Montag, 26. Oktober 2015

Werde mein Freund auf goodreads!

Hallo ihr Lieben,


ich komme ja bekanntlich derzeit zu wenigen Dingen und dieser Beitrag ist einer, den ich schon vor ZWEI EWIGKEITEN endlich schreiben wollte! Dabei ist es so simpel! Eigentlich wollte ich euch nämlich nur mitteilen, dass ich mich freuen würde, wenn ihr (also die von euch, die dort angemeldet sind) Lust habt, mich bei goodreads.com als Freund hinzuzufügen! Ich weiß, dass einige von euch sich da tummeln, nur finde ich einfach nicht alle. Ich würde mich super freuen, wenn ihr Lust hättet, euch auch dort mit mir zu vernetzen!

Ihr seid richtig, wenn ihr "Nazurka" findet. Mein Profil müsste ungefähr SO aussehen:


Ich freue mich schon über eure Freundesanfragen!


Herzlichst,
Eure Nazurka

Sonntag, 25. Oktober 2015

Das Meer der Seelen 02. Nur eine Liebe - Jodi Meadows

Ein poetischer und wunderschöner Folgeband einer phantastischen Trilogie.

Nur eine Liebe

Klappentext:

"Sie ist das Mädchen ohne Seele. Ausgestossen und allein. Bis sie auf Sam trifft und die Liebe findet.

Ana ist eine Außenseiterin und das nur, weil sie eine neue Seele besitzt. In einer Welt, in der jeder wiedergeboren wird, ist das ein Zeichen von Unheil. Und tatsächlich sterben seit Anas Ankunft immer mehr Menschen, ohne wiedergeboren zu werden. Die Angst ist groß, dass irgendwann alle unwiederbringlich ausgelöscht sein werden. Als sich immer mehr gegen Ana wenden, steht nur noch Sam zu ihr. Doch Ana muss endlich herausfinden, warum sie so außergewöhnlich ist, damit sie ihren Platz in Heart finden kann ..."

Informationen zur Autorin:

Jodi Meadows lebt im Shenandoah Valley, Virginia, zusammen mit ihrem Ehemann, einer Katze und einer alarmierenden Anzahl an Frettchen. Schon lange ist sie ein überzeugter Bücherwurm und wollte eigentlich schon immer Schriftstellerin sein, spätestens aber seitdem sie sich dagegen entschieden hatte, Astronautin zu werden.

Autorenhomepage: www.jodimeadows.com

(Aus: Nur eine Liebe, Inforamtionen zur Autorin)

Rezension

Nach den vorangegangenen Ereignissen in Heart will Ana nur eines - endlich dazugehören. Doch sie ist die einzige Neuseele in der Stadt und die Bewohner der Stadt haben Angst vor ihr - Angst, dass Ana eine Wende bedeuten könnte, die sie sich weder vorstellen können noch wollen. Davon getrieben wird Ana immer mehr ausgeschlossen. Es kommt zu Randalen und Gewalt, Beleidigungen und Verletzungen - und der Einzige, der an ihrer Seite ist, ist ihre große Liebe Sam. Ana muss herausfinden, was in der Stadt vor sich geht und warum sie die bislang einzige Neuseele ist - ehe es zu spät ist.

Nach einem wunderschönen und inspirierendem ersten Band legt Autorin Jodi Meadows in ihrer Meer-der-Seelen-Trilogie einen Nachfolger hin, der ihres ersten Bandes der Trilogie mehr als würdig ist. Dabei wird man sogartig sofort wieder in die Welt von Heart hineingezogen und begegnet Ana und Sam wieder, dessen Liebesgeschichte schon in Band eins tiefgründig und authentisch daherkam. Man taucht ein in eine Welt, die noch düsterer und geheimnisvoller daherkommt, noch mehr Spannung zu bieten hat und den Plot rund um Anas Geschichte verdichtet. Dabei schafft die Autorin gleichzeitig eine wunderbare Balance zwischen detailreichen und bezaubernden Erläuterungen und verdichtet gleichzeitig eine dichte, melodische Atmosphäre, der man sich als Leser kaum zu entziehen vermag.

Ana und Sam stehen dabei wieder im Vordergrund der Storyline und ziehen den Plot als Protagonisten (Ana mehr als Sam) nach vorne. Wunderschön ist vor allem die Entwicklung Anas zu sehen, die ihre Trauer weiter hinter sich lassen kann und immer mehr Mut findet, den Ereignissen der Storyline und ihrer Vergangenheit auf den Grund zu gehen. Dabei verdichten sich auch die Beziehungsstrukturen. Sam und Ana intensivieren nicht nur ihre positive Beziehung, sondern gelangen auch an bestimmte Grenzen und Probleme, denen sie sich gemeinsam stellen müssen. Im Verlaufe des Plots entwickeln sich dabei auch die Nebenfiguren weiter. Ana erhält unverhofft Verbündete, muss sich dafür allerdings auch gegen viele Feinde wären. Gleichzeitig ist sie die Einzige, die das schreckliche Geheimnis um Heart ans Licht bringen kann. Durch diese Aufgabe reift sie als Figur enorm und bleibt dabei in jedweder Hinsicht eine tiefgründige und glaubhafte Figur, mit der der Leser sich sofort identifizieren kann. Sympathie ist hier eine Grundlage, die von vorneherein bestand - und sich im Laufe der Handlung nicht ändert. Man fühlt mit, leidet und lacht mit ihr mit und ist ihr größer und treuster Begleiter - auch wenn sie das nicht weiß.

Die Handlung selbst wird deutlich vorangetrieben. Man erfährt viele neue Dinge und bekommt einiges an neuen Informationen zugespielt, welche sowohl die innovative Idee der Geschichte als auch den Erzählstil der Story prägen. Es gibt einige Ruhemomente, jedoch auch viele Szenen, in denen es rasanter zugeht. Mit dem Plot entwickelt sich auch das Setting und die Atmosphäre, die unglaublich dicht wirkt und wunderschön aufgebaut wird. Der Schreibstil der Autorin wird dabei als fast schon lyrisch betrachtet - jeder Satz, jedes Wort, ist genau richtig gewählt und trifft den Kern dessen, was die Autorin einem vermitteln möchte. Die vielen unvorhersehbaren Wendungen und Entwicklungen der Story kommen ebenfalls hinzu und lassen die Geschichte als Ganzes zu einem wahren Kunstwerk werden. Dennoch - mit fortschreitender Seitenzahl merkt man, dass noch einiges an Potenzial in den tiefsten Tiefen verborgen sind und manches Mal würde man sich wünschen, dass die Charaktere etwas aus ihren, zwar glaubhaft dargestellten und völlig passenden, aber dafür eher vorhersehbaren Mustern ausbrechen und Dinge tun, die man so nicht erwarten würde. Im Hinblick auf den finalen Band der Trilogie gibt es noch Raum für mehr - der hoffentlich von der Autorin genutzt wird. Insgesamt findet sich hier jedoch eine sehr empfehlenswerte Fortsetzung wieder, die Großes für das Finale der Geschichte hoffen lässt.

Fazit

Nur eine Liebe von Jodi Meadows ist eine bildgewaltige und wunderschöne Fortsetzung einer Fantasytrilogie, die durch ihre Andersartigkeit und ihre innovativen Ideen von sich überzeugen kann. Glaubhafte Figuren, lebhafte und sich ständig verändernde Beziehungsstrukturen sowie der fast schon lyrisch anmutende Schreibstil der Autorin sind dabei nur wenige Aspekte positiver Natur, die man als Leser nur loben kann. Es steckt viel Potenzial hinter dieser Reihe, welches die Autorin hoffentlich im dritten und finalen Band ihrer Trilogie zu einem wahren Crescendo ausbauen wird. Fantasyfans auf der Suche nach frischen und neuen Ideen sollten sich diese Trilogie definitiv nicht entgehen lassen!

Gesamte Trilogie in einem Überblick:

03. Nur eine Nacht

Pro & Contra

+ Sympathische und reifende Figuren
+ Lyrischer Schreibstil der Autorin
+ Entwicklung des Hauptplots
+ Erfrischende und neue Ideen
+ Detailreich und voller Liebe zum Schreiben

o Offenes Potenzial

- Figuren brechen noch nicht wirklich aus ihren Mustern aus (obwohl authentisch)

Bewertung:

Handlung: 4/5
Charaktere: 4/5
Lesespaß: 4/5
Preis/Leistung: 4/5

Insgesamt:

Jodi Meadows
Trilogie
Verlag: Goldmann; Taschenbuch
Genre: Fantasy
Originaltitel: Asunder
E.Termin: 17. März 2014 (Ausgabe von Goldmann)
ISBN/ASIN: 344247602X
ISBN-13: 978-3442476022
Preis: 12,99 €, 384 Seiten

Direkt bei Amazon bestellen

Samstag, 24. Oktober 2015

[Zitat] Artikel 5 - Kristen Simmons


» Es gab etliche Wege jemandem wehzutun, ohne die Fäuste zu benutzen. «


Kristen Simmons - Artikel 5
(Mehr Zitate findest du hier)

Freitag, 23. Oktober 2015

[Zitat] Die Erbin - Simona Ahrnstedt


»»  So etwas tue ich normalerweise nicht «, sagte sie und verzog dann erneut das Gesicht.» Auch wenn das jetzt ziemlich dämlich klingt. « Sie lächelte.  » Aber es stimmt. «
» Kein Problem «, entgegnete David und blinzelte. » Denn ich tue so etwas natürlich andauernd. ««

Simona Ahrnstedt - Die Erbin
(Mehr Zitate findest du hier)

Mittwoch, 21. Oktober 2015

Articel 5 01. Artikel 5 - Kristen Simmons

Aufregender, nachdenklicher und spannender Einstieg in eine neue Dystopie.

Artikel 5

Klappentext:

"Federal Bureu of reformation

Die Moralstatuen der Vereinigten Staaten von Amerika

ARTIKEL 1
Die Vereinigten Staaten erkennen die Amerikanische Kirche als offizielle Religion an.

ARTIKEL 2
Literatur und andere unmoralische Medien sind verboten. Ihr Besitz, Erwerb und Verkauf ist strengstens untersagt.

ARTIKEL 3
Eine vollständige Familie besteht aus einem Mann, einer Frau und mindestens einem Kind.

ARTIKEL 4
Die traditionellen Geschlechterrollen müssen eingehalten werden.

ARTIKEL 5
Als vollwertiger Staatsbürger wird nur anerkannt, wer als Kind eines verheirateten Paares auf die Welt kommt.

WIRST DU DICH FÜGEN?"

Informationen zur Autorin:

Kristen Simmons lebt in Tampa, Florida. Sie studierte Psychologie und Sozialarbeit an der University of Nevada und arbeitet heute als Psychotherapeutin mit Traumapatienten und Missbrauchsopfern. Weil sie süchtig nach Schokolade ist, betätigt sie sich zum Ausgleich als Jazzercise-Lehrerin. 'Artikel 5' ist Kristen Simmons erster Roman.

Autorenhomepage: www.kristensimmonsbooks.com

(Aus: Artikel 5, Informationen zur Autorin)

Rezension

Emilys Leben ist geprägt von der strengen Moralmiliz, die nun innerhalb der Vereinigten Staaten herrscht. Wer sich an die Regeln hält, darf leben; wer sich nicht daran hält, bestraft. Alles scheint in Ordnung - bis eines Tages Emilys Leben den Bach runtergeht. Chase, Emilys große Liebe, taucht plötzlich wieder auf und verhaftet ihre Mutter, da diese gegen Artikel 5 verstoßen hat. Emily ist ein uneheliches Kind und wird daher in eine Besserungsanstalt gesteckt. Fassungslos ob ihrer Situation ist das Einzige, dass sie möchte, ihre Mutter aus den Fängen der Regierung zu befreien. Doch dafür braucht sie Hilfe - und zwar von niemand geringerem als dem Mann, der sie trennte. Doch kann Emily Chase wirklich trauen?

» Es gab etliche Wege jemandem wehzutun, ohne die Fäuste zu benutzen. «
(Zitat aus: Artikel 5, S. 202)

Mit Artikel 5 entführt Autorin Kristen Simmons die Leser in eine Welt, in der nur die Gesetze entscheiden, was mit der Menschheit geschieht. Das Setting der Story spielt dabei in einem zukünftigen Amerika, welches strengen Moralprinzipien folgt und den Blick für die Menschen, die in diesem Land leben, verliert. Macht und Kontrolle sind Aspekte, die großflächig den Roman prägen. Und so steht im Mittelpunkt der Geschichte das Schicksal Emilys, welches die Misere des Landes und dessen Entwicklung in detaillieren Zügen aufzeichnet - und den Leser in eine Gänsehaut erregende und nachdenkliche Stimmung versetzen. 

Hauptperson der Storyline ist dabei Emily, dessen Mutter verhaftet und verschleppt wird, nachdem die Regierung herausfindet, dass diese eine uneheliche Tochter hat. Ein Verstoß gegen Artikel 5, der streng bestraft wird. Man wird sofort hinein gerissen in einen Strudel voller Emotionen und Ereignisse und folgt dabei Emilys Gedanken und Gefühlen durch den Plot hindurch. Während diese noch versucht zu begreifen, was geschehen ist und sich im Laufe des Romans zu einer fast hoffnungslosen Rettungsaktion entschließt, welche die Befreiung ihrer Mutter einschließt, fiebert der Leser mit, leidet mit der Figur und kann sich auf einer tiefgründigen Ebene mit Emily Identifizierenen. So wird sie im Laufe der Handlung stärker und schöpft Hoffnung durch neue Verbündete. Ihre innere Willenskraft kann man nur als stark bezeichnen - und prägt ihren gesamten Charakter sowie ihre Handlungen und Gedanken. Neben Emily spielt auch Chase, ihr ehemaliger Schwarm und Nachbar, eine wichtige Rolle in den Ereignissen - und diese Rolle ist durchaus als ambivalent wahrzunehmen. So kommt er als geheimnisvolle und distanzierte Figur rüber und entspricht dabei nicht ansatzweise der Person, wie Emily sie noch aus Kindertagen kannte. Man weiß nicht, ob man Chase trauen kann, was seine Motive und Beweggründe sind - und das macht die Geschichte noch einen Grad interessanter. Neben diesen beiden Figuren werden auch weitere Nebencharaktere eingeführt, die allerdings noch keine herausragende Rolle im Geschehen spielen, jedoch durchaus Potenzial aufweisen.

Der Plot selbst ist schon von Beginn an spannend und rasant. Weiß der Leser gar nicht, wie ihm geschieht, wird man von Anfang an eiskalt in die Ereignisse der Storyline hineingeworfen, kämpft und hofft mit den Figuren und folgt vor allem Emily auf ihrem Weg. Die Idee hinter dem Plot bringt einige frische und neue Bewegungen im Bereich dystopischer Literatur, auch wenn natürlich auch viele, bereits dagewesene, Details vorherrschen. Doch die Mischung macht's - und die ist hier genau richtig! Rasante Spannung, Geheimnisse und unvorhersehbare Wendungen tragen zu einem spektakulärem Lesevergnügen bei, dessen sich die Leser kaum entziehen können. Mit fortschreitender Seitenzahl verfolgt man die Entwicklung der Figuren sowie deren Beziehungsstrukturen und ist gespannt, in welche Richtung sich der Plot wohl entwickeln wird. Das Ende selbst ist sehr zufriedenstellend und lockt den Leser sofort, nach Band zwei zu greifen, um herauszufinden, wie Emilys Geschichte weitergeht. Ein aufregender und spannender Auftakt, den man so schnell nicht vergisst und der viel Hoffnung für seine Nachfolger weckt.

Fazit

Artikel 5 von Kristen Simmons ist ein spannender und ereignisreicher Roman, der den Leser zu gleichen Teilen atemlos zurücklässt und zum Nachdenken anregt. Ein glaubwürdiges Setting und sympathische Figuren sind nur wenige Aspekte, welche diesen Roman zu einem Pageturner werden lassen. Man fiebert mit den Figuren mit, folgt den Entwicklungen der Charaktere und des Plots und vermag es einfach nicht, dieses Buch zur Seite zu legen. Frische Ideen und überraschende Wendungen tragen ihr übriges dazu bei, große Hoffnungen auf die Fortsetzungen zu legen, denn hier bietet sich ein Roman voll Potenzial wieder, den jeder Dystopienfan gelesen haben muss!

Gesamte Reihe in einem Überblick:

01. Artikel 5
02. Das Gesetz der Rache
03. Three (nicht auf Deutsch übersetzt)

Pro & Contra

+ Spannungsgeladene Dystopie
+ Sympathische und glaubwürdige Figuren
+ Entwicklung der Beziehungsstrukturen
+ Überraschende Wendungen
+ Spannend und schnell erzählt
+ Mischung aus Action und ernsten Themen, die zum Nachdenken anregen
+ Identifikation mit der Protagonistin
+ Pageturner
+ Viel Potenzial, einige frische und neue Ideen

Bewertung:

Handlung: 5/5
Charaktere: 5/5
Lesespaß: 5/5
Preis/Leistung: 5/5

Insgesamt:

Kristen Simmons
Trilogie
Verlag: ivi, Broschiert
Genre: Dystopie; Roman
Originaltitel: Article 5
E.Termin: 16. April 2013 (Ausgabe von ivi)
ISBN/ASIN: 3492702864
ISBN-13: 978-3492702867
Preis: 16,99 €, 432 Seiten

Montag, 19. Oktober 2015

[Zitat] Dark Triumph - Robin LaFevers


» Ich bin nicht als unbeschriebenes Blatt ins Kloster St. Mortain gekommen. Als man mich dort hinschickte, hatte ich bereits drei Tote auf dem Kerbholz und mit fünf Männern das Bett geteilt. Trotzdem gab es einiges, was mich die Nonnen lehren konnten: Schwester Serafina die Kunst der Gifte; Schwester Thomine, wie man eine Klinge benutzt; und Schwester Arnette, wo man am besten damit zusticht. «

Robin LaFevers - Dark Triumph
(Mehr Zitate findest du hier)

Sonntag, 18. Oktober 2015

[Aktuelles Facebook-Gewinnspiel] Gewinne "Tempest" von Julie Cross auf Facebook!

Hallo ihr Lieben!

Weil ich noch immer so viele Bücher bei mir zu Hause liegen habe, die ich noch an euch verlosen möchte, kommt nun direkt wieder ein Facebookgewinnspiel!

Wieder könnt ihr einen englischen Titel gewinnen (der auch bereits auf Deutsch übersetzt wurde). Diesmal heißt das Buch "Tempest" von Julie Cross!

Wie zuvor könnt ihr diesmal wieder ganz leicht an dem Gewinnspiel teilnehmen, indem ihr einfach auf meine Facebookseite klickt und diesem Post euer "Gefällt mir!" gebt! 

Wie immer steht das Gewinnspiel in keinerlei Verbindung zu Facebook. Teilnahmeschluss ist Sonntag, der 25.10. um 23.59 Uhr, danach lose ich den Gewinner aus!

Ich wünsche allen Teilnehmern viel Glück!

Herzlichst,
Eure Nazurka

Freitag, 16. Oktober 2015

Silber 02. Das zweite Buch der Träume - Kerstin Gier

Spannende Fortsetzung der 'Silber'-Trilogie!

Das zweite Buch der Träume

Klappentext:

"Und da hörte ich es, mitten in das plötzliche Schweigen hinein: ein vertrautes, unheilvolles Rascheln, nur ein paar Meter entfernt. Obwohl niemand zu sehen war und eine vernünftige Stimme in meinem Kopf sagte, dass das hier sowieso nur ein Traum sei, konnte ich nicht verhindern, dass Angst in mir hochkroch, genauso unheilvoll wie das Rascheln. 

Ohne genau zu wissen, was ich tat und vor wem ich davonlief, fing ich wieder zu rennen an."

Informationen zur Autorin:

Kerstin Gier, Jahrgang 1966, hat 1995 ihr erstes Buch veröffentlicht. Mit riesigem Erfolg: Ihre Romane wie 'Die Mütter-Mafia' oder 'Auf der anderen Seite ist das Gras viel grüner' sind längst Kult und auf allen Bestenlisten zu finden, genauso wie 'Rubinrot', 'Saphirblau' und 'Smaragdgrün', die auch international zu Bestsellern wurden. 'Silber' ist ihre zweite phantastische Trilogie. Die Autorin lebt mit ihrer Familie und zwei Katzen in der Nähe von Köln.

Autorenhomepage: www.kerstingier.com

(Aus: Das zweite Buch der Träume, Informationen zur Autorin)

Rezension

Immer wenn Liz dachte, dass es gar nicht schlimmer kommen könnte, kommt es Dicke: Nicht nur, dass Secrecy anscheinend Livs tiefste Geheimnisse ausgegraben und auf ihrem Blog verkündet hat; nun wird sie auch noch in ihren Träumen von jemanden verfolgt! Es läuft gerade also so gar nichts nach Plan und auch Henry, ihr Schwarm und fester Freund, verhält sich auf einmal ganz komisch. Verschweigt er ihr wohl etwas? Und warum verhält sich auch Livs Schwester auf einmal ganz komisch und schlafwandelt? Liv muss der Sache dringend auf den Grund gehen - bevor es zu spät ist ...

Mit dem zweiten Band der 'Silber'-Trilogie knüpft Kerstin Gier an den ersten Band ihrer erfolgreichen und phantastisch angelegten Jugendbuchreihe an und erzählt dabei Livs Geschichte weiter. Man taucht wieder in eine Traumwelt voller Wunder ein und staunt über die detailreiche Atmosphäre, die die Autorin wieder gezeichnet hat. Alte und neue Charaktere werden ins Spiel gebracht, neue Geheimnisse entdeckt und einige Fragen beantwortet - und mittendrin steckt ein Abenteuer, dem man sich einfach nicht entziehen kann!

