Freitag, 29. Mai 2015

For Darkness Shows the Stars 0.5. Among the Nameless Stars - Diana Peterfreund

Interessante, jedoch auch verwirrende, Kurzgeschichte.

Among the Nameless Stars

Klappentext:

"Before Kai joined the Cloud Fleet, he wandered…

AMONG THE NAMELESS STARS

Four years before the events of FOR DARKNESS SHOWS THE STARS, the servant Kai left the North Estate, the only home he’d ever known, and Elliot North, the only girl he ever loved, in search of a better life. But the journey was not an easy one. Featuring narrow escapes, thrilling boat races and at least one deadly volcanic wasteland."

Informationen zur Autorin:

Diana Peterfreund has published ten novels for adults, teens, and kids, including the four-book Secret Society Girl series (Bantam Dell), the “killer unicorn novels” Rampantand Ascendant (Harper Teen), For Darkness Shows the Stars (a post-apocalyptic retelling of Jane Austen’sPersuasion), and Across a Star-Swept Sea (inspired by the classic series The Scarlet Pimpernel). Her newest novel, OMEGA CITY, is a contemporary adventure novel for younger readers set in a secret bunker city somewhere under modern Maryland.

Her works have been named to the New York Public Library’s Books for the Teen Age list, the Capitol Choices (metro DC-area) reading list, and the Texas Lonestar List, as well as having been named to Amazon’s Best Books of the Year. In addition, she’s written several critically acclaimed short stories and a variety of non-fiction essays about popular children’s literature. Diana lives outside Washington D.C., with her family.

Autorenhomepage: www.dianapeterfreund.com


Rezension

Auf der Suche nach einem freien und besseren Leben, verlässt Kai in jungen Jahren seine Heimat und lässt das Mädchen, das er liebt, aber auch sein Leben als Diener, zurück. In der Hoffnung auf mehr flüchtet er und begibt sich auf eine gefährliche und anstrengende Reise quer durch das Land zum einzigen Ort, an dem Menschen wie er frei leben dürfen. Und als er dort ankommt, muss er Entscheidungen treffen, die sein gesamtes späteres Leben für immer prägen werden.

Among the Nameless Stars ist eine Kurzgeschichte, welche vor dem Auftakt der Serie For Darkness Shows the Stars spielt und den späteren Protagonisten der Serie, Kai, als jüngeres Ich auf seiner Reise begleitet. Diese gestaltet sich tatsächlich als sehr beschwerlich, jedoch auch als sehr verwirrend, da der Leser zu Beginn nicht weiß, um was es geht, und auch nicht alle Aspekte der Story aufgreifen kann. Dennoch ist diese Kurzgeschichte sicherlich ein interessanter Start, der vor allem zum Schluss Spannung verspricht!

Kai lernt man dabei in all seiner Verletzlichkeit kennen. Mehr oder weniger betrogen von seiner Liebe des Lebens, einsam, verlassen und zutiefst verzweifelt. Er hat fast schon den Glauben an sich selbst und seine Handlungen verloren und muss einiges einstecken, um in der Welt da draußen zurecht zu kommen und zu überleben. Es ist gleichsam faszinierend und verstörend seiner Charakterentwicklung zu folgen, vor allem, da man ihn in sehr jungen Jahren (dreizehn) kennen lernt und seine Gedanken und Gefühle seinen späteren und älteren alter Ego sehr prägen werden. Man fühlt definitiv mit der Figur mit und Kai tritt auch sehr authentisch rüber, dennoch fehlt die Bande zu anderen Figuren und Details, um das volle Ausmaß seiner Situation zu begreifen und sich darauf einlassen zu können.

Die Handlung selbst ist unglaublich verwirrend, auch wenn zum Ende hin doch einige Fragen beantwortet werden und man einen roten Faden erkennen kann. Es ist vor allem deshalb auch zu Beginn sehr kompliziert, da man mitten ins Geschehen geworfen wird, noch keine Ahnung von der Welt hat, in der die Geschichte spielt, geschweige denn eine Ahnung von der sozialen Ordnung oder Gesellschaft hat. Das erschwert einem den Zugang (was vielleicht nicht der Fall ist, wenn man zuerst den Hauptroman liest), hindert einen allerdings nicht daran, nach und nach in diese wundersame und doch sehr faszinierende Welt einzutauchen, die allen möglichen Charakteren Raum gibt, sich zu entfalten und wohl eine Menge Potenzial für die Hauptserie lässt. Man fiebert immer mehr mit und vor allem zum Schluss hat man das Gefühl, grob verstanden zu haben, worum es eigentlich geht und sehnt sich wirklich danach, den Auftakt zu dieser Reihe lesen zu können, in welchem man Kai vier Jahre später als Mann begegnen darf. Trotz anfänglicher Verwirrung und vielen offenen Fragen macht diese Kurzgeschichte auf jeden Fall Lust auf mehr!

Fazit

Among the Nameless Stars von Diana Peterfreund ist eine faszinierende, jedoch auch sehr verwirrende Kurzgeschichte (wenn man den Hauptroman nicht zuvor gelesen hat), die den Leser in eine spannende Welt hineinkatapultiert und dort festhält. Obwohl man zu Beginn aufgrund der mangenden Details eher schwer Zugang zur Story findet, verliert man sich immer mehr in der Welt, die die Autorin geschaffen hat und verfolgt gespannt den Weg des Protagonisten und seiner Gedanken und Gefühlswelt, welche sein Alter Ego in der Hauptserie prägen werden. Hier findet sich definitiv eine interessante Kurzgeschichte wieder, die viel Potenzial für die Serie verspricht!

Gesamte Reihe in einem Überblick:

0.5. Among the nameless Stars (Kurzgeschichte)
01. For Darkness Shows the Stars
1.5. The first Star to fall (Kurzgeschichte)
02. Across a Star-swept Sea

Weitere Titel in Planung.

Pro & Contra

+ Viel Potenzial
+ Kai als sensible Figur / seine verletzliche Seite
+ Weltenaufbau
+ Schreibstil
+ Wird immer spannender zum Schluss
+ Lässt viel Raum für die Figuren
+ Entwicklung des Plots

- Zugang etwas schwer, wenn man den Hauptroman noch nicht gelesen hat
- Vor allem zu Beginn sehr verwirrend, was manche Leser abschrecken könnte
- Es bleiben einige offene Fragen

Bewertung:

Handlung: 3/5
Charaktere: 3,5/5
Lesespaß: 3,5/5
Preis/Leistung: 3/5
Insgesamt:

Diana Peterfreund
Serie
Verlag: Blazer & Print, Ebook
Genre: Jugendbuch / Dystopie; Roman
Originaltitel: Among the Nameless Stars
E.Termin: 04. Juni 2012 (Ausgabe von Blazer & Print)
ISBN/ASIN: B008LCP77A
Preis: 3,09 €, 54 Seiten

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen