch, Four zu verlassen und sich mit dem Feind zu verbünden ..."

Informationen zur Autorin:

Veronica Roth lebt in Chicago und studierte an der dortigen Northwestern University Creative Writing. Im Alter von nur 20 Jahren schrieb sie whrend ihres Studiums den Roman, der später "Die Bestimmung" wurde, und mit dem sie in den USA auf Anhieb die Bestsellerlisten stürmte. "Tödliche Wahrheit" ist die spannende Fortsetzung der Geschichte um Tris und Four.

Autorenhomepage: www.veronicarothbooks.com

(Aus: Tödliche Wahrheit, Informationen zur Autorin)

Rezension

Gerade haben Tris und Four eine Attacke gestoppt, welche die Altruan auslöschen und die Ferox zu Mördern werden lassen sollte. Doch die Jagd auf die Unbestimmten geht weiter - und so auch ein weiterer Höllentrip für Tris und Four, welche sich immer weiter voneinander entfremden. Tris weiß, dass zu viel auf dem Spiel steht und dass sie sich entscheiden muss zwischen ihrer Liebe und ihrem Vertrauen zu Four und einer Rettungsaktion, welche viele Leben verschonen würde. Doch manchmal ist es nicht das leichteste, zwischen Richtig und Falsch zu wählen. Als dann jedoch alles in Chaos versinkt und Tris nur eine Wahl bleibt, muss sie sich auf den Weg machen, ihre Stadt zu retten - und dabei Four verlassen. 

» Die Wahrheit ist wie ein wildes Tier, sie ist zu mächtig, um eingesperrt zu bleiben. «
(Zitat aus: Tödliche Wahrheit, S. 6)

Mit dem zweiten Band der Trilogie um Tris und Four Tödliche Wahrheit schlägt Autorin Veronica Roth anders als zunächst erwartet deutlich ernstere Töne an. Nicht nur, was die Beziehung um Tris und Four betrifft, welcher fortan innerhalb der Geschichte nur noch nach seinem Geburtsnamen Tobias genannt wird, sondern auch, was die Handlung selbst betrifft. Es ist eine 180 Grad Wende im Gegensatz zum ersten Band, den man noch als Jugendbuch mit einer Liebesgeschichte als Fokus bezeichnen konnte. Denn was hier nun im Vordergrund des Plots steht ist definitiv die Storyline an sich, die Geheimnisse der Vergangenheit und was die Zukunft wohl birgt. Im hier und jetzt geht es jedoch auch darum um das zu kämpfen, was einem wichtig ist - und wie Entscheidungen Menschen und Beziehungen zerbrechen lassen können.

» Kummer drückt nicht so schwer wie Schuld, aber er verlangt einem viel mehr ab.  «
(Zitat aus: Tödliche Wahrheit, S. 364)

Kannte man Tris im ersten Teil der Trilogie als sympathisches und kluges junges Mädchen, so hat sich ihr Repertoire an Charaktereigenschaften seit den schrecklichen Ereignissen um ein vielfaches erweitert. Nicht nur sticht sie wieder durch Mut und Tatendrang hervor, sondern besitzt auch die geistige Reife besitzen, die schlimmsten Entscheidungen zu treffen. Diesen Sprung muss sie innerhalb kürzester Zeit gehen und Tris meistert es hervorragend. Man glaubt ihr ihre Zweifel, ihre Emotionen, ihre Gedanken zu einhundert Prozent ab. Fühlt mit ihr, weint und trauert mit - und hofft mit ihr, auch wenn die Hoffnung noch so klein erscheinen mag. Doch wer sich wohl noch mehr verändert als Tris ist Four - allein die Tatsache, dass er fortan als Tobias betitelt wird bringt für den Leser immense Veränderungen mit sich. Er kommt überhaupt nicht mehr als die starke Person rüber, welche er im ersten Band der Trilogie spielte. Unsicherheit und Misstrauen sind nur wenige Dinge, welche ihn in seiner gesamten Art zu handeln und zu denken fortan einschränken, immer in Hintergedanken an seine Eltern, welche Four schon jung im Stich gelassen haben. Fortan ist es Tris, welche die Rolle der starken Figur einnimmt - und einnehmen muss. Denn alles steht und fällt mit ihren Entscheidungen - ganz besonders ihre Beziehung zu Four, welche immer komplizierter zu werden scheint. Beide Figuren verändern sich in unterschiedliche Richtungen und beide wissen, dass es zur Zeit einfach wichtigere Dinge gibt - und lassen sich hiervon leiten. Was Verrat, Lügen und viele weitere verschiedene Emotionen beinhaltet. Eine schwierige Situation, welche die Beziehung der beiden auf eine harte Probe stellt - und ihr die Möglichkeit bietet, über sich hinauszuwachsen. 

» Manchmal «, sagt er und legt mir den Arm um die Schultern, » wollen die Menschen einfach glücklich sein, auch wenn das Glück nur vorgetäuscht ist. ««
(Zitat aus: Tödliche Wahrheit, S. 70)

Neben Tris und Tobias kommen wieder viele bekannte Gesichter in den Vordergrund der Geschichte und begleiten die beiden auf ihrer harten Mission. Auch neue Figuren werden eingeführt und mischen das Geschehen auf. Und Schatten aus der Vergangenheit holen sie und die Protagonisten dabei immer wieder ein. Auch die Antagonisten sind gut gezeichnet - man bekommt kaum Informationen über die Motive und Belange, welche die Feinde dazu bringt das zu tun, was sie tun. Und genau hier besteht der Reiz, denn man weiß nie, zu welchen Mitteln wohl als nächstes gegriffen wird, um das große Geheimnis zu wahren und die Unbestimmten zu eliminieren. Und als dann auch noch Vertraute zu Verrätern werden scheint die Situation mehr als aussichtslos zu sein.

» Die Candor singen das Loblied der Wahrheit, aber sie sagen einem nicht, wie teuer man diese Wahrheit erkaufen muss. «
(Zitat aus: Tödliche Wahrheit, S. 154)

Genau diese Dinge sind es, welche die Handlung konstant auf hohem und rasantem Niveau vorantreiben und niemals die Spannung aus der Story herausnehmen, selbst wenn es nicht auf dem Schlachtfeld zur Sache geht. Denn Spannungen und Konfliktpotenzial herrscht überall. Kaum noch kann man jemandem mehr vertrauen - nicht mal mehr seinen engsten Freunden und Verwandten. Jeden Moment verändern sich die Allianzen, die Ziele, die Ambitionen aller Mitspieler in diesem Krieg, welcher viele Leben kostet. Das Setting und die Atmosphäre der Geschichte sind dabei sehr düster und gezeichnet von Hoffnungslosigkeit, was die geschichtliche Entwicklung der Dystopie nur umso mehr unterstreicht. Mit ihrem markanten Sprachstil schafft die Autorin auch mit fortschreitender Seitenzahl eine Story voller Ungewissheit, Spannung und vor allem voller Veränderung. Dies eskaliert dann zum Ende des Romans, welcher mit einem wahnsinnigen Cliffhanger endet, der alles auf den Kopf stellt, an was man bisher geglaubt hat. Das Ende, so verwirrend wie es ist, schafft einen perfekten Sprung zum letzten Band der Serie, in welcher wohl endlich die vielen offenen Fragen geklärt werden, die dem Leser seit langem im Kopf herumspucken. Ein fantastischer Schachzug, der einen sofort zum Weiterlesen animiert und einen vollkommen verstört auf das Finale dieser absolut genialen Trilogie hinfiebern lässt.

Fazit

Tödliche Wahrheit von Veronica Roth ist ein außergewöhnlich guter Nachfolger des ersten Bandes dieser dystopischen Trilogie, welcher seinen Fokus auf die Handlung und die Entwicklung der Beziehungsstrukturen setzt anstatt auf eine Liebesgeschichte per se. Spannende Handlungen, überraschende Momente und starke Emotionen halten den Leser konstant in diesem Roman gefangen. Das Konfliktpotenzial zwischen den Figuren und innerhalb der Handlung sorgen für viel Potenzial, welches hoffentlich im dritten Band der Trilogie aufgegriffen wird - den das absolut grandiose und fulminante Finale des zweiten Bandes hält einiges an Verwirrung und Überraschungen bereit. Für Fans der Serie und Liebhaber von Dystopien ein absolutes Muss!

Gesamte Reihe in einem Überblick:

01. Die Bestimmung
02. Tödliche Wahrheit
03. Letzte Entscheidung

Außerdem erschienen:

Fours Geschichte (4 Kurzgeschichten aus Fours Perspektive)

Pro & Contra

+ Entwicklung der Beziehung von Tris und Four
+ Konfliktpotenzial der Handlung und der Figuren
+ Tris als starke Hauptfigur
+ Tobias (Fours) Entwicklung
+ Authentisches Setting
+ Düstere Atmosphäre
+ Fulminantes Ende, was alles über den Haufen wirft
+ Cliffhanger
+ Überraschungen und unerwartete Wendungen
+ Schreibstil der Autorin

Bewertung:

Handlung: 4,5/5
Charaktere: 5/5
Lesespaß: 4,5/5
Preis/Leistung 4,5/5

Insgesamt:

Veronica Roth
Trilogie
Verlag: cbt, Gebundene Ausgabe
Genre: Dystopie; Roman
Originaltitel:  Insurgent
E.Termin: 10. Dezember 2012 (Ausgabe von cbt)
ISBN/ASIN: 3570161560
ISBN-13: 978-3570161562
Preis: 17,99 €, 512 Seiten

1 Kommentar:

  1. Huhu :)

    Eine sehr schöne Rezension ;) Das Buch müsste ich mit dem ersten Band mal wieder re-readen, damit ich den Abschlussband endlich mal lesen kann ;D Ich muss gestehen, dass ich kaum noch was von der Handlung im zweiten Band weiß und ich wollte das Buch noch lesen bevor der Film ins Kino kommt... ich glaube das kann ich knicken^^ Dann mache ich halt ein after-re-read ;)

    Liebe Grüße
    Jenny

    AntwortenLöschen