Donnerstag, 5. März 2015

Onyx 02. Schattenschimmer - Jennifer L, Armentrout

Eine gelungene Fortsetzung der Lux-Serie.

Schattenschimmer

Klappentext:

"Seit Daemon Katy geheilt hat, sind sie für immer miteinander verbunden. Doch heißt das, dass sie auch füreinander bestimmt sind? Auf keinen Fall, findet Katy und versucht sich gegen ihre Gefühle zu wehren. Das ist allerdings gar nicht so einfach, denn Daemon ist nun fest entschlossen, sie für sich zu gewinnen. Dann taucht ein neuer Mitschüler auf - und mit ihm eine dunkle Gefahr. Katy weiß nicht mehr, wem sie trauen kann. Was geschah mit Daemons Bruder? Welche Rolle spielt das zwielichtige Verteidigungsministerium? Und wie lange wird sie Daemons enormer Anziehungskraft noch widerstehen können?"

Informationen zur Autorin:

Jennifer L. Armentrout lebt mit ihrem Mann und ihrem Hund Loki in West Virginia. Wenn sie nicht gerade mit Schreiben beschäftigt ist, schaut sie sich am liebsten Zombie-Filme an. Ihre E-Books waren in den USA auf Anhieb so erfolgreich, dass sie kurze Zeit später in den Druck kamen und sofort an die Spitze der New-York-Bestsellerliste kletterten.

Autorenhomepage: www.jenniferarmentrout.com

(Aus: Schattenschimmer, Informationen zur Autorin)

Rezension

Nach dem Angriff auf Katy durch die Feinde der Lux und ihrer Heilung durch Daemon ist nichts mehr wie es zuvor war. Daemon und Katy sind nach diesem Ereignis nun für immer aneinander gebunden und Daemon versucht nun mehr den je, sie für sich zu gewinnen. Doch Katy kann sich nicht einmal sicher sein, ob Daemons Gefühle für sie aufrichtig sind oder nur von der Verbindung zwischen ihnen beiden herrührt. Und das Letzte, was Katy nun gebrauchen kann, ist Daemon, der sie vielleicht nur aus einem Pflichtgefühl heraus zu lieben scheint, wenn diese Liebe nicht echt ist. Hin und her gerissen zwischen ihren eigenen Gefühlen, lernt sie Blacke, ihren neuen Mitschüler und einen - wie es scheint - ganz normalen Jungen kennen. Sofort begeistert sie sich für die Idee ihn näher kennen zu lernen und Daemon zu vergessen. Doch dann geschehen plötzlich seltsame Dinge mit Katy und auch das Verteidigungsministerium scheint auf einmal Interesse an ihr zu entwickeln. Als dann auch noch Verrat die Ereignisse überschlagen, weiß Katy nicht mehr, wem sie überhaupt noch trauen kann - ob sie überhaupt noch jemandem trauen kann.

Mit dem zweiten Band der Lux-Serie, Onyx - Schattenschimmer, setzt Jennifer L. Armentrout die Geschichte um Buchbloggerin Katy und dem Lux Daemon fort und setzt hierfür nahtlos an die Ereignisse des ersten Bandes, Obsidian, an. Ausgangspunkt des zweiten Bandes ist dabei die Beziehung (oder Nicht-Beziehung) zwischen Katy und Daemon. Nach den verheerenden Ereignissen, in welche Katy involviert wurde, müssen diese beiden nun einen Weg finden, miteinander auszukommen und in die Zukunft zu blicken. Der Fokus der Geschichte richtet sich dabei auf die Protagonisten der Geschichte sowie ihrer Beziehung zu einander, der persönlichen Charakterentwicklung und der Weiterführung des Mainplots. Dabei kommen neue Geheimnisse ans Licht, bahnbrechende Ereignisse ziehen verheerende Folgen nach sich und auch neue Charaktere werden in die Storyline eingeführt - und mischen das Geschehen definitiv gebührend auf. 

Katy durfte man bereits im ersten Band der Serie als sympathische und fröhliche Figur kennen lernen. Nie um einen Witz verlegen, voller sarkastischer und ironischer Sprüche - und manchmal auch ein wenig tollpatschig - wuchs sie dem Leser sofort ans Herz. Auch im zweiten Band der Serie kehrt sie mit diesen Eigenschaften zurück - jedoch haben die Ereignisse der letzten Zeit ihre Spuren hinterlassen. Und dies zeigt sich definitiv in der Entwicklung dieses Charakters. Sie wird reifer, ihre Gedanken sind deutlich tiefgründiger gekennzeichnet und die vielen neuen Informationen machen ihr zu schaffen. Vor allem jedoch hat sie sich verändert, denn auf einmal ist sie in der Lage, Dinge durch die Gegend zu bewegen - und verursacht damit eine Menge Chaos. Hilfesuchend greift sie jeden Strohhalm der sich ihr bietet - und dieser taucht in Form der neuen Figur Blake auf, ihrem neuen Mitschüler, der ihr Hilfe zusichert. Was natürlich Eifersucht von Daemons Seite zur Folge hat - und einen Keil in ihre Beziehung treibt. Nicht mehr sicher, wem Katy überhaupt trauen kann - oder sollte - muss sie einige Entscheidungen treffen, die weitreichende Folgen haben. Und die Reaktionen zu diesen sind sehr authentisch. Was vor allem im Fokus steht ist dabei nämlich die Entwicklung der Beziehungsstruktur zwischen Katy und Daemon, welche auf eine harte Probe gestellt wird. Daemon wird vom lockeren und selbstsicheren Bad Boy zu einer Figur, die auf einmal viel tiefgründiger daherkommt, seine Gefühle zeigt und auch seine Handlungen nach ihnen ausrichtet. Es ist sehr interessant das alles mit zu verfolgen, da sich die Autorin viel Zeit nimmt, eben diese Beziehungsstruktur auszubauen, weiterzuentwickeln und dennoch Raum für die Entfaltung der Figuren lässt, was sehr gut gelungen ist. Schade ist allerdings, dass die Antagonisten nicht sehr innovativ daherkommen (weder ihre Figurenzeichnung noch ihre Motive sind wirklich erfrischend) und auch die tollen Nebenfiguren, wie zum Beispiel Daemons Schwester, leider sehr stark in den Hintergrund der Story geraten. 

Die Entwicklung der Figuren wird dabei in den Hauptplot der Story integriert und nimmt den größten Teil dessen ein. So besteht die Handlung zu Beginn des Romans vor allem aus vielen Dialogen zwischen Daemon und Katy, inneren Monologen und dem Lauschen der Gedanken- und Gefühlswelt dieser Beiden. Obgleich dies sehr gut geschrieben ist und den Leser definitiv begeistert, mangelt es definitiv an abwechslungsreicher Handlung, sodass dieser Aspekt sehr monoton daherkommt. Lange Zeit passiert einfach nichts tragendes, was die Spannung der Handlung drückt und einen wünschen lässt, dass es hoffentlich endlich bald zur Sache geht. Und genau dann, wenn man es fast schon nervend finden könnte, passieren auf einmal so viele Dinge gleichzeitig, dass man von einer Situation, die eskaliert, in die nächste katapultiert wird. Ereignisse überschlagen sich, überraschende Wendungen lassen den Leser kaum zu Atem kommen - und dann bringt die Autorin eines der größten Opfer, welche man innerhalb eines Romans bringen kann, welches so schockierend, so ungläubig, so das-darf-doch-einfach-nicht-wahr-sein daherkommt, dass es wie ein Schlag ins Gesicht ist. Und wenn man denkt, dass das das Finale ist, dann hat man sich definitiv getäuscht. Denn genau in dem Moment wird noch eins oben drauf gesetzt und der Leser kann einfach nicht aufhören, sich von diesem spannungsgeladenen Ende loszureißen, dass zum Schluss so viele neue Fragen aufwirft und so viel verändert, dass man trotz der geringen Defizite im Vergleich zum ersten Band gar nicht abwarten kann, endlich den Folgeteil dieser Serie in den Händen halten zu können, um zu lesen, wie es weitergehen wird. Ein spannendes Ende also, was auf die Ausschöpfung des Potenzials in Opal, dem dritten Band der Lux-Serie, hoffen lässt.

Fazit

Onyx - Schattenschimmer von Jennifer L. Armentrout ist eine gelungene Fortsetzung der Lux-Serie, welche mit einem tollen Schreibstil, viel Begeisterungsfähigkeit und wieder sehr sympathischen Hauptfiguren aufwarten kann. Daemon und Katy entwickeln sich im Bezug auf ihre Persönlichkeit und ihre Beziehung zueinander und werden auf harte Proben gestellt. Trotz der Tatsache, dass die Nebencharaktere in den Hintergrund geraten und vor allem die erste Hälfte des Romans handlungstechnisch gesehen wenig passiert, macht das Finale mit spannenden und überraschenden Wendungen und großen Opfern alles wett. Ein klasse Folgeband also, der einen freudig den dritten Band der Lux-Serie erwarten lässt. Fans der Serie und/oder Autorin sowie der Fantasy und Jugendbuchfans ist eine klare Leseempfehlung auszusprechen!

Gesamte Reihe in einem Überblick:

03. Opal - Schattenglanz (24. April '15)
04. Noch unbekannt
05. Noch unbekannt

Pro & Contra

+ Entwicklung der Beziehungsstrukturen
+ Neue Charaktere werden eingeführt
+ Daemons Entwicklung
+ Autorin greift auch drastischen Mitteln
+ Überraschende Wendungen
+ Finale
+ Schreibstil
+ Beigeisterungsfähigkeit

- Nebencharaktere rücken in den Hintergrund
- Erste Buchhälfte passiert sehr wenig (Handlung)

Bewertung:

Handlung: 4/5
Charaktere: 4,5/5
Lesespaß: 4,5/5
Preis/Leistung: 4/5
Insgesamt:

Jennifer L. Armentrout
Jugendbuchserie
Verlag: Carlsen, Gebundene Ausgabe
Genre: Jugendbuch/Fantasy; Roman
Originaltitel: Onyx
E.Termin: 21. November 2014 (Ausgabe von Carlsen)
ISBN/ASIN: 3551583323
ISBN-13: 978-3551583321
Preis: 19,99 €, 464 Seiten

1 Kommentar:

  1. Hey Nazurka,

    eine ganz schön ausführliche Rezension hast du da geschrieben! Gefällt mir jedenfalls sehr gut;)
    Nur schade, dass dich Onyx nicht zu 100% überzeugen konnte. Durch diesen Teil ist Jennifer L.Armentrout erst richtig zu meiner Lieblingsautorin aufgestiegen:)

    LG
    Anne
    http://anneblogt.de/

    AntwortenLöschen