Dabei steht Liz mal wieder im Fokus der Geschehnisse und hat sich mit neuen Problemen herumzuschlagen, die einer Mischung aus typischen Schulproblemen und übernatürlicher Natur entspringen. Denn nicht nur plaudert die anonyme Secrecy Liz' geheimsten Abgründe in der ganzen Schule aus - sondern sie muss sich auch noch um einen düsteren Verfolger kümmern, der in ihrer Traumwelt Unruhe stiftet. Hinzu kommen Familiendramen und die Entwicklung, welche ihre Beziehung zu Henry nimmt - denn diese ist mitnichten gut. Geheimnisse und Intrigen auf allen Ebenen der Storyline sorgen für die Verschiebung der Charakterkonstellationen und -beziehungen: Auf einmal weiß Liz partout nicht mehr, wem sie überhaupt trauen kann. Und damit steht sie nicht allein, denn auch der Leser weiß nicht mehr so recht, wem er noch trauen kann. Es ist eine interessante und sehr machtvolle Verschiebung dieses Personengefüges, dass die Story spannend hält, den Figuren Glaubwürdigkeit verleiht und den Charakteren Gestaltungsspielraum gibt, ohne sie in ihrer Authentizität ob ihrer Handlungen, Gedanken oder Gefühle in Frage zu stellen.

Der Plot selbst kommt dadurch mit vielen neuen Geheimnissen und Entwicklungen daher, welche die Geschichte spannend halten und eine leicht düstere und magische Atmosphäre schaffen, die den Leser tatsächlich in einer Traumwelt festhält. Grund dafür sind vor allem die liebevollen Details und das Worldbuilding, welche sehr authentisch und anziehend rüberkommen. Zudem gibt es eine Mischung aus Action und Ruhepausen, ohne dass Langeweile aufkommt und die Balance zwischen überraschenden Twists und vorhersehbaren Wendungen ist sehr angenehm zu verfolgen. Mit fortschreitender Seitenzahl verliert der Leser sich immer mehr in der Welt der Träume - und vermag zum Schluss kaum zu sagen, was denn nun die Realität und was die Traumwelt ist. Eine gelungene und spannende Fortsetzung einer Trilogie, die noch mit einigem Potenzial aufwarten kann, dass hoffentlich im dritten und finalen Band der Serie ausgeschöpft wird.

Fazit

Das zweite Buch der Träume von Kerstin Gier ist ein spannender und gelungener zweiter Band der phantastischen neuen Trilogie der Autorin. Mit viel Humor, Spannungen und einigen Twists hält der Roman den Leser am Ball und lässt einen in eine wunderbar detailreiche Traumwelt eintauchen. Sympathische Figuren und ein angenehmer Schreibstil tun dabei ihr übriges und überzeugen den Leser umso mehr. Allein die Begeisterungsfähigkeit und das Potenzial der Story sind Aspekte, die diesen Roman definitiv lesenswert machen. Für Kerstin Gier-Fans ist diese Trilogie ein Muss!

Gesamte Trilogie in einem Überblick:

01. Silber: Das erste Buch der Träume
02. Silber: Das zweite Buch der Träume
03. Silber: Das dritte Buch der Träume

Pro & Contra

+ Figurenzeichnung und -entwicklung
+ Entwicklungsspielraum für die Charaktere
+ Gesunde Mischung aus Humor, Details und Drama
+ Geheimnisvolle und leicht düstere Atmosphäre
+ Liebevoller Erzählstil
+ Sympathie und Begeisterungsfähigkeit

o Teilweise kann man noch mehr rausholen, Potenzial noch nicht ganz ausgeschöpft

- Das gewisse Etwas fehlt

Bewertung:

Handlung: 4/5
Charaktere: 4/5
Lesespaß: 4,5/5
Preis/Leistung: 4/5

Insgesamt:

Kerstin Gier
Trilogie
Verlag: Fjb, Gebundene Ausgabe
Genre: Jugendbuch/Fantasy; Roman
Originaltitel: Das zweite Buch der Träume
E.Termin: 23. Juni 2014 (Ausgabe von Fjb)
ISBN/ASIN: 3841421679
ISBN-13: 978-3841421678
Preis: 19,99 €, 416 Seiten

Donnerstag, 15. Oktober 2015

Last-Minute-Chance: Stelle deine Frage an Jennifer Estep! [Buchmesse 2015]

Guten Abend ihr Lieben,

wie ihr sicherlich alle mitbekommen habt (ich habe ja viele von euch schon sehen dürfen, *winke*) bin ich dieses Jahr mal wieder auf der Frankfurter Buchmesse unterwegs. Letztes Jahr musste ich ja skippen, daher bin ich froh, dieses Jahr wieder dabei sein zu dürfen. 

Wie ihr der Überschrift entnehmen könnt, darf ich dieses Jahr neben den vielen Presseterminen auch ein wunderbares Interview führen - und zwar mit niemand geringerem als Jennifer Estep höchstpersönlich! Das Interview werde ich am Samstag führen und euch möchte ich daher noch eine Last-Minute-Chance geben, EURE Fragen an die Autorin loszuwerden

Egal ob eure Fragen sich um ihre Bücher oder privates drehen: Wenn es etwas gab, was ihr schon immer gerne mal über oder von der Autorin wissen wollt, habt ihr jetzt noch mal die Chance, mir eure Fragen zu schicken! Ich baue diese dann im Interview ein und natürlich wird es dann auch veröffentlicht (englisch und deutsch)!


Dies könnt ihr tun, indem ihr die Frage hier als Kommentar hinterlasst oder mir eine E-Mail (buchrezensionen-nazurka@outlook.de) schickt!

Ich freue mich auf eure Fragen und bin schon sehr gespannt!



Herzlichst,
Eure Nazurka

Mittwoch, 7. Oktober 2015

[Zitat] Sklave des Blutes - Stephanie Madea


» Ein Dasein ohne sie? Wie eine Nacht ohne Mond. Wie ein Tag ohne Sonne.Wie ein Leben ohne Liebe.
Vollkommene Leere. In seinem Kopf, in seinem Herzen. 

