Donnerstag, 8. Dezember 2016

Leseflaute - Die magische Mitte ...

Quelle
Wer kennt es nicht? Eine Leseflaute ist so ziemlich das schlimmste, was einem treuen und eifrigen Vielleser nur passieren kann. Sie kommen immer genau dann, wenn man auf einmal dann doch wieder Zeit zum Lesen findet und verfliegen, sobald es wieder mehr zu tun gibt. Man wünscht es sich andersherum, doch das Schicksal meint es nicht gut mit uns. Auch ich hänge wieder mal mitten in einer Flaute. Da helfen auch die vielen tollen SUB-Bücher derzeit einfach nicht. Zwar habe ich im November immerhin drei Bücher beendet, die doch alle was hatten, dennoch dümple ich derzeit noch immer in diesem ewigen Sog herum, der es mir nicht erlaubt, wieder voll in eine tolle Lesestimmung hineinzufinden. Und das schlimmste daran ist: Ich lese, und lese, und lese. Wie nur, fragt ihr euch jetzt, liest sie in einer Flaute eigentlich so viel und schafft es trotzdem nicht, ein Buch zu beenden? 

Ich sage es euch. 

Die magische Mitte.

Dutzende Bücher habe ich angefangen, die nicht mal schlecht waren. Aber sobald ich mich der Hälfte der Buchseiten oder dem 50% - Zeichen auf meinem kindle nähere ist es aus mit der Leselust. Entweder die Geschichte dümpelt vor sich hin, oder die Charaktere sind dumme Figuren, die einfach nichts checken, oder der Plot zieht sich wie Kaugummi oder [füge x-beliebigen Grund hinzu]. Ihr glaubt mir nicht? Hier nur eine kleine Auswahl der Bücher, die ich anfing, mich aber nicht weiter fesseln konnten:


Da gesellen sich dann noch ca. 10 andere Romane hinzu, mit denen ich derzeit dasselbe Dilemma teile. Nun die Frage an euch: Geht es euch auch so? Kennt ihr "Die magische Mitte" und habt eine Lösung für diesen Zustand? Wäre sehr dankbar für hilfreiche Tipps, denn so langsam glaube ich, dass ein Fluch auf mir liegt! [Gerne könnt ihr mit mir in den Kommentaren aber auch dahinsiechen und wir suhlen uns dann in unserer Qual ... ]

Herzlichst,
Eure Nazurka

Kommentare:

  1. Das Problem, in der Mitte keine Lust mehr zu haben, kenne ich eigentlich nicht - und bin sehr froh drum, das klingt nämlich ziemlich schrecklich. Bei mir macht sich einfach schon wieder eine generelle Unlust breit, die dazu führt, dass ich seit einer Woche vielleicht 2x zum Buch gegriffen habe. So viele interessante Geschichten, aber ich kann mich einfach nicht aufraffen.
    Vielleicht bist du irgendwie zu unruhig wegen irgendetwas, und kannst daher nicht lange mit den gleichen Figuren? Vielleicht hilft es da ja tatsächlich, ein Buch erst nach einer Woche wieder anzufassen und zu schauen, ob es dann besser läuft.
    Mehr und vor allem bessere Tipps habe ich leider auch nicht, tut mir Leid :D

    AntwortenLöschen
  2. Hallo liebe Nazurka,

    wenn ich eine Leseflaute habe - was Gott sei dank sehr, sehr selten vorkommt -, mache ich einen ReRead eines Buch, was mir wirklich gut gefallen hat. Das hat bisher immer geklappt.

    Viele Grüße
    Bianca

    AntwortenLöschen
  3. Hallo liebe Nazurka,

    da ich nur Leserin als keinen Blog mein Eigen nenne und mich darum kümmern muss. Habe ich auch sorry damit kein Problem.....ein Todesfall in der Familie hat mich den November fast gänzlich vom Lesen abgehalten........aber dann ist es halt so...

    Aber bei Euch Bloggern sehe ich da schon Probleme, denn der Blog braucht ja Futter.....


    LG...Karin..

    AntwortenLöschen
  4. Bei Twisted Palac hatte ich in der Mitte auch keinen Bock mehr, da geht es dir nicht allein so. Das liegt aber einfach daran, dass das Buch schlecht war und nicht an dir.
    In einer Leseflaute braucht es für mich stets ein Buch, dass mich richtig begeistert - dann kommt die Begeisterung am Lesen allgemein ganz von selbst wieder zurück.
    Vielleicht würde sich also ein Reread anbieten, wie Bianca oben schon vorgeschlagen hat? Vielleicht was von Sarah J. Maas? Hattest du nicht auch Six of Crows angefangen? Das ist hoffentlich nicht auch so ein verfluchte Hälfte-Buch? Für mich war das seit langem mal wieder ein ABSOLUT GENIALES Jugendbuch, noch genialer war dann Crooked Kingdom. Aber ich trau mich auch nicht, dir das zur Flautenbekämpfung zu empfehlen, nicht dass diese perfekte Geschichte dann genauso endet, weil du gerade nicht in Stimmung bist...
    Sehr schwieriges Thema, ich hoffe dein Lesevergnügen ist bald wieder in Höchstform! *Daumen drück*

    AntwortenLöschen