Sein Gefängnis war sein Herz, tot und leer.«

Stephanie Madea - Sklave des Blutes
(Mehr Zitate findest du hier)

Dienstag, 6. Oktober 2015

[Zitat] Chase the Dark - Annette Marie


»» They say dancing is like sex with clothes on «, he purred. 
» I think we should try it." ««

Annette Marie - Chase the Dark
(Mehr Zitate findest du hier)

Montag, 5. Oktober 2015

Neue Bücher

Guten Abend!

Bevor es für alle ins kuschelige Bett geht, wo ihr euch wohl mit eurer jetzigen Lektüre, einer Tasse Tee und gaaaaaanz viel Schokolade einnisten werdet, möchte ich euch mal wieder ein paar meiner Neuankömmlige vorstellen! Zugegeben, der Begriff "neu" ist wirklich dehnbar und diese hier sind schon vor etlichen Monaten angekommen... doch wenn man einfach nicht hinterher kommt, muss man das wohl einfach in Kauf nehmen. Schlecht werden sie nicht, und daher freue ich mich natürlich umso mehr, sie euch vorzustellen! Viel Spaß. 

Kommen wir zu den ersten vier Schätzen. Alle habe ich bei rebuy (glaube ich ...) gebraucht gekauft. Nachdem alle so davon schwärmten, hat es Diana Gabaldon's historische Reihe, in diesem Fall die ersten drei Bände, in meine Regale geschafft. Ich bin schon mehr als gespannt auf Feuer und Stein, Die geliehene Zeit und Ferne Ufer, obgleich dies wirklich dicke Schinken sind. Dennoch, das muss ja nicht immer gleich heißen, dass man ewig für sie braucht! Außerdem ist bei mir noch Die Hüterin von Llaoran von Robin D. Owens eingetroffen. Da habe ich ja so absolut keine Ahnung was mich erwartet, neugierig bin ich dennoch und das Cover finde ich wirklich super.
Weiter geht es mit diesen vier Schätzchen - welche allerdings auch schon vor vielen, vielen Monaten (noch letztes Jahr) bei mir eingezogen sind. Diese habe ich ebenfalls bei rebuy günstig erstanden - und sind sie nicht einfach wunderschön?

Die zweite Chance von Roxanne St. Claire wollte ich schon ewig lesen, nun ist es endlich in meinem Besitz - und noch immer ungelesen. Bitte melde sich jemand der es gelesen hat und mir mal kräftig in den Arsch tritt, damit ich es endlich anfange! Außerdem freue ich mich schon sehr auf Teufelskreise von Linda Robinson und den ersten Band der Light Dragons von Katie MacAlister. Hach, LYX hat einfach so viele tolle Romane, ich komme gar nicht hinterher mit dem Bestellen. Dennoch, eines ist nicht von LYX: Im Bann des Drachen von Janine Cross! Eine Bloggerempfehlung, auf die ich wirklich schon mehr als gespannt bin!

Kommen wir zu den letzten vier neuen Büchern für diesen Post - es wird fantastisch! Ohja, ihr seht richtig. Richtig gute und tolle Fantasy (seit ein paar Monaten bin ich wieder sowas von EPISCH unterwegs, da kommen diese Schätze genau richtig!).

Mit Die dunkle Zauberin habe ich endlich einen weiteren Roman von Mary H. Herbert bestellt und diese Reihe wird auch endlich bald gelesen, denn immer wieder lacht sie mich an und sagt lies mich! Außerdem dabei ist Herrscher des Throns von Jennifer Fallon. Ehrlich, wenn ihr noch kein Buch von dieser Autorin gelesen habt, dann wird es wirklich Zeit, denn sie versteht ihr Handwerk! Habe bereits die Gezeitensternsaga von ihr gelesen und war mehr als begeistert! Auch zu mir gestoßen ist ein weiterer Tarean-Band von Bernd Perplies sowie Blood Night von Alan Campbell. Beide fehlten noch in meiner Sammlung und werden hoffentlich auch bald endlich mal verschlungen!

Habt ihr einige dieser Bücher bereits gelesen oder vielleicht sogar in eurem Besitz? 
Ich bin gespannt auf eure Kommentare und freue mich, 
wie ihr ja wisst, jederzeit über Empfehlungen!

Herzlichst,
Eure Nazurka

Sonntag, 4. Oktober 2015

Die Erbin (01.) - Simona Ahrnstedt

Schwedischer Liebesroman mit gefühlvollem Tiefgang und Authentizität, die überzeugt.

Die Erbin

Klappentext:

"Sie ist die Erbin einer großen schwedischen Familiendynastie.
Er ein Emporkömmling aus der Arbeiterschicht.

Sie kämpft um die Anerkennung ihres Vaters.
Er hat nur ein einziges Ziel vor Augen: ihre Familie zu zerstören.

Sein Plan ist, sie auf seine Seite zu ziehen.
Aber ihre Loyalität ist unantastbar.

In einer Welt, in der nichts zählt außer Macht, Geld und Status, treffen zwei Menschen aufeinander, die unterschiedlicher nicht sein könnten.

Und deren Liebe unmöglich ist.

Doch eine einzige Nacht lang sind sie keine Rivalen. 
Eine einzige Nacht lang sind sie eine Frau und ein Mann, die all das vergessen, was zwischen ihnen steht. 

Und in dieser einen Nacht wird sich ihr Leben für immer verändern."

Informationen zur Autorin:

Simon Ahrnstedt ist von Beruf Psychologin. Mit ihrem Mann und ihren beiden Kindern lebt sie in der Nähe von Sockholm. Nach mehreren historischen Romanen ist dies ihr erster zeitgenössischer Liebesroman, mit dem sie es sogleich auf die schwedische Bestsellerliste schaffte. 

Autorenhomepage: www.simonaahrnstedt.se

(Aus: Die Erbin, Informationen zur Autorin)

Rezension

Natalia de la Grip gehört zu einer der reichsten, mächtigsten und einflussreichsten Familien Schwedens. Nicht nur, dass sie vom adligem Geblüt ist, ihre Familie verkehrt auch in den höchsten Wirtschaftskreisen des Landes. Kein Wunder also, dass Natalia in die Fußstapfen ihres Vaters und großen Bruders treten und eine Finanzkarriere hinlegen möchte. Doch ihr Vater hält nichts von Frauen in Führungspositionen, sodass Natalia bereits ihr Leben lang um dessen Anerkennung kämpfte. Mit ihrem eigenen Deal will sie ihm beweisen, dass sie kompetent genug ist, um eine Führungsposition in dem angesehenen Familienunternehmen zu erhalten und sich seiner würdig zu erweisen. Doch dann kommt unerwartet ein gut aussehender, attraktiver Mann daher, der niemand geringeres ist als David Hammer, berüchtigter Corporate Raider und zudem ein Erzfeind der Familie. Unschlüssig willigt sie auf das Angebot ein, mit ihm Mittagessen zu gehen - und verliert schon bald ihr Herz an diesen Menschen, der so ganz anders daherkommt als erwartet. Doch David verfolgt eigene, düstere Pläne. Womit er jedoch niemals gerechnet hätte, ist, dass ihm die Tochter seines Erzfeindes so unter die Haut gehen würde. Und bald schon steht er vor einer der wichtigsten Entscheidungen seines Lebens: Kann er das Leben der Frau, die er liebt, wirklich zerstören?

»»  So etwas tue ich normalerweise nicht «, sagte sie und verzog dann erneut das Gesicht.» Auch wenn das jetzt ziemlich dämlich klingt. « Sie lächelte.  » Aber es stimmt. «
» Kein Problem «, entgegnete David und blinzelte. » Denn ich tue so etwas natürlich andauernd. ««
(Zitat aus: Die Erbin, S.144 )

Mit Die Erbin legt Simona Ahrnstedt ein beeindruckendes und mitreißendes Debüt vor, dass mit einem fantastisch abwechslungsreichen Setting, authentischen Figuren und einer gut recherchierten Grundstory zu überzeugen weiß. Dabei spielt die Geschichte im heutigen Schweden und zeigt viele tiefsitzende Vorurteile der adligen Welt auf, konfrontiert dabei Klischees sowie Klassenhass und bindet dabei eine Liebesgeschichte ein, die gleichermaßen durch Liebe wie von Rache dominiert wird. Eine gelungene Mischung aus Lovestory und moralischen Grundsätzen bietet die Säulen dieser Geschichte, welche definitiv zu überzeugen weiß.

Schon zu Beginn kann man sich dabei kaum von diesem Pageturner losreißen, der die Zeit des Lesers völlig in Beschlag nimmt. Dabei wird man entführt in ein authentisches Setting, in die Welt Schwedens, seiner Sitten und Vorurteile, seiner moralischen Abgründe und wunderbaren Ortswechsel, welche die Glaubwürdigkeit und Tiefe der Storyline unterstreichen. Doch am wichtigsten sind die Charaktere. Dabei wird die Geschichte nicht nur aus einer, sondern gleich aus mehreren Perspektiven erzählt, was dem Leser einen Einblick in das Innere der jeweiligen Figuren erlaubt und diese mehr als glaubwürdig in Szene setzen (sowie Anreize für Fortsetzungen bietet). Die Protagonisten der Storyline, Natalia de la Grip und David Hammer, stehen dabei natürlich im Fokus des Plots. Während Natalia als ruhige, jedoch willensstarke und attraktive Frau gezeichnet wird, erhält David ein Bad Boy Image im Bezug auf seine Tätigkeit in der Finanzwelt. Wo sie als liebevoll und moralisch daherkommt, haftet ihm eine Rücksichtslosigkeit an, die er selbst nicht mal abstreitet. Dennoch kommt er nicht als Macho daher und man kann sofort die Faszination Natalias auf David sowie andersherum nachvollziehen. Die Chemie stimmt einfach und beide Figuren sind in ihrer Gedankenwelt, ihren Emotionen sowie ihren Handlungen absolut glaubwürdig, was den Lesefluss der Geschichte begünstigt, obgleich man zwischendurch Natalias Gedanken und Handlungen als etwas irrational auffassen könnte (in Bezug auf die Entwicklung der Figur). Doch nicht nur die Protagonisten sind individuell gezeichnet, auch die Nebenfiguren der Storyline können von sich überzeugen. Natalias beste Freundin (Asa), Davids vertrautester Geschäftspartner und bester Freund (Michel) sowie Natalias Familie und andere Figuren geben der Story, auch im Hinblick auf die Erzählung aus deren Perspektive heraus, immerwährend neuen Zündstoff. Und obgleich die Entwicklung der Geschehnisse zum Ende des Romans vielleicht etwas zu schnell daherkommen und auch die Beziehungsstrukturen sich wohl etwas zu rasch entwickeln, kann man von einer durchgehend authentischen Zeichnung der Charaktere sprechen, die eine Identifikation durch den Lesern zulassen und deren Sympathie zu Recht verdienen.

Besonders spannend im Hinblick auf den Plot ist das Setting. Die Liebesgeschichte spiel nämlich ausschließlich in Schweden und konzentriert sich dabei auf unterschiedlichste Orte, welche auch Abwechslung mit sich bringen. Des Weiteren verschafft die Autorin den Lesern eine eindrucksvolle und überzeugende Darstellung der schwedischen Finanzwelt, deren Vorgänge und Abläufe sowie grobe Strukturen. Was ganz wichtig ist, denn ein Großteil des Romans beschäftigt sich zwar (und wirklich vordergründig) mit der Liebesgeschichte zwischen David und Natalia, gewährt jedoch auch einen großen Einblick auf moralische Werte, welche in der Finanzbranche kaum existent zu sein scheinen. Klassenhass, Rassismus sowie Gleichberechtigung sind Themen, die immer und ständig die Handlungen sowie Gedanken der Charaktere beeinflussen. So ist es nicht verwunderlich, dass der Job und die Finanzwelt einen großen Teil der Gespräche zwischen den Protagonisten und anderen Figuren ausmachen, ebenso wie die Anerkennungsversuche Natalias im Bezug auf ihren Vater und dessen Einstellung gegenüber sogenannter "Gleichberechtigung" zwischen Männern und Frauen, von denen er natürlich nichts hält. Dabei diskutiert der Roman die verschiedenen Entwicklungen und Einstellungen, kritisiert gleichermaßen die Unterschiede zwischen Ober- und Unterschicht, macht deutlich, dass noch immer große Diskrepanzen herrschen und diese mitunter das Leben vieler Menschen bestimmen. Gekonnt verwebt Simona Ahrnstedt dies mit einer glaubhaften Romanze, die schwere Hürden nehmen muss, um zu bestehen - falls sie besteht. Schlussendlich kann man insgesamt und auch mit fortschreitender Seitenzahl diesen gelungenen Roman loben und hoffen, dass in den Folgebänden weitere spannende und interessante Fäden gewoben, und dabei auch andere Figuren der Nebengeschichten in den Vordergrund gerückt werden. 

Fazit

Die Erbin von Simona Ahrnstedt ist eine gelungene und authentische Liebesgeschichte, die emotionalen Tiefgang, logische Gedankengänge, eine schöne Figurenzeichnung und ein tolles Setting in sich vereint. Ein Pageturner, der keine Sekunde lang Langeweile aufkommen lässt, mit den Gedanken und Gefühlen des Lesers spielt und diesen in eine wunderbare Geschichte eintauchen lässt, in der starke Frauen eine große Rolle einnehmen, jedoch auch moralische Grundsätze diskutiert werden. Auch wenn sich zum Ende hin die Geschehnisse etwas zu einfach entwickeln und man sich vielleicht ein kleines bisschen mehr Dramatik zum Schluss gewünscht hätte, überzeugt der Roman dennoch mit einer schönen Lovestory und gut recherchierten Fakten, welche einen definitiv in das Buch eintauchen und nicht mehr loslassen möchten.

Gesamte Reihe in einem Überblick:

01. Die Erbin
02. Noch unbekannt (2016)
03. Noch unbekannt (2017)

Pro & Contra

+ Überzeugender Weltenaufbau
+ Gut recherchiert
+ Setting man wo anders (Schweden)
+ Überzeugende Lovestory mit Tiefgang
+ Ständige Perspektivwechsel
+ Pageturner
+ Verbindet Liebesgeschichte mit moralischen Grundfragen
+ Regt zum Nachdenken an, obwohl die Liebesgeschichte klar im Fokus steht
+ Angenehmer Schreibstil

- Das Ende war etwas zu unspektakulär und einfach gestrickt
- Zu wenig "Willendkampf" zum Schluss (Natalia)
- Abschluss der Geschichte etwas zu leicht gemacht

Bewertung:

Handlung: 4/5
Charaktere: 4/5
Lesespaß: 4,5/5
Preis/Leistung: 4/5

Insgesamt:

Simona Ahrnstedt
Trilogie
Verlag: LYX Egmont, Broschiert
Genre: Belletristik; Roman
Originaltitel: En enda natt
E.Termin: 01. Oktober 2015 (Ausgabe von LYX Egmont)
ISBN/ASIN: 3802599454
ISBN-13: 978-3802599453
Preis: 14,99 €, 606 Seiten

Donnerstag, 1. Oktober 2015

[Aktuelles Facebook-Gewinnspiel] Gewinne "Origin" von Jessica Khoury auf Facebook!

Meine lieben Leserinnen und Leser,

wieder einmal gibt es ein aktuelles Facebook-Gewinnspiel. Diesmal könnt ihr "Origin" von Jessica Khoury (auf englisch) gewinnen. Und da ich Besserung gelobe und hoffentlich wieder präsenter sein werde ab diesem Monat, wird es sicherlich nicht das Letzte sein! Des Weiteren dürft ihr euch freuen: Diesen Monat kommt auch wieder das Neuerscheinungsgewinnspiel. Reinschauen lohnt sich!

Was ihr tun müsst, um zu gewinnen?

Folgt diesem Link und gelangt auf meine Facebook-Fanpage! Teilehmen ist diesmal super esay! Das Eizige, was ihr tun müsst, um im Lostopf zu landen, ist den Beitrag zu liken, fertig!

Ich freue mich natürlich auch, wenn ihr ein Like auf meiner Seite lasst bzw. den Beitrag teilt, ist allerdings kein Muss! Wie immer steht dieses Gewinnspiel in keinerlei Verbindung zu Facebook.

Teilnahmeschluss ist Sonntag, der 04. Okotber um 23.59 Uhr. Am Tag darauf ziehe ich den Gewinner!


Habt viel Glück!

Herzlichst,
Eure Nazurka